Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bauerntrampel gibt es wirklich!

  1. #1
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    39

    Standard Bauerntrampel gibt es wirklich!

    Liebe Betroffene und Mobbingopfer,

    ja, ich war bereits in diesem Forum als "simon51" und habe mich damals erfolgreich gegen Mobbing und seine Auswirkungen gewehrt.

    Nun zum aktuellen nervigen Problem (kein Mobbing):

    Vor 2 Jahren wurden die Wohnung über meiner neu vermietet. Von Anfang an wurde zu verschiedenen Tageszeiten über einen Zeitraum von ca. 20-30 Minuten getrampelt. Ich habe die Mieterin, die allein in der Wohnung wohnt, darauf hin angesprochen leiser zu laufen, worauf sie nur geantwortet hat "ich muss trampeln äh mich bewegen". Die Mieterin ist ca. Mitte 30 und auch kein Schwergewicht. Mittlerweile hat sie es begriffen und läuft leiser. Ich musste dazu meine Stereoanlage und meinen Fernseher etwas lauter stellen. Ab und zu muss es immer noch sein.
    Die Decken meiner Wohnung entsprechen dem Baujahr 1941, also Holzbalkendecke mit Holzdielen, darüber liegt ein dünner PVC Boden. Bis hierhin alles gesetzlich.
    Nur leider gibt es unter der Holzbalkendecke noch eine Abhangdecke aus Gipskarton, die natürlich an den Holzbalken befestigt ist und an den Rändern fest mit den Wänden verbunden ist. Diese Decke wurde vom Vermieter eingebaut.

    Ansonsten hat die Frau ein generelles Verhaltensproblem. Seit sie mit Hund und Katze eingezogen ist gab es zahlreiche Anlässe die nun wirklich nicht normal sind. Ein Hund hat ins Treppenhaus gepinkelt (kann ja mal vorkommen) und die Schmutzmatte wurde fein säuberlich über diese Pfütze gelegt. Es hätte jemand ausrutschen können. Die zuständige Treppenhausreinung erfolgt ausschließlich mit dem Staubsauger. Ihren Ex-Freund hat sie aus der Wohnung "gekeift", natürlich war er schuld. Alle 7 Tage mal 30 Minuten angeschrien zu werden lässt sich wohl kaum ein Mann gefallen. Es gibt zahlreiche weitere Anlässe.

  2. #2

    Standard AW: Bauerntrampel gibt es wirklich!

    Hallo Simon,

    Immerhin hat Dein Gespräch zum Thema Trampeln eine Veränderung bewirkt.

    Wenn die Mieterin sich in Punkto Reinigungsarbeiten und anderen Anlässen nicht an die Hausordnung hält, Dich das beeinträchtigt und Du aber keine Lust hast, ständig darüber mit Ihr zu sprechen, kann das eine nervenaufreibende Zwickmühle sein. Ich würde der Nachbarin zunächst keine böse Absicht unterstellen - die lebt in ihrer Welt. Vielleicht helfen nette Worte und ein bisschen Humor, die ein oder andere Situation zu bessern.

    Glückauf!
    Mediation-beckmann.de

  3. #3
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Essen
    Beiträge
    39

    Standard AW: Bauerntrampel gibt es wirklich!

    Hallo,

    auch wenn die Nachbarin keine böse Absicht unterstellt werden soll, sie lebt nicht allein im Haus. Es ist auch nicht die erste Wohnung wo sie allein lebt.
    Mit netten Worten kam ich bei ihr nicht weiter da sie "beratungsresistent" ist. Ich habe daher die zahlreichen anderen Anlässe nicht beschrieben.
    Jeder lebt in seiner Welt, nur ist es ein Unterschied wer oder was in diese Welt mit einbezogen wird.

    Grüße

    Simon59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •