Seite 7 von 7 ErsteErste ... 234567
Ergebnis 61 bis 70 von 70

Thema: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

  1. #61
    Registriert seit
    28.09.2018
    Beitrge
    87

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Liebe Sonnenblume,
    schn, dass Du Dich wieder gemeldet hast. Fr mich -bei allen Widersprchen-ein positives Zeichen.

    Ich versuche es einmal ganz anders. Dir ist klar, dass Du das " Ruder " aus eigener Kraft nicht mehr herumreissen kannst. Ebenfalls ist Dir klar, dass es nur einen
    Menschen gibt, der Dir helfen knnte. Das wre der Chef, indem er wie eine Fhrungskraft handeln wrde. Aber dazu msste er Eier haben- und die hat er nicht.
    Wahrscheinlich wre es dann nie soweit gekommen....
    Wie dem auch sei, er wird Dir nicht helfen. Never ever.
    Dir ist auch klar, dass Du diesen Dauerstress nicht mehr lange durchstehst. Also-was liegt nher als eine Krankmeldung ( oder auch zwei ). Aber genau an dem Punkt
    machst Du dicht. Warum ? Ich glaube, Du verbindest mit einer Krankmeldung persnliches Versagen. Nach dem Motto : Ich bin weggelaufen, wie ein kleines Kind und habe diesen Idioten das Feld berlassen. Und genau da, rate ich Dir gedanklich anzusetzen.

    Angenommen,jemand steht mit einem groen Knppel vor Dir und bedroht Dich. Was wrdest Du tun ? Stehen bleiben oder weglaufen ? Ich jedenfalls wrde weglaufen.
    Wre ich deswegen feige ? Nee, eher klug.
    Sonnenblume, Du kannst nicht gewinnen.

    Ganz liebe Gre
    Charlotte

  2. #62
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beitrge
    283

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Cricri hat es noch einmal hervorragend auf den Punkt gebracht!
    Es geht im Endeffekt nur noch darum, sich selbst zu schtzen, indem man sich aus der "Gefahrenzone" begibt. Man kann auch noch aufrechten Hauptes zum Arzt gehen, der dann eine Arbeitsunfhigkeit besttigt, wenn man eben rechtzeitig die Kurve kriegt. Man hat da nicht irgendwie versagt, man hat lediglich seine Gesundheit gerettet. So sollte es man vor allem sehen.

  3. #63

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Liebe Sonnenblume,

    wie ich lese, hast Du fr Dich die Entscheidung getroffen, einen anderen Job zu suchen. Dafr drcke ich Dir ganz feste die Daumen. Was Du leisten kannst, ob Du zur Arbeit gehst oder nicht, ist ebenfalls Deine Entscheidung. Nur Du kennst alle Faktoren und Dein Bauchgefhl. Ich hoffe, Du hast Untersttzung in der Familie und von Freunden, die Deine Strken kennen und Dich warnen, wenn der Eindruck entsteht, dass es Dir nicht mehr gut geht.

    Hast Du mit Deinem Chef darber gesprochen, dass Du auf der Suche nach einem anderen Job bist? Klare Verhltnisse entspannen und ffnen neue Perspektiven. Entscheidend fr den Erfolg solcher Gesprche ist die Fhigkeit, ganz bei sich zu bleiben, die eigene Entscheidung formulieren und die Verantwortung fr das eigenen Handeln behalten. Z.B. "Ich fhle mich hier unwohl, weil ich mir einen respektvollen Umgang mit meinen Kollegen wnsche. Ich merke, dass meine Gesundheit darunter leidet. Darum bin ich auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Ich werde mich rechtzeitig melden, wenn ich eine neue Stelle gefunden habe, weil mir auch wichtig ist, dass ich meine Aufgaben hier ordnungsgem erledige....."

    Was kann passieren? Das weiss man nie so genau, mglicherweise beendet der Chef die Probezeit - besser ein selbst gewhltes Ende (weil Du diese Mglichkeit in Kauf nimmst) als ein Schrecken ohne Ende. Oder alles bleibt wie es ist... / Oder Du rckst mehr in den Fokus.... / ....

    Oder Du bekommst mehr Respekt!! Wir Menschen haben doch alle feine Antennen, ob Denken und Handeln unseres Gegenbers zusammen passen. Wir kennen dieses Gespr, ein unbestimmtes Bauchgefhl, fr das Ma an Vertrauen und Sympathie. Das ist ja genau der wesentliche Teil von sich "selbst-bewusst-sein", welches unsere Mitmenschen bei uns und wir bei anderen Menschen wahrnehmen. Kommunikation ist viel mehr als wir Aussprechen - wenn Denken und Handeln nicht zusammen passen, wir nicht kongruent sind (z.B. weil wir ein Geheimnis hten sollen), dann merken die Anderen das und klassifizieren uns (mindestens unbewusst) als Gefahr. Es Bedarf natrlich Zeit und Erfahrung, solche Theorie auch in die Praxis um zu setzen. Begleiter und Untersttzer sind hilfreich. Es schadet in keinem Fall, Deine Gedanken nach vorne zu richten und auf die positiven Mglichkeiten zu fokussieren.

    Gutes Gelingen :-)
    Stephan
    Mediation-beckmann.de

  4. #64
    Registriert seit
    08.02.2019
    Beitrge
    26

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Hallo zusammen
    Danke fr eure Nachrichten. Ich wei das sehr zu schtzen.
    Auer Mitleid knnen mir meine nchsten auch zu nichts raten, weil sie die Situation bestens kennen und wissen, dass ich auch kaputt gehen wrde, wenn ich meinen Job verliere. Die Lage und Ausgangssituation wird nun immer klarer. Und mich baut auf, dass ich nicht die einzige bin, die es dermaen strt, was dort abgeht. Meine gute Kollegin hat mir den Tipp gegeben, gar nicht darauf einzusteigen, mich durch die dem Chef aus dem Scho Sitz Kollegin verunsichern oder klein machen zu lassen. Denn das wolle sie erreichen, dass sie auf jeden Fall die Nummer eins bleibt und hat glaub ich ein Trauma da sie wohl schon mal gekndigt werden sollte, durch Betriebsratttigkeit konnten sie es nicht durch Boxen. Als die Sache mit dem Chef und der Praktikantin aufkam und er sich von seiner Frau trennte, hat sie die Gunst der Stunde genutzt um mit ihm durch Verstndnis und co. ein best Friends Verhltnis zu bekommen.
    Zur Arbeit...der Chef hat mich im Teammeeting vor allen fr meine gute Arbeit gelobt. Er hat desweiteren meinen Einsatz an anderen Baustellen gesehen, war berrascht und mir gezeigt, dass er es super findet. Auf persnlicher Ebene hat er wohl ein Problem mit mir, weil er mich noch nicht richtig kennt und ich am Anfang den Eindruck (auf bei den Kollegen) bedingt durch den Kindergarten dort gemacht habe, ich werde wieder zurck in die alte Firma gehen und halt nicht ehrlich zu ihm war. Das trgt er mir scheinbar nach und auch das ich ihn gefragt habe, was die stndige Fragerei auf sich hat, wie es mir geht und ob alles gut sei. Denn wenn die Kollegen im Raum sind kann ich wohl schlecht sagen, dass nicht alles gut ist. Ich habe ihn gebeten das zu lassen.
    Anscheinend war ich zu forsch, aber mit der Zeit fhlte ich mich ver... denn er wei ja wie die Stimmung ist.
    Ich versuche meine Arbeit so gut es geht zu machen und bin froh auch ein paar nette Kollegen zu haben, die auch darunter leiden und die auch wie Menschen zweiter Wahl behandelt werden, weil sie eben ihre Arbeit machen und dafr nicht best friend sein mssen mit ihm. Ich erledige brigens zum Wohle der Firma noch Ttigkeiten aus meinem alten Job und er sieht ja auch dadurch ich kann, will und gebe mein bestes und bin eigentlich eine taffe Frau.

  5. #65
    Registriert seit
    08.02.2019
    Beitrge
    26

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Und natrlich denke ich an meine Gesundheit. Sollte es mir wieder so schlecht gehen, ziehe ich die Bremse und bin beim doc.

  6. #66
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beitrge
    283

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Auch wenn es dir jetzt zwischenzeitlich wieder viel besser geht, was uns sicherlich alle hier erst einmal freut, solltest du mal nicht deine Ausgangslage vergessen, weswegen du dich hier im Forum gemeldet hattest.
    Hat sich das alles fr dich jetzt weitgehend wie in Luft aufgelst oder wie?

  7. #67
    Registriert seit
    08.02.2019
    Beitrge
    26

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Hallo Nickname
    Nein, das hat es nicht. Es herrscht der gleiche Kindergarten dort, wenn nicht sogar noch schlimmer. Ich versuche nur dadurch, dass ich mir nicht anmerken lasse, das es mich trifft dieser ganzen Mist, der aus der Vergangenheit beruht, an mich ran zulassen und nicht zu emotional zu reagieren nach auen hin, dass wollen die ja erreichen.
    Gendert von Sonnenblume07 (20.02.2019 um 22:53 Uhr)

  8. #68
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beitrge
    283

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Zitat Zitat von Sonnenblume07 Beitrag anzeigen
    Hallo Nickname
    Nein, das hat es nicht. Es herrscht der gleiche Kindergarten dort, wenn nicht sogar noch schlimmer. Ich versuche nur dadurch, dass ich mir nicht anmerken lasse, das es mich trifft dieser ganzen Mist, der aus der Vergangenheit beruht, an mich ran zulassen und nicht zu emotional zu reagieren nach auen hin, dass wollen die ja erreichen.

    Verstehe einigermaen. Nur, wie hast du das geschafft, da du offenbar jetzt viel mehr Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen hast, da dich die ganze Situation jetzt weniger belastet als zuvor noch ziemlich extrem, wie du es ja schildertest?
    Es knnen ja m.E. nicht nur ein paar lobende Worte vom Chef gewesen sein. Oder doch?

    Und nimm ja nicht den Vorschlag von Video-Mediator an, deinem Chef davon zu erzhlen, wenn du eine neue Stelle hast!!! So jedenfalls meine Ansicht zu seinem letzten Beitrag hier. Das war wieder einmal blanke Theorie, die in der Realitt sogar gefhrlich nach hinten losgehen kann.
    So etwas wre in deiner Situation hchst "kontraproduktiv". Das wre m.E. ungefhr so, wie sich selbst zum Freiwild zu erklren.
    Auerdem sollte es deinem jetzigen Chef berhaupt nichts angehen, ob du eine neue Stelle hast oder nicht.
    Gendert von Nickname (20.02.2019 um 23:41 Uhr)

  9. #69
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    BW
    Beitrge
    18

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    Hallo Sonnenblume07,
    mit Neid und Lstern beginnt der Mobbing und wenn der Chef mitmacht, wird es nur noch schlimmer. Eigentlich hngt das Arbeitsklima zu 80% vom Vorgesetzten ab. Aber wenn er sich seiner Pflicht nicht bewusst ist, kann das Thema nicht enden. (Er ist gesetzlich verpflichtet fr Ruhe im Betrieb sorgen!)

    Ich persnlich kann Romane ber Mobbing am Arbeitsplatz schreiben. Und es gibt nichts, was ich nicht schon bei Arbeit erlebt hatte, bis zur Klinikaufenthalt von ber 2 Monate. Drei Mal bisher habe ich deswegen Job gewechselt. Aber dann suchen die Mobber bald den nchsten Opfer.
    Die Mobber, die berwiegend und an erster Stelle mit sich selbst Probleme haben, bleiben so wie sind, weil sie ohne Opfern nicht normal leben knnten.

    Versuchst du, wenn mglich, dich bezglich Lstereien von solchem Chef zu distanzieren und nur die Lage beobachten. Wenn er selbst auf dich zukommt und beginnt das Thema "Lstern" anzuschneiden bzw. selbst lstern, ignoriere ihn, als ob du nichts gehrt hast. (Er ist einfach seiner Position nicht gewachsen - aus meiner Sicht.)

    Ich wrde dir kein "Gehen" raten, sondern stark zu bleiben. Denn heut zu Tage existiert nur noch Neid, Hass, Lgen und Intrigen und dagegen zu kmpfen lohnt sich nicht. Aber verlass' dich drauf, die Mobber bekommen das, was sie verdient haben und zwar, dann, wenn sie es am wenigsten erwarten.
    Habt ihr Betriebsrat?

    Spruch des Jahres:
    "Die Lge ist der Schild des Feigen!"

  10. #70
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beitrge
    283

    Standard AW: Lsterhlle, die Kollegin ist unertrglich, sarkastisch, bsartig und egoistisch. Sie verpestet die Lust im Team.

    @lulu
    Ich werde aus deinem Beitrag nicht so richtig schlau, was du denn nun Sonnenblume rtst.
    Zum einen schreibst du davon, da sie nicht gehen sollte, stark bleiben sollte, zum anderen schreibst du, da es sich nicht lohnt, zu kmpfen. - Ja, wie denn nun??
    Wenn man stark genug ist, kann man auch kmpfen, was bei Mobbing kaum etwas bringt. Es bleibt dann meist nur der Ausweg zu gehen.
    Und wenn Sonnenblume selbst dieses Thema mit "Lsterhlle" berschrieben hat, ist es doch wohl klar, da es fr sie nur die Flucht aus so einer Hlle geben kann. Ist nur noch die Frage, wann und unter welchen Bedingungen.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 234567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •