Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nachbarschaft Mobbt

  1. #1
    Registriert seit
    22.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard Nachbarschaft Mobbt

    Morgen Wissende,

    ich bin psychisch krank. 2005 Wurde paranoide Schizophrenie diagnostiziert und mittlerweile hat es sich zu einer paranoiden Persönlichkeitsstörung entwickelt, weswegen ich mir nicht 100% sicher war und es immer als krank abgetan habe und hingenommen habe. Aber die Anzeichen werden immer deutlicher.

    Es fing alles damit an, dass ich 2013 aus meinem Elternhaus ausgezogen bin und in die 6 km entfernte Kleinstadt gezogen bin.
    Leute mit denen man sich unterhält, bezeichnen das Haus als "sozialen Brennpunkt".
    Wie ich einzog, hatte gerade der Besitzer gewechselt und es hieß, man wolle "bessere" Leute ins Haus holen. Das ist auch in gewissem Sinn passiert, aber nur insofern, als dass sie wahrscheinlich ihre Miete pünktlich zahlen.
    2014 zog dann ein neuer Mieter ein, in dessem Einzug hineingeraten bin. Ich hatte gerade Ärger an der Arbeit, hatte es obendrein verschlafen und wollte schnell los. Er und seine Umzugshelfer standen gerade am Fahrstuhl und blockierten den Weg zur Haustür, aber allen schien es egal zu sein, dass ich es eilig hatte. Da niemand reagierte, habe ich ihm in meiner Rage einen bösen Blick zugeworfen und hab mich einfach durchgezwängt (war zu der Zeit ziemlich gereizt).
    Das war einer der größten Fehler meines Lebens. Er orientierte sich an mir und fing an sich für "bessere Nachbarschaft" einzusetzen und wurde Hausmeister. Ich der so "unfreundlich" war und zu niemandem engeren Kontakt haben wollte, war da natürlich der Depp.
    Es wurden Partys auf dem Hof veranstaltet und es ging laut her bis spät in die Nacht. Ich habe mich drauf hin bei der Hausverwaltung beschwert, die dann mit Abmahnungen drohte, worauf hin es aufhörte. Ich habe dummerweise einem anderen Nachbar erzählt, dass ich mich auch beschwert hatte (waren wohl mehrere, auch aus der umliegenden Nachbarschaft).
    Seit dem macht er alles um mich zu provozieren. Da ich nun mal zu paranoia neige, dachte ich die ganze Nachbarschaft wäre nun gegen mich. Weil er alle auf seine Seite gezogen hatte, bin in die Offensive gegangen und war selbst öfter mal laut, was alles ins extrem führte.
    Was ich nur angenommen hatte, war nun real. Seit dem unterlassen einige nichts um mich zu provozieren, orientieren sich an mir (wenn ich mich anpasse, passen sie sich auch an, quasi immer das Gegenteil von mir), sind extra laut (Türen extra laut zumachen, laute Musik immer zu bestimmten Zeiten uvm.).
    Da ich psychisch sowieso angeknackst bin, verlor ich mit der Zeit mein Selbstvertrauen, hatte Schuldgefühle und traute mich später nicht mal mehr allein einkaufen zu gehen.
    Ich brach den Kontakt zu Freunden ab, wurde selbst aggressiv und habe nun oft Selbstmordgedanken, weil ich schlicht nicht mehr kann und oft keinen anderen Ausweg mehr sehe.

    Gerade bin ich an dem Punkt, an dem ich etwas unternehmen will, da ich aber kaum noch halt habe und die eine "Clique" sind, kann ich auf eigene Faust nicht viel unternehmen.

    Mit ihnen reden kann ich nicht, weil ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe, was ich ihnen sagen soll. Ich hab das Gefühl, das sie mich nun (vielleicht sogar absichtlich) alle als den Übeltäter sehen, aber das stimmt ja wenn nur zu 50%.

    Was würdest ihr sagen, was ich da machen soll?

    Danke, Christian
    Geändert von Sulas (22.02.2019 um 02:04 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beiträge
    283

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Hallo Christian,

    Guten Morgen erst einmal!
    Hast du denn noch Eltern, Freunde oder gute Bekannte, die dir in dieser schwierigen Situation beistehen oder beistehen könnten?
    Ich nehme mal an, daß du aufgrund deiner Erkrankung auch in ständiger (fach-)ärztlicher Behandlung bist. Wenn ja: Weiß dein Arzt von deiner aktuellen Situation und hat daraufhin vielleicht auch deine Medikation geändert oder dir weiterreichende Hilfsmöglichkeiten angeboten?
    Vielleicht wäre auch die sogenannte "Lebenshilfe" deiner Gemeinde/Stadt eine erste, weitere Anlaufstelle für deine Problematik (?).
    Frage mal deinen Arzt unbedingt danach und schildere ihm deine Situation. Er hat bestimmt einen Rat für dich, der dir weiterhelfen könnte.

    Viel Glück und viele Grüße!
    Nickname
    Geändert von Nickname (22.02.2019 um 04:50 Uhr) Grund: Änderung

  3. #3
    Registriert seit
    22.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Das ist noch so ein Problem. Ich bin in Behandlung bei einer Institutsambulanz, die wissen was los ist, aber sie gehen darauf nicht ein und suchen die Schuld bei mir.
    Ich habe hier außer meiner dementen Mutter niemanden, ich kann ihr zwar davon erzählen, aber helfen kann sie mir nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    1.716
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Hallo ....

    Dein Nick ist etwas unglücklich gewählt. Ich würde ihn gern ändern. Du musst Dich hier nicht selbst zum "Dummkopf" machen.

    Welchen Nick hättest Du gern ?

  5. #5
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beiträge
    283

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Zitat Zitat von Dummkopf Beitrag anzeigen
    Das ist noch so ein Problem. Ich bin in Behandlung bei einer Institutsambulanz, die wissen was los ist, aber sie gehen darauf nicht ein und suchen die Schuld bei mir.
    Ich habe hier außer meiner dementen Mutter niemanden, ich kann ihr zwar davon erzählen, aber helfen kann sie mir nicht.

    Du hast doch bestimmt auch einen Hausarzt (Allgemeinmedizin). Sprich mal mit ihm darüber und frage ihn nach möglicher Hilfe und Hilfsangeboten in deiner jetzigen Situation, auch darüber, daß die Institutsambulanz, wo du ansonsten in Behandlung bist, bisher nicht auf deine Probleme eingegangen ist. Denn ich denke schon, daß dir grundsätzlich geholfen werden kann und muß, auch wenn die Situation sehr kompliziert ist.

    Außerdem denke ich auch, daß du das Angebot von Moderatorin annehmen solltest, deinen Nick hier ändern zu lassen.
    Geändert von Nickname (22.02.2019 um 20:58 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    22.02.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Zitat Zitat von Nickname Beitrag anzeigen
    Außerdem denke ich auch, daß du das Angebot von Moderatorin annehmen solltest, deinen Nick hier ändern zu lassen.
    Naja, ist das was ich denke, die machen mit mir was sie wollen und ich lasse es mir gefallen.

    Aber @ Moderatorin

    Dann wähle ich Sulas

  7. #7
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    3.585
    Blog-Einträge
    51

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Nomen est omen ...

    Deshalb wurde aus Dummkopf Sulas

    Klingt besser und ist nicht diskriminierend.


    Der Name wurde geändert, aber Dein Passwort ist gleich.

  8. #8
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.336

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Jetzt muss ich doch mal ganz doof nachfragen:

    Jemand bietet dir an, deinen Namen, der ja nun wirklich etwas "unglücklich" gewählt war in etwas Gutes zu ändern, lässt dir aber die Wahl. Und du beklagst dich darüber, dass man mit dir macht, was man will und ergibst dich dann aber deinem "Schicksal".
    Ich denke doch, da habe ich was falsch verstanden, oder?

  9. #9
    Registriert seit
    21.01.2019
    Ort
    vorhanden
    Beiträge
    283

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Zitat Zitat von Sulas Beitrag anzeigen
    Naja, ist das was ich denke, die machen mit mir was sie wollen und ich lasse es mir gefallen.

    ...

    Aus dieser Falle, die du dir zu einem Teil selbst mit gebaut hast, wenn ich dich eingangs richtig verstanden habe, mußt du eben raus, wenn du dir das alles nicht mehr gefallen lassen willst.
    Und daß du das höchstwahrscheinlich nicht alleine schaffen kannst, ist dir sicher auch klar und daß auch du dazu bereit sein müßtest, dein Verhalten gegenüber der "Clique" etwas zu ändern, sicher auch.
    Und da müßte man sich schon Hilfe und Unterstützung von außen holen. Ein paar Tipps dazu habe ich dir ja schon gegeben.
    Es ist jetzt an dir, dir mögliche Hilfe zu suchen und diese dann auch unbedingt anzunehmen.

  10. #10
    Registriert seit
    16.02.2019
    Beiträge
    5

    Standard AW: Nachbarschaft Mobbt

    Hey!
    Also in so einer Institutsambulanz war ich auch mal in Behandlung, wenn du mit der Person, die dich therapiert nicht so recht weiterkommst, verlange eine Andere. Habe ich damals auch so gemacht, wurde da wegen Mobbing am Arbeitsplatz behandelt und hatte damals so eine unsympathische Hexe erwischt, die in meinem Fall wirklich das pure Gift war. Drehte mir die Worte im Munde herum, hinterfragte Dinge, die nichts mit dem Thema zu tun hatten und unterstellte auch Sachen, die nie gesagt wurden. Nachdem ich dann gewechselt hatte, ging es spürbar voran, ich kündigte meinen Job, fand einen neuen, besser bezahlten etc.
    Da würde ich an deiner Stelle mal ansetzen.
    Solange deine Nachbarn dich nicht angreifen, Eigentum beschädigen und dich nur provozieren, kann dir erstmal nicht viel passieren. Geh ihnen aus dem Weg, provoziere sie deinerseits nicht. In deiner Wohnung bist du ja einigermaßen sicher. Gegen laute Musik helfen Oropax, kriegst du in der Drogerie, kosten nicht viel. Nimm die von einem namenhaften Pflasterhersteller, dann hörst du gar nix mehr. Habe hier nebenan eine Baustelle und mache dasselbe - läuft. Wenn die der Meinung sind, die müssten einen auf Gemeinschaft machen, lass sie. Türen knallen, scheiß drauf. Ist nur ne Tür. Arbeite daran, dass du wieder auf die Beine kommst und dann such dir eine andere Wohnung. So wie es da läuft, wirst du dich auf Dauer niemals wohlfühlen können und das ist in deiner Lage ganz und gar nicht gut. Konzentrier dich auf dich selbst. Und wenn es gar nicht mehr geht, kannst du vielleicht kurzzeitig woanders unterkommen oder in den Urlaub fahren? Oder falls deine Erkrankung schlimmer wird, lass dich stationär aufnehmen, dann biste die auch erstmal los.
    Nur, dich verkriechen und die Sache auszusitzen macht es nicht besser!

    Lg Makrele

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •