Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

  1. #21
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Universum
    Beiträge
    449

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    Vielen Dank, Artemina, für deinen "netten" Beitrag. Gern gehe ich darauf ein.

    Wenn wir 4, die ehemals engste Freunde während der Schulzeit waren, uns nächsten Monat erstmals nach 50 (!) Jahren wiedersehen werden, ist es doch völlig normal, daß es bei den Erstkontakten nach so langer Zeit erst einmal etwas "holpert". So sehe ich das jetzt und sehen wir alle das mittlerweile. Aber das Entscheidende ist ja, daß der Wille und das Bestreben auch bei allen gleich groß ist, jetzt dieses Vortreffen unbedingt zu machen, stattfinden zu lassen.

    Ja, und erst einmal nach 50 Jahren wieder Zweierkontakte herzustellen, Zweiergespräche zu führen, war wohl erst mal die größte Hürde, die wir alle nehmen mussten. Weil ich merkte, daß die Missverständnisse usw. nur per Mail und Whatsapp z.T. immer größer wurden, habe ich dann jeweils vorgeschlagen, endlich auch mal miteinander zu telefonieren, was auch ziemlich schnell angenommen wurde. Und erst durch's persönliche (telefonische) Gespräch verschwanden all die Missverständnisse, Vorbehalte etc. und wächst wieder, eigentlich altes Vertrauen.
    Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn sich jetzt etwas ältere, schon ergraute Herren treffen, die sich nur noch als Schuljungen kannten...

    Übernachtungsmöglichkeiten bei mir sind ausgeschlossen. Da könnte nicht mal eine Person zusätzlich übernachten.
    Kneipen aus der Jugendzeit aufzusuchen, fällt schon deshalb aus, weil wir in unserer Jugendzeit einfach keine Kneipen aufsuchten. Außerdem gibt's diese Kneipen in unserem ehemaligen Wohnumfeld längst nicht mehr.
    Wir verbrachten unsere Freizeit mit vielfältigen anderen Aktivitäten und eben gemeinsam. Die Freundschaft unter uns Vieren war eben vor allem durch vieles Gemeinsames in der Freizeit geprägt.
    Die bisherigen Zweiergespräche, die immer mehr und länger werden, können wir nur telefonisch führen, weil wir viel zu weit voneinander entfernt wohnen.
    Und was das "Programm" unseres Vortreffens anbelangt, habe ich erst mal die verschiedenen Wünsche aufgenommen und z.Zt. diskutieren wir noch etwas darüber. Doch im Endeffekt wird alles unter dem Motto ablaufen: Alles kann, nichts muß. Und darüber sind wir uns ja auch schon einig.... damit es eben nicht zu anstrengend wird.

    Die Organisatorin unseres Klassentreffens im Herbst weiß ja auch von unserem baldigen 4-er Vortreffen und hat jetzt etwas Bange und sagte mir schon: Aber ihr kommt doch dann auch alle noch zum Klassentreffen?
    Ich sehe es ja so: Wenn wir 4 uns jetzt nicht schon mal vorab treffen würden, würden wir 4 beim Klassentreffen dann nur vorwiegend zusammenhängen und hätten kaum Zeit für die Anderen. Und so was muß ja auch nicht sein. Denn ich hätte z.B. größtes Interesse daran, auch mal mit meinen ehemaligen Lehrern/Lehrerinnen zu sprechen.

    Da ich ja auch noch mit anderen (außer "den" 4) ehemaligen Mitschülern seit kurzem in Kontakt bin, wurde ich gestern noch von zweien davon mit der Anfrage "überfallen", ob sie nicht auch an dem Vortreffen dran teilnehmen könnten. Musste ich aber aus verschiedenen Gründen erstmal ablehnen und habe stattdessen ein weiteres, separates 3-er Vortreffen vorgeschlagen. Mal sehen, was daraus wird...

    Doch das Verrückte an der ganzen Sache ist ja jetzt allgemein gesehen, daß ganz offensichtlich der Wunsch, sich unbedingt nach sehr langer Zeit noch einmal wiederzusehen und auch Gemeinsames zu unternehmen, aller- oder vielerseits mit zunehmendem Alter rasant ansteigt.
    Ich hätte ja selbst nicht gedacht, daß bei vielen ehemaligen Schulfreunden dieser Wunsch ähnlich groß ist, wie bei mir.

  2. #22
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Universum
    Beiträge
    449

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    Hallo tallulah,

    so, wie du es kurz beschrieben hattest, kann ich deine grundsätzliche ablehnende Haltung gegenüber (Abi-)Klassentreffen gut verstehen, weil nachvollziehen.
    Und die Frage an dich, ob du kommen würdest, würde ich dann auch erst mal als eine Frechheit ansehen. Und wenn ich gar keinen Freund/Kumpel aus einstiger Zeit hätte, würde ich dann sowieso nicht dran teilnehmen, ... wenn selbst die Lehrer dann noch gegen dich waren.
    Also alles sehr verständlich für mich, was du geschrieben hast und irgendwie traurig zugleich.

    Ich habe ja nun auch noch überhaupt keine Klassentreffen-Erfahrung, doch wenn mir dann einer nur mit Prahlereien käme, zu was er es schon alles gebracht hat bzw. hätte, dann würde ich mich ziemlich schnell von ihm abwenden, weil ich solche Typen nunmal überhaupt nicht mag. - Aber wer mag schon solche Typen?
    Ich denke, daß Leute, die wirklich etwas draufhaben, sich wirklich etwas selbst hart erarbeitet haben, meist dann sogar Dr. oder Prof. sind oder auch nicht, oftmals (nicht immer!) in ihrem ganzen Auftreten ziemlich bescheiden rüberkommen. So zumindest auch mehrfach meine persönlichen Erfahrungen.
    Die bekanntesten Beispiele aus der Öffentlichkeit, die mir gerade einfallen, sind sicherlich Prof. Harald Lesch und Dietrich Grönemeyer.

    Da bin bzw. war ich ja gegenüber dir wirklich in einer glücklichen Lage.
    Ich hatte einst, vor allem die letzten Schuljahre zu ca. einem Drittel der Klasse (fast 30 Schüler/Schülerinnen) ein gutes bis sehr gutes Verhältnis und zu 4 davon sogar ein sehr enges freundschaftliches Verhältnis, was auf gemeinsamen Interesse für Musik, Natur und Kunst basierte. Und da ist es ja fast selbstverständlich, daß man sich dann auch noch oder gerade nach 50 Jahren auch noch für den jeweils Anderen interessiert, wie er heute ist und tickt, aber auch natürlich, was aus ihm geworden ist.

    Und da können m.E. Treffen nur so optimal ablaufen, daß man sich mit größtmöglichem Respekt voreinander begegnet, größtmögliche Toleranz zeigt, sich gegenseitig achtet und Gelassenheit zeigt.
    Sonst wird das eben nix.

  3. #23
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    25

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    Oh ha, da das „nett“ in Anführungszeichen steht, bin ich wohl doch ein bisschen ins Fettnäpfchen getreten?! Aber du nimmst es doch mit Humor (…die ergrauten, älteren Herren…)
    Wie gesagt, so ganz kann ich diese „Dramatik“ nicht nachvollziehen, da es bei meinen Klassentreffen eher unkompliziert und zwanglos zuging. Wer Lust hatte kam, wer nicht, der nicht. Bei dir klingt das alles irgendwie so verkrampft. (jetzt bitte nicht wieder die bösen „“, solltest du mir antworten, ich klimper ja schon fleißig mit den Wimpern…)
    Aber vielleicht kann man diese Viererzusammenkunft noch etwas endkomplizieren?
    Das Whatsapp und Email irgendwann nervig wird ist klar und ist eher was für Teenager. Kennst du denn Skype nicht? Da kannst du dann mit allen auf einmal kommunizieren und tippst dir nicht die Finger wund. Und es ist, genauso wie Whatsapp, umsonst.
    Warum wolltest du die anderen Drei nicht bei eurem Treffen dabei haben? Vielleicht wäre das ganze dann noch ein wenig „zwangloser“. Nichts ist peinlicher, wenn man sich dann live sieht und steht dann erst mal rum, weiß nicht, was man sagen soll. Da ist doch so ein „Ventil“ auch keine schlechte Lösung. Irgend einer quasselt dann schon los. Nah ja, zumindest klappt das bei Frauen…..
    Und die Neugier aufeinander ist bei euch ja wohl gegeben.

  4. #24
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Universum
    Beiträge
    449

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    @Artemina
    Also die Anführungszeichen hatte ich nur gesetzt, weil mir "nett" eigentlich zu doof vorkam und mir aber kein passenderes Wort einfiel. - Also keineswegs ins Fettnäpfchen getreten! Da sage ich jetzt mal statt nett: angenehm.

    Unser Vierertreffen ist eben kein Klassentreffen, wo wer kommen kann, wie er gerade Lust und Zeit hat. Hier handelt es sich um eine feste Verabredung, zu der jeder auch stehen sollte. Anders geht das nunmal nicht. Schließlich hängen auch Bahn-Tickets und Hotel-Reservierungen dran. Notfalls könnte das auch ein Dreiertreffen werden. Hatten wir auch schon in Erwägung gezogen, ist aber jetzt vom Tisch.

    Ich kann da jetzt keine Dramatik erkennen, wie du es bezeichnetest, auch keine Verkrampftheit. Kompliziert ist es hingegen schon.
    Denn wir sind gerade dabei, zu unseren Kernen vorzudringen, zu dem was uns im Kern heute noch ausmacht, alle möglichen Verkrustungen darüber, die im Laufe der Jahrzehnte entstanden sind, etwas beiseite zu schieben. Und dies ist schon ganz schön mühsam, wie ich erst gestern wieder in zwei längeren Telefonaten feststellte.
    Einer glaubt mittlerweile an Gott, der Andere hat wiederum seit vielen Jahren dem Glauben abgeschworen. Der eine, der früher sehr viel geschrieben hatte, ist mittlerweile extrem schreibfaul geworden, dem einen geht sein Ehrenamt jetzt noch über Alles und mir ist es z.B. relativ nebensächlich im Vergleich zu so einem "historischen" Treffen usw. usf.
    Und daran entzünden, besser: entzündeten sich manchmal m.E. unnötige, nebensächliche Diskussionen. Wir haben nunmal unendlich viele andere Themen, wie ich auch immer wieder in den Telefonaten jetzt bemerke, die zum Teil auch auf einstigen gemeinsamen Interessen basieren.

    Whatsappen konnte ich bisher nur mit einem, da die anderen zwei eben kein Smarti haben und für die auch Skype nur ein Fremdwort ist. Und so mussten wir vor dem Telefonieren Email als gemeinsame Plattform finden. Und daran können bzw. konnten wir nichts weiter entkomplizieren. Aber jetzt telefonieren wir ja vorwiegend miteinander.

    Daß es ein Vierertreffen jetzt erst mal werden sollte, stand von Anfang an fest, weil wir 4 eben von früher her schon wie eine verschworene Clique waren. Aber: Wir sind nach diesem ersten Wiedersehen unter 8 Augen selbstverständlich offen für größere Treffen, wie wir uns aktuell schon verständigt haben. Und so wird es wahrscheinlich auch kommen. Wir müssen dabei nur aufpassen, daß wir dem eigentlichen Klassentreffen nicht wie den Rang ablaufen, daß es kein zweites Parallel-Klassentreffen wird. Dafür sehe ich mich auch selbst ein wenig in der Verantwortung.

    Und so habe ich auch schon mit zwei weiteren ehemaligen Mitschülern aus meiner weiteren Wohnumgebung hier, parallel und separat zu unserer 4er-Clique von einst, schon persönliche Treffen in nächster Zeit (das erste schon kurz nach Ostern) vereinbart. Ebenfalls 50 Jahre nach unserer letzten Begegnung.
    Ich freue mich schon riesig auf alle Wiederbegegnungen und die Anderen natürlich ebenso, wie ich rückgemeldet bekam.

    Ich denke, daß die gewisse Kompliziertheit vor allem an dem gewaltigen Zeitabstand (50 Jahre) zwischen einst und jetzt liegt, wo natürlich schon im Vorfeld auch Zweifel und Bedenken geäußert werden wie: "Na, ob der noch so ist wie früher?" oder "Der sieht sich heute bestimmt als etwas Besseres".
    So etwas zum Beispiel möglichst auszuräumen, war in den letzten Tagen und Wochen u.a. meine Hauptbeschäftigung.

    Und ja, die Neugier und die Freude aufeinander überwiegt dann doch immer wieder... und ich bin immer noch etwas sprachlos darüber, daß es letztlich allen so geht.
    Geändert von newborn (14.04.2019 um 00:33 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    18

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    Hallo zusammen,

    wieso so kompliziert? Klar, wenn man mittlerweile in verschiedenen Orten lebt, braucht das ein gewisses Maß an Organisation. Aber so einen Bohei hab ich selten erlebt.
    Ist es nicht Sinn des Ganzen, sich dann beim eigentlichen Treffen auszutauschen, was jedem Einzelnen geworden ist? Oder seh ich das falsch?

    Vorher sich mal wieder zu treffen ist bestimmt keine blöde Sache, aber ihr macht das echt kompliziert. Vielleicht liegts ja auch am Alter? Nach 50 Jahren kann man vielleicht nicht mehr so spontan sein (ist nicht böse gemeint).

    Macht doch einfach und seht was kommt

    Liebe Grüße

    Ronnie

  6. #26
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Universum
    Beiträge
    449

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Rohnweana Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wieso so kompliziert? Klar, wenn man mittlerweile in verschiedenen Orten lebt, braucht das ein gewisses Maß an Organisation. Aber so einen Bohei hab ich selten erlebt.
    Ist es nicht Sinn des Ganzen, sich dann beim eigentlichen Treffen auszutauschen, was jedem Einzelnen geworden ist? Oder seh ich das falsch?

    Vorher sich mal wieder zu treffen ist bestimmt keine blöde Sache, aber ihr macht das echt kompliziert. Vielleicht liegts ja auch am Alter? Nach 50 Jahren kann man vielleicht nicht mehr so spontan sein (ist nicht böse gemeint).

    Macht doch einfach und seht was kommt

    Liebe Grüße

    Ronnie

    Hallo Ronnie,

    ein Grund, wenn nicht DER Grund unseres Vortreffens zu viert besteht darin, daß wir 4 engste Schulfreunde von einst uns erst mal untereinander austauschen können, sodaß wir dann zum eigentlichen Klassentreffen auch noch genügend Zeit haben, uns mit den Anderen (mindestens 20 Leuten) auszutauschen.
    Wenn wir dieses Vierer-Vortreffen nicht machen würden, würden dann beim eigentlichen Klassentreffen wir 4 nur vorwiegend zusammenhängen und hätten somit ganz sicherlich wenig Kommunikation mit all den Anderen und/oder alles andere würde viel zu kurz kommen. Und dies soll's oder kann's ja nun auch nicht sein!

    LG newborn

  7. #27
    Registriert seit
    12.03.2019
    Beiträge
    25

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    Ja also….irgendwie…
    Mir wird das hier jetzt langsam zu viel. Es gibt ja nichts, was nicht in irgendeinem Problem oder künstlichem Drama endet. Entweder, es liegt wirklich am Alter, dass es einfach an der nötigen Flexibilität fehlt. Oder das hier ist nichts weiter als eine grottenschlechte Seifenoper, bei der der Schriftsteller nicht weiß, wann er mal aufhören muss.
    Sorry – oder auch nicht - für meine direkten Worte, aber ich komme mir hier allmählich verarscht vor.

  8. #28
    Registriert seit
    14.04.2019
    Beiträge
    18

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    @newborn Hallo Ronnie, ein Grund, wenn nicht DER Grund unseres Vortreffens zu viert besteht darin, daß wir 4 engste Schulfreunde von einst uns erst mal untereinander austauschen können, sodaß wir dann zum eigentlichen Klassentreffen auch noch genügend Zeit haben, uns mit den Anderen (mindestens 20 Leuten) auszutauschen. Wenn wir dieses Vierer-Vortreffen nicht machen würden, würden dann beim eigentlichen Klassentreffen wir 4 nur vorwiegend zusammenhängen und hätten somit ganz sicherlich wenig Kommunikation mit all den Anderen und/oder alles andere würde viel zu kurz kommen. Und dies soll's oder kann's ja nun auch nicht sein! LG newborn Hm, nachdem ich mir das Ganze hier von vorne bis hinten durchgelesen habe und hoffe in dem ganzen Wirrwarr so verstanden zu haben: Du wurdest das erste Mal zum Klassentreffen eingeladen Du möchtest dich mit deinen ehemals bestens Homies im Vorfeld treffen Einer davon hat Angst gemobbt zu werden (von euch anderen 3 oder gesamt beim Klassentreffen, war mir nicht so ganz klar) Du hast alles jetzt auf die Kette gebracht Und ganz ehrlich, dein letzter Post is ziemlich arrogant. Das klingt so als ob ihr damals das Dreamteam schlechthin wart und sonst niemand eurer Aufmerksamkeit würdig wäre. Sorry, wenn ich das jetzt so schreibe, aber ich glaube Artemina hat ein bisschen recht. Nichts für ungut Ronnie

  9. #29
    Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    238
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    und schon klackert die totgesagte Beitragsreihe munter vor sich hin . Klassentreffen ist halt doch ein Thema.

  10. #30
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    138
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Klassentreffen - eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Menno ! Beitrag anzeigen
    und schon klackert die totgesagte Beitragsreihe munter vor sich hin . Klassentreffen ist halt doch ein Thema.

    <<
    Ich bin nicht seltsam, ich bin eine limitierte Sonderausgabe

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •