Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 33 von 33

Thema: Bayer und das Monsantodebakel, wohin führen die Prozesse wegen Roundup ?

  1. #31
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    486
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Bayer und das Monsantodebakel, wohin führen die Prozesse wegen Roundup ?

    Die Bayer Aktie hat innerhalb eines Jahres die Hälfte ihres Wertes verloren, dabei gab es erst 3 Prozesse . 13 400 stehen noch aus.

    Sorry newborn, es ist ja ganz nett, wenn du dich hier als Vielschreiber produzierst, aber es geht nicht nur um Quantität, sondern auch um Qualität.
    von Natur aus cool

  2. #32
    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    61

    Idee AW: Bayer und das Monsantodebakel, wohin führen die Prozesse wegen Roundup ?

    Bei 13 400 Klagen und nur 5 Mios Schadenersatz pro Klage ergeben sich ca. 70 Milliarden Dollar.

    Bayer ist im Moment noch 53 Milliarden Euro wert. Das wäre dann das aus für Bayer.

    Aber, es wird wohl nicht bei den 13 400 Klagen bleiben.

    Ausserdem, die letzten Kläger haben nicht 5 Millionen, sondern jeweils 1 Milliarde zugesprochen bekommen. Wenn das so weiter geht, ist bald Schluss mit Bayer.

    Und mit ner Übernahme wird es so schnell auch nix. Die warten doch erst mal um zu sehen wie sich die Klagen und die Summen entwickeln.

    Aber vielleicht habe ich auch falsch gerechnet oder es gibt so eine Einigung wie bei der Tabakindustrie.
    Leute kauft Hustenbonbons und ihr macht mich gesund!

  3. #33
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Universum
    Beiträge
    343

    Standard AW: Bayer und das Monsantodebakel, wohin führen die Prozesse wegen Roundup ?

    Zitat Zitat von iceberg Beitrag anzeigen
    Die Bayer Aktie hat innerhalb eines Jahres die Hälfte ihres Wertes verloren, dabei gab es erst 3 Prozesse . 13 400 stehen noch aus.

    ...

    Na ja, der massivste Absturz der Bayer Aktie war ja schon im August letzten Jahres nach dem ersten aufsehenerregenden Prozess wegen der Schädlichkeit von Round-up und danach ging's relativ "moderat" weiter bergab.
    Was mich mal noch interessen würde, wäre wie Bayer Rückstellungen für die immensen Schadensersatzzahlungen bilden will oder schon gebildet hat, die unweigerlich auf den Konzern zukommen. Ich möchte jedenfalls nicht in der Haut der jetzt Verantwortlichen dafür stecken.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •