Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Theresa May, die vorprogrammierte Schizophrenie

  1. #1
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    54
    Blog-Einträge
    1

    Pfeil Theresa May, die vorprogrammierte Schizophrenie

    Bei uns gilt, dass ein Abgeordneter nur seinem Gewissen verpflichtet ist.

    Nun wissen wir, dass Theresa May gegen den Brexit war. Trotzdem hat sie den Job übernommen für England einen geregelten Brexit auszuhandeln.

    Was dabei heraus kam, war ein entwürdigendes Trauerspiel. Schließlich wurde das Handtuch nach ihr geworfen und sie verließ unter Tränen den Ring.

    Aber was war zu erwarten gewesen ? Sie war gegen den Brexit und damit war ihr Verhalten doch von vornherein zwiespältig, ja, genaugenommen schizophren.

    Klare Verhaltensweise wäre gewesen den Job abzulehnen. Aber sie nahm trotzdem an. Warum ?

  2. #2
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    502
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Theresa May, die vorprogrammierte Schizophrenie

    So schlecht fand ich sie nicht. Allerdings, genau das Gegenteil von dem zu vertreten, was man persönlich bevorzugt erfordert schon eine etwas eigenartige Einstellung. Schizophrenie ist es noch nicht, kommt aber schon nahe ran ...
    von Natur aus cool

  3. #3
    Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    2

    Standard AW: Theresa May, die vorprogrammierte Schizophrenie

    May hat gegen die eigene Überzeugung gehandelt, weil sie einfach Premier werden wollte, einfach mal regieren wollte. Hätte ich auch getan, denn des Volkes Loyalität ist praktisch null und Premier, dasist schon was ! Es bleibt einem Politiker doch nur der Opportunismus und Egoismus.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •