Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: AfD vor SPD

  1. #1
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    519
    Blog-Einträge
    3

    Pfeil AfD vor SPD

    AfD vor SPD, warum überrascht mich das nicht

    Das ist für mich schon wieder Schnee von gestern.

    Wie lange wird es wohl dauern bis die AfD die CDU / CSU überholt.

    Was den hipe der Grünen angeht, da glaube ich, das wird nicht von langer Dauer sein.
    Geändert von Immobilie (15.06.2019 um 15:36 Uhr)

  2. #2
    Anna62 ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    14.12.2013
    Beiträge
    979

    Standard AW: AfD vor SPD

    Das kommt davon, wenn sich die s.g. Volksparteien von Dr. h.c. Greta Thunberg und den Grünen durch die Botanik treiben lassen.

    Ich habe vor kurzem ein lustiges fiktives satirisches Wahlplakat im Netz gesehen. Abgebildet war ein Passagierflugzeug und der Spruch: "Wir fliegen, du läufst. Bündnis90 Die Grünen". Wenn das beim Wähler ankommt, wird es mit der "grünen Hype", manche nennen die Partei auch "Grüne Khmer", auch ruhiger werden.

    Damit will ich aber nicht sagen, dass für das Klima und die Umwelt nichts getan werden muss, ganz im Gegenteil. Aber mit Sinn und Verstand. Die Co2-Steuer wird's sicher nicht bringen, sondern ist ein Rad weiteren Umverteilung von unten nach oben. Die Stillegung der Kohlekraftwerke bei gleichzeitigem Ausstieg aus der Atomenergie auch nicht. Wie soll denn der stark erhöhte Strombedarf denn gedeckt werden, wenn alles elektrifiziert wird? Des weiteren kann das Problem Klima/Umwelt nicht deutsch national sodern nur global gelöst werden. Was machen denn die großen Umweltverpester USA, China, Indien, Russland? China + Indien wurden gem. dem Pariser Klimaschutzabkommen aus wirtschaftlichen Gründen die Erhöhung des CO2-Ausstoßes zugestanden. Bislang sind ja nur die deutschen Fleischfesser, die Autofahrer, die Strom- und Gasverbraucher als Alleinschuldige ausgemacht und natürlich die ältere Generation, insbesondere die "alten weißen Männer", die das alles verbockt haben. Andere Faktoren z.B. die Industrie, Umweltverschmutzung bei der Rohstoffgewinnung, die Überbevölkerung, das Militär/die militärischen Auseinandersetzungen, die Liste ist lang, werden gar nicht erwähnt. "Rentner, geb das Wahlrecht ab" titelte vor kurzem die taz. Die primitive Hetze zur Grünen-Förderung ist wirklich unerträglich.

    Es ist mir eh unverständlich, wie sich ein Hochindustrieland wie Deutschland mit kaum nennenswerten Bodenschätzen (außer Kohle), das von der Veredlung importierter Rohstoffe und dessen Export lebt, sich derart blöde und arrogante Berufspolitiker leisten kann, die teilweise nicht einmal über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen, geschweige denn Berufserfahrung verfügen.

  3. #3
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    518
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: AfD vor SPD

    Greta Thunfisch kommt aus Schweden. In Schweden haben die Grünen weniger als 10 %.

    In England und Frankreich haben die Grünen auch nicht viel zu melden. Und in den USA ....

    Warum die Grünen in Deutschland gerade so extrem nach oben ziehen liegt wohl daran, dass die anderen Parteien grottenschlecht sind. Aber, solange wird dieser Trend nicht anhalten. Wer nach mehr Wohnraum schreit und gleichzeitig dafür sorgt, dass es, aufgrund der Zuwanderungspolitik, immer weniger Wohnungen gibt, der wird schließlich irgendwann mal zur Verantwortung gezogen. Die gegenwärtige Parteienverteilung ist jedenfalls absurd und wird sich beim nächsten großen Problem / Skandal im Zusammenhang mit der Zuwanderung wieder ändern.
    von Natur aus cool

  4. #4
    Avatar von rückwärts aus der Parklücke
    rückwärts aus der Parklücke ist offline Erfahrenes Forumsmitglied und schlechte Autofahrerin des Mobbingforums
    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    262
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: AfD vor SPD

    Prinzipiell haben die Grünen in vielen Positionen recht. Aber, wenn nur die BRD sich grün verhält, dann wird das für uns kein Vorteil sein, sondern ein Riesennachteil.
    Ausserdem kann niemand der halbwegs rechnen kann, es gut finden was in Afrika, Südamerika und Asien unter "Bevölkerungspolitik" läuft.
    Thunberg ist eine Nummer für sich und vermutlich ein Produkt des Internets und der Presse. Wahrscheinlich eine 2-3 Tagesfliege .
    rückwärts aus der Parklücke und schon krachte es ...

  5. #5
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    841

    Standard AW: AfD vor SPD

    Wer nach mehr Wohnraum schreit und gleichzeitig dafür sorgt, dass es, aufgrund der Zuwanderungspolitik, immer weniger Wohnungen gibt, der wird schließlich irgendwann mal zur Verantwortung gezogen
    die Volksparteiene wurden ja zunächst mal abgemahnt. Erst haben die Wähler die AfD gewählt. Dann will man aber lieber doch nicht diese Partei zu stark werden lassen und flüchtet zu den Grünen. Die sog."Volksparteien wollen oder können das nicht erkennen...ich denke, sie wollen nicht und machen munter weiter mit viel reden und wenig tun und vor allem in "Nebenthemen" ausweichen
    Geändert von cinderella467 (17.06.2019 um 19:46 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •