Ich beobachet seit längerem den Goldpreis ( 40 Jahre ). Er ist ein sehr feinfühliches Barometer für die Gesundheit unseres Geldsystems. Eine kleine Krise und schon zuckt der Preis nach oben. Silber hinterher.
Die Nervosität hat in den letzten Jahren zuegnommen. Je mehr spekuliert wird, desto instabiler werden die Finanzen. Desto empfindlicher reagiert der Goldpreise.
Die Finanzsysteme sind aber immer noch nicht zusammengebrochen. Aber, die Unsicherheit wächst und damit auch die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenbruchs. Die Zentralbanken kaufen Gold. Die wissen warum !