in den letzten Tagen sind Google und andere Übersetzungsprogramme wieder mal mit Eifer strapaziert worden.Natürlich ist es ehrenwert, Beiträge auch denen zugänglich zu machen, die kein Deutsch können, ABER... Ich denke, die, die mit der deutschen Sprache wenig oder nichts am Hut haben sind besser bedient, wenn sie ihrerseits ein Übersetzungsprogramm benutzen. Was hier nämlich von Deutsch ins Französische/Englische übersetzt wird macht aus einem ernsten Thema häufig eine totale Lachnummer oder etwas, was kaum noch verständlich ist. Wer kann sich noch an das Gesellschaftsspiel " Teekesselchen" erinnern??? Da treten 2 Spieler vor die Ratenden und erklären ein Wort ohne dieses direkt zu erwähnen. Es ist jeweils das gleiche Wort, hat aber unterschiedliche Bedeutung ( z.B. Birne - die Glühbirne oder die Birnenfrucht). Übersetzungsprogramme sind nicht programmiert den Unterschied zu erkennen und - soweit ich das bisher sehen konnte- neigen grundsätzlich dazu, das falsche Wort zu wählen. Da reicht es oftmals nicht aus, das eine Wort zu korrigieren, im Grunde müsste der ganze Beitrag neu geschrieben werden. Nicht zu vergessen, dass Übersetzungsprogramme Wort für Wort übersetzen anstelle die geeignete Redewendung anzuzeigen und Wort für Wort geht oft am Sinn weiträumig vorbei
Übersetzungsprogramme sind wenig geeignet für Threads, die länger als 2-3 Sätze sind uns selbst da liegen Google und Co in 80 % der Fälle daneben. Allerdings hat man als Leser da noch die Chance auf einen ggf. in Deutsch vorhandenen Beitrag zurück zu greifen und somit dem englischen/franz. Kauderwelsch einen Sinn zu geben, bezw. diesen zu erahnen. Nicht zu vergessen auch die Wortübersetzungen, die in der engl/franz. Sprache inzwischen einen ganz anderen Sinn bekommen haben, in Wörterbüchern aber immer noch unter dem ursprünglichen Sinn aufgeführt werden.
Also gut überlegen ob man seinen Thread unbedingt zusätzlich in anderen Sprachen erscheinen lassen will.
Nichts für ungut