Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Demenz, was ist besser Pflegeheim oder häusliche Pflege ?

  1. #1
    Registriert seit
    27.07.2019
    Beiträge
    1

    Frage Demenz, was ist besser Pflegeheim oder häusliche Pflege ?

    Meine Mutter ist Pflegestufe 5 und zu 100 % schwerbehindert.

    Nun ist meine Frage: soll sie ins Heim ( 24 Std. Betreuung) . oder kann sie zu Hause bleiben, wo sie von einer polnischen Pflegekraft betreut wird.

    Die Meinungen der Ärzte gehen eher in Richtung Pflegeheim.

    Wahrscheinlich ist die Polin mit der 24 Std. Betreuung überfordert. Ausserdem kann meine Mutter im Haus nur im Bett gewaschen werden. Das Bad ist im 1. Stock, wo sie nicht mehr hinkommt. Im Heim gibt es dafür spezielle Hebevorrichtungen mit denen die Patienten ins Bad gehoben werden.

    Wer hat da Erfahrung ?

    Finanziell ist die Heimunterbringung eher günstiger. Aber das Geld ist kein Problem. Zumindest diesbezüglich.
    Bei der Heimunterbingung zahlt die Pflegekasse 2000. Bleiben 2200 die privat gezahlt werden müssen.

    Bei der Pflegekraft bezahlt die Kasse 900 Euro. Die Kosten für Pflegekraft, Essen, etc. liegen bei 3800. Sind also 2900 zu zahlen. Ersparnis gegenüber Heim mindestens 700 Euro. Wie gesagt, das ist nicht das problem.

    Wo würde es meiner Mutter besser gehen. Insgesamt gesehen. Z. B. auch Hygiene

  2. #2
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    518
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Demenz, was ist besser Pflegeheim oder häusliche Pflege ?

    Leider sehr klar was zu tun ist, denn :

    Tätigkeiten von polnischen Pflegekräften: Grundpflege ja, Behandlungspflege nein

    Für die Grundpflege braucht man daher keine examinierte Pflegekraft, also eine ausgebildete Altenpflegerin.

    Deshalb ist auch kaum eine Betreuungskraft, die üblicherweise über eine Agentur aus Osteuropa vermittelt wird, tatsächlich eine ausgebildete Pflegekraft.

    Benötigt ein Pflegedürftiger zu Hause medizinische Behandlungspflege, muss diese zwingend von einer examinierten Pflegekraft durchgeführt werden.

    Zu diesen Tätigkeiten zählt z. B. Blutdruckmessen, Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen, usw.

    Und die Medikamentengabe !


    Auch wenn eine Betreuungskraft aus Polen oder einem anderen osteuropäischen Land Ihre Eltern oder Großeltern versorgt, kann es deshalb zusätzlich nötig sein, für die Behandlungspflege einen ambulanten Pflegedienst zu beauftragen.
    Geändert von iceberg (27.07.2019 um 12:09 Uhr)
    von Natur aus cool

  3. #3
    Registriert seit
    04.08.2019
    Beiträge
    2

    Pfeil AW: Demenz, was ist besser Pflegeheim oder häusliche Pflege ? Ausländische Pflegekräften

    Die häusliche Pflege, speziell bei Demenzkranken wird überbewertet. Der "normale" alte Mensch kann sein häusliches Umfeld wahrnehmen und verstehen. Da ist es Zuhause meist angenehmer.

    Der demente Mensch versteht ab einem gewissen Demenzgrad seine Umgebung nicht mehr und nimmt sie auch nicht mehr in vollem Umfang wahr.
    Man kann z. B. am Haus vorbeifahren, ohne dass es der Demente erkennt. Klar, dass er dann auch innerhalb des Hauses Probleme hat, sich zurecht zu finden. So kann es dann vorkommen, dass die Person bei Nacht und Regen im Garten steht und nicht mehr ins Haus zurück findet.

    Letztendlich gilt, Demente sind in speziellen Gruppen in einem guten oder mittleren Heim im Allgemeinen besser aufgehoben als im eigenen Haus.

    Ein besonderes Problem besteht bei ausländischen Pflegekräften. Da kommt es zusätzlich zu Sprachschwierigkeiten. Der Demente benützt manchmal Wörter aus der Jugend bzw. spricht Dialekt. Dann hapert es mit der Verständigung.

  4. #4
    Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    244
    Blog-Einträge
    1

    Pfeil AW: Demenz, was ist besser Pflegeheim oder häusliche Pflege ?

    Ich denke auch, dass bei schwerer Demenz das Heim besser ist. Ausnahme wäre vielleicht der Familienverband, wo 3 oder 4 Generationen unter einem Dach leben.

  5. #5
    Registriert seit
    28.08.2019
    Beiträge
    1

    Standard AW: Demenz, was ist besser Pflegeheim oder häusliche Pflege ?

    Eine Freundin von mir hat Opa mit Demenz (Pflegestufe 3) und sie hat sich entschieden, 24 Std. Betreuung zu finden, weil die Heime teurer sind... Sie ist sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. Die Betreuung ist sehr fürsorglich, nett, zuständig und hilfsbereit.

  6. #6
    Registriert seit
    28.08.2019
    Beiträge
    3

    Standard AW: Demenz, was ist besser Pflegeheim oder häusliche Pflege ?

    24 Stundenpflege bei Stufe 3 , da stimmt etwas nicht.

    Was bei der Gegenüberstellung häusliche Pflege und Heim oft vergessen wird sind die Kosten fürs Haus, bzw. die Miete.
    Unterm Strich ist die häusliche Pflege meist deutlich teurer als das Heim. Und die Heime sind besser als ihr Ruf !

    Speziell bei Demenz ist die Unterbringung im Heim, ggf. Demenzgruppe, der privaten Pflege vorzuziehen, denn Einzelpersonen sind mit der Pflege von Demenzkranken (auf dem Niveau von 2 Jährigen) oft völlig überfordert.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •