Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Machtspielchen und Diffamierungen

  1. #1
    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    31

    Standard Machtspielchen und Diffamierungen

    Hallo zusammen ...

    ich bin seit bald 16 Jahren Angestellter in einem Markt für Unterhaltungselektronik und Großgeräte. Ich arbeite vom ersten Tag an in Vollzeit. In unserer Abteilung sind wir zu Dritt zuzüglich eine neue Auszubildende. Wir haben seit einigen Monaten keinen Abteilungsleiter, folglich keinen direkten Vorgesetzten ! Da gibt es nur den Geschäftsführer und den Verkaufsleiter, übrigens ein durch und durch absolut liebenswerter und korrekter Mensch ! Diese beiden sind demnach meine Vorgesetzten.

    Seit 2 1/2 Jahren habe ich eine viel jüngere Arbeitskollegin ... wir beide sind gleichgestellt. Diese Arbeitskollegin ist allerdings "nur" eine Teilzeitkraft, ist also etwa ein drittel meiner Arbeitszeit anwesend.
    Wir sind im Markt etwa 30 - 35 Angestellte. Auf Grund der Einsparung von Personalkosten haben wir mittlerweile eine doch recht dünne Personaldecke und wirtschaftlich sieht es auch nicht gerade rosig aus. Wenn jemand bei uns aufhört, aus welchem Grund auch immer, kommt für diese ehem. Arbeitskraft kein Ersatz, wodurch die Arbeitssituation verschärft wird. Dies wirkt sich leider auch ziemlich negativ auf unser Betriebsklima aus ... man könnte sagen, jeder kämpft für sich alleine, zumindest im Ansatz.

    Diese noch recht "neue" Arbeitskollegin hat eine ziemlich große Klappe und hat gleich zu Anfang einige Kollegen in anderen Abteilungen zurechtgewiesen ... sie hat sich bei diesen dadurch natürlich auch teilweise unbeliebt gemacht. Sie hat gerne Recht und möchte möglichst ihren Kopf durchsetzen. Sie delegiert auch schonmal ganz gerne ! Angeblich hat sie vor einigen Tagen mit einer anderen Kollegin Rücksprache mit unserem Chef gehalten, was einige Abläufe und eine gewisse Strukturänderung in unserer Abteilung angeht. Diese besagte Kollegin war bis vor etwa 2 1/2 Jahren meine direkte Vorgesetzte, ist aber seitdem Abteilungsleiterin in einer anderen Abteilung. Übrigens finde ich es verwerflich und unkollegial, dass sie ohne uns angeblich diese Gespräche mit dem Chef geführt hat ... wenn es halt auch stimmen sollte. Vielleicht wollte sie sich auch nur mal wieder wichtig machen ... das kann sie nämlich verdammt gut !

    Diese ehemalige Kollegin, also meine damalige Vorgesetzte ist ein Typ Mensch, der sich gerne einmischt und auch sehr gerne andere Kollegen, vor allen Dingen auch mich maßregelt. Leider bin ich aber selber sehr zurückhaltend und friedliebend ... man spricht da wohl von harmoniesüchtig, was sie damals schon sehr schnell bei mir bemerkt hat und sich das scheinbar auch zu Nutze macht.

    Sie selber missachtet jedoch gerne Vorschriften und hält sich nicht unbedingt an Anweisungen. Sie nimmt sich Sachen heraus die eigentlich absolut tabu und nicht vertretbar sind ! Als Beispiel geht sie schonmal ins Lager und telefoniert mal eben 3 Stunden privat ... das ist kein Witz ! Auf der anderen Seite tut sie jedoch andere gerne zurechtweisen und macht auf event. Fehlverhalten aufmerksam.
    So nach dem Motto: "Du hast das so zu machen ... für mich gilt das aber nicht" Alles sehr seltsam ... Ihr wisst schon was ich meine. Jetzt aber zurück zu dieser noch neueren Kollegin.

    Ich denke mal, dass diese neue Kollegin hoch hinaus möchte, vielleicht sogar den Posten als Abteilungsleiterin anstrebt. Um auf den Punkt zu kommen, sie redet gerne hinter meinem Rücken schlecht über mich, wertet meine Arbeitsleistung ab und wie schon erwähnt gibt sie auch ganz gerne den Ton an, ob es Sinn macht oder nicht, Hauptsache sie kann sich durchsetzen und delegieren, Es gibt ja unzählige von dieser Sorte, kennt Ihr sicherlich auch.

    Seit einiger Zeit versteht sich meine "neue" Kollegin auch ganz gut mit meiner ehemaligen Vorgesetzten, der ich eigentlich schon immer ein Dorn im Auge war. Um eben Gründe dafür zu nennen wie folgt: Ich mache meine Arbeit sehr gut, bin immer gewissenhaft, bin nie krank und bei fast allen unserer Kunden bekannt und ausgesprochen beliebt. Sie sagen mir sogar oft, dass sie am liebsten zu mir kommen wenn sie Hilfe oder sonst was benötigen. Kurz gesagt, es riecht sehr stark nach Neid, was mir auch andere, teils sogar Kunden schon gesagt haben.

    Tja, und nun wird versucht mich und meine Arbeit schlecht zu machen und mich überhaupt zu diffamieren. Meine neue Kollegin und die ehemalige Vorgesetzte scheinen ganz gut zusammenzuhalten !

    Jetzt habe ich so ein bisschen das Gefühl, dass die beiden Geschütze gegen mich auffahren ... vielleicht sogar um auch mich da raus zu bekommen !? Der ehemaligen Vorgesetzten war ich ja eh meist im Wege, der neuen bin ich scheinbar jetzt auch im Wege und werde möglicherweise als Hindernis in ihrer beruflichen Laufbahn angesehen. Also, wenn die sich zu zweit oder gar zu dritt solidarisieren stehe ich alleine wohl möglich ganz blöd da !? Die beiden sind zudem ziemlich sprachgewandt, können also ganz gut glaubhaft rüberkommen.

    Das einzige was ich allerdings noch anmerken muss ist die Tatsache, dass meine beiden Chefs hinter mir stehen ! Auch wenn die ehemalige Vorgesetzte noch immer gerne bei mir maßregelt und delegiert, obwohl sie eine ganz andere Abteilung unter sich hat, laut Aussage der Frau meines Chefs ist sie mir und unserer Abteilung in keinem Fall weisungsbefugt ! Aber ... sie ist sehr gebildet und kann beim Chef verdammt gut argumentieren ! Auch davon nimmt sich unser Chef gerne was von an. Im Übrigen hat unser Chef absolut keinen Bock auf solche Machtspielchen ! Mit sowas will der nichts zu tun haben. Er hält sich eh gerne aus Dinge raus und lässt wichtige Sachen die anderen machen und entscheiden ... das ist schon sehr merkwürdig, aber anders kenne ich ihn auch gar nicht.

    Es ist halt unangenehm zu wissen, dass da ein kleines Grüppchen gegen mich agiert, und zwar unberechtigt ! Genau das ist der Punkt ! Und da wäre ich für die eine oder andere Meinung von Euch sehr dankbar ! Ich habe versucht mich möglichst kurz zu fassen, dennoch ist es wohl ein kleiner Roman geworden ... vielen Dank im voraus !

    Euer Loner

  2. #2
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    1.923

    Standard AW: Machtspielchen und Diffamierungen

    Hallo Loner,
    jetzt habe ich mir das 3 Mal durchgelesen und hoffe, dass ich so in etwa auch durchgestiegen bin. Du vermutest eine ganze Menge, aber es sind eben nur Vermutungen und Hörensagen. Ich glaube auch kaum, dass eine Teilzeitkraft den Posten einer Abteilungsleitering anstrebt. Das ist immerhin ein Vollzeitjob und die Dame wird nicht ohne Grund nur in Teilzeit arbeiten.
    Was diese ehemalige Vorgesetzte angeht so ist es für Dich doch eigentlich total uninteressant was diese tut und treibt.Sie ist nicht nur " ehemalig" sondern zudem auch jetzt in einer anderen Abteilung. Ebenso uninteressant ist die Meinung der Frau Deines Chefs, oder ist sie auch in dem Laden beschäftigt in führender Position???
    Kurz, viele Gerüchte, nichts Konkretes, noch mehr Vermutungen oder " Gefühle". Wie kann man da einen Rat geben?????
    Vielleicht konkretisierst Du alles nochmal etwas, das wäre hilfreich

  3. #3
    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    31

    Standard AW: Machtspielchen und Diffamierungen

    Tach Gerdis,

    ja, es ist ein bisschen viel was ich da zusammengeschrieben habe. Habe mir große Mühe gegeben das so verständlich wie nur möglich rüberzubringen. Nun gut ... trotzen vielen lieben Dank für die Rückmeldung !

    Ich kann Dein Statement sehr gut nachvollziehen, zumal ich vom Wesen her eh ein bisschen psychisch angeschlagen und leider oft auch unsicher bin. Ich bin auch ein Typ, der sich gerne etwas einredet, wo doch eigentlich gar nichts ist ! Leider spielen bei mir im Leben schon immer Gefühle und Vermutungen eine sehr bedeutende Rolle ... ganz ehrlich. Klingt fast so wie Verfolgungswahn ... schön ist das nicht
    Ich wäre froh, es wäre nicht so !
    Was die ehemalige Vorgesetzte betrifft, sie spielt sich halt ganz gerne auf und macht sich wichtig. Sie ist sehr gebildet und intelligent, trotzdem kann das ganz schön nerven. Wie gesagt, sie gibt auch gerne ihren Senf dazu, wo sie eigentlich nichts mit zu tun hat ... von allen Dingen in einer fremden Abteilung. Und der Chef springt da auch schonmal gerne drauf an, weil er selber keinen Bock hat. Er ist wohl froh wenn andere diesen Part übernehmen, zumindest teilweise. Man bekommt auch schnell das Gefühl, dass meine ehemalige Vorgesetzte selber keine Vorgesetzten hat ... ganz komisch ist das !
    Die Frau meines Chefs arbeitet übrigens bei uns im Büro ... Buchhaltung und Rechnungswesen, ist auch nicht in einer Führungsposition.

    Na ja ... und vor über 2 Jahren habe ich nunmal wirklich böse Erfahrungen machen müssen ! Ich war gerade in Urlaub, als wir für eine Weile einen Ersatz-Geschäftführer bekamen. Und in genau dieser Zeit hat man mich während meiner Abwesenheit bei ihm so richtig schlecht gemacht ! Wir hatten auch mal einen Bereichsleiter, der alles daran gesetzt hat, dass ich rausgeschmissen werde, weil er mich eh nicht leiden konnte. Mein Chef hatte das jedoch energisch abgewiesen ! Vor 3 Jahren ist er dann selber fristlos entlassen worden, weil er bösen Mist gemacht hat, das ist aber eine andere Geschichte ...
    Man hat überhaupt schon oft hinter meinem Rücken schlecht über mich geredet und so Sachen, und unberechtigt angeschissen wurde ich auch schon !

    Tja, und in der jetzigen Gesamtsituation will jeder jeder sehen wo er bleibt und das er von möglichen Personaleinsparungen verschont bleibt, ja, eher sogar noch höher kommt ... egal mit welchen Mitteln !

    Und dann denke ich doch, dass meine pessimistischen Gedanken diesbezüglich zumindest teilweise berechtigt sind ... bin halt ziemlich geimpft, nachdem was ich da schon so alles erlebt habe ! Auf der anderen Seite ist mir aber auch, wie schon anfänglich erwähnt habe bewusst, dass ich ziemlich empfindlich bin und schon oft Gedanken hatte, die dann aber eigentlich völlig gegenstandslos waren. Es ist halt so, dass man in der heutigen Zeit schon sehr auf der Hut sein muss, man weiß ja nie.

    Aber ansonsten hast Du schon irgendwie Recht ... es sind halt nur Vermutungen und komische Gefühle, aber nicht konkretes ! Und wie oft ich schon zu hören bekam, dass ich zu lieb sei ... solche Typen sind eh schnell Opfer solcher Spielchen und Intrigen ... na ja ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •