Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

  1. #1
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beitrge
    519
    Blog-Eintrge
    3

    Pfeil Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Irgendwie lcherlich wenn Industriefreunde wie Sder fordern den Umweltschutz ins Grundgesetz aufzunehmen. Da macht sich der Bock zum Grtner.

    Greta Thunberg wre wohl ok, wenn wir mehr ber den background wssten. Allein macht sie das jedenfalls nicht. Und irgendwohin flieen ja wohl auch die Gelder die sie fr "Auftritte" erhlt.
    Der neuest Werbegag von ihr (vermutlich inzeniert ihren Managern) ist eine Reise mit einem kleinen Segelboot ber den Atlantik. Ich wei wirklich nicht was der Unsinn soll, ausser, da vielleicht geplant ist daraus eine Film- und Fotoreportage zu machen, die dann teuer an die Lakeienmedien verkauft werden.

  2. #2
    Avatar von Ilythia
    Ilythia ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beitrge
    2.351

    Standard AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Die Medien "hetzen" schon genug mit dem Schlagwort Umweltschutz. Es geht ja nichts mehr, ohne, dass irgend etwas nachhaltig sein muss, die Plastiktte wird verteufelt und das Fliegen miese gemacht. Von Kreuzfahrten, die angeblich ja so furchtbar umweltschdigend sind, ganz zu schweigen. Alles immer schn einseitig, damit der "0815 Mensch" blo nicht mitbekommt, dass so oder so schon viele beim Einkaufen auf mglichst viel Plastik verzichten, ohne, dass man es ihnen vorbeten msste. Wenn ich ins Ausland in den Urlaub will, dann nehme ich den Flieger. Oder sollen wir in Zukunft alle mit dem Paddelboot - verzeihung Solarnachen - ins Ausland eiern? Dann schlgt man zumindest zwei Fliegen mit einer Klappe. Zumindest derjenige, der sich nicht zwischen einer Kreuzfahrt und einem Flug ins Ausland entscheiden kann. Aber wohin mit dem Mll unterwegs? Dann doch lieber die Kreuzfahrt. Die "Kisten" haben wenigstens eine eigene Abfallentsorgung und teils Verklappung an Bord (inkl. Recyclinganlage), bei dem NICHTS ins Meer geschmissen wird.
    Darber wird natrlich nichts berichtet.
    Ich denke, der normale Brger handelt bereits in seinem Ermessen und seinen Mglichkeiten entsprechend umweltbewusst. Die Einzigen, die das Thema aufbauschen mssen und eine Zeichnung daraus machen, sind unsere Politiker und die Medien.

  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beitrge
    1.018
    Blog-Eintrge
    11

    Standard AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Wie wahr, wie wahr Ilythia !

    Wir haben viele Probleme

    aber die werden nicht besser, wenn Politiker letztendlich nur ihre Fhnchen in den Wind hngen

    und Journalisten Themen aufbauschen (mssen) um die Gier der Leser nach Sensationen zu befriedigen.


    Das Hauptproblem ist das krebsartige Wuchern der Menschheit. Aber an das Thema geht keiner wirklich ran.


    Gut bemerkt auch die Werbefahrt der Thunberg. Was fr ein hanebchener Unsinn, mit einem Segelboot nach Amerika zu fahren. Und dann angeblich auch noch aus Umweltgrnden.
    Das ist nichts anderes als ein flacher Publicitiygag, der die Aktionen der Thunberg noch fragwrdiger macht als sie sowieso schon sind.
    Eine schlechte Wahrheit ist besser als eine gute Lge !

  4. #4
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beitrge
    841

    Standard AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    naja, ein "Boot" in dem Sinn ist es mit 18 Metern nicht gerade und liebe Immobilie, eine Toilette gibt es da schon an Bord. Allerdings ist der August nicht gerade bestens geeignet fr eine Atlantikberquerung und es ist damit zu rechnen, dass Frulein Greta nachhaltig und biologisch abbaubar an der Reling hngt und die Fische fttert.
    Es stimmt was Ilythia schreibt ber Kreuzfahrt ,das in den Urlaub paddeln ect. Ich kann mich natrlich auch mit vielen anderen Urlaubswilligen im Auto auf der Autobahn im Stop and Go ben. Ist das umweltfreundlicher????? Nicht Jeder hat das Glck, eine See vor der Haustr zu haben, an dem man dann an sonnigen Tagen noch einen Stehplatz ergattern kann. Und was ist mit den Menschen, die im Herbst Urlaub machen mssen aber auch schtig nach Sonne sind? Sollen die nachhaltig darauf verzichten, weil man an das Ziel nun mal fliegen muss?
    Und was den Plastikmll bezw. berhaupt die Verwendung von Plastik betrifft, auch da denke ich wie Iylthia. Manche Brger wrden sicherlich auch liebend gerne mehr tun, geht aber nicht, weil halt meist alles mehr oder weniger einfach, zweifach oder mehrfach in Plastikdosen-Hllen ect. verpackt ist.
    Wir trennen ja auch brav Plastik von sonstigem Mll, weil Plastik ja recycelt wird....angeblich. Nun, ein Teil vielleicht, der Rest fllt die Tler, eintrchtig zusammen mit anderen Mllsorten und nach einer gewissen Zeit vorsorglich gegen Blicke geschtzt durch eine schwarze, alles bedeckende Folie.
    Die meist einsetige Art der Berichterstattung nervt und die Worte " nachhaltig" und " bio" kann ich inzwischen echt nicht mehr hren
    Gendert von cinderella467 (30.07.2019 um 20:57 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beitrge
    519
    Blog-Eintrge
    3

    Daumen hoch AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Zunchst ich bin mnnlich, was aber keine groe Rolle spielt ...

    Was den Toi angeht, das habe ich in einem Bericht des Fernsehens gesehen. Kann natrlich sein, da die gelogen haben

    Es ist auch keine Segelyacht im eigentlichen Sinne, sondern so ein Spezialboot zum schnellen Segeln.
    Gendert von Immobilie (31.07.2019 um 09:50 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    12.06.2019
    Beitrge
    7
    Blog-Eintrge
    1

    Standard AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Liebe Leute, Greta hat Asberger und wenn man ber dieses Thema ein bisschen wei, dann ist es das diese Menschen, wenn sie eine Idee oder einen Missstand fr sich entdeckt haben, sich von niemandem mehr bei ihrer Entscheidung wie sie damit umzugehen haben, beinflussen lassen. Fr sie ist diese Handlungsweise logisch. Mag sein, dass sie mittlerweile einen Manager hat, aber selbst der wird sie nicht von ihren Grundideen abbringen knnen. Liebe Gre Leandra

  7. #7
    Avatar von Ilythia
    Ilythia ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beitrge
    2.351

    Standard AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Ob Asperger oder nicht, im Grunde genommen ist diese Aktion bertrieben und die "Sache" fr die dieses Mdchen kmpft geht dabei vllig unter. Hier passiert nichts anderes, als das irgend welche Firmen hier ihre Chance auf Publicity sehen. Da ist dann der schicke Solarsegler von Firma X, gesponsert von Firma Y und Greta ist nichts weiter als das Werbegesicht fr ein neues, tolles Produkt. Mit "ehrlichem" Umweltschutz hat das nichts zu tun. Das ganze Spektakel wird mit Sicherheit durch viele Kameras begleitet und schon so einige Investoren, die auf den Solarsegler - Zug mit aufspringen wollen, aus ihren Lchern locken.

  8. #8
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beitrge
    1.018
    Blog-Eintrge
    11

    Standard AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Sorry Leandra, aber ich sehe es genauso wie Ilythia.

    Was die Lsung der Umweltproblematik angeht, da geht das genauso wie mit dem Problem, da Menschen Kriege fhren. Jeder findet Krieg schlecht, es wird auch dagegen demonstriert. Aber auf diesem Planeten gab es noch nie so viele Waffen wie jetzt. Und, aktuell gibt es 29 kleinere Kriege oder kriegshnliche Konflikte mit hunderttausenden von Toten und Millionen von Flchtlingen.

    Das ist leider keine Pessimusmus sondern Realismus.

    Mit einem Sportsegler nach Amerika zu Reisen ist einfach nur ein Werbegag. Der meiner Meinung nach die ganze Sache in ein schiefes Licht bringen wird. Schade eigentlich, denn fr mich war Greta anfangs eine echte "Lichtgestalt". Jetzt geht sie im Medien- und Werberummel unter.
    Eine schlechte Wahrheit ist besser als eine gute Lge !

  9. #9
    Anna62 ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    14.12.2013
    Beitrge
    979

    Standard AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Die Greta und ebenso Fridays for Future ist doch eine gigantische Werbeaktion. Kritik sollte nicht an dem 16-jhrigen Mdchen abgelassen werden sondern an dem Profi-Management, welches hinter ihr steht. Nichtsdestotrotz haben die Schweden wohl ein wenig mehr Fingerspitzengefhl, was das Casting des Front-Kindes anbetrifft. Da knnte selbst die Antonio-Amadeu-Stiftung noch misstrauisch werden (Zpfe). Das deutsche Pendant ist da eher so Marke Telenovela.

    Die geanze Klima-Politik ist m.E. eine groe Umverteilungsaktion von unten nach oben und hat mit dem Klima und der Umwelt gar nichts zu tun. Begrnung des Kapitalismus weltweit knnte man es auch nennen ausgehend auch von der UNO. Der Weltklimarat/IPCC ist bei weitem nicht wissenschaftlich unanhngig sondern politisch gefhrt/anhngig geleitet. Wissenschaftlicher die Zweifel an der Hypothese des Klimawandels bzw. eine andere Meinung vertreten, werden dort nicht zugelassen. Herr Guterres sprach vor einiger Zeit von Gewinne in Hhe von 26 Billionen Dollar, die einhergehend mit dem Klimawandel zu erzielen wren. Wer zahlt diese 26 Billionen? Die Globalisten haben jetzt ein weltweites Angstthema, der menschengemachte Klimawandel durch CO2. Die ganze Hype, besonders in DE, wurde doch von langer Hand mit gewaltigen Werbemillionen vorbereitet inkl. Fridays vor Future. Die CO2-Steuer, die jetzt Dauergesprch ist, dient doch nur dazu, die Staatsfinanzen zu maximieren bzw. noch die Reste aus der arbeitenden Bevlkerung herauszupressen.

    Ich will aber nicht sagen, das das Thema Klima/Umwelt nicht wichtig wre. Das Thema Klima/Umwelt kann doch nur global und nicht national angegangen werden unter Einbeziehung aller Staaten und Kontinente. Solange in DE eine Klima-Steuer erhoben wird, die Kriegskonflikte mit Waffen/Uranmunition (was sagt eigentlich Fridays for Future dazu?) nicht beendet werden und unser sortierter Plastikmll und Elektroschrott in Dritteweltstaaten exportiert wird, kann von Umweltschutz in diesem Lande nicht gesprochen werden. Ebenso die hiesige Propaganda fr Elektromobilitt. Wo soll der Strom denn herkommen, wenn die ganze Infrastuktur dafr fehlt. Mit Windkraftrdern alleine werden wir den Strombedarf nicht decken knnen. Zumal die vielen Windkraftrder auch nicht ganz ohne sind, wie ich krzlich gelesen haben. sondern den khlenden Wind von Bden und ckern abhalten und somit ein Austrocknen verursachen. Auch wird das Problem der berbevlkerung in einigen Teilen unseres Planeten nirgends erwhnt, ebenso das Roden von Regenwldern (CO2-Vernichter) zur Gewinnung landwirtschaftlicher Flchen. Und last but not least: was ist mit den Hauptumweltsndern auf unserem Planeten: USA, Russland, China, Indien? Werden die Lnder auch mit CO2-Steuern und Fridays for Future geglckt?.

    Aber Deutschland muss in Sachen Klima/Umwelt mal wieder eine Fhrungsrolle mit erhobenem moralischem Zeigefinger (nicht mit Kompetenz) bernehmen. Die meisten Politiker und zwar aus allen Parteien tuten unentwegt in Richtung Kapitalismusbegrnung. In keinem Land gibt es wohl so viele Fridays for Future-Demos wie in DE. Greta knnte eigentlich besser nach Berlin umziehen. Anfang Juli war mal in der NZZ (Westfernsehen lt. Maaen) ein Bericht zu lesen, damals im Zusammenhang mit der "Seenotrettung" auf dem Mittelmeer, dessen berschift da lautete: "Der hssliche Deutsche trgt keinen Stahlhelm mehr, er belehrt die Welt moralisch."

    Deutschlands Regierung ist eben ganz im bergosorosianischem Fieber, sei es beim Klimawandel oder der Flchtlingspolitik.

  10. #10
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beitrge
    519
    Blog-Eintrge
    3

    Beitrag AW: Brauchen wir mehr Aufmerksamkeit fr die Umwelt ? Umweltschutz ins Grundgesetz, Sder & Thunberg

    Ich persnlich stelle mir die Frage : was kommt zuerst, der gigantische Wirtschafts/Brsencrash oder der Umweltcrash ?

    Fr wirklich katastrophale Umweltereignisse gebe ich gut und gerne noch 30 bis 50 Jahre.

    Fr den Zusammenbruch des Whrungssystems bzw. der Weltwirtschaft wrde ich max. noch 10 Jahr veranschlagen.

    Mit Lehman hatten wir schon mal einen kleine Kostprobe. Die Schulden haben sich seither verdoppelt. Wenn nicht der Taschenspielertrick mit der Nullzinspolitik einen Aufschub bewirkt htte, dann htten wir sowieso schon eine Staatspleite nach der anderen gesehen. Und Staatspleite bedeutet ja auch den Zusammenbruch der Gesundheitssyteme.

    Nun kann man spekulieren wieviele Personen sterben, wenn die Gesundheitssyteme nicht mehr funktionieren. Bedeutet ja z. B. : keine teuren Krebsmedikamente, Diabetesbehandlungen, AIDS etc.

    Das wre der Umweltkatastrophe gegenber zu stellen und es wre auch der jeweilige zeitliche Rahmen zu beachten.

    Aktuell wird Einiges im Hinblick auf die Umweltprobleme bewusst hochgeschaukelt, damit das andere Damoklesschwert nicht so deutlich wahrgenommen wird.
    brigens "Kapitalismusbegrnung" knnte auch in dieser Richtung interpretiert werden.
    Gendert von Immobilie (03.08.2019 um 21:36 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •