Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schickanieren durch Nachbarn

  1. #1
    Registriert seit
    28.08.2019
    Beiträge
    1

    Standard Schickanieren durch Nachbarn

    Hallo zusammen,
    ich hoffe Ihr könnt uns helfen, mein Freund und ich haben vor 2 Jahren ein Grundstück gekauft, und darauf ein Haus durch eine Firma bauen lassen. Seit November 2018 wohnen wir bereits drinnen. Ich wohne schon seit mehreren Jahren in dem Dorf (300Einwohner).Ich muss dazu sagen mit den Leuten die ringsum wohnen habe ich mich vorher gut verstanden, ich hatte keine Probleme mit jemanden aus dem Dorf (zumindest keine von dem ich wusste)
    Mit dem Abriss ging alles los, die Nachbarin Ich nenne sie mal „A“ rief ständig die Polizei & das Ordnungsamt. Dann rief Sie auf allen möglichen Ämtern an um zu fragen ob wir alle Genehmigungen haben – macht sie bis heute usw, beschwerte sich bei allen anderen Nachbarn und schürte nur Ärger.
    Natürlich haben wir Nachbarin A nicht zum Richtfest eingeladen, alle anderen Nachbarn schon – keiner Kam. Uns hat es nicht Gestört, aber ich muss mir auch nicht vorwerfen lassen ich würde nur Streit suchen und zur Nachbarschaft keinen Kontakt wollen.
    Es ging weiter damit dass wir eine Baubehinderungsanzeige im April 2018 bei einem Telefonanbieter gestellt haben, weil von Nachbarn A, das Telefonkabel quer über unser Grundstück hängt. Nachbarn haben sich nicht gekümmert (obwohl sie ein halbes Jahr Bescheid wussten) – und nach einem halben Jahr kam die Baumaschinen (Erdaushübe), hier musste natürlich das Kabel entfernt werden (nach Rücksprache mit Telefonanbieter) sollten wir diese Entfernen um größeren Schaden zu vermeiden (Mast hätte um fallen können, Hausgiebel beschädigt usw.) Natürlich haben wir daraufhin eine Anzeige von der Lieben Nachbarin bekommen, diese wurde aber eingestellt. Bis heute ist es nachweislich das Nachbar A sich nicht beim Anbieter gemeldet hat und die Baubehinderungsanzeige zu beheben wofür diese nur 3 statt 6 Monate Zeit hat.
    Naja seitdem, haben Sie noch mehr Hass, suchen das Haar in der Suppe, sind auf unserem Bau Grundstück rumgelaufen mit anderen Nachbarn – haben Grenzen nachgemessen usw.
    Natürlich wird keine Gelegenheit ausgelassen, uns zu schikanieren.
    Beispiele: Hetzen von allen Nachbarn, Abgerissene Baugenehmigung, Randalieren von Absperrungen, Randalieren von Baustellentoiletten…
    Verbal mit anderen Nachbarn: „Die kriegen schon Ihre Strafe“, „Hochmut kommt vor den Fall“ usw.
    Familie „B“ – Freunde von Familie „A“ wohnt direkt in unmittelbarer Nachbarschaft (Arbeitet auf der Stadt), komisch das 2 Anträge von uns verschwunden sind, und alle Nachbarn Bescheid wissen, was wir so beantragen.
    Ich könnte noch stundenlang weiter schreiben aber als kleiner Einblick sollte das genügen.
    Nun habe ich durch Bekannte erfahren, die Menschen die vor uns auf dem Grundstück (im alten Haus) gelebt haben sind wegen Familie „A“ + „B“ weggezogen, über 4 Jahre Terror – Hund zu laut gebellt, die Enten zu laut geschnattert, Hühner zu laut… Jeden Tag hatten die Leute andere Zettel im Briefkasten oder wurden über den Gartenzaun beleidigt, wie gesagt die Familie ist weggezogen und hat das Grundstück verkauft.
    Reden kann man mit den Menschen nicht, das haben wir mehrmals versucht, bei jeder kleinster Gelegenheit versuchen diese uns Steine in den Weg zu legen usw. Wie gesagt das ist nur die Spitze des Eisbergs.

    Mein Freund sieht das alles relativ entspannt und sagt für Ihn sind das dumme Menschen die wir nicht brauchen.


    Liebe Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    13

    Standard AW: Schickanieren durch Nachbarn

    Hallo hausbau,

    ich war schockiert über deinen Beitrag (auch, dass niemand geantwortet hat, zumindest nicht um wenigstens ein paar tröstende Worte zu schreiben).

    Es tut mir leid was diese Leute mit euch euch machen. So wie es sich liest, wohnt ihr auf dem Land (300 Einwohner-Dorf). Da sind die Menschen konservativer und spießiger.

    Ich denke ihr müsst abwägen was euch wichtiger ist und wie die Situation zukünftig verlaufen könnte.

    Wenn du sagst, dass die Vorbesitzer auch wegen Familie A+B weggezogen sind, könnte es sein, dass sie bei euch das gleiche Ziel haben.

    Dass sie ohne eure Einwilligung auf eurem Grundstück rumlaufen ist übrigens nicht erlaubt und eine Straftat (Hausfriedensbruch). Das hat auch nichts damit zu tun, ob euer Haus schon steht. In dem Fall einfach die Polizei anrufen und Anzeige aufnehmen lassen.

    Je nach dem wo ihr wohnt, könnt ihr auch, falls es zu schlimm wird, das Haus nach 2 Jahren mit Gewinn verkaufen. Dann habt ihr evtl. keine Schulden mehr bei der Bank..

  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    13

    Standard AW: Schickanieren durch Nachbarn

    Ach so, das hatte ich übrigens vergessen:

    Familie „B“ – Freunde von Familie „A“ wohnt direkt in unmittelbarer Nachbarschaft (Arbeitet auf der Stadt), komisch das 2 Anträge von uns verschwunden sind, und alle Nachbarn Bescheid wissen, was wir so beantragen.
    Einfach mal bei der Stadt anrufen und da Bescheid geben. Es darf nämlich niemand bei der Stadt seine Position ausnutzen um Informationen an Dritte weiterzugeben. Das ist ebenfalls eine Straftat

  4. #4
    Registriert seit
    21.12.2014
    Ort
    Rennstraße 8 in 32052 Herford
    Beiträge
    62

    Standard AW: Schickanieren durch Nachbarn

    Hi, Hausbau,

    erstmal meine Solidarität für dich/euch ausgedrückt!

    Ich würde an deiner Stelle dort ansetzen, wo die letzten "normalen" nachbarschaftlichen Beziehungen bestanden haben, mit denen du dich gut verstanden hast.
    Sprich die Leute direkt darauf an, was los ist und warum sie sich abgewandt haben. Appelliere an ihre eigenständigen Erfahrungen mit dir und wie viel es dir wert ist, in guter Nachbarschaft mit ihnen zu leben.

    Alles Gute und viel Glück, lg Fleder.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •