Hallo.
Ich weis jetzt nicht ob das das richtige Forum ist aber ich versuche es mal.
Es geht um mich und meine Oma, die mittlerweile verstorben ist.
Meine Oma war vor über 20 jahren überfortdert. Opa war schon sehr altersschwach und alleine schaffte sie es nicht mehr. Darauf hin hatte sie ihre Kinder gefragt, unter anderem meine missratene Erzeugerin, ob sie ihrt helfen würden. keiner von ihnen wollte ihr helfen. Damit aber jemand dennoch kommen würde sagte sie: Der was mir Hilft bekommt einmal alles. Auch hier, bis auf eine, sagten alle ab. Diese wusste nicht was für eine bestie meine mutter war. Nunja...nach nicht all zu langer zeit zog diese wieder aus. ihr waren all die Lügen, all die Morddrohungen und all die Versuche meiner Mutter, sie aus dem haus zu drängen,...weg von dem Erbe zu bringen zuviel und sie streichten die segel. Dann fragte Oma wieder ob jemand da wäre der ihr hilft. Sie fragte mich ( Enkel ) dabei als erstes da ich ihr vor langer Zeit mal versprochen habe, wenn es ihr schlecht ginge das ich dann für sie da wäre. Ich lehnte aber vorerst ab mit der bitte sie solle doch erst ihre Kinder wieder fragen. Erst als alle wieder absagten, sagte ich dann zu und zog bei Oma ein. Und ab da begann der Horror! Nach kurzer Zeit sagte Oma das wir etwas schreiben lassen sollen, einen Erbvertrag, dieser aber absolut unter uns bleiben sollte. Nach ihr so sagte sie: Die Sinflut. Gesagt getan. Ich hatte einen Erbvertrag. Kurze Zeit später kamen Sachen ihrer Kinder ala: Wir lassen ihn Wohnen wenn du nicht mehr bist aber bekommen tut er nichts. Das kostete mich nur ein grinsen denn ich wusste ja bereits wer was bekam. Dann wurde es immer heftiger und heftiger. Ich bekam immer häufiger mit wie meine erzeugerin Oma drohte. Sie solle mich aus dem Haus werfen. Oma erzählte es mir öffters wenn " Mutter " wieder angerufen hatte. Es ging ihr immer nur ums erbe und um das Haus. Oma wollte sie aber nie im Haus haben, dass hatte sie immer wieder gesagt und sie war damals froh das sie nicht bereit war ihr zu helfen. Sie war eine Hure. Sorry für das Wort aber so lebte sie. Lernte in dem gewerbe meinen vater kennen und später auch ihren nächsten mann. Oma schämte sich Zeitlebens für sie da sie im Dorf öffter darauf angesprochen wurde. Auch mal von einem freier der auch im Dorf wohnte. Nunja.....rest kann man sich denken. Das erste Jahr bei Oma ging noch so lala. Immer wieder gerüchte aber das war mir irgendwie dann immer egal. Dann fiel mir mal auf als ich vom arbeitsbus ausgestiegen bin das jemand etwa 400 Meter weiter um die Ecken schaute. Diese führen dann noch befor ich vor Ort war zügig weg. mir viel nur auf dass das Auto in die Siedlung eingebogen ist wo ich und Oma wohnten. Nach einiger zeit war ich dann auch zuhause und als ich ins Haus kam machte ich die Küchentüre auf um wie jeden tag zu fragen ob es ihr gut geht oder etwas zu machen sei. Oma stand verwirrt am telefon und hat mich zu ihr hin gewunken. Ich sollte zuhören wasw Mutter am telefon sagte: " Zitat: Oma: Lüg doch nicht wieder! Ich weis genau wo er war. Mutter: Gar nichts weist du! Er war bei mir und hat mir mit dem Leben gedroht! Oma: Hör auf ich weis genau das er in der Arbeit war! Mutter: Du weist gar nichts! Hau ihn aus dem haus raus diesen Verbrecher! Oma: Erzähle doch nicht so einen Mist! Mutter: Mama...ich an deiner stelle würde ihn raus hauen. Tust du das nicht......ich habe jemanden der ihn tötet! ( ich stand nur da und wusste nicht was ich sagen soll ) Oma legte darauf hin einfach auf. Ab hier wurde mir auch bewusst wer vorne um die Ecke geguckt hat als ich vom BMW Bus ausgestiegen bin. Es war einer ihrer Religions freunde und ich war froh daruber denn so hatte ich einen zeugen das ich nicht bei ihr war. Aber sie zweifelte auch ihn an. Ich musste Arbeitskollegen bitten mir zu bestätigen das ich auf Arbeit war und erst dann wurde sie ruhiger. Ab diesem tag wurde mir erst bewusst wie schlimm es eigentlich war. Und auch ab da habe ich erst erfahren das dieses Spiel schon monatelang geht. Ich wollte sie sofort anzeigen aber Oma bat dies nicht zu tun: Ich würde ja wissen das sie nicht ganz rund läuft. Ich lies es dann auch aber es soll erst richtig los gehen. Nachbarn schauten mich immer mehr komisch und fragend an. Fragten aber nie. Eines tages saß ich im Lokal beim freund im dorf. Er hatte Geburtstag und hatte mich eingeladen. Schön...gehst du natürlich hin. Nach etwa 1 Stunde kam ein etwas älterer Stämmiger mann herein. Dieser versuchte mich stetig zu provozieren und hörte nicht auf damit. Dann wurde er direkter und murmelte stetig das er jemanden " Beseitigen " muss damit eine arme frau ihre ruhe hätte. Es war komisch aber ich hatte das gefühl das er mich damit meinte! Nach 3 Stunden wurde es mir zuviel und ich dachte mir: Jetzt packst du ihn! Aber in diesem Momennt kam ein anderer gast zuhilfe. Nicht wegen mir sondern dieser fühlte sich ebenfalls angesprochen. Naja...er erkannte das es ihm gleich ziemlich dreckig gehen könnte und er verlies sofort die gaststätte. ich und Guliano ( Wirt ) guckten ihm noch nach wohin der verrückte ging und siehe da: Er ging in das Haus meiner erzeugerin. Ab hier fiel mit das Telefonat von mutter und Oma wieder ein wo sie ihr drohte das sie jemanden hätte der mich töten würde. Ab hier war klar: Diese bescheuerte meinte es ernst! Alles nur damit ich weg wäre und sie erben könnte. Möchte nicht wissen was sie dem Typen versprochen hat...oder er dafür drüber durfte. Ab hier war das Leben reinster horror. Eines tages war eines ihrer Kinder zu besuch. Meine freundin kam nach oben und heulte und sagte das sie ihr sagten: Schau zu das du wieder dahin gehst wo du her gekommen bist! Einen Tag davor hatte meine Freundin diese nch zum essen eingeladen. ich ging natürlich runter und fragte nach was das solle: Die tante ging zu ihr mit hasserfülltem Gesicht hin und sagte: hoffst du jetzt das du etwas erbst du ossi....geh dahin wo du her gekommen bist! Oma saß nur da und raffte nicht wirklich was gerade passierte. Angemerkt: tanze und ihr Mann waren Zeugen Jehovas und er ein " Älterster "! Da ich aber wuste das diese tante damals Opa untergeschoben wurde und es nichts gegeben hat was gegenteiliges besagten würde sagte ich aus Wut ztu ihr: Und du sei ganz ruhig! Du bist nicht einmal unsewr Blut! Darauf hin ging dann ihr mann auf mich los. Er sagte: Raus mit dir aus dem haus und versuchte mir habhaft zu werden. Ich sagte noch zu Oma: Siehst du was los ist? Was die machen? Nur wegen dem haus? Darauf hin wurde er gewalttätiger. Ich renkte mir damals die Schulter aus aber ausrichten konnte er dennoch nichts. Er versuchte immer wieder meinen arm zu bekommen. Erst als ich ihn gröber zurück gestoßen habe blieb er stehen. Ich drohte ihm noch einmal wenn er nicht aufhört dann liegt er dazu rauche ich keine 2 Arme. er stand dur da...kreidebleich und sagte: Siehst du Frau? ich hab doch gesagt das ich ein Boxer bin! Was? Boxer? Steht da und labert auch wenn er ve4rloren hat? Krank! Er versuchte sich dann hin zu stellen wie ein Boxer und erhob die Fäuste mit den Worten: Jetzt bekommst du ein paar! ich sagte nur: Nimm deine fäuste runter oder sie tragen dich hier raus! Und dann war ruhe. Erst hier hatte ich mit bekommen das auch die Tanze anfing zu schlägern. sie ging wärend wir beschäftigt waren auf meine Freundin los! meine freunding roch den Braten und das dies alles nur passiert wegen dem Haus was sie erben wollten. Sie ging rauf in die Wohnung, holte den Erbvertrag, schmiss ihn ihnen hin und sagte: Wenn hier jemand geht dann seid ihr es! Ab hier war totenstille. Sie wussten es nicht und dachten das wenn sie mich angreifen und versuchen raus zu schmeissen das es dann vorbei wäre und ihr erbe nicht mehr gefärdet wäre. Danach gab es noch ein Gespräch und sie entschuldigten sich das es ihnen Leid tut. Sie hätten nicht gewusst das es einen erbvertrag gibt. Was aber wieder nur bestätigte das es nur ums Erbe ging. Im verlauf erführ ich auch noch das meine Mutter die beiden solange bearbeitet hat bis ebend jenes geschah. Ab da sahen wir diese 2 Jehovas Zeugen nie wieder. Ich lies mich dann zu einem Arzt fahren mit dem Endefekt das ich an der Schulter operiert wurde. Auf bitten der Oma erwähnte ich beim Arzt nicht das es eine rauferei war und sagte es ist durch einen Sturz passiert. Ich bekam dann auch noch telefonate mit indem Mutter angerufen hatte und sagte: Hättest du auf mich gehört! Mach ihn weg! Prost Mahlzeit. Mir war hier klar: All die Besuche von denen, all die Schleimereien etc. waren nur dazu da die Lage abzuchecken...mich anzuschwärzen. Tipp: ZJ in Sauerlach...meidet diese menschen denn es sind wahrliche Verbrecher unter ihnen! Danach kamen gerüchte ala: Ich und meine Freundin hätten angefangen aber da er boxer sei hätte er mich in einer Sekunde ausser Gefecht gesetzt. Er brüßtete sich sogar damit in seiner Religionsgemeinschaft. Was für ein hochstabler! Nunja...
Die folgenden Jahre wurden immer schlimer. Mutter erzählte überall das ich ihr etwas wolle etc. Der Ruf wurde immer schlechter. Ergibt zwas keinen sinn warum ich ihr etwas wolle wegen dem Erbe denn ich hatte das hazus ja schon. Erbvertrag. Also warum sollte ich da etwas von jemanden wollen? Aber so weit denken Menschen nun mal nicht. Sie hatten es aber auch über Oma versucht und wollten sie dazu bewegen gegen mich etwas auszusagen. tat natürlich OIma nicht. Logisch denn da war ja nix. Aber für sie hätte es den Vorteil das sie mich dennoch los würden indem sie dann androhung von gewalt etc. vorbringen könnten. Danach passierten laufend sachen am laufenden band. Selbst der Nachbar schrieh mal über den zaun das meine freundin verschwinden soll weil sie sich nur ins gemachte Nest sitzen wolle. Und so weiter. Ein reiner nervenkrieg. Immer wieder Typen die Mutter schickte und ich glück hatte das immer dann noch jemand bei mir war.
Heute:
Es ist so schlimm das ich immer noch davon höre obwohl das jetzt schon 7 Jahre her ist. Selbst mein Bruder ging zu ihr. Sie wusste aber das sie oft nur kommen wenn sie ihnen sagt was sie hören wollen. Beispiel: Kellertüre war kaputt. Als ich an der Türe war um sie zu reparieren sagte Oma: ******+ oder***** kommen gleich. Lass es gehen denn die sollen auch etwas machen. Ok. Gesagt getan und ich lies es. nach 4 Wochen fragte ich sie nochmal ob ich es richten darf und sie lehnte ab. Dann kam **** zu Besuch. Was ich mit bekommen hatte war schon sehr traurig: Sie schimpften über mich und meine freundin. Sie sagte ihnen das sie schon 100mal gesagt hätte das ich es richten sollte aber ich würde es nicht tun. Nunja...ich sagte nichts. Wusste aber was sie macht und erzählt wenn sie Unterhaltung wollte. Sie braucht nur sagen was sie hören wollen. Oma war nicht ehrlich aber das wusste ich bis dahin nicht. Kurze Zeit später sagte sie zu meinem bruder wenn er alleine wäre würde sie ihn ins Haus nehmen. Und was passierte? mein bruder war nach 14 tagen plötzlich singel. Was er aber nicht wusste das auch er für sie nicht in frage komen würde, auch wenn er alleine wäre. Mir wurde es zu bunt. Ich ging in die Wohnung und packte meine Sachen. Ich wusste jetzt was sie treibt nur damit sie besuch bekommt und Leute locken kann. Als ich die ersten taschen raus getragen hatte kam Oma raus und fragte was ich mache. Ich sagte ihr das ich ausziehe weil ich das alles nicht mehr mitmachen will. Sie brach drauf hin in tränen aus. Sagte das sie nonst keinen hätte der auf sie aufpasst weil alle anderen Nichts taugen würden. Aber es war mir egal. Einen Termin beim Notar hatte ich schon ausgemacht um den erbvertrag rückgängig zu machen. Ich sagte ihr auch dies! Sie heulte jetzt noch mehr und fragte warum ich weg will. Ich sagte ihr dann das vom bruder was ich hörte und sie jetzt ja ihn holen könnte da er jetzt ja Single sei. Sie heulte und sagte unter tränen das ich bleiben soll. Sie habe ihn ja sowas sagen müssen da er sonst nicht immer da geblieben wäre. Und ich machte meines erachtens einen Fehler. Ich blieb! Abgerissen sind Gerüchte nicht denn es würde bis zu ihrem tot immer beleidigender und auch gefährlicher durch meine Mutter!
Jetzt ist es schon x Jahre her aber die Leute sprechen mich ab und zu immer noch drauf an ob ich z.B. meine Mutter umbringen wolle?! Ich verkaufte das haus und zug weg. 50 Kilometer weit weg aber ich bekomme auch da es immer wieder zu hören. Angeblich erzähle sie das immer noch. Kontakt zu meiner Mutter habe ich schon seit 20 jahren nicht mehr. Denn selbst als Kind ist es mir aufgefallen das ich immer nur zu ihr konnte bis sie das Kindergeld bekam. Hatte sie dies war man nur ein lässtiges anhängsel. Sie sagte dies vor etwa 30 jahren im Suff einmal zu mir direkt das sie nie Kinder wollte und wenn dann sind sie nur wegen Geld gut. Danach sollte man sie los werden. Tja....
Meine Frage wäre ob man irgend etwas machen kann um all diesen Lügereien aus dem Weg gehen kann? Knsequent meiden hat nichts gebracht und weg ziehen auch nicht.