Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

  1. #1
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    37

    Beitrag Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

    Es sind Lieferketten unterbrochen worden, die Hotels haben keine Gäste mehr und die Fluglinien ächtzen. Aber, ist das Alles ? Natürlich nicht ! Am Montag wird die Talfahrt an den Börsen weiter gehen. Es gibt dann zur Wochenmitte wieder mal eine kleine Erholung, aber Pech für den der dann einsteigt. Die nächste Katastrophe bahnt sich an. Nach China wird sich das Virus wohl in Korea, Iran, Japan und Italien weiter ausbreiten. Dann kommen die angrenzenden Länder.

    Der Virusexperte D. Trump ist der Meinung dass das Virus von selbst abstirbt, wenn es wärmer wird. Wie warm hat er nicht gesagt. Aber, es gibt Infizierte in Afrika, Südamerika und in Australien. Da ist es eigentlich nicht so besonders kalt. Mag sein, dass Trump an die fallenden Börsenkurse dachte und mal schnell gegensteuern wollte.
    Immerhin hat der Coronacrash bereits das Ausmaß der Finanzkrise von 2008 erreicht.

    Jetzt warten wir mal ab, was er für Rekorde in der kommenden Woche bricht. Im übrigen, wir haben ein natürliches Recht auf Pessimismus. Hinsichtlich der Virusepidemie, dem Börsencrash und der Klimakatastrophe !

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2020
    Beiträge
    36

    Standard AW: Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

    Es gab schon massive Maßnahmen der Banken um die Coronakrise bzw. deren Auswirkungen auf die Wirtschaft zu mildern. Etliche Experten glauben aber dass es letztendlich nicht möglich ist die Coronakrise über länger Zeit aufzuhalten. Gegenwärtig werden nur noch die schweren Fälle in den Statistiken aufgeführt. Daher derscheinabre Rückgang in China. Tatsächlich verbreitet sich das Virus über die ganze Welt. Es belastet die Gesundheitssyteme extrem. Wirtschaftlich gesehen brechen die Verkaufszahlen z. B. von Autos extrem ein. Ausserdem werden Lieferketten unterbrochen und einige Volkswirtschaften hatten schon vor dem Virusausbruch Probleme. In Italien wird die Rezession nicht mehr aufzuhalten sein. Japan hatte 2019 ein Minus von 6 % beim Bruttoinlandsprodukt etc.

  3. #3
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    560
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

    Zitat: Der Virusexperte D. Trump ist der Meinung dass das Virus von selbst abstirbt, wenn es wärmer wird.


    Antwort: da wird wohl eher der Virusexperte absterben



    Trump prognostiziert einen rapiden Verlauf der Coronakrise und dann einen enormen Aufstieg der Börsenidizies.

    ich würde es für uns alle wünschen, das er recht hat. Allerdings sieht es im Moment eher nach Apokalypse und weiteren Börsenabstürzen aus.

    Und dann kommt das böse R-Wort und Trump wird nicht mehr Präsident.
    von Natur aus cool

  4. #4
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.098
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

    Wirklich erstaunlich wieviel Geld in die Märkte gepumpt wird. Wo kommt das her ? Wo geht das hin ?

    Wer bezahlt die Zeche ?

    Meine Meinung, keiner weiß wann die Coronakrise zu Ende geht. (Es sei denn sie wurde künstlich hervorgerufen ...)

    Wenn jetzt schon großzügig Geld verteilt wird, was machen die Zentralbanken / Regierungen in 5 oder 6 Monaten, wenn das Coronavirus weiter tobt und die Wirtschaft tatsächlich in den Abgrund reißt? Mir geht das alles viel zu flott mit den staatlichen Hilfen. Das sind doch überwiegend unausgegorene Maßnahmen.
    So wie das mit den Mietstundungen, bzw. dem Aussetzten der Mietzahlungen - Beispiel: Addidas.
    Eine schlechte Wahrheit ist besser als eine gute Lüge !
    Une mauvaise vérité vaut mieux qu'un bon mensonge !
    A bad truth is better than a good lie !

  5. #5
    Anna62 ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    14.12.2013
    Beiträge
    1.018

    Standard AW: Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

    Das Geld, welches in die Wirtschaft gepumpt wird, kommt aus der Druckerpresse - ohne realen Gegenwert. Die Zeche werden die Kleinanleger, Sparer, Immobilienbesitzer zu zahlen haben.

    Wir stehen doch erst am Beginn der Talfahrt bzw. des völlig aufgeblähten Finanzsystems. Die Spreu wird vom Weizen getrennt. Ich denke, auch in den Betrieben wird es über kurz oder lang eine Selektion geben mit der Hoffnung, dass dann die berüchtigten Mobber, die wenig zum Betriebsergebnis beitragen und zeitaufwendig sich mit Kollegen-Terror beschäftigen, auch abgesägt werden. Ob die Krise nun künstlich in Gang gesesetzt wurde (wundern würde es mich nicht insbesondere in Bezug auf die vorgegaukelten Narrative, die uns mit Blick auf den War of Terror und die angezettelten Kriege vermittelt wurden) lassen sich die Viren nicht so einfach wieder einfangen. Verlässliche Daten werden uns nicht vermittelt, sondern wir werden medial mit Horrormeldungen überflutet und es treten regelmäßig die Politiker und die Propheten des RKI und der Charitè in Erscheinung, die uns mal dies und das erzählen und sich durchaus auch im Laufe der Wochen in Widersprüche verzetteln.

    Ich frage mich außerdem, ob die Anzahl der an Corona verstorbenen Menschen letzten Endes höher sein wird oder ob mehr Menschen sterben, die derzeit keine vernünftige medizinische Betreuung mehr erhalten. Ich war heute um 10 Uhr beim Hausarzt, um nur ein Rezept abzuholen. Normalerweise praktizieren dort 3 Ärzte. Anwesend war jedoch nur eine Arzthelferin. Alle anderen waren in einem Test-Center im Einsatz. In der Apotheke das gleiche Bild, sonst immer rappelvoll - jetzt nichts los. Wer derzeit krank ist bzw. wird und das noch plötzlich, der hat es schwer.

    Was die Einschränkungen für die Bevölkerung angehen, befürchte ich, dass die Büchse der Pandore geöffnet ist. Die in Angst versetzten Menschen haben gezeigt, dass sie bereit sind, wesentliche Freiheiten zu opfern um Sicherheit zu gewinnen. Das wird zu Begehrlichkeiten der Kraken führen, die schwer zu bändigen sein werden.

    Also, wachsam bleiben und alles hinterfragen.

  6. #6
    Registriert seit
    02.02.2020
    Ort
    Hessen, Heinsberg
    Beiträge
    174
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

    Zitat Zitat von Anna62 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich außerdem, ob die Anzahl der an Corona verstorbenen Menschen letzten Endes höher sein wird oder ob mehr Menschen sterben, die derzeit keine vernünftige medizinische Betreuung mehr erhalten. Ich war heute um 10 Uhr beim Hausarzt, um nur ein Rezept abzuholen. Normalerweise praktizieren dort 3 Ärzte. Anwesend war jedoch nur eine Arzthelferin. Alle anderen waren in einem Test-Center im Einsatz. In der Apotheke das gleiche Bild, sonst immer rappelvoll - jetzt nichts los. Wer derzeit krank ist bzw. wird und das noch plötzlich, der hat es schwer.
    Diese Frage stelle ich mir auch und es ist interessant welche praktischen Erfahrungen Du bereits gemacht hast.

    In den Krankenhäusern ist jede Menge Aktionismus. Mal sehen ob es tatsächlich etwas bringt.

    Also Zeitmarke wurde Ostern ausgegeben. Sind es an Ostern weniger als 100 000 Infizierte in Deutschland, dann haben wir eine Chance die Kurve so abzuflachen, dass die Medizin hinterher kommt. Ab 160 000 geht es in Richtung Apokalypse.


    Was, neben so Vielem, auch gern verschwiegen wird, ist der Umstand dass durch das Cornaonvirus besonders schwere Atemwegsprobleme entstehen. Mit den aus dem Hut gezauberten Beatmungsgeräten wird das nicht vollumfänglich zu bewältigen sein. Ausserdem sind die Lungen der Coronainfizierten besondersempfidlich, die Geräte müssen also mit einer gewissen Sachkunde betrieben werden.

    Nun, gerade eben sagte Trump er ist der Cheerleader der Nation. Sind wir froh, dass wenigstens dieser Mann nun endlich seine wahre Berufung gefunden hat.

    ( Wie kann ein Präsident so einen Unsinn von sich geben? Damit liefert er eine Steilvorlage für Karikaturisten ! )
    Bleibt gesund ! Es gibt eine Zeit nach Corona !

    Restez en bonne santé ! Il y a un temps après Corona !

    Stay healthy ! There is a time after Corona !

  7. #7
    Avatar von Andy_
    Andy_ ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    526

    Standard AW: Der Coronacrash, warum die Talfahrt an den Börsen noch nicht zu Ende ist.

    An den Börsen, zumindest an den deutschen, hat sich in den letzten 2 Wochen ja relativ wenig getan. Es bleibt abzuwarten, ob zum Beispiel der DAX unter 8.000 Punkte (derzeit noch über 9.500 Punkten) fallen wird. Erst dann wird's langsam echt bedenklich werden.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •