Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Schutzmasken gegen das Coronavirus, schützen sie wirklich ?

  1. #1
    Registriert seit
    02.02.2020
    Ort
    Hessen, Heinsberg
    Beiträge
    174
    Blog-Einträge
    2

    Pfeil Schutzmasken gegen das Coronavirus, schützen sie wirklich ?

    Leider werden immer wieder Ratschläge gegeben die von zweifelhaftem Wert sind. Jede Stunde Händewaschen, wozu soll das gut sein ? Händwaschen nach jedem möglichen Kontakt mit dem Virus wäre wichtiger.
    Beim Husten in die Armbeuge bleibt das Virus dort hängen. Ein Taschentuch, das nach Gebrauch weggeworfen wird, wäre sinnvoller. Der Mindestabstand von einem Meter ist viel zu gering. Zwei Meter oder mehr wären besser.

    Der gefährlichste Unsinn passiert wohl im Umgang mit Schutzmasken. Eine Maske verschafft dem Träger nur eine relative Sicherheit. Je nach Qualität der Maske reduziert sich das Risiko einer Infektion um 30 bis 98 %. Einen völligen Schutz bietet auch die beste Maske nicht.
    Masken wie sie Handwerker gegen Staub verwenden, schützen nur in geringem Umfang. Auch die Masken wie sie von Chirurgen benützt werden, bieten nur einen geringen Schutz. Masken die tatsächlich Viren zurückhalten sind mit FFP2 oder FFP3 gekennzeichnet.
    Aber auch diese Masken verlieren ihren Schutz nach einer gewissen Zeit. Je nach Beanspruchung, Feuchtigkeit etc. sind sie für 3 bis 5 Stunden wirksam. Personen die einen direktem Kontakt mit Infizierten haben wechseln bis zu 8 mal pro Tag die Maske, wenn nicht zusätzlich ein Schild aus durchsichtigem Plastik das Gesicht schützt.

    Viele Masken haben einen Nasenbügel, der fest angedrückt werden muss. Ebenso muss die Maske seitlich geschlossen sein. Ein oft zu beobachtender Fehler ist das Tragen einer Maske ohne die Nase zu bedecken.

    Was auch relativ unbekannt ist, ist die Infektion über die Augen. Es sollte also auch eine Schutzbrille getragen werden.

    Bitte beachten sie alle Ratschläge.
    Geändert von Ratgeber (26.03.2020 um 09:39 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    21.03.2017
    Ort
    Mulhouse
    Beiträge
    240

    Standard AW: Schutzmasken gegen das Coronavirus, schützen sie wirklich ?

    Wenn ich mir selber eine Maske bastle, was bringt das ? Habe schon im Internet gesehen wie eine soutien-gorge zur Maske umfunktioniert wurde. Ist es nicht so, dass die Maske eher die Anderen schützt weil man nicht so leicht durchhusten kann ? Was kann man tun um die Alten und Hochalten im Altenheim zu schützen. Spezielle Masken ? Auch beim Schlafen ?

  3. #3
    Registriert seit
    07.02.2020
    Beiträge
    40

    Standard AW: Schutzmasken gegen das Coronavirus, schützen sie wirklich ?

    bei den offiziellen Informationen habe ich festgestellt: in den Ländern wo genügend Masken vorhanden sind, da schützen die Masken. Das Tragen ist sogar Pflicht ! ( Z.B. China)

    Dort wo es wenig Masken gibt, werden unterschiedliche Meinungen vertreten, mal schützen die Masken, mal sind sie überflüssig , ( Deutschland )

    In Ländern wo es kaum Masken gibt, z. B. weil ein korrupter Politiker das verschlampt hat, dort ist das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit unerwünscht ( Frankreich )


    Sich eine Maske aus einem BH zu basteln ist sicher lustig, wird aber wohl kaum Viren zurück halten.

    Erschreckend zu sehen, wie Medziner mit chirurgischem Mundschutz rumlaufen und glauben geschützt zu sein. Wenn überhaupt etwas schützt, dann FFP2 oder FFP3 plus faceshield !

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •