Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Fallende Immobilienpreise wegen der Coronakrise, platzt die Immobilienblase ?

  1. #1
    Registriert seit
    20.03.2005
    Beiträge
    568
    Blog-Einträge
    5

    Ausrufezeichen Fallende Immobilienpreise wegen der Coronakrise, platzt die Immobilienblase ?

    Oh ja, das Gejammer ist groß. Alle Branchen sind sich einig, die Coronakrise ruiniert uns. Wir brauchen Geld !

    Früher hätte man ein Unternehmen das nach 2 Monate ohne Einnahmen Pleite ist als "sowieso krank" eingeschätzt und eine Bereinigung empfohlen.

    In der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen und Geschäfte ihre Möglichkeiten bis an die Grenzen ausreizen und sich hoffnungslos überschulden, "weil es so üblich ist ", fetzt so eine Krise natürlich ganz schön rein. Der Schrei nach dem Staat kommt fast gleichzeitig mit der Krise. Aber, ich hoffe trotzdem, dass es glingt für alle, nicht nur für Addidas, die finanziellen Probleme abzufedern.

    Trifft die Coronakrise die Immobilienbesitzer besonders hart ?

    Ich denke nicht. Die Mietstundungen sind unerfreulich, aber wer vermietet ist ansich auch auf Ausfälle vorbereitet. Die Mieteinnahmen bzw. Immobilien sind ja eher langfristig geplant und kalkuliert. Wer sich auf eines dieser Steuersparmodelle eingelassen hat, bzw. "der Mieter zahlt ihre Wohnung ab" steht etwas weniger günstig da. Wer in so ein Modell investiert rechnet im allgemeinen mit kurzfristiger Rendite. Die wird nun durch Corona neutralisiert, geht vielleicht sogar in die Verlustzone.

    Mietausfälle, blockierte Kündigungen, Zwangsräumungen wegen Corona

    Für den Vermieter eine lästige Sache, das. Aber so ein bisschen Solidarität darf in Krisenzeiten auch von einem Vermieter erwartet werden.


    Platzt die Immobilienblase ?

    Nein. Es gibt in Deutschland keine Immobilienblase. Die Nachfrage nach Wohneigentum ist nach wie vor stabil. Lokal mag es ein paar Immobilienbläschen geben. Aber das gibt es auf dem Immomarkt immer.

    Fallende Immobilienpreise wegen der Coronakrise ? Nein !

    Das ist keine Glaubensfrage sondern nüchterne Überlegung. Die Regierungen haben, (angeblich !) wegen der Coronakrise, Geld in die Märkte gepumpt. Viel Geld ! Vermutlich sogar zuviel.
    Was macht der auf Sicherheit bedachte Investor, wenn er schwindelerregende Geldmengen sieht ? Er versucht einen sicheren Hafen zu finden. Stabilität für die Tage der Inflation und anderen Turbulenzen. Da bieten sich immer noch und immer wieder Immobilien an. Ich möchte jetzt nicht mit den Auswahlkriterien für den Kauf einer Immobilie langweilen. Das kann und muss letztendlich jeder Käufer selbst herausfinden und entscheiden. Aber:


    Gibt es auf dem Immobilienmarkt Verlierer durch die Coronakrise ? Ja !

    Beim Kauf einer Immobilie hat man in den letzten Jahren ganz gern auch mal was ausserhalb Deutschlands gekauft. Eine Ferienwohnung zum Beispiel ! Und zack, kam die Coronakrise und die Grenzen waren dicht. Die Flugverbindungen wurden unterbrochen. Hunderttausende saßen im Ausland fest. Das wird man in Zukunft beim Kauf einer Ferienwohnung berücksichtigen !

    Ganz bittere Erfahrungen für die Besitzer von Zweitimmobilien auf dem Land

    Das war wirklich nicht zu erwarten und wird mit Sicherheit auf den Immobilienmarkt durchschlagen: Einreiseseperren für Deutsche innerhalb Deutschlands ! So mancher hat sich doch eine Immobilie auf dem Land gekauft um sich dorthin zurückziehen zu können, wenn die Städte "unbewohnbar" sind. Diesen Immobilienbesitzern zu verbieten ihr Wohneigentum in einer Krise zu benützen ist ein herber Schlag gegen unsere Eigentumsrechte.
    Wer Immobilien kauft, überlegt im allgemeinen ganz genau wofür er sie erwirbt. Da werden wohl einige Käufer
    zukünftig Abstand nehmen von Immobilien die im Krisenfall nicht genützt werden dürfen. Im allgemeinen hat ein Immobilienbesitzer auch ein langes Gedächtnis auch für kurzfristige Maßnahmen. Ich kenne einige Immobilienbesitzer die die Zwangshypothek von 1948 immer noch nicht vergessen haben.





    Geändert von Immobilie (06.04.2020 um 15:35 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •