Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Soll die Wirtschaft durch Corona ruiniert werden, oder braucht man nur einen Sündenbock (Covid - 19 Virus) ? ?

  1. #1
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    207
    Blog-Einträge
    1

    Pfeil Soll die Wirtschaft durch Corona ruiniert werden, oder braucht man nur einen Sündenbock (Covid - 19 Virus) ? ?

    Fakt ist, einige wichtige Indizes zeigten schon vor Corona einen Abwärtstrend. Ausserdem, wir wissen alle, wenn die Börsen steil nach oben gegangen sind, dann kommt unweigerlich der Crash. Das war immer so und wird immer so bleiben.
    Nehmen wir also die Höchststände an den Börsen und den schleichenden Abwärtstrend der Indizes im Hintergrund (Japan hatte 2019 bereits um 6 % "abgebaut") so war der Crash bereits in Sichtweite.

    Dann kam Corona, welch wunderbare Fügung. Ein Sündenbock war gefunden für die völlig von der Realität entkoppelte Börsenwelt.
    Nun, da verkünde ich nichts Neues.

    Was mich aktuell beunruhigt ist das konsequente Herunterfahren der Produktion, der wirtschaftlichen Aktivität ganz allgemein. Man pumpt Geld in die Märkte und stoppt gleichzeitig jegliche Aktivität.
    Hat das Virus tatsächlich alle Wirtschaftstheoretiker so überrascht dass sie nun konfus reagieren ?

    Wenn meine Informationen richtig sind, dann wird es Jahre (!) dauern bis die Herdenimmunität vorhanden ist. Es wird also Lockerungen der Quarantäne geben, dann wieder mehr Tote, und das Spiel beginnt von vorn. über 2 bis 3 Jahre wird uns das Coronavirus beschäftigen. Das hält keine Volkswirtschaft aus. Also haben wir die Wahl zwischen einer gewissen Anzahl an Todesfällen oder einer kollabierenden Wirtschaft. Demensprechend werden auch soziale Systeme unter Druck kommen.
    Ist es besser wenn die Wirtschaft den Bach runter geht, oder dass viele Menschen sterben? So einfach ist das leider nicht !
    Bei den Protesten der Gelbwesten in Frankreich hat es mindestens 14 Tote gegeben und mehr als 30 Personen haben ein Auge verloren. Die Hintergründe der Streiks waren, im Vergleich zur Coronakrise, kleine Probleme.

    Es kann ein Zusammenhang zwischen den Toten bei Demonstrationen und wirtschaftlichen Problemen hergestellt werden. Nach der Coronakrise wird es viele Arbeitslose geben, Kleinunternehmer werden ruiniert werden. Steuern und Abgaben für die Krankenversicherung werden steigen. Auch eine Hyperinflation ist möglich. Das dürfte zu Demonstrationen, in einigen Staaten auch zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen. Auch da wird es Tote geben. Man muss eine Quarantäne und deren Folgen auch aus diesem Blickwinkel sehen !
    Geändert von Verschwörungstheoretiker (12.04.2020 um 08:09 Uhr)
    Paranoiker sind schwer zu verfolgen. Sie drehen sich ständig um !

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •