Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Unmengen an "Phantasiegeld" führen automatisch zu steigenden Immobilenpreisen, steigendem Goldpreise

  1. #1
    Registriert seit
    07.04.2019
    Beiträge
    12

    Ausrufezeichen Unmengen an "Phantasiegeld" führen automatisch zu steigenden Immobilenpreisen, steigendem Goldpreise

    Unmengen an "Phantasiegeld" führen automatisch zu steigenden Immobilenpreisen, steigendem Goldpreis, teilweise auch zu steigenden Rohstoffpreisen, soweit diese nicht spekuklativ überbläht sind.
    Wer kann, flüchtet in reale Werte. Immobilen stehen da an ersten Stelle. Gutes landwirtschaftlcihes Gelände,Wald etc. ist auch beliebt als Anlage.

    Früher mussten die Staaten das Geld wenigstens noch drucken, jetzt genügt ein Tastendruck und Milliarden entstehn aus dem Nichts. Klar, dass das eines Tages zu einem Supercrash führt. Bis dahin wird gezockt.
    Konservative und intelligente Anleger suchen die sicheren Häfen. Immobilen bieten sich da an und dementsprechend steigen die Preise weiter. Trotz Corona, oder Arbeitslosigkeit. Das Geld ist (vorläufig noch) da oder wird per Computer generiert. Aufwachen Leute, 75 Jahre ohne Krise, das ist einmalig in der gesamten Geschichte. Aber, der Absturz könnte genauso einmalig werden.

  2. #2
    Avatar von iceberg
    iceberg ist offline Sehr erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    22.02.2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    562
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Unmengen an "Phantasiegeld" führen automatisch zu steigenden Immobilenpreisen, steigendem Goldpreise

    Das Ganze läuft doch wie ein Casino. Süchtige Zocker, geldgierige Verrückte und im Hintergrund die linken Typen die abkochen.

    Klar, dass vernünftige Leute in Betongold investieren. Aber es gibt auch Äcker, Wälder, Beteiligungen an kleinen Wasserkraftwerken, Solaranlagen, Campingplätze, etc.
    von Natur aus cool

  3. #3
    Registriert seit
    25.07.2016
    Beiträge
    3

    Standard AW: Unmengen an "Phantasiegeld" führen automatisch zu steigenden Immobilenpreisen, steigendem Goldpreise

    heute ( 27. 07. 2020 ) ist der Goldpreis über 1900 $ pro Feinunze gestiegen !

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •