Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Tyrann bei der Arbeit, Chef macht mich fertig

  1. #11
    Registriert seit
    27.05.2020
    Ort
    somewhere in the sky
    Beiträge
    6

    Standard AW: Tyrann bei der Arbeit, Chef macht mich fertig

    Natürlich bauen sexuelle Interesse ein Spannungsfeld auf. Das kann abgebaut werden, aber auf Kosten der Potenz des Mannes. Am Schluss haben wir überall Friede, Freude, Eierkuchen. Überall, auch im Bett.

  2. #12
    Registriert seit
    22.06.2020
    Beiträge
    5

    Standard AW: Tyrann bei der Arbeit, Chef macht mich fertig

    Das was im Moment läuft ist eine verbale Kastration. Da werden werden Ereignisse hochgekocht, die 30 bis 40 Jahre zurück liegen um Politiker zu diskreditieren. Was ist das für eine Welt, wo ein Mann nicht mehr zusammen mit einer Frau gemeinsam einen Aufzug benützen kann, weil er angst haben muss anschließend verklagt zu werden. Andrerseits, im neuen Daxkonzern ist keine Frau im Vorstand. Das ist auch nicht ok !

  3. #13

    Standard AW: Tyrann bei der Arbeit, Chef macht mich fertig

    Ich finde es auch nicht richtig, wenn jahrzehntelang zurück liegende Ereignisse hochgekocht werden um Politiker oder Personen des öffentlichen Lebens zu diskreditieren. Bei den Amerikanern ist das schon so eine Art Manie geworden.
    Nein, ich denke wenn ein Chef rumtatscht, dann sollte darauf auch reagiert werden. Möglichst schnell. Allein schon um zu verhindern, dass das dann auch bei anderen macht.

    Was das Mobbing mit dem Computer abschalten angeht, da bist Du vielleicht zu empfindlich. Soße oder Cola neben der Tastatur ist klar dein Fehler. Geschrei des Chefs ist sein Fehler.

  4. #14
    Registriert seit
    28.06.2020
    Beiträge
    3

    Standard AW: Tyrann bei der Arbeit, Chef macht mich fertig

    das gehört zu bossing und nicht zu Mobbing in der Arbeit

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •