Hallo Miteinander,
Ich hoffe das uns jemand helfen kann.
Wir wohnen seit 3 Jahren auf einem Aussiedlerhof.
Bis vor 5 Wochen wohnte eine ältere Dame unter uns. Sie zog nun in eine Seniorenwohnanlage.
Es gab niemals Probleme und es besteht auch jetzt noch ein sehr inniges Verhältnis.
Seit 4 Wochen haben wir eine neue Mieterin unter uns wohnen.
Es ist nur noch Lärm, es werden Türen geschlagen, der Hund manchmal auch mehrere bellen in der Nacht und wenn meine Kinder morgens das Haus verlassen. An Schlaf ist hier nicht mehr zu denken.
Selbst wenn sie die Wohnung nicht voll mit Besuch hat und einen Lärm macht wie in einer Volkshalle, macht sie nur Krach. An die Mittagszeit sowie die Nachtruhe hält sie sich auch nicht. Es werden Nachts Rolläden mit Schwung nach oben gezogen und fallen gelassen, Türen werden so zugeknallt das man oben aus dem Bett fällt, Möbel rückt sie auch meist um halb drei die NACHT.
Wenn man sich versucht Tags vor der Arbeit noch etwas auszuruhen, dreht sie unten auf. Spricht man sie darauf an, meint sie nur bei uns wäre es zu leise.
Sie und ihr Besuch ist regelmäßig sehr beleidigend, wenn wir darauf hinweisen doch bitte nicht unsere Parkplätze zu benutzen, da sie ja ihre eigenen hat.
Selbst wenn meine Haustüre zum wiederholten Male so zugeparkt wird, das ich das Haus nicht mehr verlassen kann, kommt zur Antwort halt die Schnauze und mach die Türe von innen zu.
Den Vermieter haben wir schon kontaktiert, er spielt das alles herunter oder reagiert überhaupt nicht.
Gestern kam meine Tochter zu Besuch und parkte auf unserem Parkplatz, prombt kam sie wieder raus und schnauzte meine Tochter an. Sie dürfte hier nicht parken.
Auch stellt sie einem dauernd nach, von uns verlässt jemand das Haus und sie kommt raus, oder steht hinter den Fenstern und beobachtet, oft über Stunden.
Paketdienste fängt sie ab, sowie auch den Lieferdienst bei einer Essensbestellung.
Seit 2 Tagen ist jeden morgen ein Teil meiner Weihnachtdekoration kaputt oder verschwunden.
Wenn ich arbeiten gehe am Nachmittag, klingelt sie oder klopft solange gegen Heizungen oder Decke bis meine Hunde anfangen zu bellen, da mein Sohn Nachmittags Zuhause ist und es auch aufnimmt bekomme ich es trotzdem mit. Die Frechheit dabei ist, das sie dann den Vermieter anruft und begauptet die Hunde würden nur bellen. Letzte Woche stand ich in meiner Küche und hatte das Fenster auf, sie stand darunter wieder auf meinem Grundstück und unterhielt sich mit einer Freundin ziemlich lautstark. Es fiel dann der Satz, die ekeln wir schon raus, daraufhin ging ich an das Fenster und bat sie doch mein Grundstück zu verlassen, darauf sie nur wieder halt die Fresse und heute Nacht kommst du wieder nicht zum schlafen. Wir stehen die ganze Woche um 5.30 Uhr auf uns hört niemand , was die Dame unten auch bestätigt, sie schläft unter der Woche bis 10 teils 11 Uhr und uns lässt sie sonntags noch nicht einmal bis 6 Uhr schlafen. Sonntags morgens hämmert sie nämlich so lange bis wir aufstehen, wenn sie dann sieht das ich mit den Hunden rausgehe ist sie zufrieden und lacht sich jedes mal lautstark den Ast ab.
Wir haben hier soviel Geld und Arbeit reingesteckt und wollen nicht umziehen, es wird uns aber nichts anderes übrig bleiben. Weiß jemand einen Rat. DANKE IM VORRAUS