Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Bitte dringend um Hilfe! Eifersucht und nerviges Verhalten

  1. #1
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    6

    Unglücklich Bitte dringend um Hilfe! Eifersucht und nerviges Verhalten

    Guten Tag

    Ich bitte um Hilfe bei folgendem Problem, die traurig ist, und die Partnerschaft belastet:

    Es geht um die Schwester meines Mannes. Sie konnte mich von Anfang an nicht leiden und hat mich schikaniert und beleidigt (z.b. als ich meinen Mann unterstützte aus Problemen herauszukommen).
    Ganz schlimm wurde es dann, als ich schwanger war und wir ein Haus kauften. Ich spürte grosse Eifersucht und musste viel ertragen. Nach einer strengen Nacht mit den Kindern sagte ich einen Spontanbesuch von Ihr, den sie ohne mich zu fragen mit meinem Mann abgemacht hat ab, da ich weder Energie noch Nerven hatte und nicht wollte, das es zu einer Eskalation kommt. Sie war extrem beleidigt. Ich habe es später noch versucht zu erklären und habe ihr die Form offen gelassen, wie sie weiterhin Kontakt haben wolle, mit oder ohne mir und ob sie zu einem klärenden Gespräch zu mir kommen wolle usw. Sie gab mir unklare SMS und dann später erklärte sie mir, sie wolle nur noch mit ihrem Bruder Kontakt. Ich fragte Sie was den mit den Kindern sei und bekam keine Antwort.
    1 Jahr später fragte sie scheinbar meinen Mann ob sie die Kinder wieder mal sehen könne, machte aber deutlich, dass sie auf mich keine Lust hat. Jetzt
    habe ich um meines Mannes und der der Kinder willen ihr eine SMS geschrieben, ob sie Lust habe, die Kinder wieder einmal zu sehen. Sie könne wählen ob ohne oder mit mir. Sie hat mir eine SMS zurückgeschrieben mit diesen Worten " das ist lieb, aber das vereinbare ich mit meinem Bruder".
    Dieser versuchte dann zu telefonieren und sie nahm nicht ab. Beantwortete aber dann das SMS uns schrieb, sie komme gerne, habe aber momentan keine Zeit. Mein Mann schrieb zurück, dass sei kein Problem, sie solle sich melden, wenn sie einen freien Termin sähe. Ich muss zugeben ich fand das eine Spielerei von Ihr. Ich versuchte meine Gefühle meinem Mann mitzuteilen und es gab einen riesen Streit, weil er mich nicht versteht, dass ich es nicht toll finde, dass sie einen Termin nicht mit mir abmachen konnte, wenn ich schon ihm und den Kinder wegen über meinen eigenen Schatten springe. Auf einen Besuch von Ihr freue ich mich nach diesem Theater wieder dementsprechend wenig.

    Jetzt meine Frage, wie soll ich jetzt da reagieren um nicht mehr Opfer dieser Spielerei zu werden. Keinen Kontakt finde ich ist nur das Problem verdrängt und ich will nicht die "Böse" sein, die einen Kontakt verhindert. Ich bin ratlos.

    Eine Antwort würde mich riesig Freuen!


    Liebe Grüsse

    Schwan

  2. #2
    Avatar von Hanj
    Hanj ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    B/W
    Beiträge
    210

    Standard

    Zitat Zitat von Schwan Beitrag anzeigen
    Guten Tag

    Ich bitte um Hilfe bei folgendem Problem, die traurig ist, und die Partnerschaft belastet:

    Es geht um die Schwester meines Mannes. Sie konnte mich von Anfang an nicht leiden und hat mich schikaniert und beleidigt (z.b. als ich meinen Mann unterstützte aus Problemen herauszukommen).
    Ganz schlimm wurde es dann, als ich schwanger war und wir ein Haus kauften. Ich spürte grosse Eifersucht und musste viel ertragen. Nach einer strengen Nacht mit den Kindern sagte ich einen Spontanbesuch von Ihr, den sie ohne mich zu fragen mit meinem Mann abgemacht hat ab, da ich weder Energie noch Nerven hatte und nicht wollte, das es zu einer Eskalation kommt. Sie war extrem beleidigt. Ich habe es später noch versucht zu erklären und habe ihr die Form offen gelassen, wie sie weiterhin Kontakt haben wolle, mit oder ohne mir und ob sie zu einem klärenden Gespräch zu mir kommen wolle usw. Sie gab mir unklare SMS und dann später erklärte sie mir, sie wolle nur noch mit ihrem Bruder Kontakt. Ich fragte Sie was den mit den Kindern sei und bekam keine Antwort.
    1 Jahr später fragte sie scheinbar meinen Mann ob sie die Kinder wieder mal sehen könne, machte aber deutlich, dass sie auf mich keine Lust hat. Jetzt
    habe ich um meines Mannes und der der Kinder willen ihr eine SMS geschrieben, ob sie Lust habe, die Kinder wieder einmal zu sehen. Sie könne wählen ob ohne oder mit mir. Sie hat mir eine SMS zurückgeschrieben mit diesen Worten " das ist lieb, aber das vereinbare ich mit meinem Bruder".
    Dieser versuchte dann zu telefonieren und sie nahm nicht ab. Beantwortete aber dann das SMS uns schrieb, sie komme gerne, habe aber momentan keine Zeit. Mein Mann schrieb zurück, dass sei kein Problem, sie solle sich melden, wenn sie einen freien Termin sähe. Ich muss zugeben ich fand das eine Spielerei von Ihr. Ich versuchte meine Gefühle meinem Mann mitzuteilen und es gab einen riesen Streit, weil er mich nicht versteht, dass ich es nicht toll finde, dass sie einen Termin nicht mit mir abmachen konnte, wenn ich schon ihm und den Kinder wegen über meinen eigenen Schatten springe. Auf einen Besuch von Ihr freue ich mich nach diesem Theater wieder dementsprechend wenig.

    Jetzt meine Frage, wie soll ich jetzt da reagieren um nicht mehr Opfer dieser Spielerei zu werden. Keinen Kontakt finde ich ist nur das Problem verdrängt und ich will nicht die "Böse" sein, die einen Kontakt verhindert. Ich bin ratlos.

    Eine Antwort würde mich riesig Freuen!

    Liebe Grüsse

    Schwan
    ich kenne so etwas ähnliches. Mach es einfach so. Mache deiner Schwägerin klar, ihr seid eine Familie, die Kinder besuchen, ohne mit dir Kontakt ist für die Kinder nicht gut. Du stehst dann bei den Kindern als Puhmann da, du weißt auch nicht, was sie den Kindern für dummes Zeug erzählt. Entweder sie kommt in den Kreis der Familie wie ein normales Familienmitglied, oder sie soll es ganz sein lassen, dann sieht sie eben die Kinder nicht, ganz einfach.
    Streite dich nicht mit deinem Mann deswegen, das belastet eure Ehe. Lass dieses Thema außen vor. Und wenn sie nur deinen Mann kontaktiet, frage ihn nicht aus. Mit Nichtbeachten straft man Menschen mehr, als wenn man sich darüber aufregt.
    Natürlich ist sie eifersüchtig, vielleicht war sie immer die nr. eins bei deinem Mann, aber die Zeiten ändern sich nun mal.

    Ich selbst lebe ruhiger, seidem ich keinen Kontakt mit der Familie meines Mannes habe. Er hat auch keinen Kontakt. Die Mutter hat ihre Kinder gegeneinander ausgespielt. Ich kann mich nicht entsinnen, dass mein Mann mal Kontakt zu seinen Geschwistern hatte, eher ich. Es gab nie ein Familienfest, wo man mal den Geburtstag der Kinder oder Enkel feierte, Meine Schwiegermutter hat 13 Enkelkinder, wenn sie 2 kennt ist es viel. Die Kinder und Enkel auch Urenkel haben nie ein Geschenke bekommen, nicht zu Weihnachten, nicht zum Geburtstag. Aber die beiden Alten haben sich gern beschenken lassen. Aber gut. Vorbei die Zeit

  3. #3
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Hanj

    Danke für Deine super Antwort. Ich werde es genau so machen!

    Deine Geschichte kommt mir leider auch sehr bekannt vor!

    Liebe Grüsse

  4. #4
    Avatar von Hanj
    Hanj ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    B/W
    Beiträge
    210

    Standard

    Zitat Zitat von Schwan Beitrag anzeigen
    Hallo Hanj

    Danke für Deine super Antwort. Ich werde es genau so machen!

    Deine Geschichte kommt mir leider auch sehr bekannt vor!

    Liebe Grüsse
    Wenn du selbst nicht resolut auftrittst, macht sie deine Familie kaputt und zerreist die Kinder.

    Meine Schwiegermutter hatte sich immer sehr gefreut, wenn ihre "Söhne" vor ihr, ihre eigenen Frauen in den Rücken fielen und sie für dumm hinstellten, dass sie aber selber die allerdümmsten sind, die im Alter immer noch um die Liebe ihrer Mutter betteln, die sie nie bekommen haben, merken sie nicht.
    Ich muss auch sagen, mir sind noch nie solche dummen Menschen begegnet, wie man sie in dieser Familie vorfindet.

  5. #5
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Hanj

    Das kommt mir doch alles sehr bekannt vor. Ich dachte erst, dass kann nicht sein die vielen traurigen Geschichten die für mich ein Zeichen grober Vernachlässigung sind. (Kind aus dem fahrenden Auto gefallen, Kinder haben das ganze Haus angefackelt, 2 der Kinder wurden in letzter Minute von Geschwistern aus dem Teich gefischt usw.) Aber wie die Schwiegermutter sagt: das härtet ab, Unfälle können überall passieren. Ja wo war sie denn als das geschah? Sie findet das ja noch lustig, wenn sie erzählt. Für Sie bin ich eine Glucke. Als sie meine Tochter hütete brachte sie es Zustande, als sie kaum laufen konnte ihr einfach die Hand nicht zu geben (Abhärtung auf Betonboden). Sie hatte das ganze Gesicht aufgeschürft. Das Desinfektionsmittel zu holen kam ihr allerdings nicht in den Sinn. Ich musste mich tagelang bei allen rechtfertigen, was ich mit meiner Tochter gemacht habe. Dann hat sie statt eine normale Mahlzeit aus Faulheit einen Schokohase gefuttert und sie musste die ganze Nacht erbrechen. Ich könnte Dir noch Bände schreiben.
    Es geht mir wie Dir, ich habe selten solche Zustände gesehen. Ich habe mir vor Kinderwunsch schon überlegt, wie es dann mal sein wird mit diesen Zuständen in der Verwandtschaft. Habe mich aber beruhigt damit, dass die sich als wir ein Paar waren kaum um uns intressierten. Erstaunt war ich dann um die Ansprüche nach der Geburt (Verwandte zu mir einladen ohne mich zu fragen usw).
    Man liest den Freund ja nicht nach den Verwandten aus, heute würde ich aber mehr darauf achten, weil eine Abgrenzung kostet doch auch Energie. Zudem wären positive Impulse auch für alle Beteiligten ein Willkommen...

  6. #6
    Avatar von Hanj
    Hanj ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    B/W
    Beiträge
    210

    Standard

    Zitat Zitat von Schwan Beitrag anzeigen
    Hallo Hanj

    Das kommt mir doch alles sehr bekannt vor. Ich dachte erst, dass kann nicht sein die vielen traurigen Geschichten die für mich ein Zeichen grober Vernachlässigung sind. (Kind aus dem fahrenden Auto gefallen, Kinder haben das ganze Haus angefackelt, 2 der Kinder wurden in letzter Minute von Geschwistern aus dem Teich gefischt usw.) Aber wie die Schwiegermutter sagt: das härtet ab, Unfälle können überall passieren. Ja wo war sie denn als das geschah? Sie findet das ja noch lustig, wenn sie erzählt. Für Sie bin ich eine Glucke. Als sie meine Tochter hütete brachte sie es Zustande, als sie kaum laufen konnte ihr einfach die Hand nicht zu geben (Abhärtung auf Betonboden). Sie hatte das ganze Gesicht aufgeschürft. Das Desinfektionsmittel zu holen kam ihr allerdings nicht in den Sinn. Ich musste mich tagelang bei allen rechtfertigen, was ich mit meiner Tochter gemacht habe. Dann hat sie statt eine normale Mahlzeit aus Faulheit einen Schokohase gefuttert und sie musste die ganze Nacht erbrechen. Ich könnte Dir noch Bände schreiben.
    Es geht mir wie Dir, ich habe selten solche Zustände gesehen. Ich habe mir vor Kinderwunsch schon überlegt, wie es dann mal sein wird mit diesen Zuständen in der Verwandtschaft. Habe mich aber beruhigt damit, dass die sich als wir ein Paar waren kaum um uns intressierten. Erstaunt war ich dann um die Ansprüche nach der Geburt (Verwandte zu mir einladen ohne mich zu fragen usw).
    Man liest den Freund ja nicht nach den Verwandten aus, heute würde ich aber mehr darauf achten, weil eine Abgrenzung kostet doch auch Energie. Zudem wären positive Impulse auch für alle Beteiligten ein Willkommen...
    Hallo Schwan, ich muss schmunzeln, wir meinen doch nicht etwa die selbe Frau oder??

    Ich kenne solche Geschichten auch. Ich könnte Bände drüber schreiben. Frage zur Absicherung: Hat Deine Schwiegermutter bis zu ihrem 24. Lebensjahr 8 Kinder geboren, wenn ja, müssen wir die selbe haben. ha ha. Das war jetzt ein Scherz, aber wir können nicht verwandt sein.
    Mit solchen Familien kann man was erleben. Vor allem wenn das Lieblingsenkel was geschenkt bekommt und die drei Jahre jüngere Enkeltochter steht daneben und muss zugucken und kriegt nix, das ist doch fein oder? oder wenn man eine Mutter darauf aufmerksam machen muss, das ihr Sohn 40 geworden ist. Erst zum 41. bekam er ein Geschenk (zwei Arbeitshemden). Oder wenn die Schwiegermutter ins KH muss, und man als besorgte Schwiegertochter anbietet, dass man so lange ihren Haushalt schmeißt. Das wollte sie nicht. Hintenrum habe ich dann gehört, sie hat Angst, dass man mit ihrem Mann ins Bett steigt. Da fällt einem doch nix mehr ein oder??. Ihre Tochter kriegte mit 16 eine Kind, sie wußte selber nicht, wer der Vater ist, da viele drübergestiegen sind. Blutprobe, der jüngste wars, der war 14. Es gibt schon Schoten. Lieber Schwan, ich denke mir tauschen uns da mal lieber privat aus oder?

  7. #7
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    6

    Lächeln

    Hallo Hanj

    Bis zum 24 Lebensjahr 8 Kinder! Wie geht den das, da hätte sie ja schon vor 16 damit beginnen sollen oder Zwillinge/Drillinge usw! Das ist sicherlich streng aber keine Ausrede. Meine Grossmutter hatte auch 6 Kinder und hat jedem Enkelkind eine Karte zum Geburtstag gesendet und dies zuverlässig bis zu ihrem Tod!
    Nein, wir haben nicht dieselbe Schwiegermutter. Ich würde Dich ja kennen. Es würde mich freuen, mit Dir privat auszutauschen, ist besser so. Ich gehe dann noch weiter auf Dein Mail von heute ein.

    Ich habe Deine Freundschaftsanfrage erhalten und habe kräftig ausgefüllt und hoffe jetzt es klappt alles. Das wäre meine Premiere. Wie geht das jetzt weiter?
    Ich muss mich wohl einlesen wie das alles funktioniert, kann ich heute aber nicht mehr, bin zu müde, wollte Dir nur noch unbedingt antworten.

    Also bis bald

    Schlaf schön

  8. #8
    Avatar von Hanj
    Hanj ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    B/W
    Beiträge
    210

    Standard

    Zitat Zitat von Schwan Beitrag anzeigen
    Hallo Hanj

    Bis zum 24 Lebensjahr 8 Kinder! Wie geht den das, da hätte sie ja schon vor 16 damit beginnen sollen oder Zwillinge/Drillinge usw! Das ist sicherlich streng aber keine Ausrede. Meine Grossmutter hatte auch 6 Kinder und hat jedem Enkelkind eine Karte zum Geburtstag gesendet und dies zuverlässig bis zu ihrem Tod!
    Nein, wir haben nicht dieselbe Schwiegermutter. Ich würde Dich ja kennen. Es würde mich freuen, mit Dir privat auszutauschen, ist besser so. Ich gehe dann noch weiter auf Dein Mail von heute ein.

    Ich habe Deine Freundschaftsanfrage erhalten und habe kräftig ausgefüllt und hoffe jetzt es klappt alles. Das wäre meine Premiere. Wie geht das jetzt weiter?
    Ich muss mich wohl einlesen wie das alles funktioniert, kann ich heute aber nicht mehr, bin zu müde, wollte Dir nur noch unbedingt antworten.

    Also bis bald

    Schlaf schön
    Hallo Schwan,

    das geht. Mit 16 das erste Kind, das hat sich mit 2 Jahren totgeschrien. Mit 18 das zweite. (Das hat die Mutter weggenommen, sonst hätte sie es tot geschlagen) Dann zwei Kinder in einem Jahr. Einmal im März mit 19 das Kind ist gestorben und im gleichen Jahr Dezember dann mit 20 das vierte Kind. Und dann ging es schlag auf schlag weiter. Ich gucke heute mal, ob ich dir in deinen Briefkasten schreiben kann.
    Jetzt muss ich aber erstmal zum Fitness.
    Tschau

  9. #9
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    4
    Blog-Einträge
    1

    Rotes Gesicht Bitte dringend um Hilfe

    Zitat Zitat von Schwan Beitrag anzeigen
    Guten Tag

    Ich bitte um Hilfe bei folgendem Problem, die traurig ist, und die Partnerschaft belastet:

    Es geht um die Schwester meines Mannes. Sie konnte mich von Anfang an nicht leiden und hat mich schikaniert und beleidigt (z.b. als ich meinen Mann unterstützte aus Problemen herauszukommen).
    Ganz schlimm wurde es dann, als ich schwanger war und wir ein Haus kauften. Ich spürte grosse Eifersucht und musste viel ertragen. Nach einer strengen Nacht mit den Kindern sagte ich einen Spontanbesuch von Ihr, den sie ohne mich zu fragen mit meinem Mann abgemacht hat ab, da ich weder Energie noch Nerven hatte und nicht wollte, das es zu einer Eskalation kommt. Sie war extrem beleidigt. Ich habe es später noch versucht zu erklären und habe ihr die Form offen gelassen, wie sie weiterhin Kontakt haben wolle, mit oder ohne mir und ob sie zu einem klärenden Gespräch zu mir kommen wolle usw. Sie gab mir unklare SMS und dann später erklärte sie mir, sie wolle nur noch mit ihrem Bruder Kontakt. Ich fragte Sie was den mit den Kindern sei und bekam keine Antwort.
    1 Jahr später fragte sie scheinbar meinen Mann ob sie die Kinder wieder mal sehen könne, machte aber deutlich, dass sie auf mich keine Lust hat. Jetzt
    habe ich um meines Mannes und der der Kinder willen ihr eine SMS geschrieben, ob sie Lust habe, die Kinder wieder einmal zu sehen. Sie könne wählen ob ohne oder mit mir. Sie hat mir eine SMS zurückgeschrieben mit diesen Worten " das ist lieb, aber das vereinbare ich mit meinem Bruder".
    Dieser versuchte dann zu telefonieren und sie nahm nicht ab. Beantwortete aber dann das SMS uns schrieb, sie komme gerne, habe aber momentan keine Zeit. Mein Mann schrieb zurück, dass sei kein Problem, sie solle sich melden, wenn sie einen freien Termin sähe. Ich muss zugeben ich fand das eine Spielerei von Ihr. Ich versuchte meine Gefühle meinem Mann mitzuteilen und es gab einen riesen Streit, weil er mich nicht versteht, dass ich es nicht toll finde, dass sie einen Termin nicht mit mir abmachen konnte, wenn ich schon ihm und den Kinder wegen über meinen eigenen Schatten springe. Auf einen Besuch von Ihr freue ich mich nach diesem Theater wieder dementsprechend wenig.

    Jetzt meine Frage, wie soll ich jetzt da reagieren um nicht mehr Opfer dieser Spielerei zu werden. Keinen Kontakt finde ich ist nur das Problem verdrängt und ich will nicht die "Böse" sein, die einen Kontakt verhindert. Ich bin ratlos.

    Eine Antwort würde mich riesig Freuen!

    Liebe Grüsse

    Schwan


    Hallo Schwan,

    das was Du versuchst ist echt mutig von Dir.Es ist sehr schwer eine Famile zusammen zu halten,die dich als "Böses" Mitglied sieht.Ich kenne sowas Ähnliches auch.
    Da deine Schwägerin offenbar meint man brauche einen Termin bei ihr,damit sie Zeit für ihre Nichte,Neffe ?hat,muß ich sagen,so jemand kann oder will kein Familienmensch sein.
    Scheinbar muß es mach ihrer Nase gehen wenn sie Bock hat mal die Kinder zusehen.Es gibt Festtage,Geburtstage usw.Nimmt sie diese wahr?Oder erscheint sie da nicht?
    Ich weiß nicht wie alt deine Kinder sind.Hast Du es schon mal probiert,dass die Kinder mit ihr telefonieren?Du kannst ja dabei sein.
    Andere Frage ist,warum ist Deine Schwägerin so gegen Dich?
    Kinder können Nichts für das Verhalten von Erwachsenen.Und sollten diese Konflikte auch nicht ausbügeln und darunter leiden!
    Da dein Mann kein Verständins aufbringt,stellt sich die Frage wie er zu Dir und den Kindern sowie zu seiner Schwester steht.Es kann nicht angehn dass Du zum Spielball zwischen Ihnen bist.Die Ursache für das Desinteresse
    bei deiner Schwägerin muß
    schon sehr früh begonnen haben.

    Stell Sie zur Rede was sie gegen Dich hat.Und sie sollte dir den Grund nennen was der Auslöser ist.
    Ich kann mir Vorstellen das es Eifersucht ist.Mach ihr Klar das sie mit Dir auch Auskommen muß um die Kinder zu sehen.Sie kann nicht nur immer versuchen über ihren Bruder an sie heran zukommen.

    Viele lieben Grüße

    saorise

  10. #10
    Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Saorise

    Danke für Dein Mail!

    Mein Mann will auch nur als Familie mit mir auftreten. Er weiss, das sie sehr schwierig ist. Da die Familienverhältnisse sehr zerüttet sind, ist es fast Ihr Lieblingsverwandter, da bin ich sicher. Er als ihr Bruder war glaube ich die engste Bezugsperson in der Familie (Streit, Beitritt in Sekte usw.). Als ich diese Familie kennenlernte stellte ich fest, dass eine bedenkliche Kommunikationskultur statt fand (schreien, Handgreiflichkeiten usw.). Ihr Vater sagte mal zu Ihr ich sei viel hübscher als sie und hätte einen durchtrainierten Körper und sei nicht wie sie so mager (ich stand daneben, peinlich). Dann wollte Ihr Freund immer mit mir diskutieren und durfte kaum wenn sie in der nähe war. Ihr Freund war DJ und ich kam mit einem goldenen-glänzenden Schlangen-Shirt daher und sie traf fast der Schlag und schichkte ihn raus um mich zu beäugen. Er aber fands toll. Dann motzte sie an seinen Schuhen rum und dummerweise stand ich daneben, mit den genau gleichen (nur weilblich). Später motzte sie mal rum weil sie etwas helfen sollte. Ich hatte schon lange eine eigene Wohnung und sagte, dass sie das dan auch müsse, wenn sie nicht mehr zu Haus wohne. DASS hat sie mir NIE verziehen. Sie hat auch ziemlich viel Drogen konsumiert (Alk, Rauchen usw). Dummerweise fand mich ihr neuer Freund toll. Ich verstand mich super, aber er durfte ja kaum ein Wörtchen mit mir wechseln. Ich muss dazu sagen, sie ist noch in der Partyzeit. Nicht wie wir verantwortungsbewusste reife Eltern.
    Beim Geburtstag der Kinder hat sie sich nicht gemeldet. Gut da Ihre Eltern Zeugen Jehova sind/waren (das wechselt immer wieder) dürfen die den Geburtstag nicht feiern (sie ist wie mein Mann nicht mehr dabei).
    Stell Dir vor als ich ihr beim Hausbau die Pläne zeigte, drehte sie sich demonstrativ um und konnte keinen einzigen Blick drauf werfen. So was habe ich noch nie gesehen. Zu uns ins Haus kam sie erst, als sie wusste, dass ich sicher nicht da bin (ich hätte ihr ja die Eifersucht ansehen können).
    Das Gespräch habe ich ja schon gesucht, aber sie will nicht. Und das ist auch besser so, weil man mit ihr einfach nicht diskutieren kann. Im Büro wo mein Mann und sie arbeitete war sie die Prinzessin. Bis eine bildhübsche Brasilianierin ihr das Feld einräumte. Diese wickelte sofort alle Männer um den Daumen. Somit musste sofort gemobbt werden. Dummerweise verliebte sich der Projektleiter in die Brasilianerin und sie musste das Feld räumen, hehe.
    Die Eifersucht war zudem auch gross, dass ihre beiden Brüder fast auf den Tag genau Väter wurde und sie nicht. Konkurenzkampf!

    Wir haben uns jetzt geeinigt, uns gibts als Familie und zwar dann, wen wir Lust haben. Somit wird sie eh nicht vorbei kommen, weil ich im Moment keine Lust mehr habe. So schlimm ist es für die Kinder auch nicht, wenn sie so einen Tyrann nicht kennen lernen. Ich habe auch so komische Tanten, die mir egal sind. Wichtiger ist, das Mama und Papa es toll zusammen haben und wir diese Energievampire nicht an unsere Beziehung ranlassen. Ich habe mir übrigens heute ein Buch gekauft "die Psychovampire". Ist sehr intressant und auch lustig.

    Viele liebe Grüsse

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mobbingopfer - Alles läuft quer! Bitte dringend um Hilfe!!!!!
    Von Myself im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 00:30
  2. Ich brauche dringend einen Rat!!!! Wie soll ich mich verhalten????
    Von Angsthase77 im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2012, 11:45
  3. Brauche dringend Rat bei aufdringlichem Verhalten im Alltag
    Von Melinda im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 18:53
  4. Bitte dringend helfen !!!!
    Von AlexRover im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 16:58
  5. Brauche dringend Hilfe!!
    Von mausi im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •