Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Warum?

  1. #1
    Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    1

    Unglücklich Warum?

    Hallo an alle die das lesen! <o></o>
    Ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich z.Zt. total verunsichert bin und einfach mal die Meinung anderer (Betroffener und Nichtbetroffener) hören möchte.
    Mein Sohn, 10Jahre alt, wird seit mehreren Jahren von seinen Mitschülern gehänselt, geärgert, ausgegrenzt, ja man kann eigentlich schon von Mobbing sprechen.<o></o>
    Das Ganze fing in der Grundschule, 2-3 Klasse an, hauptsächlich von einer „Bande“ ausländischer Mitschüler, später auch von den anderen Kindern.<o></o>
    Das erste, was er morgens hörte, wenn er in die Klasse kam, war: „Guten Morgen Fettsau!“ (Er ist leicht übergewichtig, na und?)<o></o>
    Er bekam während des Unterrichts Zettelchen mit obszönen Zeichnungen zugespielt.<o></o>
    In der Pause wurde er geschubst, manchmal geschlagen.<o></o>
    Ständig irgendwelche dummen Sprüche, unter anderem auch: „Deine Mutter ist eine Hure!“ usw.<o></o>
    Die Lehrer incl. Rektor haben sich nichts davon angenommen, es hieß er wäre selber schuld und überhaupt, gäbe es an ihrer Schule kein Mobbing.<o></o>
    Er ist wohl nicht das typische Mobbingopfer, sondern rastet dann eben manchmal aus, wenn er es nicht mehr aushält.<o></o>
    Das hat wohl die Lehrer zu dieser Meinung veranlasst.<o></o>
    In diesem Zeitraum wurde bei ihm auch ADS diagnostiziert, weil er so starke Probleme mit der Konzentration hatte.<o></o>
    Seitdem nimmt er das Medikament Medikinet und es ist wohl leidlich besser geworden.<o></o>
    Jetzt, wo ich das hier schreibe, kommt mir der Verdacht, dass das mit der mangelnden Konzentration ja auch an der psychischen Belastung liegen könnte, die Diagnostik bei ADHS/ADS ist ja leider noch ziemlich unausgereift. Das wäre natürlich fatal…<o></o>
    <o></o>
    Na ja, jedenfalls hat er jetzt diesen Sommer zur Realschule gewechselt und wir hatten „blauäugig“ gehofft, dass jetzt alles anders wird…<o></o>
    Aber schon nach ein paar Tagen ging es los:<o></o>
    Der Name „Fettsau“ scheint ihm auf die Stirn geschrieben!<o></o>
    Ein türkischer Mitschüler attackiert ihn immer beim Sportunterricht mit Beleidigungen, bis hin zu „kleinen“ Schlägen ins Gesicht.<o></o>
    Er wird von ihm öffentlich als „Opfer“ betitelt.<o></o>
    Vor den Mitschülern hat er verkündet, dass nur er meinen Sohn ärgern dürfte, kein anderer.<o></o>
    Ein deutscher Mitschüler, der auch noch direkt neben meinem Sohn sitzt, ist auch nicht besser, er schneidet ihm ständig Grimassen, flüstert und lacht mit seinen anderen Sitznachbarn, wirft sein Namenschild oder Etui vom Tisch, verweigert ihm die Mitarbeit oder irgendwelche Auskünfte, stellt ihm auf dem Weg zum Tisch oder in die Pause Beinchen…<o></o>
    Sagt zu ihm: “Sei ruhig“, und wenn mein Sohn antwortet: „Ja, Herr S.“, reagiert er mit : „Fick Dich!“<o></o>
    Vor zwei Tagen war mein Sohn nicht in der Schule, wegen Erkältungsbeschwerden (ich glaube, in Wirklichkeit wollte er nicht zum Schwimmunterricht!) <o></o>
    Er fragte am nächsten Tag den Nachbarn, ob er was verpasst hätte.<o></o>
    Die Antwort war: „Nein, Du Pimmelkopp!“<o></o>
    Heute wurde wohl mit seiner Trinkflasche Fußball gespielt, sie ist völlig vermackt.<o></o>
    <o></o>
    Ich habe ihm geraten die Anfeindungen zu ignorieren und wenn das nicht geht, den „Tätern“ offen ins Gesicht zu sehen und ihnen klar zu machen, dass sie aufhören sollen.<o></o>
    Leider hat das nichts gebracht!<o></o>
    Nun hatte ich ihm eigentlich versprochen, wenn diese Methode nicht greift, die Mutter des deutschen Jungen anzurufen. <o></o>
    (Wegen der Vorfälle mit dem türkischen Jungen, will ich ein Gespräch mit dem Klassenlehrer führen.)<o></o>
    Ich habe aber jetzt schon auf etlichen Mobbing-Seiten den Rat gelesen, dass man sich nicht mit den Eltern der Täter in Verbindung setzen soll, weil der Schuss dann oft nach hinten los gehen kann.<o></o>
    Auch einen Klassen oder gar Schulwechsel halte ich nicht unbedingt für sinnvoll, wir haben ja jetzt gemerkt, dass das nichts bringt.<o></o>
    Mein Sohn ist eigentlich ein sehr cleverer aufgeweckter Junge, mit viel Sinn für Humor, ich wüsste nicht, was an ihm unsympathisch sein sollte. <o></o>
    Er kam heute dermaßen deprimiert aus der Schule, er tut mir so unendlich leid, ich könnte so da hin gehen und alle die das mit ihm veranstalten, an den Schultern packen und eine halbe Stunde lang durchrütteln, bis sie endlich kapieren, was sie der armen Kinderseele da eigentlich antun. Verdammt!!!<o></o>
    <o></o>
    Etwas Kurioses hat er heute noch berichtet:<o></o>
    Die Deutschlehrerin hat ausgerechnet die beiden türkischen Jungen dazu aufgefordert, sich um ihn zu kümmern, dass er nicht immer so traurig ist.<o></o>
    Ob sie was mitbekommen hat und auf diese Weise versucht, dem entgegen zu wirken?<o></o>
    Ich werde auf jeden Fall auch mit ihr sprechen.<o></o>
    <o></o>
    Zuhause ist die Situation mittlerweile so, dass er nur ganz schwer zu motivieren ist, mal was zu unternehmen, er hat ja auch keinen einzigen Freund. <o></o>
    Am liebsten sitzt er auf der Couch, isst und guckt Fernsehen oder spielt Play Station.<o></o>
    Ich versuche natürlich das zu unterbinden, aber langsam gehen mir die Ideen aus….<o></o>
    Kampfsport haben wir schon angetestet, war nicht sein Ding.<o></o>
    Jetzt habe ich ihn in einer Sportgruppe für übergewichtige Kinder angemeldet, das scheint ihm zu gefallen.<o></o>
    <o></o>
    Ich würde mich freuen, wenn jemand hier dazu noch eine Idee hat oder vielleicht Erfahrungswerte schildert, ich musste das alles einfach mal los werden, es hätte mich sonst zerfressen.<o></o>
    Danke fürs Zulesen und LG von Su<o></o>
    <o></o>
    <o>P.S.: Ich möchte noch betonen, dass ich in keinster Weise was gegen Ausländer habe, falls hier der Eindruck entstehen sollte!!! </o>

  2. #2
    Minna ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard

    Hallo MamaSu.

    Ich weiß was Du zur Zeit durch machst.Das Gleiche hat bei uns über ein Jahr statt gefunden.Du muß unbedingt mit der Schulleitung sprechen,wenn die Klassenlehrerin uneinsichtig ist.Es müssen Gespräche geführt werden mit den Eltern der Hauptverursacher.Du kannst auch die Schulpsychologin in Kenntnis setzen.Wenn der Schulleiter sich weiterhin weigern sollte etwas dagegen zu unternehmen, dann droh mit dem Schulamt.Diese Aussage, das jeder selber Schuld ist wenn er gemobbt wird kenne ich.Diese Ausraster von Deinem Sohn sind eine natürliche Schutzreaktion,die hatte meiner auch.Leider leidet auch sein Selbstbewusstsein und seine Seele unter diesen Beleidigungen.Du mußt ihn unbedigt immer wieder zu verstehen geben, dass er ein ein wertvoller Mensch ist.
    Lass nicht locker in der Schule und Dein Sohn soll alle Vorkommnisse in einem Art Tagebuch aufschreiben.
    Das mit dem Schwimmverein finde ich sehr gut,vielleicht findet er da Freunde.Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und Glück,dass es ganz schnell vorbei geht.
    Gruß Minna

  3. #3
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    566
    Blog-Einträge
    7

    Standard HI

    Also lass ihn aus toben mit sport, das ist schonmal ganz praktisch wenn ihm das gefällt.
    Zu einem Schulwechsel würde ich nicht raten. Aber setzt dich in verbindung mit den Eltern, aber nicht allein, sondern mit der Klassenlehrerin, sie dient als leiterin für das gespräch und als stützte, da sie beurteilen kann wie es in der klasse zu geht.
    Aber spreche bitte erst mit der lehrerin, damit sie auch drauf vorbereitet ist und ob sie so ein gesprech für sinnvoll hällt, das wird sie bestimmt,

    MFG
    tocommits
    Geduld ist eine Tugend die uns alle zu Menschen macht!

    Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!

    Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendessen.
    (von Francis Bacon)

    „Das Wort Gerechtigkeit hat zuviel Gewicht, als das man es bei jeder erstbesten Gelegenheit benutzen sollte! Man sollte mit diesem Begriff sehr behutsam umgehen und ihn in seinem Herzen bewegen."

  4. #4
    Avatar von Hanj
    Hanj ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    B/W
    Beiträge
    210

    Standard

    Zitat Zitat von Minna Beitrag anzeigen
    Hallo MamaSu.

    Ich weiß was Du zur Zeit durch machst.Das Gleiche hat bei uns über ein Jahr statt gefunden.Du muß unbedingt mit der Schulleitung sprechen,wenn die Klassenlehrerin uneinsichtig ist.Es müssen Gespräche geführt werden mit den Eltern der Hauptverursacher.Du kannst auch die Schulpsychologin in Kenntnis setzen.Wenn der Schulleiter sich weiterhin weigern sollte etwas dagegen zu unternehmen, dann droh mit dem Schulamt.Diese Aussage, das jeder selber Schuld ist wenn er gemobbt wird kenne ich.Diese Ausraster von Deinem Sohn sind eine natürliche Schutzreaktion,die hatte meiner auch.Leider leidet auch sein Selbstbewusstsein und seine Seele unter diesen Beleidigungen.Du mußt ihn unbedigt immer wieder zu verstehen geben, dass er ein ein wertvoller Mensch ist.
    Lass nicht locker in der Schule und Dein Sohn soll alle Vorkommnisse in einem Art Tagebuch aufschreiben.
    Das mit dem Schwimmverein finde ich sehr gut,vielleicht findet er da Freunde.Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und Glück,dass es ganz schnell vorbei geht.
    Gruß Minna
    ich bin der gleichen Meinung wie Minna.

Ähnliche Themen

  1. Die Situation, in der sie Ihren Mann und die Polin vorfand, war mehr als eindeutig. Die Familie ist zerstört, die Scheidung läuft ...
    Von Sylvia N. im Forum Probleme mit ausländischen Pflegekräften, mangelhafte Ausbildung, fehlende Sprachkenntnisse,
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2020, 19:02
  2. Warum Mobbing?
    Von MarcoAH im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 22:20
  3. Warum kann ein Kindermörder Schadenersatz einklagen , und warum muß sich der Ermittler
    Von Franz 2 im Forum Umweltprobleme, Protestbewegungen, Verbrechen,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 18:46
  4. Mobbing - warum?
    Von dave im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 12:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •