Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58

Thema: Dorf- Mobbing

  1. #1
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard Dorf- Mobbing

    Angefangen hat es alles "ganz harmlos" mit

    Verbreitung von Gerüchten
    Anschreien vor der Haustüre,
    Bedrohen vor der Haustüre
    Beschmeissen vor der Haustüre
    selbstverträndlich auch
    nicht grüßen, nicht sehen wollen, nicht freundlich-sein-können
    Kindern wird verboten mit Kindern zu spielen
    Kindern wird geboten Kinder zu "ärgern",
    s.o. genanntes Verhalten wird 1 zu 1 von älterer Generation übernommen,
    dh. die Kinder setzen Gerüchte in die Welt
    drohen, bewerfen, und beleidigen, sowie ignorieren meiner Kinder durch Folgegemeration
    Sämtliche unserer Handlungen werden öffentlich kommentiert (sinnlos blamiert),
    beobachtet, zum Teil imitiert oder belacht
    die jüngste wollte nach einem halben Jahr nicht mehr in den Kindergarten,
    die Große hat nun von einem Gymnasium auf das andere gewechselt
    (weil die meisten Kinder aus der Klasse hier aus dem Ort stammten)
    gestern hat ein Rudelpinkeln gegen unser Haus, den Garten und die Fußmatte stattgefunden,
    stinkt wie Hulle.

    Ich kann einfach nicht mehr. Ich will auch nicht mehr.
    Eifel Landschaft mit Blutgruppe "I" (wir sind nicht mit dem Rest vom Ort verwandt)
    Umziehen schwierig wegen Eigentum.
    Das Ganze scheint eine kollektive Psychose zu sein, die das komplette Dorf teilt.
    Wer nicht mitspielt, wird Spielball des hier traditionellen Gruppenmobbings.

    Wer weiss Rat? Ich will selbstverständlich eine friedliche Lösung. Wäre zumindest nett.

    Lieben Gruß

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard AW: Dorf- Mobbing

    Was einem so alles den Schlaf raubt...

    Hatte ich schon die Mülltonnenkontrolle erwähnt?
    Und das "Wegschicken" von Leuten, die zu uns möchten
    (Schonsteinfeger, Postbote, RWE Mensch- oder stinknormale Besucher)...
    Ausserdem werden (Klein-) Kindern, die bei uns zu Besuch sind,
    Schläge angedroht (von einem Erwachsenen!).
    Das Platzhirschverhalten kennt keine Grenzen...

    Habe beschlossen einen eigenen Dorf Blog zu starten,
    in dem ich tagebuchähnlich (öffentlich) die lustigsten Geistesblitze
    meiner Mitmenschen dokumentieren will.
    Ne Videoüberwachung unseres Grundstücks ist längst überfällig,
    dann gibt es vielleicht ein bebildertes Tagbuch!

    Es reicht!!!

  3. #3
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: Dorf- Mobbing

    Hallo Oje,

    nach deinem zweiten Beitrag schließe ich daraus, es kann sich nur um deine unmittelbare Nachbarschaft handeln. Es muss eine oder mehrere gezielte Personen sein, in deiner näheren Umbebung.
    Diese Personen würde ich mir an deiner Stelle gezielt greiffen. Eine Anzeige wäre mein erster Schritt! Was ist mit dem Bürgermeister von diesem Dorf oder gehört er auch zu der anderen Seite?
    Bei dem Bürgermeister würde ich auf jeden Fall vorsprechen und ihm androhen, alles öffentlich zu machen. Das Fernsehen freud sich über so viel Dummheit.
    Dir geht es zwar sehr schlech, es kostest eine Menge Kraft und geht auf die Gesundheit, aber lass dich nicht fertig machen.Du/ihr müsst auf jeden Fall kämpfen.
    Viel Glück Minna.

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard AW: Dorf- Mobbing

    Zitat Zitat von Minna Beitrag anzeigen
    Hallo Oje,

    nach deinem zweiten Beitrag schließe ich daraus, es kann sich nur um deine unmittelbare Nachbarschaft handeln. Es muss eine oder mehrere gezielte Personen sein, in deiner näheren Umbebung.
    Diese Personen würde ich mir an deiner Stelle gezielt greiffen. Eine Anzeige wäre mein erster Schritt! Was ist mit dem Bürgermeister von diesem Dorf oder gehört er auch zu der anderen Seite?
    Bei dem Bürgermeister würde ich auf jeden Fall vorsprechen und ihm androhen, alles öffentlich zu machen. Das Fernsehen freud sich über so viel Dummheit.
    Dir geht es zwar sehr schlech, es kostest eine Menge Kraft und geht auf die Gesundheit, aber lass dich nicht fertig machen.Du/ihr müsst auf jeden Fall kämpfen.
    Viel Glück Minna.
    Hi, Minna...

    Ja Du hast Recht, es gibt so eine Sorte Mensch hier,
    die man/frau als RädelführerInnen bezeichnen könnte.
    Dies sind u.a. die Nachbarn hier rechte Hand,
    verwand direkt (lach) mit dem Bürgermeister,
    und linke Hand, als Ortbeiratvorsitzende ältere Dame,
    über dessen Geisteszustand wir hier keine Mutmaßungen anstellen mögen.
    Öffentlichkeit möchte ich derzeit keine, zumindest keine TV Präsenz,
    dazu sind die mir NOCH nicht radikal genug.
    Das zeugt doch von einem Rest gutem Willen,
    in den ich etwas Hoffnung setzen möchte.

    Die RädelsführerInnen haben aber diese Eigendynamik nicht verursacht,
    sondern die gar schröckliche Langeweile,
    die man als Einheimischer hier scheinbar haben muss.
    Hier hat der Gruppenzwang und das Ausgrenzen von Zugewanderten Tradition,
    die vom einheimischen Nachwuchs von klein auf gelernt wird.
    Keine Chance, reden wird nur Hysterie hervorbringen, erneut-
    das hatt ich schon erfolglos versucht.
    Bei den Hohlbirnen kommt aber nur an, watt die hören wollen,
    und das ist: ich bin der Feind, ungeachtet meiner Bemühungen.

    Aber einen öffentlichen Internet Blog starte ich, wenn es nicht aufhört.
    Du hast Recht, ich sollte aber zumindest vorwarnen, bevor ICH radikal werde...
    Das gebietet die Fairness und ich möchte nicht so sein wie DIE.
    Gleiches sollte nicht nicht mit Gleichem vergolten werden,
    sonst bin ich um keinen Deut besser, oder?
    Man verliert nur den Glauben in die Menschheit,
    wenn es Idioten gestattet wird, die Welt zu beherrschen!
    Nein, von blindem Hass und Rachedurst möchte ich mich nicht leiten lassen.
    Trotzdem befinde ich mich zwischendurch oft in Phasen der Mutlosigkeit.
    Gesundheitlich geht es schon lange nur noch bergab.
    Und keine Aussichten auf Besserung.

    Meine Anvertrauten nehmen die Sache nicht ernst,
    behaupten permanent ich müsse mich anpassen,
    um Frieden betteln gehen etc (ihr kennt das Spiel)
    von der Seite leider auch keine Unterstützung.

    Übrigens, die Polzei hier: zitiere OTon "ein korrupter Haufen",
    ich bin mir nicht sicher ob dieser Weg ein wirklich guter Weg wäre.
    Eher im Gegenteil, nein. Mit den Plagegeistern hier sind die sicher überfordert,
    und dann stehe ich als Querulant in der falschen Ecke, ein erfahrungemäß ungesunder Zustand.
    Wie oft bin ich von DENEN schon jämmerlichst im Stich gelassen worden,
    wie oft haben die die Täter geschützt, statt dem Opfer zu helfen.
    Helfen tut Gott demjeniger, der sich selbst hilft, sagt meine Lebenserfahrung.
    Ausserdem wohnt zu guter Letzt der Direktor vom Amtsgericht im Ort,
    der auch beim OLG Koblenz viel zu sagen hat.

    Wir sind eine schrecklich nette Familie, hierzuland.

    Daher auch mein neuer Nick, mit dem ich gestern Nacht in meiner Verzweiflung hier eintrudelte.
    LG, die Betroffene TE

  5. #5
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: Dorf- Mobbing

    Hallo Oje,

    während dem Lesen von Deiner Antwort habe ich gedacht: diese Frau schafft das! Du scheinst eine starke Persönlichkeit zu sein und das ist vielleicht auch mit ein Grund, das Dir/Euch so eine Gemeinheit widerfährt. Es ist eben dieser verdammte "Neid", der die Menschheit zu solchen hinterhältigen Machenschaften treibt. Dein Satz frifft VOLL und GANZ zu: "Es wird zugelassen, das die Welt von Idioten regiert wird". Ich selber habe viele Jahre in einem Dorf gelebt, aus Liebe zu meiner Familie. Ich war der Meinung, dass Landleben wäre für Kinder ein Paradies. Aber man bedenkt nicht die Mentalität und Naivität dieser meisten Leute. Entweder man lässt die Hosen runter und erzählt seine ganze Lebensgeschichte, hauptsächlich viel negatives und wenn nicht bist du für diese Primitivlinge eingebildet.
    Was bitter ist, Ihr habt Euer Eigenheim in dieser Ortschaft und wie Du bereits erwähnt hast, ans
    umziehen wollt Ihr nicht denken. Man kann und soll kämpfen auf jeden Fall, aber wenn es aussichtslos
    sein sollte, solltet Ihr über einen Verkauf nachdenken. Das hat nichts mit wegrennen oder aufgeben zu tun, sondern mit dem eigenen Schutz. Ändern kann man diese Hohlköpfe bestimmt nicht.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft und gute Nerven. Vielleicht hat hier im Forum noch jemanden einen guten Tipp, wie Ihr die Meute zur Vernunft bringen könnt.

    Toi Toi Toi Minna
    Geändert von Minna (22.07.2010 um 11:24 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    15.12.2009
    Ort
    in meiner Hütte
    Beiträge
    32

    Standard AW: Dorf- Mobbing

    Hallo,

    ist das Dorf im Tal der Ahnungslosen am Rand der Grenze?
    So was ist mir auch schon mal zu Ohren gekommen.
    Das Dorf war hoffentlich nicht das selbe wie deins Oje.
    Das ist nicht nur Neid, nein, das ist auch Angst vor Fremden, weil so etwas ausserhalb der Dorfgrenze gelangen könnte.
    So wie du die Sache beschreibst, hast du ein ziemliches dickes Fell und bist gescheiter als der Dorfdurchschnitt.

    tapsilotte
    ist besser als

  7. #7
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Daumen runter AW: Dorf- Mobbing

    Hey, Halllo...

    Ich bin nicht sonderlich stark... tue nur so.
    Aber wer Schwäche zeigt, den machen sie nieder!
    Oder? Also. Immer lächeln, Danke sagen und Geschenke reintragen.

    Tal der Ahnungslosen? Nie gehört.
    Wir leben im Bereich Daun, Umgebung.
    Grüne Hölle, Blutgruppe (I), jeder ist mit jedem verwandt oder verschwägert.
    Und wehe wenn nicht!
    Dann bist Du entweder Tourist, oder aussätzig.

    Okay, es sind nicht alle so. Es ist von Dorf zu Dorf immer verschieden.

    Was ich so schlimm finde, ist der den Menschen hier fehlende Charakter.
    Gibt es denn keine Courage, die einen verleitet, mal nachzudenken und zu sagen:
    "Nein, das finde ich doof"und "das lassen wir jetzt!"?

    Wenn zB hier ein Kind (erlebt an der Bushaltestelle) gequält wird,
    bis es schreit, weint, blutet, und mit kaputtem Gesicht zu Mama rennt,
    dann schaffen es 10 weitere Kinder, nicht einzugreifen, wegzusehen, oder Beifall zu klatschen!

    Es ist einfach unglaublich.
    Mein Töchterchen schmeisst sich regelmäßig dazuwischen und rettet diejenigen,
    an denen sich die besonders asozialen Kinder vergreifen wollen.
    Auch wenn sie dafür selbst kassiert.

    Diese Courage besitzen aber nur WIR,
    gibt es denn keine Menschen mehr mit Charakter ?
    Sind ALLES nur noch Duckmäuser?

    Wir haben hier Kinder, die finden uns nett.
    Die spielen aber das Hass Spielchen mit,
    weil sie Angst haben, selbst ausgegrenzt zu werden.

    Wieviel Rückrad haben wir noch in unserer Gesellschaft.
    Frage ich mich...



    Als dann, einen schönen Abend noch, Leute.

  8. #8
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard AW: Dorf- Mobbing

    Mir erzählen hier und dort in der Eifel immer wieder Leute, die diesen Ort hier kennen, dass dies ein extrem fremdenfeidliches Dorf sei. Hätte man das mal vorher gewusst. Die Pinkel Attacke hat sich übrigens aufgeklärt, dies waren vermutlich Jugendliches aus dem rechten Milieu, die sich mit einer Dame von gegenüber getroffen haben. Diese Dame sitzt mitlerweile ein, und das sollte den Herren der Schöpfung erst einmal den Hahn zudrehen. Hoffe ich. Sie stammten aber nicht direkt von hier, da bin ich ja fast erleichtert... Es stehen derzeit trotzden Eisenstängli und Hopzpfosti (zur nachdrücklichen Einhaltung der Hausordnung) hinterm Herd.

  9. #9
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard

    °

    Heute lagen wieder Glasscherben vor der Haustüre
    (ich mss dazu sagen, unser Grundstück ist komlett eingezäunt,
    wegen der Hunde).

    Nerv

  10. #10
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard AW: Dorf- Mobbing

    Wenn die Nachbarn einen bis zum Wohnortwechsel mobben...

    Heute Nacht hatte ich eine Denkattacke:
    Ich will mir das Mobbing meiner Nachbargemeinde nicht mehr länger gefallen lassen.
    Aber man kann niemanden anzeigen, bloß weil er einen nicht grüßt und mißbilligend schaut.
    Dann soll er eben nicht grüßen, aber auch nicht schauen!
    Dies verletzt, auch wenn es kein tätlicher Angriff ist.
    Mein Töchterchen musste bereits die Schule wechseln.
    Beide Kinder haben keine Freunde im Ort der extrem kinderreich ist,
    die Eltern verbieten ihren Kindern mit unseren zu spielen.
    Ich wurde jetzt sogar vor ein paar Tagen in einer Arztpraxis geschnitten,
    weil dort eine Sprechstundenhilfe aus unserem Dorf arbeitet.
    Ich habe keine Lust mehr und werde nun "die Intrige ans Tageslicht zerren"!
    In Koblenz gibt es Veranstaltungen

    “Arbeitskreis gegen Mobbing e.V

    Dort kann man mir bei meinem Projekt, eine Selbsthilfegruppe zu gründen,
    sicherlich helfen. Psychobabbels Buchliste werde ich mir auch zu Gemüte ziehen.
    Welches davon zuerst?

    Es langt.

    Meine Nachbarin hängt über den Zaun und singt, wenn sie mich sieht:
    "Siiee haaaben mich kraaank gemacht" Wie krank kann man sein um so zu sein?
    Ich habe ihr bereits erklärt, dass ich nicht ansteckend bin.
    Aber in dem Alter (80) ist man vermutlich nicht mehr zurechnungs, und vor allem:
    nicht mehr lernfähig. Dies ist nur ein Beispiel, wie beknackt die hier sind.
    Das was der Nachbar auf der anderen Seite von unserem Haus macht,
    ist schon kriminell: Mülltonnenkontrolle und permanente Überwachung,
    bei jedem Handgriff wird mit einer polizeilichen Anzeige gedroht.
    Ich habe einfach keinen Bock mehr und will mich jetzt aktiv wehren.
    Nur der Weg ist noch nicht klar. Polizeilich wird dies kaum geahndet werden.
    Daher benötige ich feinere Mechanismen: die Öffentlichkeitsarbeit.
    Die Machenschaften Im Internet zu veröffentlichen wird es nicht bringen,
    da gibt es meiner Meinung nach zuviele unklare Konsequenzen,
    die ich nicht einzuschätzen vermag. Selbsthilfegruppe, am besten direkt hier im Ort!
    Zur Tat geschritten!

Seite 1 von 6 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mobbing im Dorf
    Von Javax im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, "Nachbarn aus der Hölle", der Krieg am Gartenzaun,
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2017, 17:38
  2. Mobbing im Dorf
    Von Kathy200 im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, "Nachbarn aus der Hölle", der Krieg am Gartenzaun,
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.01.2015, 11:13
  3. Rufmord im Dorf
    Von KaumZuGlauben im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, "Nachbarn aus der Hölle", der Krieg am Gartenzaun,
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 08:06
  4. SWR Nachtcafé sucht von Mobbing in einem Dorf Betroffene
    Von SWRJournalistin im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, "Nachbarn aus der Hölle", der Krieg am Gartenzaun,
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 15:43
  5. Dorf - Thriller
    Von jomana11 im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, "Nachbarn aus der Hölle", der Krieg am Gartenzaun,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 08:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •