Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Stuttgart 21 oder welche Macht hat das Volk ?

  1. #21
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Stuttgard 21 oder welche Macht hat das Volk ?

    Nur mal noch schnell zu den armen Bäumen.

    In Deutschland wächst momentan 25% mehr Holz in den Wäldern nach als im Moment eingeschlagen wird. Lohnt es sich dann die Bäume als Argument für den Protest heranzuziehen?
    Ausserdem wird 75% des Sauerstoffs der Erde in den ersten 4 Metern der Biosphäre der Weltmeere von Blaualgen erzeugt. Um die müssten wir uns deutlich mehr Sorgen machen.

    Wie bereits gesagt: S21 ist nur ein Ventil für den Frust über ganz andere Dinge. Darüber sollte man sich den Kopf zerbrechen. Ich meine es ist die stattfindende Entmündigung der Bürgerschaft. Nichts anderes. Dann aber muss man nicht in Stuttgart aufmarschieren sondern in Berlin vor dem Reichstag. Zu 100 Tausenden. Dann aber wird man spüren wie die Politik an der Macht klebt. Dann wird auch die Polizei mit 100 oder tausendschaften antanzen. Wie in Kairo.

    Aber es geht uns doch noch gut. Warum also soll man sich Prügel holen? Ein paar schreien auf, sorgen für ein paar Wochen für Schlagzeilen bis es keiner mehr hören kann und dann verläuft es im Sande weil die Menschen ständig neue Sensationen brauchen ;-))
    So lief es immer und so wird es weiterlaufen bis der Feudalismus wieder vollständig installiert ist und Prinzessin Merkel oder ein Prinz zur Queen oder King of Germany gekürt wird.
    Dann braucht es auch keine Wahlen mehr. Und alle schwingen wieder skandierend die Hüte: Der/Die Kaiser/in lebe hoch!
    Mittlerweile denke ich, wäre das gar kein so mieser Gedanke, wenn es denn einer wäre der wirklich was taugt und Ehrgefühl und Verantwortung für das Volk in Brust und Blut in sich trägt. Doch da besteht wieder die üble Gefahr des Machtmissbrauchs ala Hitler und seiner Schergen. Oder wie den übrigen Diktatoren überall auf der Welt. Irgendwann steigt ihnen die Macht zu Kopf und werden grössenwahnsinnig und gierig. Schade!

    Gruss Martin
    Die Demokratie ist für mich aber auch nicht wirklich die überlegene Staatsform mit der man Probleme effektiv angehen kann.

  2. #22
    Registriert seit
    23.06.2009
    Beiträge
    566
    Blog-Einträge
    7

    Standard AW: Stuttgard 21 oder welche Macht hat das Volk ?

    Hi Martin,

    du hast recht es ist nur ein AUslassventil, dennoch sollte so ein Prokjekt nicht umbedingt darunter leiden, gerade weil wir Bürger durch das warten bezahlen müssen.
    SO Weiterhin zum Thema Demokratie du hast recht unsere Demokratie ist schlecht, die in China ist doch besser oder aber auch die Demokratie im Dritten Reich.
    Egal wie man es in einer Demokratie einstellt, nicht jeder wird dadurch glücklich sein.

    LG tocom
    Geduld ist eine Tugend die uns alle zu Menschen macht!

    Das Leben schwer nehmen ist leicht, das Leben leicht nehmen ist schwer!

    Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendessen.
    (von Francis Bacon)

    „Das Wort Gerechtigkeit hat zuviel Gewicht, als das man es bei jeder erstbesten Gelegenheit benutzen sollte! Man sollte mit diesem Begriff sehr behutsam umgehen und ihn in seinem Herzen bewegen."

  3. #23
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Stuttgard 21 oder welche Macht hat das Volk ?

    Hi tocomimts

    Ja unsere Demokratie ist schlecht. Sie ist deshalb schlecht weil die Politiker es eben jedem recht machen wollen. Und das geht leider nicht.
    Ein Staat muss straff geführt werden wie ein Unternehmen oder viel besser eine Stiftung. Die darf keinen Gewinn erzielen, Aber auch keine Verluste.
    Es ist nicht mehr zu verteilen als auch wirklich da ist. Wer es anders macht handelt verantwortungslos. Das tun unsere Politiker.
    Sie leben keine Werte vor, sondern das was das Volk vergiftet. Raffgier, Machtgier und Schanmlosigkeit. Das ist es was in einem Land erst seine Werte und im Anschluss von innen her auffrisst.

    Das muss in die Hose gehen. Und die Zeche die zahlt irgendwann die junge Generation. Für die Korrektur bräuchte es JETZT bereits drastische Massnahmen, die aber keinem Wähler, vom Bänker bis Hartz 4, auch nur näher als 10 Meter gebracht werden dürften. Jede Interessengruppe kämpft nur noch einen Kampf für sich selbst statt für das Gemeinwohl. Jeder ist sich nur noch selbst der Nächste. Und jeden Morgen steht ein Politiker auf der sich für diese Leute einsetzt und sich damit deren Stimmen sicher sein kann.
    Das ist das Verständnis der Menschen von Demokratie: Mir das Meiste!!!! Der Rest kann mich kreuzweise. Und jedem der was anderes sagt dem zahlen wir es am Wahltag heim.

    Auf den Punkt gebracht: Ein Volk von Opportunisten muss sich nicht wundern wenn es von ebensolchen regiert wird!

    Und wenn es nun kaum jemanden schmecken mag wäre mir heutzutage ein Oliver Cromwell allemal lieber als eine Frau Merkel mitsamt ihrem von und zu Guttenberg, der keinerlei Ehrgefühl in der Brust hat und als entlarvter Betrüger weiter am Stuhl klebt wie eine Klette und jammert wie ein ungezogenes Kind: "Neeeiiin ich will nicht zurücktreten!!!!!!!"
    Schon an diesem Beispiel zeigt sich doch welches Format Mensch oben an für "Einigkeit und Recht und Freiheit" steht. Und wie der Volksmund schon sagt

    "Wie der Herr so's G'scherr"

    Muss man sich nicht wundern wenn es der Rest nichts anderes macht als das was ihm vorgelebt wird.

    Mit welchem Recht setzt du dich über Volksgruppen hinweg die einen anderen Weg gegangen sind. Warst du schon mal in China? Ist dir klar, dass du es dort in der Mehrzahl mit wenig bis ungebildeten frechen Menschen zu tun hast, die ausser ihrem Leben nichts zu verlieren haben? Nur weil wir am Fernsehen live das erleben was sich auch in Europa zu den Anfängen der Industriellen Revolution ebnso abgespielt hat, macht Europa und die Imperialisten und Kolonialisten der "alten Demokratien" keinen Funken besser. Auch in Europa starben Arbeiter, Frauen und Kinder in Kohlegruben, mussten Kinder 14-16 h am Tag hart arbeiten, starben an Unterernährung, greulichen Krankheiten, Unfällen und Entkräftung, waren mit 18 Krüppel die für den Militärdienst nicht mehr zu gebrauchen waren bis der "Alte Fritz" die Leibeigenschaft und Kinderarbeit zumindest in Preussen abschaffte. Aber nicht wegen der Humanität, Neeeiiiinn, sondern um sie später in preussischer Zucht und Ordnung zu drillen und auf den Schlachtfeldern zu opfern für "Preussens Gloria".

    China wäre ohne Diktatur nicht unter Kontrolle zu halten. Hast du eine Ahnung wieviel Ethnische Gruppen die Bevölkerung der Volksrepublik China bilden? 55 an der Zahl die überwiegend im Westen des riesigen Landes leben. Übrigens ein Grund warum China so an Nepal fetshält weil sich sonst eine Zersplitterung in Gang setzt die China startegisch entscheidend schwächen würde. Was glaubst du würde passieren, wenn sich 16 von 17 Bundesländern morgen dazu entschliessen würde aus der BRD auszutreten. Soll ich es dir sagen: Der BND würde die Rädelsführer sofort als Verfassungsfeinde aus dem Verkehr ziehen.

    Weisst du wer Deutschland eigentlich zu dem machte was es heute eigentlich ist? Napoleon Bonaparte ein Franzose musste die zerstrittenen deutschen Fürstentümer erst mal allesamt an den Ohren nehmen, um sie zum "Heiligen römischen Reich deutscher Nation" zu formen. Und weil die Nachwehen bis heute andauern weiss eigentlich heute noch immer keiner was denn nun wirklich typisch "deutsch" ist!
    Die Deutschen sind ein zerstrittener Haufen von wehrhaften Separatisten, die erst von Napoleon zusammengezwungen und dann später von den Alliierten die Demokratie final auf's Auge gedrückt bekommen haben, als sie den wahnwitzigen II Weltkrieg, angezettelt von Adolf Hitler, verloren haben.

    Weisst du spontan ohne nachzugooglen warum die deutschen Nationalfarben aus "Schwarz Rot Gold" bestehen?

    Von einer Demokratie im Dritten Reich zu sprechen ist wohl eher vermessen in Anbetracht der zahlosen Opfer, empfinde und verstehe ich eher verletzend, anzüglich und belehrend auf meinen Beitrag gemünzt.

    So frage ich dich zurück: Kannst du mir definieren was Freiheit eigentlich ist? Und wenn ja, wofür ist Freiheit gut? Und wo hört die Freiheit des Einzelnen auf? Wer ist denn heute frei?

    Du siehst die Welt aus deiner heutigen heilen Sicht aus dem warmen Zimmer heraus, wohlbehütet durch ein einst und noch immer, wer weiss wie lange noch, straff genug organisiertes, mächtiges und respektiertes Netz an Sicherheitskräften, die heute mehr und mehr ausgehebelt werden durch die Gutmenschen, die es Scheisse finden ein paar Randalebrüdern mal publikumswirksam eins auf die Birne zu geben wenn sie mächtig Unfug bauen. Nein da muss man "mit ihnen reden" obwohl die eins drauf scheissen und alle auslachen ob damit demonstrierter Schwäche, statt die Keule zu zeigen und notfalls auch mal spüren zu lassen, damit sie wissen, dass man fremdes Leben und Gesundheit, persönliches Eigentum und Allgemeineigentum zu respektieren und die Gesetze zu achten hat.

    Die alten Werte und Tugenden wie Famile, Fleiss, Ehrgefühl, Hilfsbereitschaft, Wohltätigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Treue, Loyalität, Ehrlichkeit etc. sind schon in weiten Teilen der immerwährenden Partymeile, *****gesellschaft, Handyismus, Komasaufen, Vandalismus, Raffgier, Betrug, Teilnahmslosigkeit und Abzocken gewichen.

    Um letztere gegen die vorderen zu tauschen wäre ich bereit diese bestehende "Demokratie" gegen ein fähiges Sytsem einzutauschen welches diese Tugenden wieder herstellt. Zum Wohle für jedermann aber auch zu dessen Pflicht. Dazu braucht es ein unabhängiges Sytsem welches verhindert, dass die Gesellschaft vollständig ausgehebelt wird.

    Die Wende wird kommen. Spätestens dann, wenn der Islam in Deutschland und dem Rest Europas die grösste Religionsgruppe ist. Dann liebe Kollegen werden diverse Menschen hier Augen machen. Genau wegen der mittlerweile an den Tag gelegten Schamlosigkeit und Menschenverachtenden Dekadenz werden wir von den Moslems verachtet. Für sie sind wir Ungläubige die sich an der Welt, den Menschen und der Schöpfung vergehen. Und irgendwo muss ich ihnen Recht geben.
    Wenn Karriere, Geld und Cabrio wichtiger werden als Familie, Kinder und Gemeinschaft, dann stimmt es einfach nicht mehr.

    Ich bin überzeugter Atheist. Das Einzige an das ich glaube ist an das unbegreifliche Wunderwerk der Schöpfung zu der auch wir gehören. Daher macht es keinen Sinn, dass sich die Werke der Schöpfung gegenseitig aus ideologischen Gründen anfeinden oder gar eliminieren. Ob in den Völkern untereinander oder gegeneinander. Wenn wir als Spezies die nächsten 100 Jahre überleben wollen, dann müssen wir die Kernprobleme dieser unserer Welt gemeinsam, mutig und entschlossen angehen. Mit einem Proteincomputer zwischen den Ohren der die Wahnsinnszahl von 12 x 10 exp 56 Schaltungsmöglichkeiten besitzt und dazu im Vergleich die besten Telekope uns Bilder in die entferntesten Weiten des Weltalls von 24 Mrd Lichtjahren ermöglichen= 2,28 x 10 exp 23 Kilometer wird die Grösse dieser Zahl erst wirklich bewusst und wie sehr wir hinter unseren Möglichkeiten bisher zurück geblieben sind.

    Bring den Leuten Essen, Trinken für eine gesunde organische Entwicklung von deren Kindern und deren Denkapparat, als wichtigstes Organ für eine zivilisatorische Entwicklung. Füttere dieses geniale Wunderwerk unablässig mit lebenspraktischer Bildung statt mit Religion, Waffen, Kugeln und Hass auf künstlich hochstilisierte Feinde. Sie werden dich im ersteren Fall als Wohltäter lieben und dein Verhalten kopieren weil sie mit dem was sie gelernt haben ihr Leben selbstbestimmt gestalten können und wissen, dass eine wissende, eine starke Gemeinschaft ist, die (fast) jedes Problem bewältigen kann. Im Zweiten werden sie dich irgendwann mit der von dir selbst gelieferten Waffe erschiessen. Wer den Tod säht wird nichts anderes als den Tod ernten!

    Wer mehr darüber lesen will:

    1. Konrad Lorenz: "Die 8 Todsünden der Menschheit"
    2. Nicolo Machiavelli: "Der Fürst"

    Gruss Martin

  4. #24
    Avatar von Oje
    Oje ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard AW: Stuttgart 21 oder welche Macht hat das Volk ?

    Geld regiert die Welt.
    Geld hat kein Gewissen.

  5. #25
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    17

    Standard AW: Stuttgart 21 oder welche Macht hat das Volk ?

    Ich finde es auch schlim das wir so ganrichts zu entscheiden haben. Dabei wird das doch alles hier mit unserm Geld gemacht.
    Jetzt ist es zu spät was gegen s21 zu machen. Die Kosten die durch die jetzigen Massnahmen und Bezahlung der bestellten Sach verursacht wurden muss nun so oder so der Steurzahler blechen.
    Aber wenn das nächst mal so ein rießen Bauprojekt geplant wird wär es doch mal toll wenn man das Volk fragen würde.
    Und an die Stuggi Polizei mit Pfefferspray auf kleine Kinder los zu gehen ist ziemlich uncool!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Gang/Stasi-stalking - Erscheinung der ehemaligen DDR , neue Zentren Hannover,Hamburg,Berlin,Stuttgart
    Von MrCold im Forum Cybermobbing, Internetmobbing, Cyberbullying, Cyberstalking, happy slapping, üble Tricks
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 12:20
  2. Wieviel lässt sich das Deutsche Volk gefallen ?
    Von Sikh im Forum aktuelle Themen, Verbrechen, Umweltprobleme, Protestbewegungen,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 20:21
  3. Stille Post macht Macht
    Von outback im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2010, 19:13
  4. Wir sind das Volk, aber wer ist der Staat ?
    Von petrus im Forum Euro gleich Teuro, ruiniert uns der Euro? D-Mark, das Symbol des Aufschwungs
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.11.2008, 12:57
  5. Alle Macht den Machthabern oder sollten Machtgeschädigte mitbestimmen können?
    Von wende im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 16:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •