Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Narzismus und Mobbing

  1. #1
    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    240
    Blog-Einträge
    3

    Standard Narzismus und Mobbing

    Kann es sein, dass es viele Narzisten unter den Mobbingtätern gibt?

    Narzismus steht ja für die Sucht nach Anerkennung und Mobbing läuft doch meistens in Gruppen ab, also eine "Horde" gegen einen Einzigen und zumindest in meinem Fall ist der Täter einer der sich immer gerne in den Vordergrund drängt und bei dem man immer nur sagen darf wie toll er ist und dass seine Ideen die besten sind. Sobald man eine andre Meinung hat wird er aggressiv usw. (Na ja einen richtigen Ausdruck gibt es dafür eigentlich nicht). Hab da auch schon nachgeforscht und der Junge hat wirklich eine narzistische Störung.

    Kann es also sein, dass Narzisten eher zum mobben anstiften als "Andre"?

  2. #2
    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    138

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    Ja, genau, alles Größenwahnsinnige.

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    240
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    Ja Größenwahn liegt da auch vor, aber, so hab ich es mir "angelesen", auch eine Depression und Minderwertigkeitskomplexe.
    Genau ist das Krankheitsbild hier beschrieben: http://www.narzissmus.net/?page_id=32
    Von da hab ich es mir auch "angelesen".

  4. #4
    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    138

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    Genau, dadurch werden sie ja Narzistisch, und Größenwahnsinnig, sie müssen sich immer behaupten, bei den Männern nennt man das Macho, bei den Frauen weiss ich nicht.

  5. #5
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    5

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    Bei mir waren es immer Menschen mit offensichtlichen sehr ausgeprägten narzisstischen Persönlichkeitsmerkmalen. Ziehe diese Menschen an wie Magneten und befinde mich deshalb in " Therapie" um Strategien für den "Umgang" mit ihnen zu erlernen. Hab immer wieder einmal unter solchen Leuten "gelitten". Seitdem ich mich über narzissmus informiert habe, kann ich mir vieles erklären.

    Wenn man einmal erkennt wie solche Menschen funktionieren und was für heftige negative gesundheitliche Auswirkungen es auf die eigene Psyche hat, bekommt man Angst. Das schlauste ist wegzurennen. Wenn das nicht geht einfach akzeptieren und "ertragen". Es gibt Literatur zu dem Thema und wie man mit solchen Leuten umgeht.

    Ich selbst suche mir jetzt eine Firma mit gut strukturierten und transparenten arbeitsprozessen. Zusätzlich achte ich darauf, nicht mehr in "kleinen Büros" zu arbeiten, sondern in Firmen mit mind. 20 erfahrenen Mitarbeitern an meinem Standort.

    Solche Menschen mit mehr oder minder starker Ausprägung gibt es überall. Das habe ich mittlerweile akzeptiert. Suche ich mir Firmen mit o.g. Bedingungen plus Therapie erhoffe ich mir nicht mehr Ventil für diese Art von Menschen zu sein.

    Privat breche ich den Kontakt zu diesen Menschen sofort ab.
    Aus meiner Erfahrung heraus hat das bei einem selbst ganz viel mit Grenzen setzten und keine Schwäche zeigen zu tun.

    Frauen, die so sind nenne ich Zicken.

  6. #6
    Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    59

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    Auch ich hatte schon Probleme mit Menschen, die sich durch narzisstische Charaktereigenschaften auszeichneten… sowohl in der Partnerschaft, als auch in Freundschaften und auf der Arbeit. Mittlerweile kenne ich mich mit diesem Thema sehr gut aus und lasse im privaten Rahmen keine nähere Verbindung zu sobald ich merke, dass ein Mensch so tickt. Es sind übrigens nicht nur Machos und Aufreißer, die sich in in einer Beziehung so verhalten… auch ein unscheinbarer Mensch, der beim anderen Geschlecht wenig Erfolg hat, kann durchaus so ein Benehmen an den Tag legen.

    Partner und Freunde kann man sich aussuchen. Es steht jedem frei, sich bei einem schlechten Gefühl zu distanzieren. Auf der Arbeit ist das nicht so einfach, wenn man finanziell abhängig ist. Auch ich meide kleinere Firmen und lege großen Wert auf die Existenz eines Betriebsrats.

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    121

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    Mobber sind auch kleine Würstchen, die sich auf Kosten anderer Profilieren.

  8. #8
    Registriert seit
    19.04.2014
    Beiträge
    59

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    Oh ja, da hast du natürlich Recht .

    Mir ist aufgefallen, dass die große Mehrheit meiner früheren Mobber - also diejenigen, die mich und andere immer sehr ausführlich über ihr Privatleben informierten - privat unter großem Druck standen und ihren Frust von zu Hause an mir und anderen Personen auf der Arbeit ausließen. Das waren hauptsächlich Leute, die bei ihren Eltern oder in ihren Partnerschaften wenig bis gar nichts zu melden hatten. Viele Frauen, die im Job sehr dominant auftraten und von gleichgestellten Personen Unterwerfung erwarteten, erwiesen sich im Umgang mit ihren Partnern als total unterwürfig.

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    121

    Standard AW: Narzismus und Mobbing

    ja, klar und Chefs in den oberen Gehaltsklassen lassen sich gerne von einer Domina auspeitschen. Vielleicht sollten das Mobbingopfer als Job machen, da gibts Saures.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •