Seite 3 von 17 ErsteErste 1234567813 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 168

Thema: Könnt ihr mir helfen???

  1. #21
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    98

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Aber wie reagiert man Selbstbewusst? Ich kenne keine Selbstbewussten antworten

  2. #22
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    6

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    du kannst mal anchsehn wer auf dich selbstbewusst wirkt. Lehrer, Schüler, Politiker ( ha ! ) schauspieler ( brad pitt ! , jhonny depp ! )
    Dann kopierst du das. Das geht. Übe vor dem Spiegel ! ist zuerst Scheisse wen ndu dich ankuckst. Aber wenn du das ein paar tage machst, dann merkst du was ein unsicherer Blick ist un was selbstbewusst ist. Du kannst auch knallhart reingehen und den typen sagen dass sie dir am arsch vorbei gehen. Das ist aber problematisch, wenn du in einer höheren Schule bist.
    probier das mit dem Spiegel, das hat mir geholfen ! machen frauenärzte auch, damit sie nicht das gesicht verziehen bei einer Untersuchung. mein vater ist Gynäkologe, von dem hab ich den Tipp !

  3. #23
    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    240
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Layla in einem Kurs zur Selbstverteidigung, wie wir dir hier schon geraten haben, lernst du das und merkst dann auch dass du von dir aus selbstbewusst wird.

  4. #24
    Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    165
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Hallo Layla,

    es tut mir auch sehr leid, dass Du Dich so einsam und schlecht fühlst.
    Du erwähnst sehr oft die "Verunstaltung" Deines Namens.
    Es scheint Dich enorm zu treffen, so (?) genannt zu werden.
    Ist es ein Schimpfwort?
    Was trifft Dich daran so?

    Ich freue mich, wenn Du antwortest
    Liebe Grüße
    Ilona

  5. #25
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    98

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Alle nennen mich immer "Superbötschwurst" und das stört und verletzt mich.

  6. #26
    Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    165
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Hallo Layla,
    das kann ich sehr gut verstehen und es ist schade, dass es Dich so verletzt.
    Was schlimm ist und ich auch nicht gerne sage, ist, dass die anderen es wahrscheinlich sogar deswegen noch lieber machen, weil sie sehen, dass es Dich so verletzt.
    Menschen sind leider oft so gemein und das auch noch ohne wirklichen Grund.
    Eigentlich mußt Du mit ihnen Mitleid haben, dass sie sowas nötig haben.
    Du bist ihnen überlegen. Und wenn sowas ist, fangen Menschen oft an, unfähr zu kämpfen.
    Solabnge sie sehen, dass Du Dich ärgerst, werden sie wahrscheinlich weitermachen.
    Meinst Du, Du könntest mal ausprobieren, ob Du es schaffst wenigstens 3 Tage nicht zu zeigen, dass es Dich ärgert, wenn Sie Dich so nennen?

    Freue mich auf Deine Antwort
    Liebe Grüße
    Ilona

  7. #27
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    98

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Ich habe halt die Angst das sie denken das ich das akzeptiere. 2Aus meiner Schule haben schon so einen Spitznamen...

  8. #28
    Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    165
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Hallo Layla,
    dass Du diese Angst hast, kann ich gut verstehen.
    aber..... es ist einen versuch wert, findest Du nicht?
    Zu verlieren hast Du ja nichts.
    Bitte probiere es mir zuliebe doch mal aus und erzähle mir dann genau, wie die Reaktion war.
    Einverstanden ?....nur mal ein Versuch

    Bin gespannt auf Deine Antwort
    Liebe Grüße
    Ilona

  9. #29
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    98

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Wie soll ich reagieren wenn die mich so nennen. Wie schaffe ich es am besten keinen Ärger zu zeigen

  10. #30
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Könnt ihr mir helfen???

    Hallo Layla

    Du hast einen Namen. Der ist so wie er in deiner Geburtsurkunde und in den Verwaltungsbüchern der Schule geführt wird.

    Mich konnte man auch hänseln in der Schule. Bis ich merkte, dass die merken ich fühle mich angesprochen. Ab diesem Tag reagierte ich weder auf "Huberklopfstaubsauger" noch "Schwulibertgeilhuber".

    Was mich so verletzte war, dass ich keinen Namen mehr hatte. Mein Name und der meiner Familie beschmutzt wurde. Nüchtern betrachtet konnte man diese Worte eigentlich zu jedem sagen.
    Der Wert und die Bedeutung dessen was da gesagt wird entsteht aber immer erst im eigenen Kopf. In meinem wie in deinem. Nur wenn du etwas einen Wert eine Bedeutung beimisst, kann es an dich herankommen, kann es dich verletzen.

    Natürlich kam man dann auf mich zu und sagte dies aus nächster Nähe, so, dass ich eigentlich nicht missverstehen konnte, dass man mich damit meinte.
    Dann sah ich kurz auf und fragte den Jungen. "Na was willst du "Schweinemeierohneeier?" Erst war Stille, dann schallendes Gelächter der anderen über den Namen den ich dem Rädelsführer gab. Der baute sich natürlich auf und meinte nur "So heisse ich nicht was fällt dir ein?" Darauf erwiderte ich "Dankeschön gleichfalls. Hör du auf und ich hör auch auf. Morgen fällt mir bestimt noch ein besserer für dich ein. Für wie blöd hältst du mich eigentlich?" Dann wollte er auf mich losgehen. Ein Schubs von mir genügte und er sass auf seinem Hosenboden. Ich hob nur den Finger und sagte zu ihm "Pass auf mit wem du dich anlegst!" Setzte mich wieder hin und machte weiter als sei nichts gewesen. Dann löste sich der Rest auf.

    Falls du meinst ich hätte dies jetzt aus dem Stehgreif erfunden. Fehlanzeige. Du kannst dir nicht vorstellen wie ich Anfangs darunter gelitten habe. Ich weiss diese Worte noch aus dem FF weil sich das so in meine Gedanken hinein gefressen hatte. Ich bin sicher, dass der Grundstein für mein lösungsorientiertes Denken in dieser Zeit gelegt wurde. Ich hatte niemanden. meine Eltern arbeiteten von früh bis spät, mein Bruder war viel älter als ich und war auch keine Hilfe. Ich konnte es nur alleine schaffen oder untergehen. Zermarterte mir das Hirn was ich tun kann. Entwickelte einen eisernen Vorhang den keiner mehr durchdringen konnte. Ich war wie eine Festung.
    Ich hasste die Menschen, meine Mitschüler und die Welt die mir so wenig Liebe und Zuwendung schenkte die ich so bitter benötigte.

    Ich fing so früh an zu trainieren. Mein Idole waren, so banal dies heute klingen mag, Superman, Batman und Arnold Schwarzenegger der damals schon einen fantastischen athletischen Körper hatte. Mit solchen Leuten legt sich keiner an dachte ich. So machte ich Liegestützen, Klimmzüge, Kniebeugen, Klettern, Fahrradfahren wie ein Geisteskranker. Das blieb nicht ohne Folgen,. Im Sport war ich in kaum einer Disziplin zu schlagen die mit Kraft und Geschick einherging. So hatten alle, wenn schon keinen Respekt, aber wenigstens Angst davor sich mit mir anzulegen. So hatte ich bald Ruhe. Und komischerweise fanden die Mädels mehr Gefallen an mir und meiner Art als die Jungs. Sie waren verständnisvoll. Ihnen konnte ich mich offenbaren, dass auch ich eine Gefühlswelt hatte.

    Ich war irgendwie schon immer strange. Ein Einzelkämpfer. So wurde ich gross. Daraus erwuchs wohl auch mein starkes Bedürfniss nach gefühlter Gerechtigkeit ob der selbst erfahrenen Ungerechtigkeit. Durch meine Kraft und Stärke half ich anderen die genauso gehänselt und ungerecht behandelt wurden. Stellte mich vor sie.
    Doch auch dort waren nicht alle dankbar. Aber einige wurden zu echt dicken Kumpeln. Das half mr darüber hinweg, das viele andere mich nicht mochten.

    Man braucht nur wenige wirkliche Freunde, denn für mehr hat man gar keine Zeit! Der Rest sind Weggefährten die jederzeit austauschbar sind.

    Manchmal schlägt das in der Jugend erlebte immer noch durch. In der Weise, dass ich mich permanent und überall durchsetzen möchte. Dadurch nehme ich so manchem die Luft zu Atmen. Mit den Jahren habe ich gelernt auch das wieder zu kompensiern und mich zurückzunehmen. Aber völlig beseitigt habe ich die Refelxartigkeit dieser Unart immer noch nicht. Sich durchzusetzen ist dann gut wenn es angesagt ist. Aber es ist auch wichtig sich in entscheidenden Momenten zurückunehmen. Denn auch die anderen Menschen haben gute Ideen und verdienen es gehört zu werden und die Chance ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

    Was ich sagen will ist, dass es wichtig war für mich Selbstkritik zuzulassen, zu fragen was mein Beitrag ist zur Situation. Oftmals muss ich scharf überlegen was ich nicht gut gemacht habe wenn unvermittelt schlechte Gefühle im Raum stehen. Und so unverhandelbar meine Positionen auch manchmal wirken mögen, so ist es nicht.
    Aber ich erwecke zumindest den Eindruck der Absolutheit. Diesen Schaden habe ich davon getragen aus meiner Kindheit und muss bis heute daran arbeiten obwohl ich das schon Jahre weiss. Es braucht Zeit und das Bewusstsein sich selbst wahrzunehmen. Das half mir bis hierher das zumindest auf ein akzeptables Mass zu reduzieren.

    Man wird also niemals absolute Souveränität erreichen. Nicht mal als Millardär. Aber was man tun muss ist nachdenken und nach Lösungen suchen die auf dich persönlich zugeschnitten sind. Du musst sie leben. Das kannst du nur wenn du weisst was du bist und was du kannst. Dann bist du dir deiner "selbst" bewusst.
    Und oftmals ist man sich eben unsicher weil ich nicht weiss was dabei herauskommt.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist eine Entscheidung zu treffen und dann entschlossen danach zu handeln. Erst dann kann man sagen was passieren wird. Das gilt es dann einfach auszuhalten. Dieses Vertrauen in sich selbst und die eigenen Fähigkeiten ist dann das "Selbstvertrauen". Nicht zu wissen es immer richtig zu machen sondern das Vertrauen sein Bestes gegeben, um genau diese Entscheidung in Abwägung aller Vor und Nachteile gefunden zu haben. UND immer im Bewusstesein, dass die Entscheidung vom Start weg niemals perfekt sein kann. Immer braucht es das "Fein-Tuning".

    Deshalb wirst auch du experimentieren müssen was die beste Strategie gegen diese Leute und deren Verhalten ist. Dazu musst du jeden Tag etwas neues ausprobieren wie du das Problem lösen kannst. Wie ein Forscher der 1000 Testreihen und mehr durcharbeitet um sein Ziel zu erreichen. Der nicht bei den erstenAnzeichen von Schierigkeiten aufgibt sondern als Chance eine Sackgasse mehr identifiziert zu haben die man nicht mehr ansteuern muss. Eben aus Fehlern zu lernen. Das macht uns wirklich klug und reif für das Leben in Selbständigkeit.

    Im Moment läuft gerade wieder eine neue Staffel DSDS. Eigentlich steh ich da nicht so drauf, aber möchte bemerken, dass da immer wieder Leute zu sehen sind die grausam an Selbstüberschätzung leiden und wieder andere, die durch Talent, aber auch diese erst mit harter Arbeit und exzessiver Vorbereitung die Chance zum "Recall" erhalten haben.

    Thomas Alva Edison der Erfinder der elektrischen Glühbirne auf die Frage, was er glaubt wieviel der Erfolg eines Menschen vom Talent und wieviel von harter Arbeit abhängt:

    2 % sind Inspiration, 98 % Transpiration

    Und damit bestätigt er nur den alten Spruch aus dem Volksmund der ein paar hundrt Jahre älter ist: "Übung macht den Meister"

    Probier es einfach aus. Aber mach jeden Tag etwas anders solange bis du durchdringst. Nur so wirst du Erfolg haben.
    In dieser Situation und im Rest deines Lebens. Sehe es als Chance etwas bahnbrechendes in deinem Leben zu lernen und zu verändern.
    Wenn dir das nicht genug Motivation ist, dann überlege bitte was du alles verlieren kannst, wenn du es nicht tust.

    Glaub mir es ist alles nur eine Frage des Trainings. Wen du 10000 Stunden Tennis trainert hast, nicht verwechseln mit Spielen, dann wirst du, wenn auch nicht sofort Weltranglisten 1, zumindest in deiner Region, wenn nicht Bundesland zu einer der besten Spielerinnen zählen wenn nicht sogar die Beste sein. Das ist die unausweichliche Folge von Training. Man wird unweigerlich immer besser wenn man es konsequent durchzieht.

    Dabei spielt es wirklich keine Rolle welche Fertigkeit man trainiert. Ob Kopf oder die Muskeln spielt keine Rolle. Du kannst immer nur besser werden.

    Tu es!

    Gruss Martin
    Geändert von Herbert 44 (16.01.2011 um 03:53 Uhr)

Seite 3 von 17 ErsteErste 1234567813 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Könnt ihr mir helfen? Habe oft Schwierigkeiten mit anderen Leuten auszukommen
    Von DareDave im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 09:46
  2. nervige Mitschüler und ihr könnt nicht schreiben was abgeht ?
    Von randy disher im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 14:25
  3. Könnt Ihr mir helfen?
    Von blubb. im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 16:28
  4. Könnt ihr mir helfen?
    Von x89 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 10:28
  5. Könnt ihr mir helfen?
    Von x89 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 13:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •