Seite 1 von 23 12345611 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 225

Thema: mobbing an grundschule

  1. #1
    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    933
    Blog-Einträge
    20

    Standard mobbing an grundschule

    Wir sind zum 1.8.2010 hier her gezogen.Mein Sohn 7 jahre ging, ab 5.8.,hier an die neue Grundschule.Er freute sich riesig drauf - Ag`s schon ab 1. Klasse im Angebot!Er selber, ist ein Computerfreak seit er 3 Jahre ist und ein Autofreak, daß schon, wie ich finde, nicht normal sein kann.Dato: Er ist dermaßen von seiner Klassenlehrerin gemobbt worden,daß er unter Angststörung,Panik und Alpträume, leidet.Die 2.Klasse kann er nochmal machen, denn er ist seit dem 15.11. Dauerkrankgeschrieben. Macht jetzt Verhaltenstherapie und muß zum Psychiater, wegen Psychotherapie.Wann er wieder zur Schule kann, ich weiß es nicht!Was habe ich gemacht? Ich bin explodiert!!!!!!!! Habe recherche betrieben!Die Frau macht das seit Jahren so.Sie Mütter haben mir erzählt, es ist ein offenes Geheimnis im Ort,Sie mag keine Jungs,nur hübsche und intelligente Mädchen.Kinder ab 1. Klasse pullern und kacken ein,wenn der Drank in der Stunde passiert.Sie dürfen nicht aufs Clo.Beleidigungen,Diskriminierung und vieles mehr.
    Habe Strafanzeige gestellt!2Dienstaufsichtsbeschwerden!Ministerpräsi dent David Mc Allister, angeschrieben.Jetzt sind fast 2 Monate rum= Nicht`s gehört!!!! Jetzt ist Schluß!!!!!!!! Schreiben an Deutschen Bundestag - Petitionsausschuss geht Anfang raus,Habe mit denen schon telefoniert, wollen alles schriftlich.Presse und Fersehen schalte ich auch ein.Zwei sind per E-Mail schon Gestern informiert worden! Ich muß es tun, ich warte hier auf warmen Regen, der nicht kommt und meinem Sohn geht es schlecht!!
    Mir wurde gesagt, ich sei die Erste, die soweit geht.Andere hatten Beschwerden geschrieben, sagen wir mal so, höflich, haben sich in Luft aufgelöst.Viele haben ihre Kinder von der Schule genommen und wo anders eingeschult.Andere, waren ständig in der Schule präsent und mußten Federn lassen.Angst spielt bei Eltern und Kindern eine verdammt große Rolle.
    Und jeh mehr ich erfuhr, desso sauer wurde ich°° °° Ich bin zwar neu im Ort, bin aber schon gut integriert.Habe mit Nachbarn schon oft gegrillt und Kaffeklatsch gemacht,sowie, bin selber scho öfters eingeladen gewesen.Gott sei Dank,machen die Mütter ihre Aussagen,sollte es vor Gricht kommen!Alles schaut auf mich, jeder weiß bescheid(typisch Dorf) und wartet ab,was paßiert.Ob ich es schaffe, diese Frau zur Strecke zu bringen.Glaubt mir, es ist nicht einfach,habe viele Tränen vergossen,stundenlang mich im Internet, schlau gemacht, viele Telefonate geführt und mich beraten lassen, ob ich für den Kampf gut gerüstet bin,wird sich Zeigen.Aber an 1.Stelle, steht der Kleine!, er darf nichts mitkriegen, auf ihn kommt noch soviel zu, da muß ich stark sein!Wer hat ähnliche Erfahrung, von Euch?Anwalt für Mobbingopfer, ist in Arbeit, ich glaube, ich werde einen brauchen.Ich bin schließlich kein Jurist.
    Anzeige, wegen Körperverletzung mache ich morgen!Bin für jeden Ehrfahrungsbericht aus eigenem Erlebten dankbar!

  2. #2
    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    240
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: mobbing an grundschule

    Damit habe ich keine Erfahrungen, aber ich möchte Dir sagen dass es hier bei uns im Dorf (ja nee wir haben ja eigentlich uns Stadt zunennen) genauso abläuft. Hintenrum spuken alle große Töne aber vorne rum kommt nix.

    Ich möchte Dir daher viel viel Kraft wünschen und das 2011 dein Jahr wird und die Lehrerin am Ende sehr schlechte Karten haben wird.

  3. #3
    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    933
    Blog-Einträge
    20

    Standard AW: mobbing an grundschule

    Danke Gina, kann ich gebrauchen.Konnte schließlich, bis 8 Jahre zurück Recherche betreiben.
    Ich finde, es reicht.Hätte ich gewußt, was hier abgeht, währe ich nie hier her gezogen!!!!!!!!!!
    Aber, ich bin nicht alleine! Ich mache nächstes Wochenende ein Treffen bei mir zu Hause, um
    alles weitere zu beratschlagen und die Leute aufzubauen, daß wir nur was erreichen, wenn wir zusammenhalten.Wenn der Kampf gekämpft ist gehe ich weg von hier, ich möchte nicht mit Leuten an einem Tisch sitzen, die wegen unterlassene Hilfeleistung, ihre kinder im Stich gelassen Haben.Angst ist wichtig im Leben, heißt nur Vorsicht, aber man darf sich davon nicht beherrschen lassen.Wer im Leben abstürzt, muß auch wieder aufstehen können.Erwachsene haben es selbst in der Hand, sie können sich unter Umständen Hilfe suchen.
    Aber Kinder brauchen Schutz und Unterstützung!

  4. #4
    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    240
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: mobbing an grundschule

    Na und zudem ist unterlassene Hilfeleistung strafbar.
    Wie gesagt ich wünsch dir viel Kraft.

  5. #5
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    251

    Standard AW: mobbing an grundschule

    Hallo

    Das ging uns auch so, ich kann gar nichts dazu schreiben....sonst läuft mir die Galle über.
    Das Mobbing ging bei uns über die Kinder und es ging schon im Kindergarten an, über die Katze und Hund und hat damit geendet das unser Eigentum komplett zerstört wurde und nun wo wir weggezogen sind,,, geht das Mobbing mit den Behörden weiter.
    Und, ich habe versucht unseren freundlichen Nachbarn mit Awälten und Cops zurückzupissen, und alles was ich unternommen habe wurde als Nachbarschaftsstreitigkeit abgetan, meine Große ist am Ende auf einer Tagesstätte für Schwerbehinderte gelandet... und mit der kleinen wurde das selbe versucht.
    So, läuft es auf den Scheißkäffern,,,,, da wird man gepackt wo man sich nicht wehren kann...diese feigen AR******löcher trauen sich nur an und über Kinder,,,,nie an die Eltern.


    Grüße Hundkatze

  6. #6
    Avatar von Oje
    Oje ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    402

    Standard AW: mobbing an grundschule

    Mißbrauch von Schutzbefohlenen, Ui
    Geld regiert die Welt.
    Geld hat kein Gewissen.

  7. #7
    Minna ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: mobbing an grundschule

    Hallo Weidenbaum,

    da bekomme ich einen so dicken Hals vor Wut, wenn ich deine Geschichte lese.
    Dieses Miststück hat in kürzester Zeit deinem Jungen so eine seelische Grausamkeit angetan. Die würde ich auch anzeigen und die Schule dazu. Der Schulleiter, wahrscheinlich ein strafversetztes Weichei, hat seine Aufsichtspflicht nicht ernst genommen. Dazu gehört auch die Machenschaften und Handlungen von seinen Lehrkräften zu kontrollieren.
    Was sind das für Leute in diesem Ort, die von diesen Gemeinheiten der Lehrerin wußten und nichts dagegen unternommen haben? War es Bequemlichkeit oder Angst, in was für einer Zeit leben wir denn?
    Auf das Antwortschreiben vom Herrn Minister kannst du wahrscheinlich lange warten, mit so einem Fall ist er bestimmt überfordert. Dumm labern und Märchen erzählen, dass können diese Spitzenleute, mehr nicht.
    Du machst es super, hast alle Hebel in Bewegung gesetzt und kämpfst für deinen Jungen, auch wenn es dich viel Kraft kosten wird.
    Ich hoffe das dein Sohn diese Gemeinheiten gut verarbeiten wird und er unbeschadet wieder in eine andere Schule gehen kann. Ich wünsche euch ganz viel Glück.

    Minna

  8. #8
    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    933
    Blog-Einträge
    20

    Standard AW: mobbing an grundschule

    °°Hallo, an alle die mir geschrieben haben!
    Bin heute beim Psychiater, sowas von verarscht geworden, daß mir der Kragen geplatzt ist!!!!! Meint der doch tatsächlich, stecken sie den Jungen in eine andere Schule und das Problem ist behoben, sollte er seine Angstzustände dann immer noch haben, liegt es an ihm selber!!Den habe ich rund gemacht!Das er dringend eine Therapie braucht, die Bestätigung, habe ich schon, von zwei Fachleuten, aber nein, der alte dicke Mann, ist so abgestumpft und gleichgültig, daß schreit zum Himmel.Es gibt in Braunschweig eine VOW Stiftung, "Wir Helfen Kinder", da habe ich mir schon vor Weihnachten, Hilfe geholt - die begleiten mich, in meinem Kampf.Weder der Schuldezernat, noch das Personaldezernat, haben Reaktion gezeigt.
    Fr.Dr.päd. ***** leitet die Beratungsstelle, wir arbeiten eng zusammen.Sie hat jetzt, an den Präsidenten der obersten Stelle, von der Landesschulbehörde geschrieben.Da wird 100%ig, was passieren.Und ich habe,einen Hilfeschrei heute losgelassen, daß hat gefruchtet. Habe einen, bei einer wohl beliebten und kompetenten Psychiaterin, Termin, für nächste Woche Donnerstag erhalten.Er braucht dringend, eine Therapie, um seine Ängste abzubauen.Akte von Sat1+Spiegel TV habe ich informiert, mal sehen, wann die sich melden.Focus und RTL, mache ich auch noch.Brief an den Petitionsausschuss vom Deutschen Bundestag, geht morgen raus.
    Bleibt nur noch die Presse, im großen Stil.Ich mach das nicht aus Rache, um daß klarzustellen.
    Hier geht es darum, Mißstände zuveröffentlichen und Bewegung, reinzukriegen.
    Ich habe soviel, über Mobbingopfer gelesen, da wird mir schlecht!!!!!!!!!!!!!!
    Ich schaue nicht mehr zu, es muß, was paßieren.Nur durch eine Umschulung, ist das Problem nicht gelöst!Ich mußte auch jetzt lernen, daß es Menschen gibt, die nicht so sind, wie ich.Die sind, wie gelähmt und können nicht verstehen oder reagieren.Wie ein Schockzustand.Aber es hilft auch nur der Weg nach vorne, um diese Manipulation von Mißstände anzugehen! Sonst bleiben, Kinder und Andere Leute auf der Strecke.Ich merke selber, es kostet Nerven, aber die Wut in mir, gibt mir ungeahnte Kräfte.Klar zweifle ich manchmal, aber, wenn ich meinen süßen Racker sehe, wie er leidet, dann könnte ich Bäume ausreißen!!!!!!!!!
    Ich habe schon oft geholfen, aber dieser Kampf, ist der Größte.
    Ich wünsche mir, daß noch mehr Menschen aufstehn und die Kraft haben, die Stirn zu bieten.Nur gemeinsam ist man stark, warum kapiert das die Allgemeinheit nicht.
    Jeder erlebt, auf gut Deutsch, wahre Scheiße im Leben, aber das Leben geht weiter, man muß doch wieder aufstehen und weiter machen. Wenn ich 80 bin und Scheintod, will ich sagen, ich habe gelebt, ich habe was hinterlassen und war nicht ,umsonst auf dieser Welt!!!!
    Das Leben ist, wie ein Theater, jeder hat so seine Rolle zu spielen.
    Ich habe soviel Energie in mir, ich könnte explodieren, evtl. sollte ich noch mehr Sport machen, um mich abzureagieren. SORRY - DER BRIEF IST ZU LANG - HAB ICH GEBRAUCHT!

  9. #9
    Minna ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: mobbing an grundschule

    Toll Weidenbaum, du machst es richtig. Dein Sohn hat die Schulzeit noch vor sich und soll sie ohne Angst erleben. Mit dir als Mutter schafft er das, davon bin ich überzeugt.
    Es gibt so viele schlechte Psychologen und die noch dazu, die sich so bezeichnen mit einem Zertifikat in der Tasche ohne irgend einer Prüfung. Da sollte man genauer hinsehen,
    aber wenn jemand schon selber so gebeutelt ist und dringend Hilfe benötigt, kann er nicht noch den Psychologen auf seine Referenzen prüfen.
    Übrigens, ich bin bei meinem Sohn auch aufgestanden und der Kampf hat sich gelohnt. Dein Durchgreifen ist richtig und sich gleich an die richtigen Stellen wenden, damit SIE wissen
    mit wem sie es zu tun haben. Da ist es vorbei mit dem Schönreden oder diesen Satz: "das bilden sie sich nur ein".
    Alles Gute, Minna
    Geändert von Minna (10.01.2011 um 22:13 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    933
    Blog-Einträge
    20

    Standard AW: mobbing an grundschule

    °°Hallo!Heute bin ich sowas von explodiert, daß glaubt mir kein Mensch!!!Ich warte ja schon lange auf eine Reaktion! Heute kam ein Brief vom Kultusministerium - als ich den gelesen habe, wurde ich zum Raucher, aber richtig doll.Da ich vorweislich die Fenster aufhatte, konnten die Nachbarn mithören, wie ich Dampf abgelassen hatte.Ich dachte schon mein Herz springt oben raus.Stellt Euch mal vor- mein Brief vom 20.11.10, an den ***, hat die Staatskanzlei an das Kultusministerium geschickt, damit die den Brief beantworten.Dabei habe ich die ganz bewußt, übersprungen, weil beim Kultisministerium, da gibt es keine Probleme, alles schön unterm Teppich!!!!!!!!!!!!!Schreibt mir doch der **** , ich soll einen Termin mit dem Schuldezernenten machen, damit ein gemeinsames Gespräch stattfinden kann, wie es mit meinem Sohn schulisch weitergehen soll.Hat meinem Sohn für die weitere Schullaufbahn, alles Gute gewünscht und uns als Eltern ein gutes neues Jahr!-------H a l l o? Nichts vom Inhalt, nichts vom aufgedeckten Mißbrauch an Kinder, gar nichts!!!!!!!!!!Das ich dem Schuldezernenten Herr ****, im August 2010, schon Vorschläge gemacht hatte, was meinen Sohn betrifft und er schon über die Mißstände aufgeklährt war, einfach nichts!Ich habe denen im Nov.,mitgeteilt, wenn mein Sohn, soweit stabil ist, daß er zur Schule kann, melde ich mich, dann reden wir darüber, was das Beste für ihn ist! ---- Alles Machenschaften!!!!!!!!
    Ich habe heute soviel E-Mails verschickt an Presse und Fernsehen, denen erzählt, was abgeht und hoffe, daß ich ein Feedback erhalte.Fr.Dr.****, war auch erbost, über soviel Frechheit!Sie findet den Brief zynisch und entwürdigend an meiner Person.Jetzt erst Recht!!!!!!!
    Da ich alle Kopien habe von meinen Briefen,werde ich alles nochmal kopieren und die nächst höhere Stellen informieren, mit Anschreiben!!!!!!!! Wenn ich irgendwann, bei Angela Merkel gelandet bin und da auch nichts passiert,müßte man allen eine Pckung Pampers schicken und Danke sagen, für die unterlassene Hilfeleistung.Gott sei Dank, kann ich ja noch einen Schritt, weiter nach oben gehen, aber wie steht Deutschland dann da.Solange der Kampf noch Sinn macht, will ich durchhalten, kommt aber keine positive Resonanz, schreibe ich ein Buch und verlasse Deutschland, daß ist mein Ernst!!!!!!!!

Seite 1 von 23 12345611 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mobbing an der Grundschule meiner Tochter bin Ratlos
    Von 2006Hope im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2016, 14:03
  2. An wen wenden bei Mobbing einer Rektorin in Grundschule
    Von Sue68 im Forum Mobbing-Chatroom: Mobbing am Arbeitsplatz, Schülermobbing, Nachbarschaftsstreit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2016, 19:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •