Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: zerbrochene seele durch Mobbing

  1. #11
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.162

    Standard AW: zerbrochene seele durch Mobbing

    Es werden sich sicher noch andere melden,aber..

    Woher willst du wissen, dass einem Mobbingopfer nicht selbst bewusst ist, was und wie man es verletzt hat. Mir war jedenfalls damals sehr deutlich klar, was man mir genommen hat und wie sehr es mich verletzte. Zum Thema selbst das Ruder wieder in die Hand nehmen... Mobbing ist eine Situation, in der man das eben zumeist nicht kann, außer man wechselt den Arbeitsplatz. Zweitens heiß Mobbing auch nicht, dass man nicht mehr weiß wer man ist und welche Ziele man im Leben hat. Im Gegenteil. Das verletzende an einer solchen Situation ist ja gerade, dass andere diese Ziele gefährden und die Persönlichkeit angreifen.

    Was wäre falsch daran ihn mit mitmenschlicher Anteilnahme, entgegengebrachtem Verständnis und dem Feedback einer neutralen Sichtweise seiner Situation dabei zu unterstützen, wieder zu sich selbst zu finden? Wäre dies nicht ein Akt gelebter wie fürsorglicher Mitmenschlichkeit? Das was die Opfer in ihrem momentanen Umfeld so sehr vermissen?
    Das ist ganau das, was wir hier versuchen. Den Mobbingopfern mit Rat und Mitgefühl zur Seite zu stehen. Also...?

  2. #12
    Registriert seit
    29.10.2015
    Ort
    Die Welt
    Beiträge
    36

    Standard AW: zerbrochene seele durch Mobbing

    Hallo

    Richtig. Natürlich kann ich generell nicht wissen oder urteilen ob einem Mobbingopfer sich dessen bewusst oder auch nicht bewusst ist. Das kann niemand beurteilen der von aussen auf die Situation schaut. Was aber erkennbar ist, ist ,dass ein Mensch der sich verletzt fühlt oder verletzt wurde oft nicht genau zuordnen kann wo genau es ihn am meisten getroffen hat. Ein rudimentäres Gefühl der Ohnmacht das sich in ihm breit macht ohne auch nur den geringsten Anhaltspunkt wo und wie er ansetzen soll um der Situation zu entrinnen oder die Konflikte zu lösen.
    Oft sind äussere Konflikte meist Ausdruck des innen wohnenden Konfliktes mit sich selbst. Vielleicht sogar gar kein Selbst zu besitzen?

    Umgekehrt ein Betroffener genau weiss wo es ihn schwer getroffen hat oder trifft, aber trotzdem an dieser schier unerträglich gewordenen Situation festhält und bereit ist noch mehr Schmerz zu ertragen, obwohl es, der Unbeweglichkeit, ja Sturheit und Bosheit der Umgebung folgend, längst an der Zeit wäre die Zelte abzubrechen und weiterzuziehen, um sich und sein Selbst, vor noch grösserem Schaden zu bewahren. Insbesondere sich der psychisch seelischen Belastungen zu entziehen; wie aber auch materiell, da eine Kündigung die Chancen auf eine bessere, den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten besser entsprechenden Stellung nicht zuträglich ist. In gewisser Weise also ein Phyrrus-Krieg gegen sich selbst führt. Denn die anderen, die Peiniger juckt das ja nicht im Geringsten.

    Hier z.B. ergibt sich ein offenkundiges Paradox, dass alleine mit wirtschaftlicher Abhängigkeit nicht (immer) zu erklären ist.

    Also muss da auch noch was anderes sein. Dieses Andere jedoch ist so Facettenreich, dass das immer nur individuell betrachtet werden kann, ja muss und keine noch so gut gemeinte Generalisierung zielführend ist. Die "Seele" des Einzelnen ist hierbei entscheidend. Sowohl sein Vermögen aus der Situation lernen zu wollen, um neue Wege zu erwägen, zu wagen sie zu beschreiten und bis zum Ende, der erfolgreichen Lösung zu gehen.

    Damit sind wir bei der Frage mit der sich jeder Mensch im Leben mehr als nur einmal konfrontiert sieht: "Was kennzeichnet denn meine Seele?" um bei diesem Begriff zu bleiben. Oder auch anders persönlicher ausgedrückt: "Wer bin ich und warum?" Das hat mit Wissenschaftlichkeit nur indirekt etwas zu tun. Auch die Vernunft alleine kann uns dabei nicht weiterhelfen. Es ist vielmehr eine Frage des Gefühls, des persönlichen Empfindens wie ich mich in diese Welt eingebetet sehe, für welche Werte ich stehe und welche ich anderen gebe durch meinen Ausdruck, meine Liebe und meine Arbeit.

    Kurzum habe ich in den vielen Jahren meines Lebens und Berufslebens eines gelernt: "Es gibt nichts was es nicht gibt"
    Im Kontakt mit abertausenden Menschen aus vielen Nationen ist mir eines klar geworden: "Kein Mensch passt in die gleichen Schuhe oder Schubladen."

    Gruss
    Compliance

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wenn die Seele zerbricht...
    Von mikel marz im Forum Mobbing und burn out, Mobbing führt zu Krankheit, Krank durch Mobbing, was hilft?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.02.2018, 15:58
  2. Seine Seele verkaufen ?
    Von chapi im Forum Geschichten aus dem Leben, Erlebnisse und was Ihr sonst noch mitteilen möchtet
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 09:33
  3. der Boss mobbt euch und irh wollt euch mal den frust von der Seele schreiben ?
    Von randy disher im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 10:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •