Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: zerbrochene seele durch Mobbing

  1. #1
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen zerbrochene seele durch Mobbing

    Zerbrochene Seele

    Sie ist es, die geärgert wird.
    Sie ist es die eine zerbrochende Seele hat.
    Sie ist es die abends weint
    Sie ist es, die immer denkt, dass sie alleine ist

    Sie ist es, die in die peinlichen situationen kommt,
    Sie ist es die eine zerbrochende Seele hat
    Sie ist es, die sich ritz.
    Ich frage mich warum lebt sich noch?

  2. #2
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    49

    Standard

    Hallo an alle,

    ich finde einfach eigenartig. Man kämpft sich durch die Mobbingsache so durch und versucht eigentlich das beste daraus zu machen.

    Ich dachte, ich brauche einfach mal eine Auszeit und bin zum Arzt gegangen, also nicht nur aus Mobbinggründen, sondern weil meine Gesundheit angeschlagen. Die Ärztin ist ansonsten sehr verständnisvoll, was mich ein wenig geärgert hat, das wir als Mobbingopfer als psychisch labil oder anders hingestellt werden, zumal ich nicht geheult habe. Ich habe nur meine Situation etwas dagelegt, daß eine Auszeit brauche, um weiter Kämpfen zu können.

    Ich habe mich hinterher gefragt, ob sie in meiner Situation überhaupt so lange durchhalten würde. Sie hat es bestimmt nicht böse gemeint.

    Warum werden wir als Psychische Wracks hingestellt, was ist denn mit den Mobbern? Meiner Meinung sind, daß die Psychischen Wracks .

    Also Leute laßt Euch nicht unterkriegen. Laßt Euch nichts einreden.

    Ihr seid nur Opfer, weil andere keine soziale Kompetenz haben und weil sie kein Respekt und keine Toleranz haben.

    Kopf hoch! Ihr seid richtig. Laßt Euch nichts anderes einreden.

    Schönen Sonntag! Genießt den freien Tag, um Kraft zu tanken.

    :-d
    Bärbel

  3. #3
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    49

    Standard

    Natürlich hat unsere Seele einen Knacks bekommen, aber nur weil die Mobber dafür gesorgt haben.

  4. #4
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo Bärberl
    Ich finde es echt schrecklich, was die mobber einem antun!
    Die mobber zerstören alles!
    Man kann nicht mehr so sein wie man will!!
    Man versteckt sich regelrecht!
    und dies alles sind die mobber schuld!
    es kann so schlimm werden, dass man krank wird!

    LG Maresa!!!!

  5. #5
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    :a hallo ich möchte hier nur ein Beispiel von vielen die ich Schreiben könnte anbringen. Seit 21 Jahren leide ich an panikattacken und schweren depressionen. Meistens verlasse ich meine Wohnung nicht. Nur an Tagen an denen ich mich gefestigt fühle, dann aber nur in Begleitung. Vor ein paar tagen bekam ich eine Vorladung zum Arbeitsamt. Mir geht es wieder sehr schlecht und teilte es meinem berater mit. Er bat mich mich krank schreiben zu lassen.Als ich zu meinem arzt ging, sah er mich böse an und meinte mich vor kurzem am Fenster geshen zu haben und ich redete mit jemanden. dann habe er mich noch auf der Straße gesehen. Aus diesem Grund könnte er mich nicht krank schreiben. es ginge mir ja gut.Ich mußte weinen. Die ganze zeut plagten mich Schuldgefühle, weil ich die wohnung nicht verlassen konnte.Nun machte er es mir zum Vorwurf. Er meinte Krankenkasse und Arbeitsamt hätten ihn angerufen. Nach Rücksprache mit beiden wurde es verneint. Also hatte er mich auch da belogen.Seit dem geht es mir wieder schlechter. liege nur rum und weine. Was soll ich tun?Er hat mich nicht krank geschriebn nichteinmal zugehört, als ich ihm erklären wollte das es tage gibt wo ich mich besser fühle und dann doch mal raus gehe. alles liebe Sabine

  6. #6
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    49

    Standard

    Hallo Sabine,

    und warum solltest Du nicht rausgehen? Ich weiß, daß es Krankheitsbilder gibt, daß die Leute aus Angstgründen nicht mehr raus gehen können.

    Es ist wichtig, daß Dir geholfen wird und ganz im Gegenteil Dich gesund zu schreiben, wenn Du nicht gesund bist. Es wäre von dem Arzt sehr wichtig gewesen Dich zum Psychologen zu schicken und der hätte während der Therapie herausgefunden, wie es Dir wirklich geht.

    Die Angst muß Dir genommen werden und nicht vergrößert werden.

    Es tut mir leid. Vielleicht solltest Du den Arzt wechseln, auch wenn es Dir schwer fällt.

    Warst Du oder bist Du in psychologischer Behandlung?

    Kopf hoch!! Weinen und grübeln lohnt sich nicht.

    Es ist wichtig, daß Du wieder gesund wirst und am Leben teilnehmen kannst.

    Laß Dich mal lieb drücken.

    Du bist nicht alleine, auch wenn man sich manchmal in schweren Tag alleine fühlt.

    Genieß diesen schönen sonnigen Tag.

    Schönen Tag!
    Bärbel

  7. #7
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    97
    Blog-Einträge
    9

    Standard AW: zerbrochende seele

    @ Bärbel
    Psychische Wracks?

    Unter Umständen ja. Sicher gibt es auch solche die vor einem Mobbing schon zart besaitet waren usw. aber alle mit Sicherheit nicht. Mobbing ist in etwa so wie wenn man Adipös ist. Wie ein Professor schrieb: " Von 1000 Adipösen Menschen ist nur 1er tatsächlich so krank das es zur Fettleibigkeit führte. 999 aber sind aufgrund ihrer Fettleibigkeit erst krank geworden. Dennoch behaupten fast alle das eine Vorerkrankung zu ihrer Fettleibigkeit führte oder sie es in ihrem "reden " als solches vermuten lassen wollen. ( Zitat ende )
    Was ich damit sagen will? Nun es ist schon richtig das man oft Mobbing Opfer als Psychisch schwach hin stellt oder Ärzte es so sehen wollen. Aber...haben sie nicht Recht? Egal ob du vorher schon " anders " warst oder es durch Mobbing erst geworden bist. Fakto ist hier das es an die Nerven geht und je länger das so geht umso schlimmer kanns werden.
    Ist genau wie bei Fettleibigkeit. Alle werden sofort abgestempelt und auch gemobbt, doch sieht keiner das auch jene dabei sind die nichts dafür konnten weil sie schon vorher krank waren und dieses dann dazu führte.
    Es verharmlost die Sache nicht...nein es macht es um so schlimmer. Denn wenn man jemanden Mobbt bei dem bekannt war das er/sie schon zuvor evtl. Probleme hatte, anderes verhalten auf legte und nun gemobbt wird aufgrund einer solchen Feststellung dann finde ich es als das hinterhältigste, Scheinheiligste und Perfideste was es an Mobbing gibt.
    Das wolle ich sagen mit meinem Vergleich oben.
    Nicht alle Mobbing Opfer sind Wracks oder waren es davor auch. Ich denke aber wenn man schon so weit ist als Mobbing Opfer das man einen Arzt aufsucht dann trägt das Mobbing " Früchte " nicht war? In den meisten Fällen wird man mir der Situation, die nun mal Mobber geschaffen haben, nicht mehr fertig und kann sich auf die Gesundheit widerspiegeln. Manche Betriebe erkennen oft sehr sehr spät das sie etwas tun sollten. Z.B Alles so zu spielen als sei alles in Ordnung, nur nicht einem Stress aussetzen u.s.w. aber dies ist genau so falsch den ein Mobbing Opfer merkt das und fazitlich.....bringt es nicht viel. Ein Mobber hat immer einen Grund um jemanden zu stressen aber wie gesagt den erfährt man meist nicht. Lediglich nur die Spielchen drum herum.
    Nunja....
    Ich denke deine Ärztin hat da schon ein wenig recht. Oft bemerken sie etwas und das ist egal ob man vorher schon oder erst durch Mobbing so wurde. Tatsache ist das du vor ihr sitzt mit einem problem das man nicht einfach so lösen kann? Verurteile deine Ärztin nicht denn sie sieht dich jetzt! Wie du vor ihr sitzt! Mit eventuell deinem jetzigem Zustand. Ginge es dir Prächtig, gesundheitlich prima, ohne Probleme oder Gebrechen so wärst du ja nicht bei ihr. Ich denke mal du warst bei einer Allgemein Ärztin? Nun da kann sie dir nicht helfen. Sie muss eine Diagnose stellen und wird dich auch an Z.B. einen Psychologen weiter leiten. Mich hat das Mobbing ebenfalls schnell Krank gemacht , ich hörte das selbe wie du und ging zum Neurologen/Psychologen.
    Verurteile deine Ärztin nicht denn es ist nicht ihr Fachbereich zu ergründen warum un ob du weshalb ein " Wrack " bist. Oft sind solche aussagen eine Vorbereitung zu einem Psychologen, der sich eher in deine Problematik einfühlen kann, und auch helfen letzt endlich.
    Hoffe ich konnte es so rüber bringen wie ich es meine.

  8. #8
    Registriert seit
    29.10.2015
    Ort
    Die Welt
    Beiträge
    37

    Standard AW: zerbrochene seele durch Mobbing

    Hallo zusammen

    Um über eine oder die zerbrochene Seele zu sprechen wäre es dann nicht wichtig erst einmal, allgemein wie auch spezifisch für den Einzelnen, zu definieren was diese Seele ausmacht bzw. ist?
    Was ist die Seele eines Menschen und wie kann irgendjemand, egal wer, so viel Macht haben oder erlangen sie zu zerbrechen?

    Ist die "Seele" des Menschen in ihrer Gesamtheit nicht Ausdruck seiner Werte; das was ihm wirklich wichtig ist?

    Oder wie seht ihr das?

    Gruss
    Compliance

  9. #9
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.163

    Standard AW: zerbrochene seele durch Mobbing

    Ich denke, ein Mobbingopfer, dass von einer "zerbrochenen Seele" spricht ist weniger an einer "wissenschaftlichen Abhandlung" interessiert, als an Zuspruch und Trost. Bzw. einen Weg aus diesem Teufelskreis heraus zu finden. Dann noch mit "was ist eine Seele - Gequatsche" zu kommen ist da nicht wirklich hilfreich und auch nicht der Punkt.

  10. #10
    Registriert seit
    29.10.2015
    Ort
    Die Welt
    Beiträge
    37

    Standard AW: zerbrochene seele durch Mobbing

    Danke erst einmal für Deine offene Meinung

    Richtig! Es ist wichtig einem Betroffenen erst einmal Anteilnahme und Mitgefühl entgegen zu bringen, damit er wieder zur Ruhe kommt.
    Doch was kommt danach?

    Ist es tatsächlich illegitim dem Opfer von Machtmissbrauch die Frage nach dem Kern seiner Persönlichkeit zu stellen? Er in eine Situation geraten ist weil andere schamlos Grenzen überschritten und seinen Kern in ihm verletzt haben; was er zwar wahrnimmt aber er sich dessen nicht klar bewusst zu sein scheint?
    Würde ihn dies nicht wieder zu sich selbst führen; sein Selbst und Sein das er offenbar für immer verloren glaubt?
    Würde ihm dies nicht wieder sein Ruder in die Hand zurückgeben, mit dem er und nicht andere die Führung über sein Schicksal in der Hand hält?

    Wäre es nicht ein möglicher Weg sich über sich selbst, seine unveräusserlichen Werte und Ziele im Leben, klar zu werden, um dann auf dieser Basis eine oder vielleicht gleich mehrere weise Entscheidungen treffen zu können, die dann einen Ausweg aus der zerstörerischen Situation eröffnen?

    Wie will ein Mensch dies angehen und schaffen ohne sich darüber bewusst und im Klaren zu sein was er wirklich will und, ganz besonders, was er ganz sicher nicht mehr will?
    Was wäre falsch daran ihn mit mitmenschlicher Anteilnahme, entgegengebrachtem Verständnis und dem Feedback einer neutralen Sichtweise seiner Situation dabei zu unterstützen, wieder zu sich selbst zu finden? Wäre dies nicht ein Akt gelebter wie fürsorglicher Mitmenschlichkeit? Das was die Opfer in ihrem momentanen Umfeld so sehr vermissen?

    Schade, dass eine solche Diskussion und Austausch in Deinen Augen nur "was ist eine Seele - Gequatsche" darstellen würde.

    Vielleicht gibt es ja noch andere :-)

    Gruss
    Compliance
    Geändert von Compliance (15.05.2018 um 10:27 Uhr) Grund: Ergänzung

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wenn die Seele zerbricht...
    Von mikel marz im Forum Mobbing und burn out, Mobbing führt zu Krankheit, Krank durch Mobbing, was hilft?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.02.2018, 15:58
  2. Seine Seele verkaufen ?
    Von chapi im Forum Geschichten aus dem Leben, Erlebnisse und was Ihr sonst noch mitteilen möchtet
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2014, 09:33
  3. der Boss mobbt euch und irh wollt euch mal den frust von der Seele schreiben ?
    Von randy disher im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 10:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •