Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

  1. #1
    Registriert seit
    19.03.2011
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    18

    Standard Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Ich hatte versucht...ja,nur "versucht" mich zu wehren gegen diesen grausamen Mobbing auf der Arbeit,Resultat,es ist noch schlimmer geworden!
    Nun weis ich keinen Ausweg mehr,habe schon Magengeschwüre und so,keine Lust mehr zu nichts,gehe in meiner Freizeit noch nicht mal mehr aus dem Haus!
    Wie schon oben beschrieben,meine Suizidgedanken treten immer häufiger auf,weis keinen Rat mehr!
    ps; bitte schreibt jetzt nicht geh zum Arzt oder Psychologen,das habe ich alles hinter mir
    niemand hilft einem in solch einer Situation...

  2. #2
    Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    8

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Ich muss leider auch immer wieder die Erfahrung machen dass man mit den problemen alleine gelassen wird. Geht mir genauso, ich renne von Arzt zu Arzt seit 2 Jahren. Manche hören einem nicht mal richtig zu. Einmal wurde ich von nem Psychiater gefragt was ich bei ihm suchen würde. Ich dachte mich hauts vom Stuhl. Es gibt sehr viele schlechte Ärzte!

  3. #3
    Registriert seit
    19.03.2011
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    18

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    vielen Dank "Nico1234" ganz genauso ging's (gehts) mir auch, die nehmen nur dein Geld...das ist alles!!

  4. #4
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    29

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Bei mir hatte die Neuroloin auch zuerst mir nicht die Geschichte abgenommen .
    Ich glaube man kann da keinen , richtig bei helfen ?
    Nur mal mit Medis etwas zur ruhe kommen lassen , nur darf man dann nicht versacken .
    Das wenn man keine kraft mehr zum kämpfen mehr hat , kann man schon mal darann denken , nicht mehr leben zu wollen .

  5. #5
    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    34

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Hallo John,

    das isz zwar Pech, dass Dir die Ärzte Deine Geschichte nicht glauben, aber möglicherweise kannst Du was dagegen machen. Ich hatte das Problem auch, konnte jedoch auf Kollegen verweisen, die dem Arzt gewisse Dinge erzählt haben. Ab da haben sie mir dann geglaubt. Vielleicht hast Du auch solche Zeugen oder andere Beweise. Das kann den Ärzten erheblich helfen.

    Die Uni-Klinik Göttingen / Station 5 soll einen sehr guten Ruf haben. Ruf doch da mal an und bitte um ein Vorstellungsgespräch.

    Gruß

    Take

  6. #6
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    Im Norden Deutschlands
    Beiträge
    1.138

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Hallo,

    ob die Ärzte und Psychologen alle schlecht sind? Weiß ich nicht. Ich glaube, dass die leider auch nicht wissen, was die machen sollen. Viele von uns haben Krankheiten psychischer Natur entwickelt, weil wir nicht mehr konnten, wir wussten uns nicht zu helfen, wurden depressiv, haben die Macht über uns selber verloren, wollten aufgeben und sterben.
    Obwohl die wissen, dass es Mobbing gibt, dass es schädigende Auswirkungen auf das Gehirn hat und zu schweren Erkrankungen führen kann, glauben die einem nicht! Wenn ein Patient mit diesen Krankheitszeichen vor mir sitzt, niedergedrückt ist und fertig, dem werde ich auf jeden Fall glauben! Ich würde untersuchen, was ihm passiert ist und ob das zusammenpasst, was er erzählt. Ich würde mir ein Bild machen von ihm und nicht zu ihm sagen, dass er die Schuld immer bei anderen suchen würde. Denn die anderen (Mobber) haben ja auch die Schuld. Die hacken alle auf einen rum.
    Ich würde versuchen, diese Patienten zu kräftigen, ihnen Raum in einer Gruppe mit Gleichgesinnten geben und sie nicht ihrem Schicksal überlassen und sie mit Medis vollstopfen.
    Die Psychiater und Psychologen mögen keine Opfer! Die sind jammerdepressiv, anstrengend, rufen ständig an, lassen keine Hilfe zu, machen nicht was die wollen, dröhnen sich dicht oder wollen sich umbringen. Das macht kein Spass!!!

    die Täter hingegen sind charismatische, lustvolle Verführer mit einem ausgesprochenen Hang sich gut zu verkaufen, den Fachmenschen in seinen Bann zu ziehen, seine Taten dann nach und nach dem Opfer zuzuschreiben, dieser habe das ja gewollt/herausgefordert, sei masochistisch und jammere nur, wolle nichts verändern und sei zu nichts zu gebrauchen. Da fallen selbst Psychiater drauf rein, denn die machen ihm ja Spass, sind interessant in ihrer Persönlichkeitsstruktur, schaffen es, sich Hilfe zu holen, Leute zu missbrauchen, wie es ihnen gerade gefällt, können gut schauspielern. Eine lebenslange Challenge, die ihr Leben interessant macht. Sie geilen sich dran auf, andere Menschen absichtlich hinters Licht zu führen, um sich an ihnen zu bereichern. Sie streichen Sieg nach Sieg ein und Leichen pflastern ihren Weg!
    Wen fasziniert das nicht? Die Psychologen und Psychiater, auch Kriminalisten, fasziniert das insbesondere, weil sie Forscher sind.
    Deshalb werden die Opfer vergessen! Sie sind zu unspannend, zu klebrig, zu hilfebedürftig, zu kleingeistig, dümmer als die Täter, angespannt, schlicht unattraktiv!
    In meiner Stadt gibt es nichtmal eine Mobbingberatungsstelle!

    Nein, es liegt nicht an uns, das wir Opfer sind. Täter brauchen Opfer, damit sie die aussaugen können, weil sie selber so leer sind imitieren sie auch oftmals ihre Opfer in den Verhaltensweisen, die ihnen adäquat erscheinen. Sie selber haben diese Verhaltensweisen ja nicht, sie sind eben leer ohne die Opfer.
    Ibag

  7. #7
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    29

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Ja Lehr sind die sonst sicher .
    Der der hier vile das sagen hat , der kann auch gut schleimen wenn der will , katzfreundlich sein , dann direckt bekam man dann die Peitsche .
    Hier werden immer Leute raus geäkelt .
    Wenn dann welche ausziehen sind die Nächsten drann .
    Ich denke aber der hat mehrere Opfer auch gleichzeitig auf n kicker .
    Mir einer habe ich mich schon was verbündet .
    Davor eine , die ist innerhalb 6 Monaten wieder ausgezogen .
    noch davor auch eine Familie .
    Was da noch vorher alles war weis ich nicht . nur Ahne ich da noch eine Sache .
    Ich Denke wo es bei mir ein Ziel hat mich zu erpressen , ist dann nun mehrere Stufen härter geworden .
    Das macht dann sicher noch mehr Spaß ?

    Schwamm

  8. #8
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    29

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Zitat Zitat von Takedown Beitrag anzeigen
    Hallo John,

    das isz zwar Pech, dass Dir die Ärzte Deine Geschichte nicht glauben, aber möglicherweise kannst Du was dagegen machen. Ich hatte das Problem auch, konnte jedoch auf Kollegen verweisen, die dem Arzt gewisse Dinge erzählt haben. Ab da haben sie mir dann geglaubt. Vielleicht hast Du auch solche Zeugen oder andere Beweise. Das kann den Ärzten erheblich helfen.

    Die Uni-Klinik Göttingen / Station 5 soll einen sehr guten Ruf haben. Ruf doch da mal an und bitte um ein Vorstellungsgespräch.

    Gruß

    Take
    Ich habe auch schon Panik, das wenn ich nicht irgendeinem Schema entspreche und nur noch flenne, dann nicht ernst genommen werde. Ich habe schon lange keine Tränen mehr und habe schon vor Jahren ausgrund anderer Verletzungen aufgehört damit und schildere eher unbeteiligt und sachlich. Das st mir selbst bewusst, ich kann aber nicht anders mich mehr üerhaupt mitteilen.
    Deshalb auch , denke ich, denken viele ich wäre stark genug.
    ich bin es nicht.
    Aber ich kriege aktuell ja nicht mal einen Termin . Die Psychotherapeuten hier rufen nicht mal zurück. Nur einer sofort . Einer der, nur privat kassiert.
    Was ich mir nicht leisten kann.
    Diese Gesellschaft hier ist echt super. Entweder hat man genug Geld sich gleich Anwälte leisten zu können ud das Problem von daher gut angehen zu können oder Geld für eine private Therapie oder man kann sich eigentlich nur noch selbst aus dem Sumpf ziehen oder untergehen.
    So sieht es doch aus.
    Sogar diese Mobbingberatungszentren in der Stadt nehmen Geld .
    Gibt es denn keinerlei Solidarität mehr ohne Geldamcherei unter den Leuten ? Bei den Mobbingzahlen in D müsste es doch echt genug Leute geben, de sich gegenseitig unterstützen ensch so - ohne Geldmacherei ?

  9. #9
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    Im Norden Deutschlands
    Beiträge
    1.138

    Standard AW: Krank und Suizidgefährdet durch gemeinen Mobbing

    Hallo Lily,

    ich stimme dir voll und ganz zu!
    Du hast keine Tränen mehr und schilderst deine Traumen ohne Gefühlsregung und ohne die kleinste Trauer. In meinen Augen bedeutet das, dass du aufgegeben hast überhaupt Hilfe zu erhalten. Wenn du jedoch so vor einer Fachkraft sitzt und diese unemotionalen Schilderungen abgibst, wird man dir vielleicht nicht abnehmen, dass du das erlebt hast. Du könntest das auch auswendig gelernt haben, nur um Vergünstigungen zu erhalten. Das machen schon Leute, die können auf Knopfdruck weinen und kriegen dann Alles was die wollen!
    Wahrscheinlich müssen wir uns gegenseitig helfen und eine Selbsthilfegruppe aufbauen. Allerdings ist das in meiner Stadt sehr schwierig, weil ich ja überwacht werde. Setzte ich eine Anzeige in die Zeitung, werden sofort die Antworten von Leuten die Intresse haben aussortiert und von der Tätergruppe ersetzt. Ich erhielt dann Briefe, die mit Fakenamen als Absender versehen waren und den immer gleichen Smilyaufklebern. Bei zehn Antwortbriefen mit Fakenamen wie Olivia Newton Bomb
    oder so, war mir dann klar, dass diese Aktion sabotiert wird. Wie ich das dann noch hinkriegen soll, weiß ich nicht.
    Aber Selbsthilfegruppe ist gut, finde ich. Jeder braucht doch Gleichgesinnte zum Austausch.
    LG
    Ibag

Ähnliche Themen

  1. Krank durch Mobbing. Geht das?
    Von Mascha97 im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 17:15
  2. Krank durch Mobbing / MDK. Wer hat Ratschläge?
    Von Nanna_80 im Forum Mobbing und burn out, Mobbing führt zu Krankheit, Krank durch Mobbing, was hilft?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 13:49
  3. Krank durch Mobbing
    Von Jenjen im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 18:54
  4. Gemobbter - krank durch Mobbing !
    Von Gemobbter im Forum Mobbing und burn out, Mobbing führt zu Krankheit, Krank durch Mobbing, was hilft?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 18:59
  5. Krank durch Mobbing
    Von gäbelchen im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 10:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •