Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Hilft Therapie überhaupt Mobbing-Opfer oder zocken nur clevere Helfer viel Kohle ab?

  1. #11
    Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hilft Therapie überhaupt Mobbing-Opfer oder zocken nur clevere Helfer viel Kohle ab?

    Hallo Ibag

    Ich glaube, dass jeder Mensch seinem Bauch vertrauen sollte. Will sagen, dass Gefühl muss entscheiden. Deshalb gibt es ja auch Erstgespräche.
    Ein Problem ist aber, dass die alle über Monate ausgebucht sind und Klienten dann dazu neigen, die erste beste zu nehmen.


    Was aber wenn ich emotional so am Boden und verzweifelt bin, dass ich "kopfscheu" nach jedem Strohhalm greife der sich gerade bietet? Bin ich dann überhaupt noch in der Lage die sich gegenseitig überspielenden und beeinflussenden Gefühle in mir zu differenzieren?
    Genau deshalb passiert wohl das was du so eindrücklich beschrieben hast. Missbrauch!

    Für die gute Wahl bietet sich folgendes simples sowie delikates Kriterium: (Man verzeihe mir den wüsten aber für mich treffenden Vergleich)

    "Therapeuten sind wie Toiletten. Entweder besetzt oder beschis***!" ;-))

    Deshalb lohnt sich wohl in der Regel das Warten auf einen Termin. Auch und besonders wenn es schon richtig weh tut! Sonst laufe ich Gefahr in den Fängen eines Scharlatans oder Abzockers zu landen!

    Gruss Exekutor

  2. #12
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    Im Norden Deutschlands
    Beiträge
    1.138

    Standard AW: Hilft Therapie überhaupt Mobbing-Opfer oder zocken nur clevere Helfer viel Kohle ab?

    Hallo,

    ja, man sollte warten bis der richtige Therapeut Zeit hat. Vielleicht kann man es auch gar nicht entscheiden, wenn es einem so schlecht geht, ob es der richtige ist.
    Möglich ist das schon, dass man da dann schnell hingeht um Druck abzulassen, weil man spürt, dass es sonst noch weiter den Bach runter geht.
    Gegen so eine Sozialmafia kommt man nicht an. Nicht ohne Rückhalt jedenfalls. Wer soll denn den rückhalt bieten, wenn nicht Therapeuten? Die werden ja schließlich dafür bezahlt, dass sie der Person helfen und nicht die Schweigepflicht brechen. Tun sie aber, weil sie Profiteure der Sozialmafia sind und wohl keinen Klienten mmehr empfohlen bekommen, wenn sie da nicht mitmachen. Die Konkurrenz ist trotz langer Wartezeiten sehr groß.
    Eigentlich müsste sich da mal Jemand von der Gesundheitsbehörde das Problem anschauen. Evaluieren und Auswerten von Gesundheitszuständen ist im seelischen Bereich doch sehr wichtig. Man schiebt ja auch keinem Patienten die Schuld in die Schuhe, wenn der Opferateur einen Tupfer in der Wunde vergaß und dann zunähte, oder? Im seelischen Bereich sind die Möglichkeiten eine Falschbehandlung aufzudecken glaich null. Schweigepflicht brechen ist Falschbehandlung.
    Eine sehr peinliche Gesellschaft, denn die Obrigkeiten halten sich an dem Volk schadlos. Kein Wunder, dass die Mafia immer mehr Bewunderer hat und Zulauf genießt. Ob die wohl auch als Aufnahmeritual einen Menschen umbringen müssen? Oder reicht es, wenn sie den in den Selbstmord treiben?
    LG
    Ibag

  3. #13
    Registriert seit
    11.06.2009
    Ort
    Potsdam - Berlin
    Beiträge
    273

    Standard AW: Hilft Therapie überhaupt Mobbing-Opfer oder zocken nur clevere Helfer viel Kohle ab?

    Verantwortung - ist hier wieder ein zentrales Thema in meinen Augen.

    Jeder sollte die für sich selbst übernehmen und sich das um nichts auf der Welt aus der Hand nehmen lassen. Was ich damit meine ist: nachfragen, wenn einem etwas nicht passt oder komisch vorkommt, wenn man merkt, dass da etwas nicht zu einem passt.

    Egal, in was für einer Krise man steckt oder wie schlecht es einem geht - niemals sollte man sein Bauchgefühl überhören, denn das signalisiert uns sehr zuverlässig, ob wir jemandem vertrauen können und ob wir gut aufgehoben sind.
    Wenn man sich eine kleine persönliche Checkliste im Hinterkopf "hinterlegt", mit der wir andere Menschen - auch und gerade Therapeuten und Ärzte - auf Seriösität und Kompetenz überprüfen, dann müssen wir es uns "nur" noch erlauben, zu einem Menschen NEIN zu sagen, der uns nicht gut tut
    Dann sind wir in der Lage, eine tolle Präsentation und schöne Worte auf Wahrheitsgehalt zu prüfen.

    In früheren Beiträgen vergleiche ich das oft mit dem Auto, das in die Werkstatt muss - das will ich hier nicht noch mal wiederholen, um nicht zu langweilen - es gibt so viele Bereiche, in denen wir uns unser Mitbestimmungsrecht nicht nehmen lassen, warum tun wir es bei der kostbarsten und wertvollsten Sache, unserer Gesundheit?!

    Nur so lässt sich - vielleicht für die Zukunft und auf Dauer - dieses System, das zur Zeit herrscht durchbrechen.

    Etwas, das im Moment nichts kostet, weil es von der Kasse bezahlt wird und man dafür lange Wartezeiten hinnehmen muss, stimmt einen vielleicht insofern milde, weil es einen "nur" Zeit kostet. Ob man dann aber bei dem zu einem passenden Therapeuten oder Arzt gelangt, wissen wir erst, wenn wir endlich diesen Termin haben.
    Bis dahin verging wertvolle Lebenszeit, die uns niemand wiedergeben wird, niemand! Und eine Zeit, in der es uns tagtäglich schlechter ging, in der wir ohnmächtig und hilflos brachlagen, bekommen wir obendrei dazu.

    Kritisch sein und sich das Preis-Leistungs-Verhältnis genau ansehen und schauen, ob der Mensch, der das anbietet dazu und vor allem zu einem passt!

    Auch das zunächst und vermeintlich kostenlose Angebot hat einen Preis - alles hat seinen Preis, immer!

    Eine schöne Woche
    Sabine

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Geschichten aus dem Leben, aktuelle Ereignisse, Themen die nicht viel oder oder nichts mit Mobbing zu tun haben,
    Von Admin im Forum Geschichten aus dem Leben, Erlebnisse und was Ihr sonst noch mitteilen möchtet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.11.2016, 21:50
  2. Ken Jebsen oder das ideale Mobbing-Opfer.
    Von Jerry Sampler im Forum Mobbing-Chatroom: Mobbing am Arbeitsplatz, Schülermobbing, Nachbarschaftsstreit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 16:19
  3. Stand up oder wie sich Mobbing-Opfer wehren können
    Von Valon im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 12:18
  4. Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg hilft Mobbing-Opfer nicht
    Von Oje im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 12:29
  5. Ist das Mobbing? Empfehlung Therapie zu machen
    Von rakete im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 11:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •