Seite 6 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69

Thema: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

  1. #51
    Registriert seit
    01.11.2015
    Beiträge
    6

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Zitat Zitat von GLUECKSDRACHE;..001
    hallo Zammy, hast Du unsere Nachricht gefunden ?
    Hallo Glücksdrache, ja habe ich gefunden...Danke!

  2. #52
    Registriert seit
    01.11.2015
    Beiträge
    6

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Zitat Zitat von GLUECKSDRACHE;..001
    hallo Zammy, hast Du unsere Nachricht gefunden ?
    Zitat Zitat von Zammy;..002
    Hallo Glücksdrache, ja habe ich gefunden...Danke!
    ...allerdings weiss ich nicht ob ich eure Nachricht richtig verstanden habe, wie geht es nun weiter?!

  3. #53
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    29
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Sorry aber du hast einfach mal keine Ahnung Alteisen... Ich mache das gleiche durch, bin völlig Herr meiner Sinne... Habe 200 Indizien die dich Rückwerts vom Stuhl fallen lassen... Habe Wanzen gefunden mit einem Suchgerät, selbst das ist kein Beweis, steht sogar behördliche (Wanze) drauf, aber der Anwalt sagt, das könnten z.b. auch die Hells Angles install haben... Deswegen sei froh das du sowas niemals miterleben musst! Ein Autocorso jeden Tag hinter dir, fotografiert werden an jeder ecke, Beleidigungen was dir z.b vor 2.Tagen passiert ist, wird dir 1 zu 1 wiedergegeben und und und... Ich habe 2000 Fotos und vieles mehr um Leuten wie dir meine Glaubwürdigkeit zu beweisen...Ich meine das nicht böse.... Mein Anwalt sagt einfach zur Polizei gehen is nich, die sitzen im selben boot... Ich nehme keine Drogen, alc oder Tabletten oder sonst was... Ich habe Testverfahren entwickelt, um beweisen zu können (zumindest für meinen engsten Kreis zählen die beweise) um nicht als bekloppt abgestempelt zu werden...

  4. #54
    Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Tja. Traurig.
    Aber wenn man es nicht selber erlebt hat kann man sich da nicht hineinversetzen was da bei der Polizei abgeht.
    Ich habe selber soviel schlechte Erfahrung mit denen das reicht momentan für die nächsten 3 - 4 Leben.
    Dagegen was tun ist mehr als nur schwer.
    Es ist echt einfacher sich mit der Mafia oder sonstwem Bösen anzulegen. Da wird Dir schon jeder glauben das das irgendwann Ärger gibt.
    Aber doch nicht die Polizei. Das sind doch die Guten.... Hm..........
    Ich für meinen Teil habe jedenfalls ein ziemliches Misstrauen gegen die Polizei.
    Mich kann man getrost umbringen. Keine Panik. Da kommt keiner und belangt Dich hinterher......
    Schon getestet in einer nicht ganz so grellen Ausgabe - schliesslich lebe ich ja noch.

  5. #55
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    29
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Hallo Dänische Schnecke, mich würde interessieren warum du ärger mit der Polizei hast?
    Da ich oder wir wissen das diese Leute sich hier im Forum auch tummeln ist es sehr schwer zu unterscheiden, was man nur kann wenn man sich persönlich kennt oder kennen lernt..
    Ich bin sehr misstrauisch, was wohl auch verständlich ist, wenn sie einen auf dem ''kiker'' haben und ihre Psychospielchen (was übrigens zur Gefahrenabwehr von der Staatsanwaltschaft genehmigt wird)
    Das diese Leute am Rande (und aus meiner Sicht darüber hinaus) 'Operieren', sollte jedem klar sein, der betroffen ist.. Und das sowas nicht nur im Tv/Film vorkommt, da gibt es mittlerweile siehe Google: die Rote Flora, Operation Mende und einige mehr.. Aus deren Sicht, stellen wir eine große Gefahr für die Öffentlichkeit dar, ohne jeglichen Beweis.. Da reichen Dinge die für uns unvorstellbar sind.. Dann wird genehmigt, die Geldmittel sind enorm die dafür zur Verfügung gestellt werden.. Und zur Polizei gehen is nicht, da eine Krähe der andern kein Auge auspickt, sollte auch jedem klar sein.. Auf gut Deutsch man kann sich an keine Staatliche Behörde wenden, da es ersten von einer diesen kommt und Zweitens es im Grunde ein gemeinsamer Verein ist.. Aber man kann ihre eigenen Methoden gegen sie verwenden und sich zumindest ein bisschen daran erfreuen, wie in meinem Fall... Vertrauen kannst du niemanden, dass ist auch klar, deswegen bin sehr Vorsichtig bei Leuten die erst seit kurzem hier angemeldet sind, was auf mich auch zutreffen tut, aber ich habe genug Bildmaterial und Indizien die für einen Betroffen ohne Zweifel sein sollten..
    Und jetzt noch was an die Admins, euch sollte auch aufgefallen sein, das seit der Anmeldung der jeweils Betroffenen viele Neuanmeldungen stattfinden und diese Leute über dramatische Mobbing-Aktionen berichten und das ganze immer mit einem smiley oder lächeln kommentieren.. (da würden bei mir die Alarmglocken angehen, was ich euch nicht verübeln kann, wenn dem bei euch nicht so ist) Für außenstehende ist dies nur sehr schwer zu erkennen bzw. zu verstehen.. Da diese Art von Polizei-Mobbing bestens geplant/getarnt ist und da ein dutzend von Hochgeschulten Leuten dran mitwirken tun.. Das ist ne andere Nummer wie in Facebook oder im Geschäft gemobbt zu werden, damit will ich die andern arten des Mobbings keineswegs runterspielen, ich versuche es nur für die aussenstehenden zu erklären... MFG S.H

  6. #56
    Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    enyce81
    Nein ich bestimmt keine von denen.
    Wie hat das alles angefangen?
    Das ganze ist einfach ziemlich verwickelt.
    Startschuss war als ich noch Teenager war. Hatte ungeklärte Krampfanfälle, ziemlich oft. Bis zu mehreren am Tag.
    Nun ja. Dann landet man erst mal im Krankenhaus mit dem Krankenwagen.
    Da das ständige umkippen mit Krämpfen aber irgendwann und - wie zum Alltag wird ist es zwar ein störendes Problem, aber ich lerne damit zu leben. Bloss kannst Du eben nicht in Frieden wenn Dein Nachbar oder wie hier Deine Mitmenschen das nicht wollen.
    Ein bisschen umschrieben. Passt auch nicht ganz. Meine Mitmenschen haben mir das nicht aus Bosheit angetan. Irgendwann ist man da angekommen wo man nur nach Hause will nach so einem Anfall. Tja. Aber die lieben Mitmenschen "neiiiiiiiiiiin du MUSST ins Krankenhaus". Ja, seufz. Da können sie mit mir aber auch nichts anstellen. Möchte also lieber nach Hause und mich da wieder einkriegen.
    Mal ganz abgesehen davon wie die Reaktion ist wenn ich dann schon wieder im Krankenhaus lande. "Die schon wieder...."
    Klar war ich auch schon zu einem längeren Aufenthalt stationär behandelt worden. Aber die haben nichts gefunden und dan erstmal mich mit Epilepsimedizin vollgestopft. Ja. Fein. Und wenn das so gut wie nichts hilft und ich dann den ganzen Tag als Zombie rumlaufe, weisst Du, dann nehme ich noch den einen oderen anderen Anfall in Kauf. Und kriege noch mehr aus dem Tag ohne Medizin.
    Bloss, bloss, bloss....
    Dann werden die hochwerten alleswissenden Ärzte aber richtig ärgelich.
    Und wenn Du dann mit der Frequenz wie ich sie da hatte im Krankenhaus auftauchst, dann wirst Du langsam mehr als ein Hypokonder eingestuft. Und dann auch noch Teenager. Auweia! "Die will sicher Aufmerksamkeit erhaschen."
    Tja. Das bekommen natürlich die Rettungssanitäter auch mit.
    Und dann ist es irgendwann soweit das wenn die Leute einen RTW anfordern das die Rettungssanitäter wissen wer ich bin. Und dann kommt es irgenwann soweit das die nicht mehr zu mir rausfahren wollen.
    Das wäre dann ganz okay für mich.
    Aber: dann kommt statt des RTW´s nun die Polizei.
    Und diese hat vom Rettungsdienst auch sowas in Richtung unmögliche Teenagerin übermittelt bekommen.
    Und schwupps! Finde ich mich wieder in Handschellen. An den Händen UND den Füssen. Und das ist SOWAS von verboten bei Leuten mit Krampfanfällen. Denn was meinst Du wohl ob die Krämpfe Rücksicht nehmen das es da sozusagen plötzlich nicht mehr weitergeht? Nein, tun sie nicht. Resultat: Du machst Dir Deine Gelenke kaputt. Das gibt richtig Schäden. Heute kann man das nachweisen. Das konnte man damals vor 30 Jahren nicht.
    Ausserdem ist die Ausnüchterungszelle nun wirklich nicht der richtige Ort für eine kranke Person.
    Ja und dann war ich so dumm und habe Beschwerde eingereicht.
    Und von da an wurde es immer nur noch schlimmer.
    Liebe Grüsse
    Dänische_Schnecke

  7. #57
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    29
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Deine Geschichte is mir in anderer Form schon des öfteren Berichtet worden, mit anderen zusammenhängen... Aber das hat mit dir nichts zu tun.. Zu den anderen Berichtungen kann ich nur sagen, das sie sich als falsch herausgestellt haben bzw bei dem ein oder andern als falsch herausstellen werden..
    Ich kann dir sagen das ich auf dem Weg der Besserung bin und dazu bedarf es keiner Hilfe, was ich dir auch Wünsche..
    Bei manchen Personen in meinem Fall die Polizei tragen sie die volle und alleinige schuld (und deren Eltern, die sowas in die Welt setzen) Dazu kommt dann das wissen über die Polizei was sie schon alles getrieben haben und mit wem, die Lügen die sie verbreiten und die Klage die dann mit Sicherheit folgt..
    Und auch die Haftandrohungen in meinem Fall, rutschen mir kalt den ''Buckel'' runter, wie hat ein Freund von mir immer gesagt, essen, schlafen, trinken, Fernsehen und alles auf Staatskosten, sicherlich gibt es schöneres aber irgendwann schockt einen nichts mehr... Und das muss auch so sein, in meinem fall, da ich absolut unschuldig bin, was die Sache des Vorwurfs oder des eventuellen Vorwurfs angehen tut..
    Nicht aufgeben Schnecke, und habe mir sagen lassen es gibt schöne orte auf der Welt wo es das ganze Jahr Sommer ist, aber wenn man sich seiner Unschuld bewusst ist, kann man damit auch ruhig noch warten..
    Und alles was kaputt geht, kann man wieder reparieren, allerdings sicher nicht in der Klappse...
    Wenn du Hilfe benötigst, stehe ich gerne zur Verfügung..
    Ps. Ich freue mich schon wenn sie die Eier haben zu mir zu kommen und meine Anwälte sie auseinander nehmen und deren Glaubwürdigkeit durch wissen und Zeugen zu Nichte gemacht werden..
    Sie können fasst alle und so ziemlich jeden beeinflussen, aber beim Richter bin ich noch guter dinge, solange man sich strikt an die Wahrheit hält...
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und Liebe Grüße zurück..

  8. #58
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    29
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Eine frage hätte ich noch, in welcher Hinsicht noch schlimmer? Mit den Krämpfen oder?
    Liebe Grüße

  9. #59
    Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    9

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    Die Krämpfe haben sich irgendwann doch als Epilepsie erfassen lassen können. Und ich hatte das Glück das ich davon nichts mehr im Erwachsenenleben nachhabe.
    Mit der Polizei? Spirale ohne Ende.
    Erst haben wir (meine Eltern und ich) Beschwerde bei der Poizei eingereicht.
    Tja. And dann war die Beamten sauer.
    Pech für mich. Denn irgendwann trafen wir wieder aufeinander, weil die Rettungssanitäter nicht kommen wollten.
    Und dann habe ich noch einen drauf bekommen.
    Dinge wie stundenlang in der Ausnüchterungszelle verbringen ohne das meine Angehörigen informiert wurden.
    Irgendwann musste ich mal auf die Toilette. Wurde mir verweigert. Das geht eine Weile gut. Aber irgendwann MUSST Du pinkeln. Ja. Und wenn Dir dann die Toilette verweigert wird.... Ich möchte mir nicht in die Hose machen. Dann lieber in die Ecke der Ausnüchterungszelle. Strafe folgte auf dem Fuss. Kopf in den Urin gesteckt bekommen und bitteschön trinken!
    Ein anderes Mal bin ich dann die Treppe mal eben so runtergefallen.....
    Die Liste ist lang.
    Die endliche Eskalation kam als ich Anfang zwanzig mit einem Taxi unterwegs war und einen meiner Anfälle bekam. Da wurde dann auch die Polizei geschickt.
    Ich war gerade dabei wieder zu mir zu kommen da hörte ich wen der sich als Polizei präsentierte. Mich packte nur das kalte Grauen.Tun konnte ich jedoch nichts. Bekanntlich kommt erst das Gehör wieder bevor sich die anderen Sinne wieder berappeln.
    Und dann bellte der Unbekannte Polizeibeamte mich an: "Wenn Du auf stur machst, mach nur. Wir Mittel Dich zum Reden zu bringen!"
    Die Angst die da durch mich lief, schlimm. Ich versuchte ohne grosses Glück ein paar Worte zu murmeln.
    Und dann wurde ich am Unterarm gepackt und an meiner Hand. Unterarm wurde festgehalten, meine Hand gedreht.
    Das tat dann plötzlich unheimlich weh. Ein Gefühl wie wenn plötzich Gummibänder reissen. Und dann war es stille in meiner Hand. Sehr sehr stille....
    Ich wurde mal wieder in Handschellen gelegt. Mit den Händen hinter dem Rücken.
    Dann fuhren sie mich nach Hause.
    Dort nahmen sie mir die Handschellen ab. Ja. Das hätte man still und ruhig machen können. Aber nein. Der Beamte drückte mir brutal die Hände nach oben. Das tat sowas von weh. Vor lauter Schmerzen habe ich dann mit dem Kopf ausgeschlagen und den armen Beamten der mir gerade die Handschellen abgemacht hat getroffen. Und dann wurde ich sofort verhaftet. Der Rest ist Geschichte. Ich wurde verurteilt. Auf Bewährung zwar. Aber trotzdem.
    Der Beamte hat maximal einen blauen Fleck davongetragen. Meine rechte Hand ist für immer taub. Nervenbänder gerissen. Meine Aussichten als Pianistin zu Schrott. Trotzdem habe ich meine Hand wieder soweit trainieren können das ich heute wieder so einigermassen spielen kann. Und bis vor Kurzem habe ich noch einen kleinen Job als Organistin gehabt.
    Aber ganz ehrlich: die Schäden, die ich heute habe, physisch wie psychisch, sind unaushaltbar. Und ich muss sagen ich wäre lieber damals totgeschlagen worden. Denn das Leben wie ich es lebe möchte ich noch nicht mal meinem ärgsten Feind wünschen.
    Liebe Grüsse
    Dänische_Schnecke

  10. #60
    Registriert seit
    21.12.2015
    Beiträge
    10

    Standard AW: Komplettmobbing durch Landesbehörden, wie zum Beispiel Polizei

    hallo Schnecke, versuche bitte auch das Portal zu finden, das Zammy gefunden hat. Du findest es, wenn Du googelst : glücksdrache mars Du wirst dort bald eine Nachricht erhalten , wo Du erfährst, wie Du uns erreichen kannst. Auch Zammy wird eine neue Nachricht bekommen. Dort wird übrigens auch in einer Ecke Klavier gespielt. Vielleicht interessiert es Dich.

Ähnliche Themen

  1. Ausfall der Internetverbindung, Beispiel Telekom
    Von Zitro5 im Forum Mobbingforum, Diskussion über Themen die nicht eingeordnet werden können
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 16:31
  2. Lehrer beschreibt der Klasse das Kot gefährlich stinkt und benutzt mich dafür als Beispiel. + Beleidigungen von Mitschüler
    Von Heiner44 im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2015, 18:04
  3. Wieder ein Beispiel wie Hartz IV Empfänger als Menschen zweiter Klasse betrachtet werden!
    Von Jakob 48 im Forum Mobbing durch "Institutionen", Behörden, Behördenwillkür, Gewerkschaften, Kirche
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.06.2014, 19:09
  4. Stuttgard 21, ein Beispiel
    Von Oje im Forum Werden wir von unseren Politikern gemobbt? Wutbürger, Wut auf unsere Politiker,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 07:27
  5. Mobbing durch Nachbarn und Polizei
    Von EddySchwartz im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 11:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •