Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

  1. #11
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    6

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Oh je, oh je. Ich weiß ja nicht, woher Ihr Eurer Wissen nehmt. Wahrscheinlich haben Euch das die Medien so über die Jahre hinweg eingeschwenkt. Ich glaube, wenn Wessis mir mit solchen Sprüchen gekommen wären, dann hätte ich auch alles daran gesetzt, daß solche Leute gleich wieder verschwinden.

    Und damit sollte dieses Thema wohl erledigt sein. Nur ein Tip noch: Schreibt Euch nicht ab! Lernt Ostdeutsch!

  2. #12
    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    417

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    @Guhgugu,

    Sind andere in deinen Augen dümmer als Du? Was macht Dein Boarisch, Hessisch, Schwäbisch etc.! Schade das wir nicht die Wahl hatten zu bestimmen was mit dem Osten passieren sollte, wenn es eine Volksabstimmung gegeben hätte, wäre der Osten da wo er jetzt ist? Der Aufbau Ost hat jedem Westdeutschen eine Menge Geld gekostet und kostet immer noch. Von Dankbarkeit keine Spur, man meint eher es gäbe einen Anspruch des Ostens.

    Die Stasi diente auch nicht nur der Bespitzelung. Wie viele Ostdeutsche haben später erfahren, was alles über sie gespeichert wurde und auch verwertet wurde! Eine Form von Mobbing? Oder eine Form der Überwachung, ggfls. mit Bestrafung? Der Osten kann doch froh sein, das das öffentlich gemacht wurde und in dieser Form nicht mehr gibt?

    Medien sind das eine, der persönliche Informationsaustausch mit andern Menschen, das andere.

    Ist trotzdem eine interessante Einstufung der Wessies, von den Medien berieseln lassen und dann Sprüche machen.

    Grüße Simon51

  3. #13
    Minna ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Aber lesen könnt Ihr schon, oder? "Soviel zum Thema Vorurteile." - bezieht sich auf das darüber geschriebene.


    Hallo Guhgugu,
    anscheinend liest du nicht was das "EIGENTLICHE" in diesen Thema ist.
    Willst du es nicht verstehen, ignorrierst du es oder was ist los?
    Es geht doch darum das wenn Wessi Deutsche mit der ganzen Familie in den Osten ziehen Schwierigkeiten wegen ihrer Herkunft haben, hauptsächlich die Kinder und das ist nicht nur schrecklich, sondern "Menschenverachtend".
    Und unser Wissen haben wir von der Schule, unseren Vorfahren, Medien....weil wir weiter denken und uns informieren durften, über die Grenzen hinaus.
    Dafür können wir nix, denn wenn es die DDR in dieser Art nicht gegeben hätte, hättet ihr Ossis das auch gekönnt.
    Vom Fußvolk kann also keiner was dafür, wo er zu dieser Zeit das Licht der Welt erblickte.
    Euer Problem ist der Neid, für die fehlene Zeit die Euch gestohlen wurde und das müssen leider die Falschen büsen.
    Und von diesen Wissen habt ihr Ossis lange Zeit nach der Wende noch profitiert, sonst wäre der Fortschritt nicht so schnell in diese Landesabschnitte eingezogen.
    Traurig ist nur das den Hass der Alten auf die Jungen übertragen wird, da könnte ich dir einige Geschichten erzählen.
    Hoffentlich hört es irgendwann mal auf, aber bis dahin wird noch viel Zeit vergehen.
    LG Minna

  4. #14
    Minna ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Zitat Zitat von Guhguhu Beitrag anzeigen
    Oh je, oh je. Ich weiß ja nicht, woher Ihr Eurer Wissen nehmt. Wahrscheinlich haben Euch das die Medien so über die Jahre hinweg eingeschwenkt. Ich glaube, wenn Wessis mir mit solchen Sprüchen gekommen wären, dann hätte ich auch alles daran gesetzt, daß solche Leute gleich wieder verschwinden.

    Und damit sollte dieses Thema wohl erledigt sein. Nur ein Tip noch: Schreibt Euch nicht ab! Lernt Ostdeutsch!


    und noch etwas habe ich vergessen, was heißt solche Leute mit solchen Sprüchen???

  5. #15
    Registriert seit
    22.01.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Na und, wer schreit am lautesten und ist gegen Asylanten bzw allg. gegen Ausländer?????Leipzig und Dresden ist die Hochburg der Pegidaanhänger! Natürlich nicht alle, aber der größte Teil von den Ossis. Sollen die mal an 1989 denken, da wurden sie mit offenen Armen und Geldscheinen herzlichst begrüßt.
    Herzlos, Egoistisch und Intolerant, da ist was dran mit der Aussage"Mit der Wende kam auch das Mobbing"!

  6. #16
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    203

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Meine Tochter kommt zurück in den Osten, weil "Ossischlampe" vom Chef hat ihr die Augen zur beruflichen Perspektive geöffnet. Sie ist Jahrgang 1989 und war zur Grenzöffnung 1/4 Jahr, also keine Stassivergangenheit oder angehaucht und auch keine DDR Schullaufbahn. Gemobbt wird also von beiden Seiten und zwar von Menschen, die nicht selbständig denken wollen, weil "Wessi", "Ossi", Nazzi, Hartzi so was von bequem ist zum Sortieren. Sie war 1 Jahr in der USA, dort wurde sie mit Nazzi beschimpft.
    Die Herkunft dient nur der Bequemlichkeit, sich nicht mit anderen Menschen auseinander setzen zu müssenund der Wunschvorstellung der bessere Mensch zu sein.

  7. #17
    Titania ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    18.09.2014
    Beiträge
    541

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Ja, das Ost-West-Problem ist immer noch allgegenwärtig und hat eigentlich schon gar nichts mehr mit einer DDR-Vergangenheit zu tun. Es wird aber noch Jahrzehnte dauern, bis das aus den Köpfen raus ist.

    Mit den Nazi-Beschimpfungen im Ausland muss man als Deutscher leben. Dafür haben wir unsere Vergangenheit. Es ist zwar traurig, wenn das auch noch Generationen vorgeworfen wird, die gar nichts mehr mit dem Krieg zu tun haben können, aber es ist halt unser "Erbe".
    Naja, und die neuesten Geschehnisse sind ja nun auch nicht gerade dazu gedacht, dass Nazi-Bild zu "demontieren".

  8. #18
    Registriert seit
    31.01.2015
    Ort
    PiPaPo
    Beiträge
    21

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Zitat Zitat von Titania Beitrag anzeigen
    Mit den Nazi-Beschimpfungen im Ausland muss man als Deutscher leben. Dafür haben wir unsere Vergangenheit. Es ist zwar traurig, wenn das auch noch Generationen vorgeworfen wird, die gar nichts mehr mit dem Krieg zu tun haben können, aber es ist halt unser "Erbe".
    Schau dich mal um in der Welt, dann wirst du sicher auch merken, dass die NAZI überall auf der Welt gibt.
    Wenn man die Entwicklung betrachtet, ist hierzulande Wachsamkeit erforderlich.

    Das Mobbing gab es auch vor Wende, egal ob West oder Ost und wie mir scheint auch hier im Forum GEGEN Mobbing.

  9. #19
    Registriert seit
    06.09.2018
    Beiträge
    50

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Ich betätige mich mal als "Friedhofsgräber" ("soon altes Thema auszugraben" -> ja sorry, ich hab ne Meinung dazu und die äußere ich, egal ob es unter Ramses II. Regierungszeit erstellt wurde. Ist das wichtig??)
     
    Was wollt ich jetz ... ? (lol)
    Ich erlebte die Wende mit 16. Die Kindheit und Jugend in der ehemaligen DDR ... das wünscht man seinem Erzfeind nicht!! Der Begriff "Horror" verniedlicht das noch! Was @TE beschreibt, kann ich absolut bestätigen. Ich wohne nicht grundlos in den alten Bundesländern. Weil ich beide Systeme kenne, liebe ich so sehr den "Westen"! Ich hab alles zurück gelassen, Elternhaus, Verwandschaft, Umgebung. Sämtliche Brücken gesprengt und vermient! Aber Hals über Kopf, Hände übern Kopf Hackengas westwärts! Blos weg da! Ich vermisse nichts, "Heimweh" habe ich nicht, das war nicht meine Heimat! Ich bin äußerst dankbar für die Wende, bildlich gesprochen hat man in der DDR ja den Russen als Befreier gehuldigt, mich hat die NATO rausgehauen (mit dem Mann aus Oggersheim), das vergess ich nicht! Vielleicht bin ich deshalb vom Wesen her nie wirklich erwachsen geworden, eher ein Fantast, weil ich meine Kindheit einfach nachhole, egal welches Alter im Pass steht. Sogar der Körper weigert sich zu altern. Es hat an Seele tiefe Narben hinterlassen. Oft werde ich heute noch klatschnass wach, weil ich die Kindheit und Jugend wieder und wieder erlebe in den Träumen. Nie ist eine gute Erinnerung dabei, nur Leid und Tränen! Wäre die Wende nicht gekommen, dann wäre ich längst zerbrochen und würd sabbernd in irgend einer Anstalt schunkelnd vegetieren! Im "Westen" erreichte ich auch beruflich Leistungen, die schier unmöglich schienen, wie eine Silvesterrakete, die zum Erstaunen aller plötzlich aus dem Orbit des Mars funkt. Das verbindet mich mit diesem Land, seiner Politik, seiner Weltanschauung! Ja, ich kann mit Fug und Recht sagen: ich bin stolz, ein Bürger der Bundesrepublik Deutschland zu sein! Und es war mir eine Ehre, meinen Wehrdienst in der Bundeswehr, statt der NVA geleistet zu haben! Deshalb achte und ehre ich das so, denn ich weiß, wie´s im anderen System aussieht ... NIE WIEDER!!!
     
    Woher kommt Pegida, AfD ect.? Gleichschritt, Gleichschaltung, vermeintliche Masse aus Klasse heraus ... ob rote Fahnen, braune oder blassblaue ... das ist alles ein und die selbe Schule! Die Menschen sind von klein auf "geimpft" damit, die kennen nix anderes. Wenn ich schon Worthülsen höre wie "Konterrevolution" oder "Proletariat", was für ein kranker Kopf hat sich solche Wortschöpfungen ausgedacht? Das ist nichts anderes als Gehirnwäsche und die, die man heute im Fernsehn sieht in den Massen, sind doch im Schnitt um die 40 Jahre alt, bis zur Jugend auf Parteitreue gezüchtet und dann mit diesem "Handwerkzeug" ins Wasser des kapitalistischen Systems geschmissen und "erfolgreich abgesoffen". Ist es ein Wunder, das sie sich altgelerntem bedienen? Hat ja schon mal geklappt "Wir sind das Volk" nun kehrt sich dieses Teilvolk gegen seine einstigen Befreiher, die 89 November noch voll Inbrunst vor der Kamera den DM-Schein Begrüßungsgeld küssten. Alles längst vergessen, nun marodiert der gehirngewaschene Mobb erneut. Man muß sich dazu nur mal die Dokumentationen der blauhaarigen Hexe anhörn (Margot Honecker) wo Wolfgang Schäuble noch äußert: "Das zieht einem die Schuhe aus". Das aber wurd über Jahrzehnte den "Ossis" eingetrichtert. Die hätten alle normaler Weise mit Wende zunächst einmal psychologische Behandlung nach Traumata bedurft! So "vorprogrammierte" Massen von links lassen sich vortrefflich von rechts aufstacheln und die Meute merkt es nicht mal, scheints doch so vertraut und "richtig".
    Jezt will man das korrigieren in öffentlichen Einrichtungen, Vereinen ect, fast 30 Jahre zu spät, weils nun überall zu räuchern beginnt. Na wenigstens zu spät als gar nicht! Problem wird nur sein: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr!"

    Ergänzung
     
    Welch ein Bild macht es auf ein Kind in einer neugebauten Schule in der Grundschulklasse, wenn die Frage, warum werden überall die Fenster gekalkt, vom Lehrer die Antwort kommt: das ist Zivilverteidigung und ist zu Eurem Schutz, dann können die bösen Soldaten des bösen Ronald Reagan Euch von draußen nicht sehen und todschießen ... das hinterläßt bei einem Kind Eindruck! Den hat man als Kind schon persönlich gesehen hinter jeder Hausecke mit Maschinengewehr in der Hand. Und "Wir sind ja die guten!" aber Panzeraufmärsche hat man nur in den Medien "Ost" gesehen. Wer hat wen denn bedroht?! Das hätt man mal in der DDR äußern sollen ...
    Geändert von Gastronom (06.09.2018 um 07:19 Uhr) Grund: Ergänzung

  10. #20
    Registriert seit
    14.09.2014
    Beiträge
    185

    Standard AW: Mit der Wende kam auch das Mobbing!

    Hies Mobbing in der ehemaligen DDR auch Mobbing ? Oder Breuler-Keuler ?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Bei mir war es auch Mobbing!
    Von Bäumchen111 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 13:01
  2. Ist das auch Mobbing?
    Von anni2 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 22:27
  3. Eigentlich auch Mobbing
    Von Hild im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 13:59
  4. Despiadado - das ist auch Mobbing !
    Von Pferd im Forum Erfahrungen mit Stalking, Rufmord, Telefonterror, Rufschädigung, Verleumdungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 17:42
  5. Mobbing hat auch was mit Mob zu tun
    Von knackwurst im Forum Werden wir von unseren Politikern gemobbt? Wutbürger, Wut auf unsere Politiker,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 17:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •