Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Hallo...ich bin neu hier und möchte als erstes mal sagen das ich es toll finde das es ein Forum wie dieses gibt.

    nun zu meinem Fall:

    Als Neuling und dazu Leiharbeiter kam ich in einen Betrieb.
    Direkt am anfang ging es los...

    Kollegin 1

    M....mach das!!
    m....mach dies!!
    m....mach jenes!!

    und Du musst auch das und dies und jenes und welches machen und das aber zügig.

    meine eigendliche aufgabe war es das band der maschine leerzuräumen und kleine kontrolltätigkeiten durchzuführen.

    ABER ich sollte dann noch andere sachen machen, und konnte somit nicht das band leerräumen.
    dann wurde sich aufgeregt warum das band immer so voll war...habe mich natürlich gewehrt, denn ich kann mich nicht 4-5teilen.
    hilfe- darann war kaum zu denken.
    informationen was als nächstes auf mich zukommt, im arbeitsablauf gleich null. man hat gesagt und ich musste springen.
    das habe ich mir anfangs gefallen lassen....bis zum großen knall....
    diee kollegin sagte urplötzlich wir machen jetzt das, ich hole die ware.....mein band noch nicht mal leer schaute ich mich um ob ich die sachen für das neue produkt da habe....nein hatte ich nicht....
    geil dachte ich mir, ich mache das band leer und hole mir dann mein material...und musste dafür ins lager!!
    ich komme wieder und werde angefaucht wo ich so lange bleiben würde....ich sagte ich brauche material das war im lager....ich wurde angeschrien und ausgelacht!!

    ich hatte es satt....bin zur abteilungsleitung gegangen...habe gesagt was sache war....abteilungsleitung kam mit zur kollegin und dann gabs ärger...für die kollegin
    fazit endlich ruhe und vernünftiges arbeiten möglich.


    kollegin 2

    anderer platz, aber gleiche abteilung....

    es wurde mir kaum gezeigt wie was gemacht wird.
    rätzelraten also....

    ebenfalls wieder.....
    m...mach dies, mach das, mach jenes.

    geht das auch schneller??
    du sollst nicht denken, du sollst einfach machen!!
    hier war es so das der platz mit 3 leuten besetzt wird....2 leute machen 1 tätigkeit die 3. person mach den rest und das natürlich schneller und schneller und schneller und wehe die 3. person war zu langsam.

    das ganze ging so etwa 2 monate, dann kam abteilungswechsel.....
    zu meiner verwunderung...absolute zufriedenheit mit mir. mit ansprache auf übernahme.
    tolles arbeitsklima etc.

    dann sollte ich zurück in die andere abteilung zurück, wegen urlaubsvertretung.....diese urlaubsvertretung dauert bis heute an.

    ich bin damals schon mit magenschmerzen ins die abteilung1 zurückgegangen.
    aber diesmal bewaffnet.....ICH LASSE MICH NICHT WIEDER FERTIG MACHEN, wer austeilen kann muss auch einstecken können.

    also habe ich gas gegeben, nachmehr wie am anfang ich wussste ja nun wie es da abläuft.
    zwischendurch kleine minimale attacken, die habe ich weggesteckt bzw. direkt gekontert.

    fazit: langeweile am band, denn ich kann mehr....maschineninteresse machte sich bei mir breit.

    ich bin zur abteilungsleitung gegangen und habe nachgefragt ob ich nicht auch maschine machen kann, da ich unterfordert bin.
    kein problem kann ich machen....fazit daraus: ich musste die maschine selber lernen, umbauen, einstellen, bei problemen der maschine, fehler oder einstellungen, selber rätseln und beheben.

    in der zeit habe ich viel gelernt und das unter weiterhin erheblichen stresspegel....da kein warenvorlauf etc. da war.

    23.12.11 der tag des horrors.....maschine kaputt, schlosser musste ran....maschine lief 3 stunden nicht ohohoh.....ich wurde ausgelacht, wie dämlich ich wäre das ich die maschine nicht zum laufen bringen konnte, ich sollte und ddas sagte man mir erst mittags......über 1000 kartons machen an einer kaputten maschine, wir haben bei gut laufender maschine und ware....eine regelung von 800 kartons in 8 stunden.
    ich war verzweifelt....es kam einer der noch höher war als unsere abteilungsleiter und machte stress...es würde keiner eher nach hause gehen bis alles fertig war....alle zeigten mit dem finger auf mich....

    ich bin zusammen gebrochen.

    am abend des 23.12.11 merkte ich, ich habe fieber. klasse weihnachten waren das.

    nach weihnachten gab es klärende gespräche....wegen meiner person..ich solle das alles nicht so persönlich nehmen und bla bla bla....seitenhiebe gab es weiterhin.


    jetzt aktuell bin ich 1 1/2 jahre in der firma immernoch als leihabeitnehmer....

    wir haben neue abteilungsleitung und es läuft einiges ruhiger und entspannter.

    ABER:

    ich bin immernoch die leidtragende....

    ganz aktuell:
    arbeite ich mit einer kollegin zusammen....sehr temperamentvoll...launisch und zickig...es gibt nur 1-2 personen mit der sie in der abteilung redet. ich gehöre da offensichtlich nicht dazu.

    sie spricht nicht,
    sie teilt mir nicht mit was sie vor hat...Arbeitstechnisch
    sie lässt nicht mit sich reden
    mault mich nur an wenn ich was sage, bzw. frage

    am montag gab es ein missverständniss....mit folgen....der dienstag verlief anfangs der schicht relativ normal. dann muss ich irgendwas falsch gemacht haben...auf jeden fall rastete sie aus und und maulte mich an, sie würde ich den scheiß mit mir nicht mehr angucken. "wir" sollen mit der abteilungsleitung sprechen.
    ich bin aus alles wolken gefallen und fragte was ich gemacht hätte....antwort: schalte erstmal dein hirn ein bevor du was tust: ich habe gefragt was denn los ist was ich gemacht habe....keine antwort.

    ich wurde sauer und saurer und fragte nochmal energisch nach was ich verbrochen haben soll.....sie : ich habe keine lust zu diskutieren und ich solle sie in ruhe lassen.


    im endeffekt gab es kein gespräch mit abteilungsleitung und ich weiß immernoch nicht was ich gemacht haben soll. ich wollte das gespräch haben und sie wollte es aufeinmal nicht.

    mir fallen noch soviele sachen mehr ein die grad alle wieder hochkommen....

    sorry.....

  2. #2
    Registriert seit
    10.10.2012
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    44

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Hallo Marleen,

    ich melde mich auf deinen Beitrag. Hast du schon mal über Fortbildung nachgedacht? Du kannst offensichtlich gut reden und bist durchsetzungsstark, das nützt dir aber anscheinend in deiner jetzigen Position nichts. Nur so ein Gedanke, aber könntest du nicht eine anspruchvollere Aufgabe ausüben?

    Nur zur Erklärung. Ich habe während meines Studiums selbst an einer Maschine geabeitet und damit Geld verdient. Das ist zwar schon eine Weile her aber ich kenne das Klima in einer Fabrikhalle am Band. Ich hatte Glück, ausnahmslos feine Leute mit einem vielleicht etwas schroffem Verhalten. Oftmals habe ich mich gefragt, warum ich diesen oder jenen nicht in der Uni kennengelernt habe. An der Intelligenz jedenfalls lag es nicht.

    Alles Gute, Frank

  3. #3
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Hallo Frank, dannke für deine schnelle antwort.

    ein weiterbildung wäre schon gut. aber ich habe leider keine ausbildung, was mich auch sehr traurig macht.
    ich war bereits in der schulzeit 3 jahre massives mobbingopfer, von daher habe ich meine schule damals abgebrochen, hätte ich es nicht getan wäre ich heute nicht mehr am leben.

    ich habe viele ziele aber mein mangelndes selbstbewustsein hindert mich daran ziele zu erreichen.
    unter anderem habe ich ein buch geschriebn....es sollte verlegt werden...aus angst vor der öffentlichkeit, liegt es nun in der schublade noch immer beim verlag. das ist aber 6 jahre her.

    weißt du ich habe ein kleines kind und einen mann....wir sind auf das geld angewiesen...und ich will mich nciht mehr unterkriegen lassen, deswegen hoffe ich hier so dringend auf hilfreiche tipps was ich machen kann...


    ich habe im netz eine liste gefunden......die sternchen betreffen alle die punkte die auf mich zutreffe in der firma:


    Die 45 Handlungen - was Mobber tun
    Angriffe auf die Möglichkeit, sich mitzuteilen:
    o* Der/die Vorgesetzte schränkt die Möglichkeit ein, sich zu äußern
    o* Man wird ständig unterbrochen
    o *Kolleginnen und Kollegen schränken die Möglichkeiten ein, sich zu äußern
    o *Anschreien oder lautes Schimpfen
    o *Die Arbeitsleistung wird ständig kritisiert
    o Das Privatleben wird ständig kritisiert
    o Telefonterror
    o Mündliche Drohungen
    o Schriftliche Drohungen
    o Kontaktverweigerung durch abwertende Blicke oder Gesten
    o Kontaktverweigerung durch Andeutungen, ohne daß man etwas direkt ausspricht

    Angriffe auf soziale Beziehungen:

    o* Man spricht nicht mehr mit dem/der Betroffenen
    o Die Kollegen und Kolleginnen lassen sich nicht ansprechen
    o Versetzung in einen Raum weitab von den Kolleginnen und Kollegen
    o Arbeitskolleginnen und -kollegen wird verboten, den/die Betroffene/n anzusprechen
    o Man wird wie Luft behandelt Angriffe auf das soziale Ansehen:
    o *Es wird schlecht über die Betroffenen gesprochen
    o *Gerüchte werden verbreitet
    o *Die Gemobbten werden lächerlich gemacht
    o Man verdächtigt jemanden, psychisch krank zu sein
    o Man will jemanden zu einer psychiatrischen Untersuchung zwingen
    o Über eine Behinderung wird gespottet
    o Gang, Stimme oder Gesten werden imitiert, um jemanden lächerlich zu machen
    o Die politische oder religiöse Einstellung wird angegriffen
    o Man macht sich über das Privatleben lustig
    o Man macht sich über die Nationalität lustig
    o Die Betroffenen werden gezwungen, Arbeiten auszuführen, die das Selbstbewußtsein verletzen
    o Der Arbeitseinsatz wird in falscher und kränkender Weise beurteilt
    o Entscheidungen werden in Frage gestellt
    o Man ruft ihm/ihr obszöne Schimpfworte oder andere entwürdigende Ausdrücke nach
    o Sexuelle Annäherungen oder verbale sexuelle Angebote Angriffe auf die Qualität der Berufs- und Lebenssituation:
    o Es werden keine Arbeitsaufgaben zugewiesen
    o Man nimmt ihm/ihr jede Beschäftigung am Arbeitsplatz, so daß er/sie sich nicht einmal selbst Aufgaben ausdenken kann
    o Sinnlose Arbeitsaufgaben werden erteilt
    o *Man gibt ihm/ihr Aufgaben weit unter dem eigentlichen Können
    o Es werden ständig neue Aufgaben zugewiesen
    o Man gibt ihr/ihm "kränkende" Arbeitsaufgaben
    o Man gibt ihr/ihm Arbeitsaufgaben, die die Qualifikation übersteigen, um den Betroffenen/ die Betroffene bloßzustellen

    Angriffe auf die Gesundheit:

    o Zwang zu gesundheitsschädlichen Arbeiten
    o Androhung körperlicher Gewalt
    o Anwendung leichter Gewalt, um jemandem einen Denkzettel zu verpassen
    o Körperliche Mißhandlung
    o Man verursacht Kosten, um den Betroffenen zu schaden
    o Es wird zu Hause oder am Arbeitsplatz materieller Schaden angerichtet
    o Sexuelle Handgreiflichkeiten

    Quelle: Mobbingbroschüre der IG Metall



    ich weiß nicht ob man diese liste hier schon kennt.

    ich bitte euch wirklich wenn ihr ratschläge für mich habt dann nur her damit, denn so geht es nicht weiter....ich muss noch 2 tage mit der kollegin durchhalten.....es reicht mir schon wenn ich die 2 tage irgendwie überstehe....

    denn das ich mit ihr nicht mehr arbeiten muss dafür kann und werde ich sorgen.

    lg marleen

  4. #4
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    665
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Die Liste kennen wir, seit ca. 10 Jahren.

    Im übrigen ist Sie wohl nicht von der IG-Metall sondern von Prof. Leymann:

    http://www.mobbing.net/mobbing_am_arbeitsplatz.htm

  5. #5
    Registriert seit
    31.01.2011
    Ort
    Im Norden Deutschlands
    Beiträge
    1.138

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Hallo Marleen,
    schreibe doch ein Mobbingtagebuch mit detailierten #Angaben (Uhrzeit, Datum, Tat). Das allei kann helfen. Wenn du Zeugen für die Taten hast, wäre es natürlich noch besser. Aber diese Psychopathen passen eben meist gut auf, dass sie alleine sind.
    Ibag

  6. #6
    Registriert seit
    10.10.2012
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    44

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Marleen, auch mit einem Mann und einem kleinen Kind kannst du deinen Schulabschluss neben dem Beruf nachholen. Einen richtigen Zeitpunkt für so einen Schritt gibt es nicht. Früher ist aber sicher besser als später. Dein Mann sollte dich dabei unterstützen und diese Unterstützung kannst du auch guten Gewissens von deinem Partner verlangen. Das Überwinden der kleinen und größeren Schwierigkeiten, die sich ergeben wenn du deinen Abschluss nachholst, können für dein Selbstbewußtsein gut sein. Und last but not least, es eröffnet dir zukünftig weitere berufliche Möglichkeiten.

  7. #7
    Registriert seit
    01.08.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    24

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Hallo marleen05,
    dem Tipp von Ibag kann ich nur beipflichten: schreib' alles detailliert auf, das gibt Dir einen Überblick und das Aufschreiben führt zu mehr Klarheit. Aber darüber hinaus stellt sich die Frage: Wie soll es für Dich insgesamt weitergehen beruflich? Das, was Du beschreibst, hört sich nicht danach an, als ob es durch Gespräche oder Maßnahmen zu Deiner Zufriedenheit geklärt und vor allem: abgestellt werden kann. Wie so oft in den Fällen, wo sich derartig stressige Vorgänge abspielen. Sich informieren, klar werden darüber was Dir genau passiert, ist wichtig für Dich. Aber langfristig wäre es auch zielführend, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Besser heute, als morgen. Solche Arbeitsbedingungen sind krankmachend! Sie erschöpfen auf Dauer. Ich rate daher vorsichtig (ich kenne Deine Situation ja nicht genau), möglichst schnell nach Auswegen zu suchen, d.h. was könntest Du unternehmen, um aus der Situation möglichst schnell heraus zu kommen (Fortbildung? Umschulung? Andere Stelle?)? Kann Dich Dein Partner dabei vielleicht unterstützen?
    Alles Gute & beste Grüße,
    Patricia234

  8. #8
    Registriert seit
    13.01.2013
    Ort
    Essen
    Beiträge
    6

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    Hallo,
    ich bin auch neu hier und war in einer ähnlichen Situation. Ich habe mich oft gefragt, wie lange ich das noch durchhalte, weil mit einer Kollegin (mit der es Dauerstress über 8 Monate gab) überhaupt nicht zu reden war
    Irgendwann habe ich die Abteilung gewechselt, nun ist es endlich besser. Es gab aber auch Zeiten, in denen ich kurz davor war, mit den gleichen Mitteln zurückzuschlagen. Ich hab's gelassen und bin froh drüber. Was wäre das Resultat gewesen? Nicht absehbarer Stress mit hohem Risiko, selbst als Mobber da zu stehen und sich als solcher zu fühlen. Also ich würde in Deiner Situation auch eher nach einem Weg suchen, aus der Situation raus zu kommen. Möglichkeiten gibt's immer, auch wenn's manchmal nicht danach aussieht.

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard AW: Seit 1 1/2 Jahren phasenweise Mobbing?

    guten abend.....ich berichte euch morgen, was sich neues ergeben hat. es war noch eine menge los sogar im positiven sinn.
    lg marleen

    ich geh schlafen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mobbing im Krankenhaus seit 7 Jahren.
    Von Deluxe_Red_Chica im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2017, 14:07
  2. Seit 5 Jahren Mobbing und Hetze am Arbeitsplatz. Was soll ich nur tun ?
    Von Veritas80 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.01.2015, 18:00
  3. Mobbing seit 12 Jahren
    Von Surfer im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 22:57
  4. Seit 13 Jahren massives Mobbing
    Von Biggi-Beate im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, "Nachbarn aus der Hölle", der Krieg am Gartenzaun,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 18:26
  5. Wegen Mobbing seit fast 2 Jahren schule schwänzen
    Von anony im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 19:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •