Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Freundin verletzt sich selbst

  1. #1
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    17

    Daumen runter Freundin verletzt sich selbst

    Hallo liebe Forum-User!
    Ich weiß jetzt leider nicht, ob ich hier in diesem Forum wirklich richtig mit diesem Thema bin. Falls nicht, so bitte ich um Verschiebung in das richtige Forum und eventuelle Benachrichtigung diesbezüglich.
    Im Grunde ist dies nicht direkt mein Problem, aber irgendwie mache ich es mitunter zu meinem. Die Freundin, um die es geht, kenne ich nur aus einem Chat und nicht persönlich. Sie ist auch bedeutend jünger als ich (ich bin 28, sie ist 14), aber ich verstehe mich dennoch sehr gut mit ihr, da wir uns in gewissen Dingen ähnlich sind und die gleichen Interessen haben. Wenn wir in privaten Nachrichten miteinander reden, schildert sie mir von ihren Problemen sowohl in der Schule als auch in ihrer Familie. In der Schule wird sie massiv von anderen Mitschülern gemobbt und verbal als auch körperlich attackiert, was ich auch selbst leider erleben musste, und in der Familie gehen die Probleme mit ihrer Schwester gleich weiter. Wenn sie mal das Gespräch mit der Mutter sucht, ist diese gleich genervt von ihr und unterstützt sie nicht im geringsten bei ihren Problemen. Ins Detail möchte ich jetzt hierbei nicht gehen, da dies vertrauliche Dinge betrifft und ich dieses Vertrauen auch nicht wirklich "missbrauchen" will, aber dennoch etwas mehr erzählen muss.
    Ihre Reaktion auf das Mobbing und die "Ablehnung" einer Aussprache mit der Mutter ist, dass sie sich selbst immer wieder ritzt. Zu ihrer Mutter muss ich anmerken, dass sie 5 Kinder hat und alleinerziehend ist, weswegen sie sehr oft genervt und aggressiv reagiert, wie mir meine Freundin erzählt hat. Ich versuche, ihr so gut es eben geht, zur Seite zu stehen und ihr nützliche Ratschläge zu geben, wie sie damit umgehen soll ohne sich gleich selbst zu verletzen. Leider fühle ich mich jedoch selbst etwas mit der Situation überfordert, da ich ihr ja nur mit Worten und nicht mit Taten helfen kann und sie sich dennoch selbst verletzt, obwohl ich ihr ständig sage, dass dies keine Lösung ist und ihr auch nicht bei Problemen hilft. Ich bin leider selbst sehr schüchtern und nicht sehr selbstbewusst aufgrund des jahrelangen Mobbings während meiner Schulzeit, aber wenn es um andere geht, denen man wehtut, werd ich zum Tiger und seh auch nicht unbedingt tatenlos zu. Ihr kann ich jedoch leider nur durch mein zuhören helfen und ihr immer wieder sagen, dass sie liebenswert ist, wie sie eben ist.
    In letzter Zeit hat sich die Situation verschärft, da sich ihre Schwester in dem Chat ebenfalls angemeldet hat und auch Zugriff auf ihren Account hat, wenn sie mal kurz nicht am PC ist. Dies hat ihre Schwester zum Beispiel dafür genutzt, andere zu beleidigen, mitunter auch mich, und sie so im Chat schlecht zu machen. Außerdem verbreitet sie ebenfalls schlimme Gerüchte über sie dort und lästert in ihrem Namen über andere, so dass alle böse auf sie sind, sie meiden und nicht mehr mit ihr reden wollen. Mir persönlich geht das sehr nahe, weil sie mir wichtig ist und ich so etwas wie eine kleine Schwester in ihr sehe, der ich gern helfen will, aber eben leider nicht wirklich weiß, wie ich das noch tun kann. Zudem kommt noch hinzu, dass meine Freundin sich in jemandem aus dem Chat verliebt hat, den ich ebenfalls kenne und mit dem ich mich gut verstehe. Er ist jedoch bereits 21 und blödet sehr viel im Chat rum. So sagt er zum Beispiel jedem weiblichen Neuzugang, dass er sie liebt, was man absolut nicht ernst nehmen kann und sollte. Leider hat meine Freundin dies jedoch ernst genommen und somit gedacht, dass er sie ebenfalls liebt.
    Nun hat es sie natürlich sehr verletzt, dass er dies auch zu anderen Mächen im Chat sagt, obwohl es gar nicht seine Absicht war, sie zu verletzen, und ich hab ein ernstes Gespräch mit ihm geführt, um ihm eben darzulegen, dass er unsere Freundin damit wehtut. Insgeheim hält er sie für zu anhänglich, wie er mir gestanden hat, was ich ihr bisher allerdings nicht sagen konnte, um sie eben nicht noch mehr zu verletzen. In meinen Augen ist sie auch tatsächlich etwas zu anhänglich bzw. verlangt immerzu nach Aufmerksamkeit, aber ich kann damit gut umgehen, da ich es mitunter auf ihr Alter schiebe und dies eben ein Teil ihrer Persönlichkeit ist und ich auch damit kein großes Problem hab. Wenn ich mal nicht mit ihr reden will, weil ich selbst Probleme/Sorgen hab, geh ich eben einfach nicht in den Chat, nur um später zig Nachrichten von ihr zu haben, dass sie mich vermisst usw. und mit mir über etwas reden will.
    Letzte Woche ging sie jedoch für meinen Geschmack etwas zu weit, nachdem ich ihr sagen musste, dass der Junge nur freundschaftlich an ihr interessiert ist, sie aber nicht liebt. Ich sagte ihr, dass sie schon irgendwann den Richtigen für sich finden wird, der dann auch nicht unbedingt nur im Chat erreichbar ist, sondern auch real vor ihr steht. Daraufhin schrieb sie mir, dass sie von einer Brücke springen würde und dass sie alles und jeden hasst, bevor sie sich einfach ausloggte und auch nicht mehr im normalen Chat erreichbar war. Ich muss zugeben, dass ich im Nachhinein das mit dem Jungen vielleicht nicht hätte sagen sollen, aber genauso finde ich es falsch, sie darüber anzulügen. An ihrer Stelle wollte ich lieber direkt darüber informiert werden, als mir unnötige und ungewollte Hoffnungen zu machen, was ich ihr auch schrieb. Jedenfalls hat sie sich einige Tage lang nicht bei mir gemeldet und ich war wirklich besorgt um sie, dass sie sich vielleicht tatsächlich etwas angetan haben könnte, was ich nicht ausschließen konnte, da sie sich ja ritzt.
    Nach einiger Zeit meldete sie sich endlich wieder bei mir und meinte so in der Art, dass ich mal chillen soll, sie hat sich schon nichts getan. Irgendwie gewann ich dadurch den Eindruck, dass sie mich etwas "verarschen" will und ich sagte ihr auch klimp und klar, dass ich solche "Selbstmordandrohungen" absolut nicht ausstehen kann und regelrecht allergisch darauf bin. Einen Tag später schrieb sie mir, dass sie sich wieder geritzt hat und ich war dermaßen wütend darüber, dass ich meine sonst übliche Höflichkeit etwas fahren ließ. Wenn ich wirklich wütend auf jemanden bin, der mir wichtig ist, tendiere ich dazu, mich von dieser Person kurzfristig zu distanzieren und keine Nähe mehr zuzulassen, um mich selbst zu beruhigen, da ich sonst wirklich sehr gemein und unfair werden kann, worauf ich nun wirklich nicht stolz bin. Folglich ziehe ich also die Notbremse für mich selbst, um die andere Person nicht zu verletzen bzw. etwas zu sagen, das mir hinter Leid tut.
    Jetzt wiederum einige Fragen an euch:

    1.) Was kann/sollte ich ihr noch raten, damit sie endlich aufhört, sich selbst zu verletzen bzw. wie kann ich dahingehend argumentieren?
    2.) Kann/soll ich ihr wirklich glauben, wenn sie sich selbst verletzt oder ist es mehr Hascherei nach Aufmerksamkeit von ihr? (Gesehen hab ich die Verletzungen ja nie, sondern immer nur ihr Wort dafür.)
    3.) Wie könnte ich mich von ihr etwas abgrenzen, damit mich ihre Probleme nicht mehr so sehr selbst berühren? (Reiner Selbstschutz, da ich oftmals so wie heute schlaflose Nächte deswegen habe.)
    4.) Wie kann ich ihr mit ihren Mobbing-Problemen in der Schule und zu Hause mit der Schwester und Mutter helfen? Beratungsstellen wie das Jugendamt möchte sie nicht in Anspruch nehmen, da sie wirklich Angst hat, dass ihre Mutter sie sonst tot schlägt.

    Ihr seht also, mir geht das Ganze schon sehr nahe und ich zerbreche mir immer wieder den Kopf über ihre Situation und dass sie sich ständig selbst verletzt. Ehrlicher Weise muss ich jedoch auch gestehen, dass ich mittlerweile schon etwas von ihr genervt bin, vor allem nach ihrem Satz mit der Brücke und ich auch nicht mehr weiß, ob ich sie ernst nehmen kann. Ich will mich jedoch auch nicht von ihr distanzieren, weil ich selbst weiß, wie man sich bei Mobbing fühlt und sie auch immer wieder sagt, dass ich die Einzige bin, mit der sie über diese Dinge sprechen kann.
    Über eure Antworten und eventuelle Ratschläge würde ich mich wirklich sehr freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen
    eure Ührchen.
    "Man fürchte den Bock von vorne, das Pferd von hinten und den Menschen von allen Seiten" - russisches Sprichwort, das ich sehr zutreffend finde.

  2. #2
    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    2

    Standard AW: Freundin verletzt sich selbst

    Das Thema passt doch gut !

    Ich denke dass jemand der sich selbst verletzt professionelle Hilfe (Psychiater) braucht.

  3. #3
    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    17

    Standard AW: Freundin verletzt sich selbst

    Vielen Dank für deine Antwort, Knalldrops.
    Dieser Meinung bin ich im Grunde auch, jedoch sperrt sie sich dagegen, weil sie wirklich Angst vor ihrer Mutter hat, und ich weiß eben nicht, wie ich ihr helfen kann. Schließlich ist sie selbst noch minderjährig und irgendwie nicht in der Lage, sich aus dieser Situation zu befreien, da sie trotzdem auf den Halt ihrer Familie angewiesen ist. Mehr als mit Worten kann ich ihr ja im Moment nicht wirklich helfen, aber ehrlich gesagt, fehlen mir in dieser Situation einfach die richtigen Worte zu argumentieren.
    "Man fürchte den Bock von vorne, das Pferd von hinten und den Menschen von allen Seiten" - russisches Sprichwort, das ich sehr zutreffend finde.

Ähnliche Themen

  1. das selfie, Bilder von sich selbst ins Netz gestellt und berühmt geworden, oder was ?
    Von Boston legal im Forum Geschichten aus dem Leben, Erlebnisse und was Ihr sonst noch mitteilen möchtet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2016, 17:40
  2. Internetitis - Krankheit die man sich über das Internet selbst anliest !
    Von Boston legal im Forum Gesundheitliche Folgen von Mobbing, Nachbarschaftsstreit, burnout
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.10.2016, 11:18
  3. Dekadenz heisst die Menge rottet die Erfolgreichen aus! Und schliesslich sich selbst!
    Von Anathron im Forum Neid, Wut und Hass auf Besserverdiener und Erfolgreiche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 19:48
  4. Fühlt sich jemand durch einen Beitrag verletzt
    Von rule im Forum Vorschläge für das Mobbingforum und die Webseite Mobbing.net
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 16:15
  5. Sich selbst und andere besser verstehen - ein after work Vortrag
    Von Coach im Forum Hilfe für Mobbingopfer, Vermittlung bei Mobbing, Mediation, professionelle Hilfe,
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •