Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Tierarzt will unnötige Behandlung durchführen

  1. #1
    Registriert seit
    04.07.2013
    Beiträge
    3

    Ausrufezeichen Tierarzt will unnötige Behandlung durchführen

    Ich glaube dass die krise viele Leute zu Mobbern und Betrügern macht. ich war mit meinem Kater Mike bei einer Tierärztin und die hat festgestellt dass er Blasensteine hat und operiert werden muß. Ca. 300 Euro !
    ich bin zu einem anderen Tierarzt gegangen, der stellte Blasengries fest. EIn paar infusionen / Medikamente, alles zusammen für 160 Euro. Der Kater ist wieder gesund und bekommt halt jetzt bestimmteS Futter nicht mehr, das den Blasengries verursacht hat.
    Im anderen Fall wäre es deutlich teurer geworden und wer weiß ob der kater die Op überlebt hat. ich habe solche sachen jetzt schon öfter gehört und deshalb war ich mißtrauisch.

    lg

  2. #2
    Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    15

    Standard AW: Tierarzt will unnötige Behandlung durchführen

    Hallo Rollig,

    gerade bei Katzen, rate ich immer an, eine 2. Meinung vom TA geben zu lassen. Die Blasensteine sind über den Ultraschall festgestellt worden? Es gibt Blasensteine die durch Ansäuerung sich verkleinern und auflösen, man nennt diese Steine Struvit Steine. Bei Kalzium-Oxalat Steinen kann über die Nahrung oder durch das "Ansäuern" die Steine nicht aufgelöst werden sondern, dann ist leider eine Blasen-OP notwendig.

    Aber so lange der Kater gut pinkeln konnte, wäre eine Austestung (PH-Wert) und über US, bei einer Nahrungsänderung und / oder Ansäuerung eine Alternative.

    Eine US Diagnostik rate ich auch immer an, von einem Spezialisten durchführen zu lassen. Denn viele TA meinen nach ein paar Schulungen in der Diagnostik des Schalls die Gurus zu sein, ein fataler Trugschlus. Ein guter Arzt im US ist derjenige, der nichts anderes macht als tagtäglich zu schallen.

    Zum Thema Ernährung ist meist bei Gries ein minderwertiges, sehr getreidehaltiges Futter oder Trockenfutter die Ursache, ebenfalls wenn der Kater zu wenig Wasser zu sich nimmt und innerlich austrocknet.

    Tröste Dich, bei meinem Kater wurde in de Blase ein großer Tumor festgestellt und er sollte lt. TA zeitnah operiert werden, ansonsten würde er bald sterben. Ich bin zum Onkologischen Spezialisten gegangen der auch die Blase geschallt hat und der hat nur gelacht über die Diagnose vom TA, mein Kater hatte keinen Blasentumor. Der TA war zu doof das US zu lesen und hat den Dickdarm reingespiegelt bekommen.

    Gerade bei so gravierenden Diagnosen, immer eine 2. Meinung einholen, bevor Katz geöffnet wird.

    Aber es ist gut für Dich und mich ausgegangen. Deshalb in dem Sinne weiterhin ein gutes Händchen!
    Grüße Susann45

Ähnliche Themen

  1. Krankenkasse lehnt weitere Behandlung ab!
    Von DitavonTeese im Forum Nach dem Mobbing, Reha, Antragsstellung, Krankenversicherung,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2013, 19:00
  2. Kfz-Werkstätte führt unnötige Reparaturen durch
    Von bin verärgert ! im Forum schlechter Service, Einsparungen zu Lasten des Kunden, oberflächliche Beratungen,
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 12:52
  3. Mobbing oder nur ungerechte Behandlung?
    Von Anonym131 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 22:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •