Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

  1. #1
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    3

    Standard Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    Ich muss euch das, als neuer Nutzer, (ich bin die Lynnie, mittlerweile sehr erfolgreich in der Öffentlichkeit tätig , 57 Jahre 2 Kinder und zweimal verheiratet gewesen , guten Tag erstmal an alle)

    Mein erster Mann mit dem ich 17 Jahre verheiratet war, entwickelte sich im Laufe unserer Ehe zu einem gewaltätigen Tyrannen, den man nichts rechtmachen konnte. Ich verließ ihn zu spät.. Er drohte mit Selbstmord nun und er hat es auch getan in der Zeit unserer Trennung. Eine harte Zeit begann für mich , Anfeindungen der Nachbarn, bis hin zu Anzeigen ich hätte Gift in sein Essen getan damit er sich veränderte , folgten.. Es war nicht schön.

    Dann das Kennenlernen meines zweiten Mannes . 16 Jahre kennen wir uns nun ein Traum begann. Ein Mann mit dem ich reden konnte geschickt im Haushalt, auser Kochen, das ich mit Liebe und gerne kann, bin ich nicht so die Hausfrau, ich habe eher den technischen Part in einer Beziehung...Was sonst ein Mann eigentlich macht. Es passte. Wir liebten uns, benahmen uns oft wie die Kinder, kuscheln , albern sein einfach schön. Natürlich, tat ich alles für ihn, er interessierte sich für andere Frauen ,war aber zu Hause so lieb so zuvorkommend, ich fühlte mich gut, ich war die ,die er wahrhaft liebte.Es machte mir nix aus..

    Meine Unzulänglichkeiten im Haushalt überspielte er, kochte Essen obwohl er selbst beruftätig war wenn ich nach Hause kam stand es da.. dann fing er an mehr und mehr sein Eigenleben zu leben. Ging alleine in Urlaub,die Anrufe seiner Damen landeten bei mir , aber er war immer noch so lieb so ein tiefes Verständnis zwischen uns, ich dachte ich habe eine besondere , Ehe aber eine die sich leben lies..

    Dann kam der Tag nach 13 Jahren wo alles kippte, eine Dame rief hier zu oft an ,, einmal war ich dran, ich sagte dass ich kein Problem damit habe wenn sie mit meinem Mann schliefe, aber es würde doch etwas unangenehm, sein für mich die stundenlangen Gespräche dauernd mit anhören zu müssen. Nun das war die Wende. Mein Mann schrieb mir ne Mail .. alles würde er einstellen , kein kuscheln er würde nichts mehr für mich tun, ich solle schauen wie ich zurechtkomme, ich wäre im schon lange völlig egal, un ein nutzloses Wesen das nur sein Geld wolle.
    All die Kosenamen die er für mich hatte und es waren viele, übertrug er von diesem Tag an auf die Tiere, streichelte sie nur noch , holte sie zu sich ins Bett, und ja entfremdete sie mir , sogar meinen über alles geliebten Hund.Er spricht seit dieser Zeit kaum noch mit mir außer Hm.. Hmm. schaut nicht von der Zeitung oder dem Computer hoch,als ich heute sagte ich ziehe weg , kam das ist nun wohl auch meine Schuld was, jetzt hast du all mein Geld rausgepresst, und jetzt willst du gehn , hab auch nichts anderes erwartet von dir. Übrigens er steckt alles Geld ein das z.b vom Finanzamt, kommt (ich bin selbständig, manchmal gibt es eine Rückzahlung)
    er ist sehr wärmeempfindlich. Im Winter ist die Heizung ständig abgedreht, so dass im ganzen Haus Temperaturen von 14 Grad herrschen, mache ich die Heizung wieder an und sage mir ist zu kalt, sagtfer mit mir stimmt was nichtl Sobald ich einen Raum verlasse, macht er das Fenster auf und dreht die Heizung ab. Sämtliche Stecker im Haus steckt er aus, was mit mir zu tun hat, meine Laptop sie mussen sich nun mal aufladen, meine Telefone, einfach alles. Nur sein Laptop läuft die ganze Nacht.Eine Nachzahlung für Strom und Gas die natürlich kam, da ich städnig die Heizkörper wieder auftrehe, und wenn er nicht da ist das Haus jeden 2. Tag von 14 Grad auf 2o aufgeheizt werden muss, da das natürlich viel mehr Energie kostet, wie wenn man eine konstante Temperatur halt. Was er mir nicht glaubt. Nun diese Rechnung lies er von meinem Konto abbuchen, er hat keine Vollmacht, aber als Beamter der Regierung einen Status so dass man das einfach gemacht hat , und ich es zu spät gemerkt habe , sodass die Buchung wirksam war.
    Lange Rede kurzer Sinn, ich bin die die sein sauer verdientes Geld verpulfert. Wenn ich ein Gespräch suche, sagt er gar nix, liest, schaut TV geht oft einfach weg. Ich habe mir angwöhnt "hast du gehör"t zu sagen, weil er gar nicht reagiert,, dann brüllt er wenn er dieses Wort noch einmal höre, er hört, alles aber auf Gewäsch muesse man nicht antworten.
    Die neueste Masche.. Er bedauert meinen ersten Mann , er sagt er muesse sich bei seinem Grab entschuldigen, für alle die schlechten Gedanken die er hatte er wisse nun, wer schuld war Die Pestbeule . Ich bringe Unglück über alle Menschen die mit mir zu tun haben.
    Ganz schlimm wurde es die letzten 3 Jahren , ich stand immer mehr in der Öffentlich keit.. aber zu Hause fühle ich mich wie weniger als eine Null, ohne Selbstbewusstsein, denke oft auch an Selbstmord, kann mich zu keiner Entscheidung zwingen. Er hat meine Finanzen derart untergraben. Das ich Pleite bin. und im Augenblick wirklich nicht weg kann . Oh in meinem Job verdient man viel , wenn man nur arbeitet, ich kann das aber im Augenblick nicht, ich bin seelishc am Abgrund... schaffe grad mal das Geld her, damit ich den Anteil am Haus zahlen kann, und die Lebenshaltungskosten,,, und die Steuer,, am Ende des Monats ist nix. mehr..Ein Kredit wurde abgelehnt, fü ein neues Projekt das schon Europaweit beworben wird, wegen eines dummen Schufaeintrages, den ich wegen meines Mannes bekommen habe (lange Geschichte ist aber so)
    Auszug,, aus diesem Eigenheim, ich will es versuche es... was ich gerne von euch wüßte .. Seht ihr das was mir passiert als Mobbing. .. oder bin ich schuld, ich stehe seit Monaten unter Medikamenten, weil ich sonst durchdrehe... Ihc bin ein harmoniesüchter Mensch, versuche mich immer anzupassen, verstehen und verzeihen.. aber irgendwie bekomme ich das Gegenteil .Bitte ehrliche Antwort erlebe ich mobbing, oder mobbe ich so wie mein Mann sagt, ich kann es nimmer unterscheiden was die wahrheit ist.

  2. #2
    Minna ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    Hallo Lynnie,

    meiner Meinung nach ist das kein Mobbing, sondern bei euch herscht das Chaos ihr habt eine Krise!
    Dein Mann liebte zu beginn euerer Partnerschaft die "offene Ehe" und kommt jetzt im älteren Lebensabschnitt vielleicht nicht mehr emotional damit klar. Das sagt sich immer so leicht, körperliche und seelisch innige Liebe kann man von einander trennen, was ich nicht glaube.
    Da macht der Mensch sich etwas vor, vielleicht eine Art Ausrede um diesen "Einen" nicht zu verlieren. Da frage ich mich ist das wirklich Liebe oder eher ein Abhänigkeitsverhältnis oder einfach nur oberflächlich. Wenn ich und mein Partner uns wirklich von Herzen gern haben, dann möchte ich mit keinem anderen Mann oder Männern Sexkontakte, weil mir dieser bestimmte liebgewonnene Mensch einfach nur genügt.
    Vielleicht bist du mit dir selber nicht im reinen und solltest überlegen was du eigentlich vom Leben möchtest, und ob dir diese Partnerschaft wirklich wichtig ist?

  3. #3
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    hm danke für die Antwort. Nur ich war in all diesen Jahren absolut treu.. Es ist mir zutiefst zuwider, auch heute noch Liebe zu trennen. Für mich war einfach wichtig, dass ich als ich merkte wie mein Mann tickte, diesen wirklich nicht verlieren wollte da wirklich alles passte, bis auf die eine Sache , wie gesagt es war ein Abwägen, und das Positive überwiegte.Tausendfach.
    Nun ist es so die letzten 3 Jahren dass es mir nicht mehr darum geht in zu verliehren, ich bin einsamer in der Zweisamkeit, wie viele einsame Menschen die denken dass sie es sind.Vielleicht empfindet mein Mann so wie Du beschreibst, vielleicht kann und konnte er nie tief lieben, und ich war nur bequem..Es war auch nicht einfach für mich zu akzeptieren dass e so war, es war auch nicht so, dass er es mir sagte, es kam irgendwann einfach raus, und wurde einmal kurz erwähnt, und dann wieder totgeschwiegen.
    Wenn es so ist , dann müßte sollte er reden, denn ich würde es von Herzen verstehen, wenn er z.B Jemanden gefunden hätte den er sehr liebt, klarer Strich, und man könnte wieder ein normales Leben aufbauen..
    Aber so... Irgendwie ist mir nun alles entgleist, denn ich suche ja seit Jahren ein Gespräch mit ihm , bzw . um genau das herauszufinden.. Gefühle, Emotionen, nciht meine die kenne ich , und die wollen ihn nicht mehr halten.Nein Seine...Was ich vom Leben möchte einen Menschen auf dem ich mich verlassen kann, so wie er sich auf mich verlassen könnte, Jemanden der für mich da ist, so wie ich für ihn da sein werde, Jemand der mir alle Sorgen anvertrauen kann, und ich ihm meine.gemeinsam Lösungen finden.Jemanden zum Lachen , Lieben . aber vorallem einen gleichberechtigten Partner.. Der mich so nimmt wie ich bin, weil ich ihn auch so nehme wie er ist... Das ist mir in einer Partnerschaft wichtigö.

  4. #4
    Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    15

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    Hallo Lynnie,

    man kann sich keinen Urteil einfach von ein paar Zeilen erlauben. Aber einen Eindruck kann man gewinnen! Ich denke, dass vieles bei Euch im Unterbewusstsein sich abgespielt hat die letzten Jahre und ein Spiel der sogenannten "Abhängigkeit/Unabhängigkeit" als Selbsläufer wurde.

    Jeder Mensch hat sein Bedürfnis was er decken möchte und das auch ausleben wird langzeitlich gesehen. Auch jeder Mensch hat seine eigene Schmerzgrenze die er sich selber setzt bzw. sich selber auferlegt.

    Für mich währe ein Mann, der über mein Geld eigenhändig verfügt (hinter meinem Rücken) und zu anderen Damen diversen Kontakt auf anderer Ebene hält während der Ehe/Partnerschaft, ein absolutes .... no go .... wenn man in der Partnerschaft ist. Aber jeder empfindet es anders.

    Auf der anderen Seite weiß ich auch aus dem ehem. Bekanntenkreis, dass in diversen Kreisen der Öffentlichkeit viel Fassade gelebt wird innerhalb der Partnerschaft.

    Es muss jeder selber wissen und sollte dazu stehen was er ist und was er möchte, ansonsten fängt der Mensch an zu leiden, weil es nicht mehr im Gleichgewicht ist und somit vom Innersten abweicht.

    Du hast mehrere Möglichkeiten, welche für dich am Besten ist, kannst nur du für Dich entscheiden. Wenn ich in Deiner Situation währe, wie du es beschrieben hast, würde ich die Konsequenz daraus ziehen.

    ..... und glaube mir aus tiefstem Herzen, kein Mann auf der Weld ist es Wert, Selbsmordgedanken deshalb zu haben! Du bist doch taff, so wie ich es lese und wirst auch taff alles weitere Meistern! Bleib im tiefstem Herzen bei Dir, denn da ist die Lösung!

    Grüße Susann45
    Geändert von Susann45 (18.08.2013 um 15:26 Uhr)

  5. #5
    Minna ist offline besonders erfahrenes Forumsmitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    704

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    . Es ist mir zutiefst zuwider, auch heute noch Liebe zu trennen. Für mich war einfach wichtig, dass ich als ich merkte wie mein Mann tickte, diesen wirklich nicht verlieren wollte da wirklich alles passte, bis auf die eine Sache , wie gesagt es war ein Abwägen, und das Positive überwiegte.Tausendfach.

    Hallo Lynnie,

    obwohl dir diese Eigenschaft zuwider war hast du all die Jahre hingenommen, dass dein Mann andere Frauen neben dir hatte.
    Du schreibst das Positive überwiegte tausendfach?
    Es gibt bestimmt viele Männer die gut kochen, im Haushalt helfen, Humor besitzen und eine liebevolle Art haben...die allerdings nicht das Bedürfnis nach Bestätigung haben indem sie sich nebenbei außerehelich Vergnügen.
    Für mich ist das was du durchmachen musstest eine Seelenvergewaltigung. Nach 13 Jahren fängt er jetzt auch noch an dich mit Liebesentzug zu bestrafen. Fängt an dich zu beschimpfen und ist nicht einmal bereit mit dir darüber zu sprechen.
    Was ist das für eine schwache Persönlichkeit, eher wie ein Kind das totzig mit dem Fuß aufstampft, weil es vielleicht nicht das bekommt was es möchte.
    Charisma hin oder her, lieb und nett egal, mit mir nicht so würde ich es aussprechen. Mit jungen Jahren macht jeder Fehlentscheidungen...aber nach einer langen Zeit von Erfahrungen sammeln, Reifeprozess sollte dieses Teenagerdenken längst ein Ende haben.
    Du solltest dir selber mehr Wertschätzung entgegen bringen, keine Zeit vergeuden mit einem Menschen der anscheinend keine echten Gefühle entwickeln kann und das Wort Liebe nur schreiben kann aber nicht empfinden.
    Ich hoffe meine Meinung ist dir nicht zu hart, aber du wolltest eine ehrliche Antwort.
    LG Minna

  6. #6
    Registriert seit
    18.08.2013
    Beiträge
    3

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    ich danke dir für die sehr ehrliche Antwort, ja und ich sehe es genauso. Wie gesagt die Liebe ist verschwunden.
    bei mir schon lange warum ich noch da bin wo ich bin.. Warscheinlich und das ist keine Entschuldigung sondern nur das Eingeständnis einer Schwäche... Der Horrortrip der begann nachdem ich meinen ersten Mann verlassen habe. Sein Selbstmord, die Verachtung, der Endlose Kampf in der Zeit der Trennung gegen ihn , und dann die Verwandten die mir die Schuld an allen gaben. Ich bin mir mittlerweile bewusst dass ich bei meinem ersten Mann physische Gewalt erlebte, bei meinen zweiten psychische Gewalt.Die wundervollen Jahren mit meinen zweiten Mann sind vorbei, was bleibt ist ein Zerrbild unserer Beziehung. und was noch ist diese difuse innere Angst , das von damals könnte sich irgendwie auf irgendeine Art wiederholen. Ich bin mir mehr als bewusst dass ich nicht schuld am Tod meines ersten Mannes war, aber trotzdem läßt Dich die Sache nicht los nie... Irgend was in mir rumort und sagt und wenn wieder sowas sein sollte, wenn du wieder erst recht gequält wirst wenn du weg bist, auf eine andere perfide Art.Deshalb diese Fragen an euch. Ob ich die Situation richtig einschätze.. ob ich es für mich selber entscheiden kann zu gehen....das sind meine Gründe und ich hoffe sie zu überwinden

  7. #7
    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    1
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    Ich meine, Sie werden sehr gemobbt!

  8. #8
    Registriert seit
    23.03.2014
    Beiträge
    2

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    Hallo, liebe Lynnie!
    Leider muss ich sagen, dass ich beim Lesen Deiner Beschreibung sofort daran gedacht habe, dass es sehr viele Betrüger gibt und auch tatsächlich Heiratsschwindler. Wenn er sagt Du lebst von seinem Geld, nimmt aber Dich aus, dann befürchte ich das Schlimmste. Ich weiss, dass ich da jetzt ein halbes Jahr zu spät bin, aber ich würde Dich als Freundin bitten, mal nachzurechnen, was er privat an Geld einsteckt, und eine Liste zu erstellen, über alle Einkünfte, die in seinem Säckel "verschwunden" sind. Es wäre danach evtl. hilfreich, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der versucht zu errechnen, was bei einer Scheidung finanziell Eure wahrscheinlichen Konsequenzen wären, auch ohne dass Du eine Scheidung forcieren sollst.
    Eines solltest Du jedenfalls versuchen, den eventuell (das kannst nur Du herausfinden) kriminellen "Heiratsschwindler" nicht so einfach davonkommen zu lassen. Was Du in dem Fall tun musst, ist für Dich zum Lobbyisten werden und auch erkennen, dass es zwar ein Recht ist für seine Rechte zu kämpfen, aber nicht, sie einfach so zu "haben". Ich bitte Dich Bescheid zu geben, damit ich mir keine Sorgen machen muss. Wenn meine Vermutung stimmt, dann hat der Mann Dich in eine Opferrolle gedrängt, in der Du NICHTS zu suchen hast!
    Geändert von munichangelika (23.03.2014 um 23:46 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    23.05.2014
    Beiträge
    11

    Standard AW: Mobbt mich mein Mann wirklich ?

    Partnerkrisen gehen meist in Mobbing über.

Ähnliche Themen

  1. mein mann mobbt mich, weil ich krank bin
    Von strickliesl66 im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 09:24
  2. mein Mann betrügt mich und mobbt mich !
    Von Silvie im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.04.2015, 20:19
  3. Mein Mann hat mich sogar geprügelt
    Von daggy36 im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 19:32
  4. Mein Lehrer mobbt mich
    Von Puschy1988 im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 13:30
  5. mein Mann mobbt mich öffentlich, ich bin kein Boxenluder !
    Von sbmarkt im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 12:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •