Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Vorgesetzte emotional gestört

  1. #31
    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    417

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Du wirst es nicht glauben Simon aber es soll auch Menschen geben die sagen was sie denken .....
    Empathisch war ich schon immer und sicher empathisch genug um zu erkennen was du hier tust... Gleichgesinnte um dich scharren und andere Meinungen revidieren um sich ja nix zu vergeben. Fehler einzugestehen / wenn du das nicht mal im Forum und anonym kannst na gute nacht
    Ich schreibe was ich denke, es gibt eben Menschen die nicht damit klar kommen. Empathie ersetzt eben nicht Feingefühl.

    Beleidigungen und Unterstellungen werden Dich im Leben nicht weiterbringen! Auf dieses Niveau lasse ich mich nicht herab!

    Konflikte durch "schreien" entschärfen zu wollen, das ist eine Handlung des Mobbings nach Prof. Leymann.

    Frauen sind nicht immer die Opfer, aber die Botschaft war "Frauen sind leichtere Opfer". Von wegen Feingefühl.

    Simon51

  2. #32
    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    289

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    " Wenn man auf der Seite der Mehrheit ist wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken "

    Albert Schweizer


    Es ist erstaunlich wie ihr Tatsachen verdreht / Leuten Worte in den Mund legt und euch gemeinschaftlich ( ist dem Mobbing garnicht so fern ) gegen einen andersdenkenden verbündet. " Schreien " e.c, " es ist alles nur in eurem Kopf " solche Dinge legt ihr fest und damit beschreibt ihr eine Situation die so nie stattgefunden hat. Ich sag doch irgendwie unterscheidet ihr euch nicht von der Allgemeinheit. Keiner ist besser oder schlechter als der andere.
    Genau das schreibt ihr die ganze Zeit und dann werdet ihr beleidigend...

    Tschüß Tomm

  3. #33
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    1.533
    Blog-Einträge
    51

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Im Prinzip ist gegen hitzige und kontroverse Diskussionen nichts einzuwenden,
    aber vielleicht können alle Beteiligen die persönlichen Vorwürfe etwas zurück nehmen und wieder mit mehr Sachlichkeit diskutieren.

    Ich danke Euch für Euer Verständnis !

    Admin

  4. #34
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    90

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Hallo Admin,
    ich kann an meinen Beiträgen jetzt nicht erkennen, was daran persönlich beleidigend sein soll.
    Ich habe lediglich sachliche Kritik an Tomms Beiträgen geübt, mehr nicht. Wenn Tom dazu schreibt, dass sich hier gemeinschaftlich gegen Andersdenkende verbündet wird, so sollte er dies allerdings konkret beweisen oder zurücknehmen. Es geht nicht an, dass Beiträge hier als "weltverschwörerisch" von Tomm verunglimpft werden können, ohne dass er konkret belegt, wie er dazu kommt und ohne sich mit den Informationen auseinanderzusetzen.
    Undine

  5. #35
    Registriert seit
    21.03.2004
    Beiträge
    1.533
    Blog-Einträge
    51

    Beitrag AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Ich habe mich nicht konkret auf eine Person bezogen.

    Gegenseitiges Richtigstellen und ggf. Entschuldigen sind eine persönliche Angelegenheit, ich kann das nicht von den Usern verlangen. Ausserdem würde der Aufwand zuviel Zeit in Anspruch nehmen.

    Lediglich grobe Beleidigungen, rassistische Äusserungen etc. werden von mir geändert oder gelöscht.


    LG Admin

  6. #36
    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    289

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Hallo Undine

    ich persönlich finde das ich keinen Grund hafür habe etwas zurückzunehmen was ich geäußert habe / übrigens nicht in dem Ton und dem wortlaut den du anschlägst. Ich habe mich in meinen Beiträgen höflich und agressiv ausgedrückt / das Gegenteil behaupte ich von euch. Meine Meinung zu äußern sei erlaubt hoffe ich. Habe mich übrigens schon aus der Diskusion verabschiedet.

    Gruß Tomm

    Gruß Tomm

  7. #37
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    90

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Hallo Tomm,
    Obwohl du dich schon zum zweiten Mal aus der Diskussion verabschiedest, interessiert mich übrigends, was konkret an meinem Ton und Wortlaut auszusetzen ist? Ich bin für eine sachliche, produktive Streitkultur.
    Was mir missfällt, ist, wenn jemandem die sachlichen Argumente fehlen und er versucht, andere einzuschüchtern, in dem er persönlich angreift, aggressiv wird und sich dann aus dem Forum verabschiedet, indem er unbestimmte Vorwürfe im Raum stehen lässt. Höflich bedeutet soviel wie anständig, taktvoll, kultiviert und rücksichtsvoll. Aggressiv heißt rücksichtslos, hemmungslos, in schädigender Weise auf etwas einwirkend, zerstörend. Es sind unversöhnliche Gegensätze. Das ist, wie wenn ich sage, der Suppenteller ist voll und leer zugleich.
    Du gestattest dir, deine Meinung frei zu äußern. Dann gestatte es doch bitte auch anderen. Ein Diskussionsforum ist dafür da, unterschiedliche Ansichten auszutauschen, mit dem Ziel, die besten und treffsichersten Argumente anzuerkennen und sie in der Praxis zu testen. Da hier sehr viele interessante, kluge und weitsichtige Erfahrungsberichte veröffentlicht werden. helfen sich die Leute gegenseitig. Sie erfahren hier, wie Mobbinghandlungen erkennbar sind und wie man sich verhalten kann, um sich davor zu schützen.
    Verabschiedest du dich aus dieser Diskussion etwa deshalb, weil du auf die konkreten Fragen nicht antworten kannst oder willst? Wenn man einen Vorwurf gegen jemanden erhebt, dann sollte man auch konkret erklären, was man damit meint, damit alle anderen Forumsteilnehmer sich ein Bild über den Verlauf der bisherigen Diskussion und vorliegenden Argumentation machen können. Schließlich sind wir erwachsene Menschen und haben mit fast 50 Jahren alle unsere Lebenserfahrungen und sollten zumindest in diesem Forum respektvoll miteinander kommunizieren können.
    Ich wünsche dir alles Gute
    Undine

  8. #38
    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    289

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Zitat Zitat von Undine Beitrag anzeigen
    Hallo Tomm,
    Obwohl du dich schon zum zweiten Mal aus der Diskussion verabschiedest, interessiert mich übrigends, was konkret an meinem Ton und Wortlaut auszusetzen ist? Ich bin für eine sachliche, produktive Streitkultur.
    Was mir missfällt, ist, wenn jemandem die sachlichen Argumente fehlen und er versucht, andere einzuschüchtern, in dem er persönlich angreift, aggressiv wird und sich dann aus dem Forum verabschiedet, indem er unbestimmte Vorwürfe im Raum stehen lässt. Höflich bedeutet soviel wie anständig, taktvoll, kultiviert und rücksichtsvoll. Aggressiv heißt rücksichtslos, hemmungslos, in schädigender Weise auf etwas einwirkend, zerstörend. Es sind unversöhnliche Gegensätze. Das ist, wie wenn ich sage, der Suppenteller ist voll und leer zugleich.
    Du gestattest dir, deine Meinung frei zu äußern. Dann gestatte es doch bitte auch anderen. Ein Diskussionsforum ist dafür da, unterschiedliche Ansichten auszutauschen, mit dem Ziel, die besten und treffsichersten Argumente anzuerkennen und sie in der Praxis zu testen. Da hier sehr viele interessante, kluge und weitsichtige Erfahrungsberichte veröffentlicht werden. helfen sich die Leute gegenseitig. Sie erfahren hier, wie Mobbinghandlungen erkennbar sind und wie man sich verhalten kann, um sich davor zu schützen.
    Verabschiedest du dich aus dieser Diskussion etwa deshalb, weil du auf die konkreten Fragen nicht antworten kannst oder willst? Wenn man einen Vorwurf gegen jemanden erhebt, dann sollte man auch konkret erklären, was man damit meint, damit alle anderen Forumsteilnehmer sich ein Bild über den Verlauf der bisherigen Diskussion und vorliegenden Argumentation machen können. Schließlich sind wir erwachsene Menschen und haben mit fast 50 Jahren alle unsere Lebenserfahrungen und sollten zumindest in diesem Forum respektvoll miteinander kommunizieren können.
    Ich wünsche dir alles Gute
    Undine



    Hallo Undine

    schön das du mich das erste mal persönlich ansprichst / was mir missfällt an deinem Ton ist eigentlich nichts nur das du nach unsachlichem Angriff von Simon dich kurzerhand auf seine Seite geschlagen hast ohne gleichfalls Fakten richtig zu lesen. Beleidigend wurde Simon gleich zum Anfang und hat Worte und Fakten in den Raum gestellt die es nicht gab. Dann war er nicht in der Lage dies zu revidieren sondern hat sich Schutz gesucht. Ich mag das allgemein bei Menschen nicht weil diese Art und Weise von Menschen praktiziert wird die sich nie an vorderste Front begeben aber wenns mal schlecht im Leben läuft am lautesten " Mobbing " schreien. Sie erwarten Schutz und Hilfe sind aber nicht gewillt dies anderen Menschen auch anzubieten gegen die allgemeine Masse.
    Ich tue das recht häufig mich für schwächere einsetzen gleichfalls setze ich mich aber auch für meine eigenen Rechte und einen ordentlichen Umgang ein. Ich weiß ich erwarte manchmal zuviel von den Menschen und mit " so sind die Menschen " meine ich das keiner besser oder schlechter ist als andere und ich Texte nicht mag in denen von verdorbenen Vorgestzten und gut und bös gesprochen wird. Jeder von uns bringt auch eigene Anteile der Schuld mit ein.


    Tomm

  9. #39
    Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    Mir hat Ihr Beitrag sehr gefallen, könnten Sie einen Kommentar bzw. eine Einschätzung meiner Geschichte vom 18.07.2015 unter Tisch, Bossing
    abgeben.

    mfg

  10. #40
    Registriert seit
    12.09.2015
    Beiträge
    5

    Standard AW: Vorgesetzte emotional gestört

    @ Undine

    Dein beitrag: Hallo,
    ich glaube, dass in meinem Job die meisten Vorgesetzten emotional gestört waren.
    Es gab die Kategorie karrieresüchtig, machtbesessen bis zu: ich hab Spass, dich tanzen zu lassen und leiden zu sehen.
    Woher kommen nur solche Menschen? Sind sie in ihrer Kindheit schon emotional verwahrlost?

    Wach auf, Du lebst nicht in einer idealisierten Welt. Vorgesetze können dieselben Eigenschaften haben wie "normale Menschen" aber auch wie "kranke Menschen" . Vorgesetzte sterben genauso wie wir, gehen aufs Klo wie wir und haben auch dieselben Charaktereigenschaften. Vielleicht sind sie allgemein etwas aggressiver, denn sonst hätten sie ihre Postion nicht.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Mailfunktion gestört, sorry
    Von Admin im Forum Informationen des Admins, gemeldete Beiträge, Beschwerden, Kontakt, rechtliche Infos,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 10:28
  2. Emotional kapput ?
    Von wolfi im Forum Mobbing-Chatroom: Mobbing am Arbeitsplatz, Schülermobbing, Nachbarschaftsstreit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.10.2014, 20:42
  3. Meine Vorgesetzte ...
    Von Seerose im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2014, 16:42
  4. Mobbing/Vorgesetzte....
    Von mobbijohn48 im Forum Bossing, Mobbing durch den Chef, Mobbing durch Vorgesetzte,
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 19:14
  5. Vorgesetzte mobben mit
    Von paul im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 13:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •