Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Lasst Euch nicht länger von den Politikern mobben ! Wahltag ist Zahltag !

  1. #31
    Registriert seit
    18.09.2013
    Beiträge
    23
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Lasst Euch nicht länger von den Politikern mobben ! Wahltag ist Zahltag !

    Meldung des Tages: Schäuble bereitet die Deutschen auf Steuererhöhungen vor. Noch fragen???
    Geändert von mindcare24 (25.09.2013 um 17:22 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    417

    Standard AW: Lasst Euch nicht länger von den Politikern mobben ! Wahltag ist Zahltag !

    Zum Glück hat Schäuble zum jetzigen Zeitpunkt nicht das Sagen was Steuererhöhungen betrifft. Wenn es so wäre, hätte ich mit den Merkel-Wählern kein Mitleid.

    Es geht in Schäubles Aussage um Steuererhöhungen für den Mittelstand (der dann immer mehr einbricht), die SPD will höhere Steuern für Spitzenverdiener. Eine Koalition gibt es noch nicht, auch wenn SPD und Union eine Koalition mit den Linken ablehnen, Rot/Rot/Grün wäre wie eine Ohrfeige für Frau Merkel.

    Grüße Simon51

  3. #33
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    203

    Standard AW: Lasst Euch nicht länger von den Politikern mobben ! Wahltag ist Zahltag !

    Wetten, dass nicht nur die Steuererhöhung kommt. Sie lag schon beschlossen in der Schublade, man konnte sie nur vor den Wahlen nicht ankündigen. Liegt es an unserm Bildungssystem, dass sich das deutsche Volk "freiwillig" aussaugen lässt? Wie war das bei den letzten Wahlen "Mehrwehrtsteuererhöhung wird es mit uns nicht geben" und sie ist doch gekommen und zwar für alle! Zwischendurch muss ein kleiner Eisbär dafür sorgen, dass man das Volk ablenken kann, um soziale Gesetze abbauen zu können. "Knut" war die Schlagzeile und nebenbei hat man Kindergeldanspruch auf 25 Jahre reduziert uä. Volksverdummung ??? Es funktioniert immer besser, die letzten Wahlen haben es bestätigt.

  4. #34
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    6

    Standard AW: Lasst Euch nicht länger von den Politikern mobben ! Wahltag ist Zahltag !

    Ich kann auch nicht verstehen warum man die immer wieder wählt???!!!!!!! Ich denke es ist eine Frage der Zeit das wir hoffentlich noch rechtzeitig aufwachen. Sonst ist bald keine Demokratie mehr in Deutschland zu finden.

  5. #35
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Lasst Euch nicht länger von den Politikern mobben ! Wahltag ist Zahltag !

    Hallo zusammen

    Die Steuern sind, wenn man genauer hinschaut, nicht das Problem auf der Lohnabrechnung.
    Das grösste Problem ist die kalte Steuer-Progression sowie die Sozialabgaben.
    Dies bewirkt, dass wenn einer von seinem Chef eine Lohnerhöhung bekommt er weniger Netto in der Tüte hat als zuvor. Das ist krank.

    Mein Sohn hat gerade seine Ausbildung abgeschlossen. Sein Gehalt ist so hoch wie meines war vor 30 Jahren als ich meine erste Ausbildung abgeschlossen hatte.
    Während die Löhne und Gehälter somit praktisch stehen geblieben sind haben sich sämtliche Kosten um uns herum mehr als verdoppelt. Der EURO war die letzte fette Beschleunigung dieses Umverteilungsprozesses.
    Ob Miete, Versicherungen, Nahrung, Energie oder Kleidung alles ist immer teurer geworden.

    Neulich bin ich mit meiner Frau ein wenig shoppen gegangen und mittags in einem guten aber nicht aussergewöhnlichen Restaurant in Deutschland nahe der Grenze eingekehrt.
    Dort orderte ich ein Menü. Tafelspitz mit Meerrettichschaum und Salzkartoffeln. Hatte ich so richtig Lust drauf. Das ist jetzt wer weiss kein aussergewöhnliches Menü. Und so sah es auf dem Teller auch nicht aus.
    Gut bürgerlich eben. Der Preis: 18,80 EUR ohne Getränk und in der Gartenwirtschaft mit blankem Tisch ohne Tischdecke.

    Wenn mir vor 12 Jahren einer für dieses Gericht wie Portion 36,80 DM abgenommen hätte, (offizieller Umrechnungskurs 1,95583) ich hätte ihn gefragt welcher Vogel ihm über den Kopf geflogen ist und ihm ins Hirn gesch... hat.
    Doch die Leute zahlen das. Die Gartenwirtschaft war voll bis an den Anschlag. Die Menschen haben sich offenbar daran gewöhnt, das DM / EUR mittlerweile einen Kurs von 1:1 hat was die Kaufkraft angeht. Ihr Gehalt jedoch auf der Kaufkraft von 1983 stehengeblieben wenn nicht sogar noch weiter zurückgefallen ist. Wer kann heute mit einem normalen durchschnittlichen Gehalt oder Rente noch ohne zusätzliche Transferleistungen existieren?

    Gleichzeitig platzten jedoch die Unternehmens- und Kursgewinne der Aktien und Dividenden für Aktionäre aus allen Nähten. Als Folge der Umverteilung die mit dem Absenken des Spitzensteuersatzes, der Abschaffung der Vermögenssteuer und Steuervorteile auf Kursgewinne bei Aktien unter einer Rot/Grünen Regierung noch ihr Sahnehäubchen bekommen hatte.
    Wer will so eine Regierung unter solchen Voraussetzung wieder haben. Die Grünen sind mittlerweile nichts anderes mehr als Liberale die für Dosenpfand sind. Und nicht einmal mehr das.
    Sogar die Energiewende ist klares Kalkül in diese Richtung weil ein paar Sptitzenfunktionäre ganz dick im Solargeschäft drin sind und sich an der Macht ihre Absatzmärkte selbst schaffen konnten.

    Zurück zu den Steuern: Die kalte Progression blieb aber trotz Absenkung des Spitzensteuersatzes weiterhin bestehen, wohl wissend, dass kaum einer in Deutschland den damaligen Spitzensatz von 56 % bezahlte. Jeder der soviel Geld machte, weil verdienen kann man das beim besten Willen nicht, hatte schon immer einen Buchhalter der ihn entsprechend "arm" rechnete. Im Notfall gab man eine grosszügige Spende an eine Partei des eigenen Gustos, um den Spitzensatz abzuwenden.
    Wäre die kalte Progression abgeschafft worden, hätte dies einen deutlich stärkeren Einfluss auf die Steuereinnahmen ausgeübt als ein paar Reiche nicht zur Kasse zu bitten.

    Lange Rede kurzer Sinn

    Wenn der Eigentümer und Inhaber der Fa. Trigema, Herr Wolfgang Grupp, sagt, dass er gerne wieder den alten Spitzensteuersatz zurück haben würde wenn er dafür die Verhältnisse von damals ebenso zurück erhält, so sollte uns das mehr als nur zu denken geben.

    http://www.youtube.com/watch?v=YDqVMC5cAVE

    Ist es denn ein Wunder, dass man diesen Mann, Vollblut-Unternehmer wie Patriot, versucht in den Medien fertig zu machen?
    Wer hat da was davon? Doch wohl nur diejenigen die durch dieses Bekenntnis geoutet werden und in Bedrängnis geraten.
    Ansehen lohnt sich. Und wie immer die Kleenex neben dran stehen haben, um sich den Schaum vor dem Mund abzuwischen der sich unweigerlich bildet;-)

    Gruss Martin

  6. #36
    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    417

    Standard AW: Lasst Euch nicht länger von den Politikern mobben ! Wahltag ist Zahltag !

    Die Steuern sind, wenn man genauer hinschaut, nicht das Problem auf der Lohnabrechnung.
    Das grösste Problem ist die kalte Steuer-Progression sowie die Sozialabgaben.
    Dies bewirkt, dass wenn einer von seinem Chef eine Lohnerhöhung bekommt er weniger Netto in der Tüte hat als zuvor. Das ist krank.
    Es gab mal einen Mittelstand, der ganz legal seine Steuerschuld dadurch verkleinern konnte, weil er was steuerlich abzusetzen hatte und dadurch wiederum die Konjunktur in Deutschland mit in Schwung brachte. Das ist kein Märchen, durch den Erwerb von Eigentum gab es staatliche Förderung und steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten. Die Paragraphen 7b und 10e dürften den 50ern unter uns noch bekannt sein. Irgendwann wurde von den Politikern keine Notwendigkeit mehr gesehen, den Erwerb von Eigentum zu fördern. Statt dessen wurden die Bürger beim Erwerb von Eigentum bei der Grunderwerbssteuer doppelt so hoch zur Kasse gebeten.
    Heutzutage wird mit niedrigen Zinsen geworben. 1,99%, was da so alles möglich wird.....bis hin zur Insolvenz. Bei diesen Finanzierungsmodellen bleibt eher der Erwerber auf der Strecke, weil die Schuldenhöhe je Erwerber immer weiter zugenommen hat. Amerikanische Verhältnisse, was den Immobilienerwerb angeht, haben wir zum Glück nicht, aber Politik für den Erwerb von Immobilien im klassischen Sinne, gibt es schon lange nicht mehr. Eher eine Politik für Spekulanten.

    Steuerprogression allein wäre ja vielleicht ok, nur dürfte die Abstufung in der Steuertabelle nicht so große Sprünge machen, eine Abstufung in 5,- Euro-Schritten wäre gerechter. Unsere Politiker kennen dieses Thema mind. seit 30 Jahren und sehen keine Veranlassung etwas zu ändern (absolut krank).

    Was wird uns alles mit den Sozialabgaben erzählt. Soli-Zuschlag läuft noch bis 2018? Krankenkassenbeiträge einheitlich auf 15,6% erhöht, Rentenversicherungsbeiträge um 0,3% gesenkt (widerspricht allen anderen Aussagen über die Rente), Arbeitslosenversicherung (da kommen die Kürzungen wenn das Jobcenter in Anspruch genommen wird).

    Auch die Märchensteuer, die von 16% auf 19% angehoben wurde ist nicht gerade eine politische Glanzleistung. Alles wurde teuer, einzig die Unterhaltungsindustrie hat es geschafft Preise zu senken, aber auch nur durch den schnellen technischen Fortschritt.

    Wer kann heute mit einem normalen durchschnittlichen Gehalt oder Rente noch ohne zusätzliche Transferleistungen existieren?
    Die Frage müsste man anders herum stellen. Was brauche ich um meinem Beruf nachzugehen und menschenwürdig zu leben? Also nicht eine Luxuswohnung in Stadtmitte. Ich versuche mal zusammen zu rechnen wie viel das in Euro ausmacht. Miete + NK = 550,-€, Strom 70,-€, Heizung enthalten, Verpflegung 300,-€, Telefon/Internet etc. 40,- €, Versicherungen 90,-€, GEZ = 18,-€, Auto 250,-€, sind ca. 1320,-€ Reparaturen am Auto oder in der Wohnung sind noch nicht berücksichtigt, Urlaub auch nicht! Eine Kassiererin in einem Supermarkt bei uns in der Nähe bekommt monatlich 1450,-Euro netto für einen Vollzeitjob. Viel Spielraum für privates Vergnügen bleibt da nicht.

    Grüße Simon51

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Neue Nachbarin nervt und lässt mich nicht in Ruhe!
    Von parapor im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 09.09.2017, 09:08
  2. Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Kopf ist leer und meine Hausärztin kann mich nicht länger krank schreiben wegen dem MDK.
    Von Lina 23 im Forum Probleme mit der Pflegestufe, medizinischer Dienst, Krankenkassen,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 09:28
  3. Ich will nicht länger Opfer sein!
    Von Lady Morgaine im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 20:16
  4. so werden wir von den Politikern verarscht !!!
    Von Frech im Forum Werden wir von unseren Politikern gemobbt? Wutbürger, Wut auf unsere Politiker,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 18:23
  5. falls Ihr Euch nicht von der mainstream presse verarschen lassen wollt
    Von iceberg im Forum Immobilien - krisensichere Anlagen, Flucht in Sachwerte, Staatsverschuldung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 14:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •