Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Rufmord/üble Nachrede durch nahen Anverwandten

  1. #11
    Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    6

    Standard AW: Rufmord/üble Nachrede durch nahen Anverwandten

    "Dein Psycho will wohl das du dich in Angst und Schrecken hüllst und den Gefallen würd ich dem nicht tun."

    Danke, das war bisher der tröstendste Kommentar, fühle mich tatsächl. ein wenig besser : ), das mein ich ernst.

  2. #12
    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    289

    Standard AW: Rufmord/üble Nachrede durch nahen Anverwandten

    Zitat Zitat von RufmordVictim Beitrag anzeigen
    "Dein Psycho will wohl das du dich in Angst und Schrecken hüllst und den Gefallen würd ich dem nicht tun."

    Danke, das war bisher der tröstendste Kommentar, fühle mich tatsächl. ein wenig besser : ), das mein ich ernst.



    Lieber RufmordVictim


    Es geht doch aber im Leben nicht darum das serviert zu bekommen was man erwartet und ansonsten beleidigt zu sein, sondern darum jede Gelegenheit im Leben auch negativer Natur als Aufgabe zu erkennen daran zu wachsen und zu lernen...
    Ich persönlich habe schon lange eingesehen das verschiedene Menschen aufgrund meist negativer Erfahrungen verbittert werden und ihrer Umwelt übel mitspielen. Da nehmen sich oft auch Familienmitglieder nicht viel / meine Familie zwar nicht aber solls ja auch geben....
    Du mußt einfach in deinem Kopf den Schalter umlegen und auf Durchlaufmodus schalten.... Dein Anverwandter kann dir garnix wenn du es nicht zulässt.
    Ich hab mir abgewöhnt mir durch die Launen der anderen den Tag oder das Leben versauen zu lassen. Die haben mit sich selbst Probleme und das ist der springende Punkt. Du dienst und hältst als Blitzableiter her...
    Würd ich nicht mitmachen.
    Ich denke ich weiß was Martin dir sagen wollte / Facebook Accounts können wunderbar als Druckmittel und Mobbingwaffe dienen und das so viele junge Menschen die noch kein ausgeprägtes Selbstbild entwickelt haben bei Mobbing im Internet zerbrechen können ist kein Wunder.



    Gruß Tomm

  3. #13
    Registriert seit
    22.06.2005
    Beiträge
    2.008

    Standard AW: Rufmord/üble Nachrede durch nahen Anverwandten

    Hallo RufmordVictim

    Es könnte fatal für Dich sein hier weiter öffentlich über Deine Person und Situation zu debattieren. Wenn Du derart ausgespäht wirst könnte dies weitere negative Folgen für Dich nach sich ziehen.

    Nur noch soviel

    Du hast geschrieben

    "Weiterhin muss ich auch sagen, ich brauche auch in einer Rufmordbasierten Mobbing-Situation selber nichts beweisen. Soll er doch seine "Fakten" gerichtl. darlegen.
    Nur weil jmnd angestrengt Rufmord ggn. mich betreibt, heisst das nicht dass ich mich auch rechtfertigen muss"


    Das ist die richtige Einstellung. Doch, um diesen Worten auch Substanz zu verleihen, müsstest Du zur Tat schreiten und diese Person, auch wenn in der Familie, wegen Beleidigung, Verleumdung, Rufmord oder anderen erfüllten, eherenrührigen Tatbeständen anzeigen.
    Dann gerät er selbst in die ggf. durchaus peinliche Lage sich hierfür evtl. sogar vor Gericht rechtfertigen zu müssen. Diese von Dir dargestellten Aktionen Deiner Widersacher sind keine Kavaliersdelikte sondern haben handfesten Strafcharakter nach dem StGB,

    Ich sage immer: "My home is my castle"

    Und noch bevor ich schon nur die Tür öffne schau ich durch den Spion wer da Aufmerksamkeit oder gar ungebeten Einlass in meine Privatsphäre begehrt.
    ICH treffe diese Auswahl und kein Anderer. Diese Entscheidung wird in Internet Communities nicht Dir selbst sondern den anderen überlassen.

    Erlauben sich irgendwelche subversiven Subjekte Mutmassungen sowie ungefragt und ungebeten Urteile zu einer Person, die sie noch nicht ein einziges Mal zu Gesicht bekommen haben.
    Dies öffnet, neben den durchaus auch positiven Aspekten des freien Meinungsaustausches, leider auch jedweder Schlechtigkeit Tür und Tor. Eben auch jenen Menschen die Morgens aufstehen und sich und die Welt hassen.

    Ja gibt diesen Subjekten ohne rigide Vorgaben und Maßstäbe bzgl. Verhalten, Anstand und Respekt vor dem Nächsten eine ungebührlich weite Plattform die Umwelt mit ihren geisstigen Ergüssen und Hirnfürzen zu beglücken bzw. zu provozieren.
    Das macht ja diese Communities doch letztendlich so interessant. Eben der an den Tag gelegte, mit Verlaub, naive Exhibitionismus und der darauffolgende schamlose Voyeurismus.
    Früher hat man Exhibitionisten polizeilich gesucht, verfolgt und ggf. sogar eingebuchtet. Voyeure/Spanner ereilte das gleiche Schicksal.

    Mit dem Internet ist das alles Schnee von Gestern geworden. Der Verlust einer immer Zügelloser werdenden Gesellschaft die sich zunehmend von Sitte, Anstand, Respekt und Scham verabschiedet.
    Können sich sogar **************/Pädophile ebenso weiterhin an einem reichhaltigen Angebot bedienen wie an jedweden anderen Perversion. Sie zu finden und zu enttarnen ist selbst für die Behörden sehr schwierig und aufwändig.

    Und im Bezug auf Mobbing kann man fern des Zugriffs durch Behörden oder den Btroffenen selbst zusehen, sich daran hochgeilen und auch unbehelligt mitmachen wenn jemand fertig gemacht werden soll.

    Unschuldige als Ventil benutzen für die in einem selbst angestauten Aggressionen und tagtäglichen Frustrationen die man nirgends wo besser und anonym, im Verborgenen ausleben kann.
    Kaum einer von denen hat in der Regel den Mut vor das Opfer zu treten und ihm die haltlose Schand ins Gesicht zu sagen. Derjenige müsste ggf. mit einem Wutausbruch, Anzeige oder gar dem Ausbruch körperlicher Gewaltaktionen rechnen wenn der Gegner sieht welcher Wichtel da vor ihm steht.

    Es gibt immer Streit wenn man will und die beste Methode diesem Streit aus dem Weg zu gehen ist, die Distanz der Kontrahenten so weit wie möglich zu vergrössern.
    Hier konkret der Schnitt sämtlicher Informationskanäle.
    Sich wie das früher so üblich war neue Beziehungen aufzubauen und so echte Freunde zu suchen und zu gewinnen. Auch wenn es nur wenige sein mögen und können. Denn für viele "Freunde" immer da zu sein hat keiner die Zeit.

    Ich war und bin seit vielen Jahren mit der Pflege der Beziehung zu meiner Frau, meinen Söhnen und dem Rest der Familie vollends ausgelastet. Ihnen vermache ich meine sehr knappe freie Zeit.
    Daneben haben wir einen engeren Bekanntenkreis, mit dem wir uns hin und wieder zu einem gemeinsamen Umtrunk oder Abendessen treffen oder verabreden.
    Da hierbei immer gewisse längere Zeiträume dazwischen liegen, gibt es auch immer genug Gesprächsstoff, was eine tatsächlich gehaltvolle Unterhaltung über die verschiedensten Themen ermöglicht.

    Weniger ist auch und im Besonderen in den Beziehungen deutlich mehr.

    Du bist eigentlich von Cybermobbing betroffen dessen "Qualität" noch zusätzlich durch die Beteiligung der näheren oder auch weiteren Verwandschaft gesteigert wird.
    Die einzige Möglichkeit wie das in Deinem wie auch übrigen Fällen zur Ruhe kommen bzw. sich totlaufen kann ist, sämtliche diesbezgl. Kontakte auf den absoluten Gefrier-/Nullpunkt herunter zu fahren.
    Dann die Geduld und die Gleichgültigkeit zu erlangen nicht mehr weiter darüber nachzudenken, ausser, wenn ein weiterer gar direkter Angriff erfolgen sollte, mit aller gebotenen Härte rücksichtslos, kalt und unbarmherzig zurückzuschlagen.
    Der Gegner versteht in der Regel keine andere Sprache.

    "My home ist my castle"

    Wer diese physische wie psychische Grenze meiner Haustür/Privatsphäre missachtet, unerlaubt übertritt, der lernt mich von meiner unangenehmsten Seite kennen.
    Wer glaubt, das als leere Drohung zu verstehen den habe und werde ich auch weiterhin mit Macht spüren lassen, dass er solche Grenzen und Ansagen ernst zu nehmen hat.

    Eine bessere Empfehlung, die mir selbst so manchen Unhold sowohl wirksam vom Leib gehalten, wie so manchen selbst zur heillosen Flucht veranlasst hat, kann ich Dir leider nicht geben.

    Mit meinem Mitgefühl für diese Deine zugegeben schwierige Situation

    Viele Grüsse
    Martin
    Geändert von Herbert 44 (13.12.2013 um 14:46 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Admin wird bedroht! Üble Nachrede gegen Admin, Rufmord,
    Von Desperate im Forum Erfahrungen mit Stalking, Rufmord, Telefonterror, Rufschädigung, Verleumdungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 20:54
  2. Üble Nachrede, Verleumdung, Rufmord
    Von Jeanette im Forum Erfahrungen mit Stalking, Rufmord, Telefonterror, Rufschädigung, Verleumdungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.03.2015, 04:50
  3. Rufmord - üble Nachrede
    Von xLuu im Forum Erfahrungen mit Stalking, Rufmord, Telefonterror, Rufschädigung, Verleumdungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 12:22
  4. üble Nachrede
    Von Juwe im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 17:00
  5. Rufmord , Üble Nachrede ????
    Von DJTom69 im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 06:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •