Während meiner 1. psychosomatischen Reha nach Mobbing gab es auch mindestens einmal wöchentlich die einstündige "Entspannungstherapie", meist mit musikalischer Begleitung.
Die Musik war so entspannend, daß einige Patienten/Patientinnen dabei einschliefen und sogar mit Schnarchen anfingen.

Lieblingsstück unserer Therapeutin für uns Patienten/Patientinnen war dabei oftmals das fast 47-minütige "Waiting for Cousteau" von Jean Michel Jarre:

youtu.be/pH2UxxdXAfg

Bei solcher Musik kann man sich sehr gut auf sich selbst konzentrieren, in sich hineinlauschen und tief entspannen. So zumindest meine Erfahrung.