Hallo mein problem ist dass ich dass Taufkind meiner Tante bin, die nun an Demenz leidet und bettlägrig ist. Es gibt ein Testament beim Notar wo meine Tante mir alles hinterlässt weil sie keine Kinder hat und wir uns immer und jetzt auch um Sie kümmern. Jetzt gibt es aber eine "gute Freundin" die selbst schon 81 ist und ihr immer das essen bringt bzw. tratschen kommt. Dort bearbeitet Sie meine Tante jeden Tag, obwohl es auch eine 24 Std. Pflegerin gibt die immer anwesend ist, Sie solle doch ein neues Testament zu ihren Gunsten aufsetzen.

Sie hetzt gegen mich obwohl ich mich um alles kümmere. Meine Tante ist bereits ganz verwirrt und glaubt dann die Geschichten (von wegen ich kümmere mich nicht um sie, sie müsse aus der wohnung raus und lauter panikmache. Mich kostet es dann immer sehr viel Zeit meine Tante wieder zu beruhigen und ihr mit dokumenten und rechnungen vorzulegen, dass sie bereits damals alles erledigt und es alles nach Ihren wünschen abläuft. (Testament, Pflege, Obsorge, ich habe die finanzielle Obsorge, und auch für ihre Bestattung (was ihr sehr wichtig war) ist bereits alles gesorgt und bezahlt !!!

Die gute Freundin behauptet von allem das Gegenteil
und macht meiner Tante damit natürlich Existenzängste !
Meine Frage gibt es eine Möglichkeit diese Frau des Hauses zu verweisen und zwar so dass sie nicht mehr reinkommt ???
Ich kann schwer sagen meine Tante will sie nicht sehen da sie dann das gegenteil behauptet und meine Tante ihr in ihrer Verwirrung auch noch zustimmt
da ein wenig Besuch pro Tag besser als keiner ist nen.

Kann ich Sie irgendwie fernhalten ? Sie hat ja auch Druck auf meine Tante ausgeübt sie sole ihr Testament zu Ihren Gunsten ändern
und sie waren schon dabei einen Termin mit einem Notar auszumachen ?
Was kann ich tun ?