Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: mein Mann betrügt mich und mobbt mich !

  1. #11
    Titania ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    18.09.2014
    Beiträge
    541

    Standard AW: mein Mann betrügt mich und mobbt mich !

    Zitat Zitat von nichtmehrganzneu Beitrag anzeigen
    Wenn jemand beschliesst fremdzugehen, muss mitnichten der andere Partner daran "schuld" sein. Punkt.
    Da muss der andere Partner auch nicht "den Grips anstrengen".

    "Sie ist zu blöde eine Ehe zu führen"? Weil sie nicht wortlos die Beine breitmacht und dem Fremdgeher die Wäsche flauschig genug wäscht? Der arme Mann wird "vernachlässigt" und nicht "anständig behandelt", weil ihm das Essen einmal zu warm und einmal zu kalt ist? Besser, er knallt ihr mal ein paar, dann braucht er auch nicht fremdgehen, um sich abzureagieren?

    Ich fasse es wirklich nicht!!!
    Wo habe ich das geschrieben? Ich kann dir gerne Nachhilfekurse im Lesen und Erfassen vermitteln. Daran hapert es bei dir sehr. Wenn du Texte nicht verstehst, kommentier sie bitte nicht.

    Fremdgehen "beschließt" auch niemand. Hast du schon einmal etwas von der Bedürfnisbefriedigung gehört? Nein, das hat nichts mit Vögeln zu tun, auch wenn du nur dieses Bedürfnis kennst. Fremdgehen kommt aus einem Manko zustande. Irgendetwas fehlt einem Teil in einer Beziehung und irgendwann besteht die Möglichkeit, diesen Teil auszugleichen. Das kann Aufmerksamkeit, Anerkennung, Sex, Gespräche und anderes sein. Reden ist ein ganz großes Manko in den Ehen. Es wird nicht gerne diskutiert, sondern eine Ehe hat einfach zu funktionieren. Was der jeweils andere wirklich will, das interessiert schon gar nicht mehr. Du schreibst schon richtg "wortlos die Beine breit macht". Der Mann hat immer schön das Geld auf den Tisch zu legen und die Frau hat immer schön für den Sex da zu sein und zu putzen, kochen etc. Das es aber in einer Ehe noch etwas anderes gibt, wird nicht erkannt. Das ist hier passiert.

    Und eben weil es so schwierig ist, eine Ehe zu führen, wird häufig ganz schnell auf einen anderen Menschen ausgewichen = Fremdgeherei. Anstatt sich mal Gedanken zu machen, was falsch gelaufen ist und was man in Zukunft ändern könnte, geht man den bequemeren Weg. Nein, es ist falsch, dass angeblich die Basis für die Ehe weg ist, wenn ein Partner fremdgegangen ist/fremd geht. Die Basis ist immer noch da - nur muss sich wesentlich intensiver darum gekümmert werden. Ja, es tut weh, wenn man sich eingestehen muss, dass man gescheitert ist (im übrigen BEIDE und nicht nur ein Teil!!!). Die Wahrheit ist immer unangenehm und tut weh. Deswegen entsteht ja die Fremdgeherei.

    Zu den gegenseitigen Anschuldigungen von Silvie und ihrem Mann schreibe ich nichts. Ich kenne so etwas. Da schmeißt einer schlimmer als der andere mit Dreck und nur ein Fünkchen Wahres ist dabei. Ich ergreife nicht sehr schnell für jemanden Partei. Lieber höre ich mir beide Seiten an, mache bei beiden Abstriche in den Schilderungen und bilde mir danach meine Meinung. Das, was hier über die Ehe geschrieben wurde, interessiert mich daher nicht.
    Und wo steht, dass Silvie nicht selber für sich und das Kind aufkommen kann, Kindesunterhalt vom Vater dazugerechnet? In welcher Welt lebst du?
    Ich lebe nicht in deiner Wolkenkukucksheimwelt, sondern kenne die gesetzlichen Grundlagen. Halt den Mund, wenn du bei dem Thema nicht mitreden kannst!!!

  2. #12
    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    52

    Standard AW: mein Mann betrügt mich und mobbt mich !

    Hallo Silvie,

    wenn er nach vier Ehejahren oder vielleicht schon zu einem früheren Zeitpunkt sich eine Freundin hält, dann würde ich mich als erstes Fragen: Haben wir aus Liebe geheiratet? Eine Freundin bedeutet er empfindet was für diese Frau und war nicht z.B.in einem Bordell. Auszuhalten wegen dem Kind ist der größte Fehler den du machen kannst, dass Kind wird es spüren durch Streitereien oder wie ihr miteinander um geht. Kämpfen lohnt sich nicht in jedem Fall und horch auch in dich hinein ob du wirklich diese Demütigung für diesen Mann hinnehmen und aushalten möchtest. Sei dir selber etwas wert und übernimm Verantwortung für dein Kind, in einer liebevollen Umgebung aufwachsen zu können. Weil diese mobbereien von deinen noch Ehemann arten bestimmt in Streitereien aus und das ist für ein Kind sehr schlimm. So einen Fremgeher gibt es an jeder Straßenecke, schade um dein einmaliges Leben.

    Viele Grüße

  3. #13
    Registriert seit
    01.05.2004
    Ort
    BRD
    Beiträge
    1.003
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: mein Mann betrügt mich und mobbt mich !

    das mit dem Betrügen ist so eine Sache. Ich höre fast immer nur von Frauen die betrogen werden. Aber was ist den Männern ? Die werden doch auch betrogen ? Oder funktioniert das anders bei Männern ? Ich meine, wenn eine Mann eine Frau betrügt, dann tut er das meistens mit einer anderen Frau. Und die hat doch auch meistens einen Partner ? Oder sind das alles Singels, die sich mal schnelle einen verheirateten mann "krallen" ?

    Ich komm da irgendwie nicht klar. Rein zahlenmäßig müssten in etwa gleichviel Männern bzw. Frauen betrogen werden.

  4. #14
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    612

    Standard AW: mein Mann betrügt mich und mobbt mich !

    Hi!
    Da gebe ich Dir recht! Der Größte Teil der Scheidungen wird von Frauen eingereicht. Männer sind nicht unbedingt die Schuldigen. Quengeln ist typisch weibliche Gewalt!

  5. #15
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.346

    Standard AW: mein Mann betrügt mich und mobbt mich !

    Ich denke einfach wer da wen betrügt hält sich irgendwo die Waage. Es sind nicht immer die Männer Schuld, aber auch nicht immer die Frauen. Es kommt auf die Situationen an. Mangelnde Gefühle... die Frau ist unglücklich ... der Mann ist unglücklich... weil sich der / die Partner(in) z. B. verändert hat. Man hat sich auseinander gelebt...Der Mann denkt nur mit dem, was unterhalb der Gürtellinie ist ..., bei Frauen gibt es soetwas auch...Da gibt es viele unterschiedliche Faktoren. Es sind nicht immer die "bösen" Männer, aber Frauen sind eher in der Lage, sich dem zu stellen und zu handeln.

  6. #16
    Registriert seit
    24.04.2015
    Beiträge
    69

    Standard AW: mein Mann betrügt mich und mobbt mich !

    Trenn dich! Das ist in dem Fall auch fürs Kind besser! Das würde ich keine Minute mitmachen!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. mein mann mobbt mich, weil ich krank bin
    Von strickliesl66 im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 09:24
  2. Mobbt mich mein Mann wirklich ?
    Von Lynnie im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 15:43
  3. Mein Mann hat mich sogar geprügelt
    Von daggy36 im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 19:32
  4. mein Mann mobbt mich öffentlich, ich bin kein Boxenluder !
    Von sbmarkt im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 12:39
  5. mein Freund mobbt mich
    Von marion im Forum Sexuelle Übergriffe, Mobbing in der Ehe, Mobbing in Partnerschaften,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 06:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •