Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Neuer Chef und mittlerweile völlig genervt

  1. #1
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    1

    Standard Neuer Chef und mittlerweile völlig genervt

    Hallo,

    ja wo fängt man an. Also mein vorheriger Chef ist gekündigt worden (Gott sei dank Zwischenzeugnis angefordert) ich war schon viele Jahre inoffiziell 2 Frau. Das hat sich auch mit den neuen Chef nicht geändert. Im Vorfeld habe ich für sehr gute Leistungen extra Geld bekommen (jetzt nicht mehr - was einen natürlich nicht motiviert) aber da ich wirklich gerne arbeite, musste diese nicht wirklich darunter leiden. Es fing schon alles sehr holperig an und da ich eher den direkten Weg suche, hatten wir ein langes Gespräch (er hat dann alles abgebügelt, falsche Wahrnehmung usw.) über vieles konnte ich dann hinwegsehen (damit man mal eine Vorstellung hat - kurz vor der Inventur habe ich einen Artikel gekauft, der bei mir 2 Tage im Büro stand - als die ersten Differenzliste kam, war genau dieser Artikel auf der Liste. Er fragte mich, wo das Gerät aus dem Büro ist, ich erzählte ihm, dass ich ihn gekauft hätte. Er hat mich bestimmt noch drei mal auf das Gerät angesprochen, da fragte ich ihn, ob ich den Kassenbon mitbringen soll "ja das wäre gut" am nächsten Tag habe ich ihm den Kassenbon gezeigt. (Vielleicht als Außenstehender nicht zu verstehen, allerdings hätte man den Kauf auch im System sehen können) nein da ging er noch zu zwei Kollegen und fragte Sie auch, ob ich das Gerät gekauft habe.
    Oder mein Sohn arbeitet als Aushilfe bei uns, mein Chef kam ständig auf ihn zu sprechen, allerdings ohne konkret zu sagen, was er eigentlich will. Irgendwann habe ich ihn angesprochen, ob er ein Problem damit hat, dass mein Sohn hier als Aushilfe ist, das wäre nicht schlimm, er findet woanders sofort was neues. "Als Antwort kam nur ne alles gut) - ich könnte noch mehr aufzählen, aber dann kam für mich der Vertrauensbruch:
    Er fragte mich, ob ich einen bestimmten Donnerstag im Hause bin. Ja klar wie immer, da würde die Revision kommen, gut und stellte die Frage, "werde ich geprüft" als Antwort kam nein. Ok. Am besagten Donnerstag fragte ich ihn nochmals, ob ich geprüft werden. Nein auf gar keinen Fall. (Dazu muss man wissen, das die Revision eigentlich immer unangekündigt kommt) Mittags lief ich der Revision über den Weg und er meinte im Vorbeigehen, gleich kommen wir noch zu Ihnen (ich fragte ihn völlig geplättet, werde ich geprüft (Antwort Ja - war doch geplant) wusste mein Chef davon "Ja". Die Revision kam und mein Chef stand die ganze Zeit dabei und fragte die dann tatsächlich, ob was wäre, da schaute selbst die Revision sparsam.
    Das hat mich echt umgehauen, da ich schon viele Jahre im Unternehmen bin.

    meine Kollegen sind auch schon völlig genervt von ihm. Der schönste Satz kam von einer Kollegin "wie ein Schmierlappen, rutscht immer durch die Hände.

    ich muss meinen Urlaub mit ihm abstimmen. Ungefähr 14 Tage bevor ich in den Urlaub ging, fragte er mich, ob wir den Urlaub tauschen könnten. Da ich nicht vor hatte. ja Ok. In der Woche vor meinem Urlaub habe ich ihn noch mal dran erinnert. Zwei Tage vor meinem Urlaub, sprach mich eine Kollegin an, ob ich den Urlaub schriftlich bei ihm eingereicht hätte (ne, weil keine Info) also habe ich ihn angesprochen, ja wäre besser, dann ist man ja auf der richtigen Seite. Hallo, geht's noch, davon war nie die Rede gewesen.

    Ja so quäle ich mich jeden Tag hin und warte was mal wieder passiert.

    Wie verhält man sich am besten. (Man kann doch nicht ständig auf der Lauer sein)

    Gruß Michaela

  2. #2
    Registriert seit
    29.04.2015
    Beiträge
    234

    Standard AW: Neuer Chef und mittlerweile völlig genervt

    Hallo Michaela,

    dein Chef ist ja ein ganz toller! Mit solchen Menschen klärt man die Dinge am Besten immer schriftlich. Per Mail, per Zettel ... macht sich Kopien und hebt die tunlichst irgendwo auf, wo kein anderer dran kommt. Mache keine mündlichen Absprachen mehr mit ihm. Wenn es sich nicht vermeiden läßt, schau, dass du Zeugen dabei hast wenn möglich.
    Und lasse dich von ihm nicht herumschubsen oder verunsichern. Sei auch nicht "zu freundlich" zu ihm, sage auch einmal Nein. Dann funktioniert das eben mit dem Urlaub verschieben beim nächsten Mal nicht. Oder du bist an deinem freien Tag nicht zu Hause und auch nicht erreichbar. (Als Beispiele)
    Aus deiner Beschreibung kann man zwar nicht so viel heraus lesen, aber mir scheint, dein Chef ist selbst ein unsicherer Charakter, der das durch solche Spielchen zu überdecken versucht.

  3. #3
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Neuer Chef und mittlerweile völlig genervt

    Hallo Michaela!

    Führe ein Mobbingtagebuch. Schreibe alles hinein was Dir nicht ganz "waschecht" vorkommt. Schreibe keine Interpretationen wie "... hat geglotzt um mich zu ärgern.." hinein. Torsten hat einen guten Link dazu gefunden Genaueres zum Tagebuch findest Du hier.

    Mobbingtagebuch

    Grüßlinge!
    Geändert von Alteisenfahrer (29.05.2015 um 07:07 Uhr) Grund: Tausche Buchstaben ;)

Ähnliche Themen

  1. bin völlig ratlos. ( Mobbinggeschichte )
    Von geschockt im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 23:36
  2. Polizisten sind nett, hilfsbereit und völlig unterbezahlt !
    Von Hahnzudreher im Forum Mobbing-Chatroom: Mobbing am Arbeitsplatz, Schülermobbing, Nachbarschaftsstreit
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 12:16
  3. Westerwelle hat völlig recht
    Von Neugierig im Forum Prangerseiten, Hass-seiten, fakes, Mobbing auf Webseiten, Antiprangerseiten,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 22:47
  4. Völlig wehrlos...
    Von Lokomotive im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 06:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •