Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bossing oder überempfindlich?

  1. #1
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    3

    Standard Bossing oder überempfindlich?

    Hallo Ihr!

    Ich habe dieses Forum entdeckt als ich mir klar werden wollte ob meine Chefin mich mobbt.

    Ich bin schon 37 und mache eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten.
    Ich gebe zu diese Entscheidung eher aus Vernunft denn aus Herzblut gemacht zu haben, aber mit der Theorie komme ich ganz gut zurecht.
    Auch die Schule läuft.
    Doch im Betrieb läuft es garnicht.

    Ich arbeite in einer Kanzlei die sich erst letztes Jahr im März zusammengefunden hat. Zwei Männer und eine Frau taten sich zusammen.

    Von Anfang an gab es Reibereien zwischen den beiden "Lagern". Die jeweiligen Angestellten warfen sich vor sich keine Mühe zu geben zusammen zu wachsen.

    Einer der Angestellten der Männer hatte Behindertenstatus und konnte nicht einfach gekündigt werden, die Chefin ging ihn dann mehrfach massiv an, wohlwissend, dass er das nicht gut verträgt.
    Er hat schließlich gekündigt.

    Das nächste war, dass der einer Partner, also einer der Chefs, verkündete dass er sich aus der Partnerschaft löst und drei Mitarbeiterinnen mitnimmt.
    Auch er wurde von der Chefin, bei ihm ja sogar die gleichgestellte gechäftliche Partnerin, immer wieder kontrolliert und angeschnauzt.
    Die ersten 2-3 Wochen der Ausbildung, saß ich nur im Sekretariat, ohne Pc, und konne (und sollte?) nicht angelernt werden.
    Das wurde dann in einem Chrashkurs gemacht. Inzwischen wird voraugesetzt, dass ich das Sekretariat auch alleine bewältigen kann.
    Nebenbei soll ich aber doch bitte auch noch einfach wissen wie man steuerrechtliche Korrespondenzen verfasst und natürlich meine eigentliche Arbeit, Buchhaltungen führen, erledigen.

    Jetzt hat mein letzer Halt dort, meine Anleiterin auch gekündigt und ich wurde prompt aus ihrem Büro entfernt obwohl sie noch eine Weile dabei ist.


    Ich habe ständig Angst etwas falsch zu machen und angeschnauzt zu werden, ist mehrfach passiert.
    Ständig wird ein Kontrollblick ins Zimmer geworfen ob ich auch wirklich arbeite.
    Ich bekomme neue Aufgaben ohne das mir erklärt word wie ich es überhaupt machen soll.
    Ich habe auch schon Aufgaben bekommen bei der mir wichtige Informationen fehlten die die Chefin noch garnicht bereitgestellt hatte..
    Als ich mal den falschen Briefkopf erwischt habe wurde das vor versammelter Mannschaft verkündet.
    Meine Überstunden werden nicht anerkannt.
    Die Mittagspause ist für die Chefin ein "Unding"

    Sie kontrolliert Kleingkeiten, mischt sich ein, kommentiert.
    Selbstständiges Denken scheint verboten zu sein..
    Und, das hat mir meine bisherige Anleiterin gesagt, sie sollte mir eigentlich nichts beibringen sondern nur kontrollieren ob ich auch arbeite.

    Bin jetzt drei Wochen krank geschrieben weil ich am Freitag nur noch heulend über der Toilette hing bei dem Gedanken jetzt ohne meine Anleiterin klarkommen zu müssen.

    Übertreibe ich da und muss da halt durch weil "Lehrjahre ja keine Herrenjahre sind"?

    Suche schon was Neues und habe Vorstellungsgespräche aber was tun wenn es nicht klappt?

    Ich kann einfach nicht in das Büro zurück!
    Geändert von Atuarre (22.06.2015 um 11:57 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #2
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Bossing oder überempfindlich?

    Hi!

    Da habt ihr zu viele Häuptlinge und die sind sich nicht einig wie die Kompetenzen verteilt sind. Deine Chefin ist mit Ihrer Rolle hoffnungslos überfordert und reißt alle Kompetenzen an sich. Zudem hat sie offensichtlich keine Personalführungserfahrung. Das die anderen schon gegangen sind spricht für sich. Versuche möglichst lange krank zu bleiben und was Besseres zu finden. Wenn Du gesund geschrieben bist gehe zur Arbeit. Mit der Furie brauchst Du nicht zu sprechen. Sprich ehr mit deinen Kollegen und Kolleginnen die auch unter eurer Furie leiden. Gemeinsam seit Ihr stark. Wenn Du eine neue Arbeit hast kannst Du ja die Bombe platzen lassen und Klartext reden. Ich denke schon das das Bossing ist. Bossing aus einer Überforderung heraus.

    Grüßlinge!

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    753

    Standard AW: Bossing oder überempfindlich?

    Hi Atuarre,
    ein Frage vorweg: In welchem Ausbildungsjahr bist Du denn? Du bist wirklich in keiner beneidenswerten Situation, aber mit 37 Jahren mußt Du dir auch als Lehrling nicht alles gefallen lassen. Was die Überstunden betrifft, so sind eine gewisse Anzahl auch ohne Anrechnung abzuleisten. Was Mittagspause angeht so sollten eigentlich Einzelheiten darüber ,wann und wie lange diese Mittagspause stattfindet, in Deinem Arbeitsvertrag/Lehrlingsvertrag geregelt sein. Bei den Sekretariatsarbeiten können Dir die dortigen Aktenordner weiterhelfen. Schau mal rein.Sicher kannst Du darin auch finden, wie manche Vorgänge gehandhabt werden.
    Du schreibst, dass Du mit der Theorie gut zurecht kommst.Woran liegt es, dass Du Dein "Schulwissen" nicht in die Praxis umsetzen kannst? Was hast Du denn vor Deiner jetzigen Ausbildung gemacht? War es etwas total "Bürofremdes" ? Wie kommst Du mit den vorhandenen Angestellten zurecht? Kannst Du die im Fall des Falles fragen,wenn Du alleine nicht weiter kommst?
    Ich würde an Deiner Stelle versuchen, Dich mit Deiner Chefin mal zu unterhalten. Wenn das nichts bringt dann gibt es eigentlich nur eine Lösung, einen anderen Ausbildungsplatz zu suchen. Es macht krank, wenn man mit Unlust und Angst zur Arbeit geht, und mit Deinen Nerven ist es ja eh schon nicht mehr sehr gut bestellt.
    Lass Dich nicht unterkriegen

    LG
    Cinderella

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    3

    Standard AW: Bossing oder überempfindlich?

    Danke für die Antworten!

    Also, ich bin jetzt im 2. Lehrjahr, mache die verkürzte Ausbildung mit 2,5 Jahren.
    Die Schwierigkeit im Sekretariat ist, dass es keinen wirklichen Ordner gibt und jeder der beiden Chefs so seine Eigenarten hat die man jeweils wissen muss.
    Es geht mir dabei auch darum, dass ich zwar durch aus ins Sekretariat reinschnuppern sollte während der Ausbildung, der Schwerpunkt aber nun mal ganz woanders liegt und ich so schon im Rahmenplan hinterherhinke.

    Vor dem ganzen jetzt habe ich lange Zeit bei einem großen Buchladen im Bereich Kasse/allgemeine Information gearbeitet, insgesamt 8 Jahre wobei ich zu Begin auch noch studiert habe.
    Studiert wiederum habe ich Geisteswissenschftliches, Archäologie mal so im Allgemeinen gesagt.
    Keinen Abschluss weil ich in der Abschlussphase eben auch gearbeitet habe und das alles nicht unter einen Hut bekam und Geld verdienen zu dem Zeitpunkt wichtiger war.
    Habe die Zeit und den Entschluss auch nicht bereut, denn mit dem Abschluss wäre ich heute arbeitslos.
    Der Buchladen hat mich leider nicht übernommen als mein Vetrag schließlich auslief obwohl sie es eigentlich mal angesagt hatten.
    Über das Amt bin ich dann zu meiner jetzigen Ausbildung gekommen.

    Und nun habe ich massive Zweifel ob ich das alles überhaupt weiter machen soll.

    Einersteits ist die Situation im Betreib wirklich schlecht, da ja schon 3 Leute gegangen sind und eine weitere gehen will sehe anscheinend nicht nur ich das so.
    Andererseits habe ich jetzt schon wieder Vorstellungsgespräche geführt und mir kam der Gedanke, willst du wirklich DAS machen?
    Aber das kann jetzt auch an meinen Selbstzweifeln liegen, denn die Chefin versteht es wunderbar einen glauben zu lassen man selber sei an allem Schuld.

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    604

    Standard AW: Bossing oder überempfindlich?

    Kopf hoch!

    Das du arbeiten kannst hast Du ja schon bewiesen. Du hast doch ein gutes Zeugnis bekommen, im Buchladen meine ich. Die Ausbildung ist nicht schlecht und in Vorrang steht doch nur das schlechte Betriebsklima. Ich würde an Deiner Stelle mit den bereits gegangenen Kollegen Kontakt aufnehmen und versuchen über diese einen anderen Ausbildungsplatz zu bekommen. Schaffe Dir ein Netzwerk damit Du nicht alleine dastehst.

    Grüßlinge!

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    3

    Standard AW: Bossing oder überempfindlich?

    Gute Idee das!
    Und ja ich habe ein gutes Zeugnis vom Buchladen.
    Den perfekten Platz werde ich wohl nie finden und jetzt eben das Beste hoffen.
    Drückt mir die Daumen ich brauche alles Glück und das ich richtig entscheide.

  7. #7
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.228

    Standard AW: Bossing oder überempfindlich?

    Hi Atuarre,

    Wenn das Betriebsklima so mieserabel ist und man dir trotz "Lehrlingsdasein" nichts zeigen möchte, ist es das Beste, du versuchst zu wechseln. (Was du ja auch tust). Wenn das nicht klappt, versuche, die Zähne zusammen zu beißen und durchzuhalten. Die Ausbildung "zu schmeißen" bringt dich im Leben auch nicht weiter.
    Es ist traurig, dass du dir dein Wissen so mühsam erkämpfen musst, bis auf weiteres kannst du dir doch auch deinen eigenen Ordner mit Beispielen erstellen. Dann musst du auch nicht immer fragen.

    Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, dass du den Betrieb wechseln kannst. Du wirst sehen, in einem Betrieb, in dem das Betriebsklima stimmt, siehst du auch deine Ausbildung wieder mit ganz anderen Augen. Das du im Moment damit haderst, überhaupt das Richtige zu tun, liegt auch an deiner Situation. Niemand geht gern zur Arbeit, wenn dort das Klima nicht stimmt.

Ähnliche Themen

  1. Mobbing oder bin ich überempfindlich?
    Von Heinrich der 8. im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.07.2015, 15:03
  2. Überempfindlich oder gemobbt?
    Von HSE im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 11:38
  3. Mobbing oder überempfindlich?
    Von hubertus im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 21:25
  4. Mobbing oder einfach nur überempfindlich?
    Von AudreyHepburn im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 00:12
  5. Überempfindlich oder Mobbing?
    Von Der Torben im Forum Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing durch Kollegen, Ist das Mobbing, werde ich gemobbt ?
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 18:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •