Das Militär und die Raumfahrt hat die Bedeutung des Computers sehr früh erkannt und in den verschiedensten Richtungen weiter entwickelt.
Was nichts daran ändert, dass Schussübungen bis heute überwiegend am "lebenden" Dummy gemacht werden. Es gibt Simulatoren, öfters noch für die Polizei als für das Militär, aber die bestehen von allem aus analogen Diaprojektoren und Co, aus chronischem Geldmangel oft bis heute noch- doch auch dabei geht es nicht um das einschulen von Brutalität sondern um echte Gefahren von Fehleinschätzungen zu unterscheiden - also eine Schusswaffe von einem geklauten Snickers.
Im übrigen hat Alteisenfahrer treffend darauf hingewiesen, ein Mobber mobbt eigenverantwortlich und im allgemeinen auch mit strategischer Intelligenz, was hat das mit der Brutalität von Soldaten zutun?