Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ständiger Terror durch andere Mietpartei

  1. #1
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    70

    Standard Ständiger Terror durch andere Mietpartei

    Hallo liebes Forum,

    ich muss echt mal Frust ablassen, weil ich echt nicht mehr weiß, was ich machen soll. Ich lebe jetzt seit über zehn Jahren in einem Drei - Parteien haus - auf dem Dorf. Anfangs war ja noch alles ok. Die Familien ganz nett. Gut, die Familie über mir war schon immer übermäßig laut. Egal ob Unterhaltungen, Musik oder Getrampel. Wobei sich das bis vor knapp zwei Jahren in Grenzen hielt, speziell, da ich die Leute auch einmal darauf hingewiesen hatte, dass meine Wohnung sehr hellhörig ist und ich ob ich will oder nicht, manche ihrer Unterhaltungen leider mitbekomme. Dann war wieder mal für eine Weile "Ruhe". Sieht man von lautem Klavierspiel Samstag morgens um 7.00 Uhr ab, oder wann immer es dem jüngsten passt. Kann auch mal über die Mittagsruhe oder abends um 22.00 Uhr sein. Beliebt sind auch Zeiten, wenn man sich abends um 20.00 Uhr mal was im Fernsehen anschauen möchte. Und dann bitte wochenlang das gleiche Stück.
    Da der jüngere der beiden Brüder ja so gerne Lärm macht, muss der ältere auch gleich mitmanchen. Was für mich heiß, zu ungefähr den gleichen Zeiten, wenn der jüngere herumklimpert, wird meine Wohnung noch zusätzlich unter Rap - Musikdröhnung gesetzt. Es ist gerade sche...egal, wann ich nach Hause komme. Ich kann kein Fenster öffnen, ohne, dass mir deren musikalischer Lärm buchstäblich um die Ohren gehauen wird. Möchte ich mich hinlegen - habe einen anstrengenden Beruf - kann ich vergessen, weil dudel dudel dudel... und das bitte noch richtig laut, weils ja so geil ist.

    Ich habe schon so oft versucht, mit den Eltern und den Jungs (16,19 Jahre) zu reden. Von den Eltern kamen nur dämliche Ausreden. Von "Immer was sagen, wenn was stört" bis hin zu:Von wegen, ihr Sohn sei volljährig, da könnten die ihm doch keine Vorschriften mehr machen. Aber man wird mal mit ihnen beiden reden, dass wenigstens ab 20.00 Uhr Ruhe ist. Ja von wegen!!! Seit Wochen immer die gleiche Sch..... Pünktlich um 20.00 oder später geht der Lärm los.

    Mit meinen Vermietern habe ich auch schon geredet. Die Wohnen im gleichen Haus. Sehen das aber sehr locker, da selbst drei Jungs im gleichen Alter. Von denen man aber nebenbei gesagt NICHTS hört.

    Ich habe die Schnauze sowas von voll. Aushiehen kann ich leider nicht, kann ich mir nich leisten. Kennt jemand irgendwelche Ähnlichen Situationen? Wie wusstet ihr euch zu helfen?

    Ich bin jedenfalls mit meinen Nerven am Ende und würde mich über ein paar Antworten freuen, mit denen man auch was anfangen kann.

    Grüße

    Crissi

  2. #2
    Registriert seit
    12.10.2014
    Beiträge
    43

    Standard AW: Ständiger Terror durch andere Mietpartei

    Naja also das geht nicht schließlich gibt es Gesetze und auch gegen Ruhestörung. Man darf auch nicht in der Mittagsruhe zum Beispiel Rasenmähen oder nach 22.00 Uhr muss Schluss sein mit lauter Musik. Der Hausfrieden ist bei euch sowieso gestört, also würde ich vom Anwalt einen Brief schreiben lassen. Bin überzeugt, dass der was bewirkt. Vielleicht fühlt sich so manch Lärmender in Sicherheit und denkt der Andere unternimmt nichts dagegen.

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2011
    Beiträge
    384

    Standard AW: Ständiger Terror durch andere Mietpartei

    Eben. Ausserhalb der Ruhezeiten ist Hausmusik nämlich erlaubt.

  4. #4
    Registriert seit
    04.07.2015
    Beiträge
    49

    Standard AW: Ständiger Terror durch andere Mietpartei

    Da wird Dir wohl keiner helfen können. Wenn Du den "Hausfrieden" nicht durch Anwalt, Ordnungsamt/Polizei stören möchtest und nicht ausziehen kannst, bleibt nur Ohropax. Dicke Schaumgummisohlen dämmen Vibrationen welche im Gemäuer auftreten könnten.

  5. #5
    Registriert seit
    29.12.2014
    Beiträge
    321
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ständiger Terror durch andere Mietpartei

    Hallo Crissi,

    ich gehöre auch zu den Menschen, die eher dünnhäutig auf Lärm reagieren und kann Dich gut verstehen.

    Gut, daß die beiden Söhne schon älter sind, so können sich Deine Nachbarn nicht mehr mit Kinderlärm rausreden. Für Klavierspielen etc. gibt es Regeln, das steht normalerweise in der Hausordnung, ansonsten kannst Du das auch beim Mieterbund erfragen. (Das Problem hatte ich zum Glück die letzte Zeit nicht, deswegen bin ich da nicht auf dem aktuellen Stand).
    Schnelle Auskunft zu weniger komplexen Fragen im Mietrecht bekommt man beim Deutschen Mieterbund übrigens auch über die Erstberatungshotline, dazu muß man kein Mitglied sein, abgerechnet wird das Gespräch über die Telefonrechnung. -

    Fernseher und Stereoanlagen sind an sich auch außerhalb der Ruhezeiten auf Zimmerlautstärke einzustellen, das ist so, das der Nachbar höchstens noch an der Wahrnehmungsgrenze etwas davon mitbekommt. - Das ist jedenfalls die Rechtslage. Die andere Seite ist, wie man vorgeht, wenn sich der Nachbar nicht dran hält und einem auf die Nerven geht.

    Ratsam ist auf alle Fälle, daß Du ein Lärmprotokoll führst, Zeugen wären auch gut. Damit kannst Du zum Anwalt gehen, damit er zuerst mal Deine Nachbarn anschreibt, ggfs. eine Klage in die Wege leitet.
    Das kommt drauf an, ob Du einen Rechtsstreit durchziehen willst, das ist bei Lärmbelästigung eine langwierige Angelegenheit mit unsicherem Ausgang und man darf auch nicht besonders harmoniebdürftig sein, was das Verhältnis zu den Nachbarn angeht.

    Ich würde zuerst nochmal versuchen, die Vermieter mit ins Boot zu holen. Die sind natürlich in einer bequemen Position, Du bist ja quasi der Puffer zwischen den Vermietern und den lärmenden Nachbarn. Es wäre gut, Wenn Du ihnen erklären könntest, wie Dich die Situation belastet. - Evtl. lädst Du sie mal in Deine Whg. ein, wenn Lärm ist.
    Es ist außerdem auch wichtig in einem 3-Parteienhaus die dritte Partei nicht gegen sich zu haben. Wäre dumm, der Vermieter würde im Zweifel abwiegeln und der anderen Partei den Rücken stärken.

    Versuch vielleicht zuerst nochmal ein Gespräch mit den Störenfrieden, vielleicht könnt ihr ja bestimmte Zeiten ausmachen, in denen Ruhe herrscht und wann sie laut sein können, weil Du vielleicht sowieso nicht daheim bist. - Leise Hoffnung, daß das möglich ist, kann man ja haben, nachdem das schon mal geklappt hat.

    Daumen drücke!

    Liebe Grüße
    Maggy

  6. #6
    Registriert seit
    09.07.2015
    Beiträge
    70

    Standard AW: Ständiger Terror durch andere Mietpartei

    Über Gespräche mit den Lärmbrüdern inklusive der "Einladung" in meine Wohnung sind wir schon hinaus. Gebracht hat es nichts. Im Gegenteil. Seither wird auf dem Balkon nur noch mehr herum gelärmt und der kleinere der beiden Idioten fängt jetzt auch an, noch lauter aufzudrehen. Ich denke, die beiden lassen es echt darauf ankommen.
    Einen Anwalt einzuschalten ist keine gute Idee. Da ich, wie ihr schon wisst, nicht umziehen kann, habe ich dann noch mehr Hölle hier. Schon, weil sich Mietpartei Nr. 2 sehr gut mit den Vermietern verstehen. Sogar so gut, dass man das Haus "gemeinsam" pflegt. Die beiden Damen hängen zusammen, wie die Kletten. Das endet dann nur böse für mich. Zumal der Vermieter teilweise auch ein sehr unangenehmer Zeitgenosse sein kann. Hier umschreibt man es mit "temperamentvoll". Jeder andere sagt dazu ungehobelter, primitiver Klotz.
    Nun, ich bin mittlerweile dazu übergegangen, mich dem Lärmpegel dieser Pappnasen anzupassen. Ich stampfe durch die Wohung, mache zu den unmöglichsten Zeiten "MEINE" Musik an. Drehe auch gern einmal den Lautstärkeregler kräftig auf. Da "Lärm" hier keinen zu stören scheint, warum auch nur eine Sekunde lang noch Rücksicht nehmen, oder sich an etwas halten! Meine Anlage gibt auch noch mehr her, wenn es sein muss. Von mir aus mag das kindisch sein, aber es sind auch meine Nerven, auf denen herumgetrampelt wird - Im vollen Wissen, dass es mich nervt - also, dann.... Möge die bessere Anlage gewinnen!!!!

Ähnliche Themen

  1. Terror durch Nachbar
    Von Chris25 im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 27.12.2017, 10:03
  2. Ständiger Stress mit Nachbarn
    Von Ullarike im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2016, 11:57
  3. Mobbing am Jahrespraktikumsplatz durch eine andere Praktikantin
    Von Fussel im Forum Mobbing in der Schule, Mobbing bei der Ausbildung, Mobbing im Studium,
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 14:41
  4. ständiger Ärger mit Nachbarin
    Von Aventura im Forum Nachbarschaftsstreit, Mobbing durch Nachbarn, Nachbarn aus der Hölle, Gartenzaunkrieg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 14:53
  5. Terror durch Nachbarin
    Von Melody im Forum Probleme zwischen Mietern und Vermietern, Mobbing bei Vermietungen, Ärger Kündigung,
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 03:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •