Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Aus fr den Diesel ! Feinstaub ttet ! Diskussion einer berlebensfrage !

  1. #1
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beitrge
    3
    Blog-Eintrge
    3

    Ausrufezeichen Aus fr den Diesel ! Feinstaub ttet ! Diskussion einer berlebensfrage !


    Feinstaub ttet !
    Aus fr den Diesel ?!

    Diskussion einer berlebensfrage


    Durch den VW-Skandal um vernderte Abgaswerte wurde die ffentlichkeit wieder einmal, leider nur am Rande, auf die speziellen Probleme des Dieselmotors aufmerksam gemacht. Ich finde dieses Thema betrifft uns alle und sollte endlich diskutiert werden:





    Warum gibt es immer noch Dieselmotoren ? Der Feinstaub der Abgase der Dieselmotoren dringt tief in unsere Lunge ein und penetriert sogar die Zellwnde.

    Folge: Feinstaubpartikel im ganzen Krper !

    Wieviele Krebstote, wieviele Herzinfarkte und andere gravierende Erkrankungen daraus resultieren kann nur geschtzt werden. Es ist aber keine Spekulation, dass Feinstaub diese Folgen hat, sondern eine medizinische Tatsache.

    Wenn nicht soviel Geld dahinter stecken wrde, wre der Dieselmotor schon lngst verboten!
    Die Amerikaner haben die Gefahren der Dieselabgase schon lngst erkannt und fahren relativ wenig Autos mit Dieselmotoren. Vielleicht wird durch den VW Skandal jetzt das Thema auch in Deutschland ernsthaft diskutiert. Wirtschaftlicher Erfolg ersetzt nicht die Gesundheit !




  2. #2
    Registriert seit
    06.08.2017
    Beitrge
    2

    Standard AW: Aus fr den Diesel ! Feinstaub ttet ! Diskussion einer berlebensfrage !

    Ein Skandal nach dem anderen um verlogene Abgaswerte. In den USA sitz ein Manager deswegen im Gefngnis. Und bei uns ? Groes blah blah und am ende drfen wir uns von unserem Steuergeld "gefrderte Diesel" kaufen.

  3. #3
    Anna62 ist offline besonders erfahrenes Mitglied des Mobbingforums
    Registriert seit
    14.12.2013
    Beitrge
    994

    Standard AW: Aus fr den Diesel ! Feinstaub ttet ! Diskussion einer berlebensfrage !

    Was ich nicht verstehe ist, dass in Folge des Abgas-Skandals nur deutsche Autobauer im Fokus stehen. Zufall? Peugeot, Renault, Fiat, Volvo usw. bauen doch auch Dieselfahrzeuge. Sind die sauberer? Die Schummelei der dt. Autobauer ist aber dennoch inakzeptabel. Schummeln die anderen Hersteller nicht?

    Jeder redet davon, dass das Elektroauto (Tesla) das Auto der Zukunft ist. Aber auch das E-Auto braucht Strom, produziert aus fossilen Brennstoffen (auer Windenergie, das ist ein anderes Thema). Reinspucken in einen E-Motor bringt das Auto auch nicht zum Fahren.

    Ich habe vor kurzem einen Artikel gelesen, dass Dieselmotoren im Endeffekt sauberer sein sollen als Benziner und zwar aus dem Grunde, weil Dieselmotoren weitaus weniger an Treibstoff verbrauchen. In dem Artikel war auch davon die Rede, dass der lpreis seit Jahren im Keller ist und die Profite der Energiekonzerne sinken. Was Automotoren angeht, sind meine Kenntnisse uerst begrenzt. Vielleicht kann ein User oder Noch-Mitleser mit Fachkenntnissen mal Recherchen diesbezglich anstellen. Am besten wren Studien/Forschungsergebnisse vor dem Abgasskandal, die erscheinen mir objektiver. Alteisen, du bist doch Auto-Fachmann.

    Frher nannte man die Abgase, die durch Verbrennung von Fossilien entstehen, einfach Qualm oder Rauch. Heute pickt man sich vorwiegend einen Partikel der Abgase heraus, den Feinstaub. Vom CO2-Aussto wird nicht viel gesprochen, das war vor einigen Jahren noch anders. Feinstaub entsteht berall, wo etwas verbrannt wird z.B. das Abbrennen von Kerzen, Rauchen von Zigaretten, Kamin- und Kachelfen, Heizungsanlagen usw.

    Die nachfolgende bersicht gibt einen berblick ber das Verursachen von Feinstaub:

    Feinstaub bezeichnet durch Verbrennung erzeugte, kleinste Ru-, Rauch- und Staubpartikel von einer Gre unter zehn Mikrometer – also kleiner als ein Hundertstel Millimeter. Atmet der Mensch diese Feinstaub-Partikel ein, kann so die Lunge geschdigt werden. Oftmals werden durch die Feinstaub-Partikel auch Allergien ausgelst. Als Grenzwert gilt: der Anteil von Feinstaub in der Luft darf in Europa den Wert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft (50 g/m3) nicht bersteigen.

    Anteil Emmittent
    39,7 % Kleinverbraucher/Haushalte
    38,2 % Industrie und Maschinen
    7,5 % Landwirtschaft
    5,2 % Diesel-PKW
    5,1 % LKW und Busse
    4,3 % Heiz- und Kraftwerke

    Tabelle (statt Infografik): Prozentualer Beitrag der verschiedenen Verursacher von Feinstaub zur Gesamt-Belastung mit Feinstaub (PM 10). Quelle: AMTC (Zahlen: 2010)

    Wenn ich mir die bersicht anschaue, wundert es mich, dass die Diesel-PKW-Bauer derart ins Schussfeld geraten.

hnliche Themen

  1. Mobbing, Trolle etc. Diskussion - aus der Versenkung hochgeholt, aus aktuellem Anlass !
    Von Anna62 im Forum Informationen des Admins, gemeldete Beitrge, Beschwerden, Kontakt, rechtliche Infos,
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.05.2019, 12:53
  2. Jetzt reicht es endgltig !!! Noch hhere Steuern fr Diesel !!!
    Von Autofahrer im Forum Werden wir von unseren Politikern gemobbt? Wutbrger, Wut auf unsere Politiker,
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 16:38
  3. Fahrverbot wegen Feinstaub
    Von peter weber im Forum Euro gleich Teuro, ruiniert uns der Euro? D-Mark, das Symbol des Aufschwungs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 12:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •