Wie schlimm kann das Leben eigentlich noch werden? Nach Rücksprache mit unserem neuen Anwalt haben wir beschlossen unsere Alarmalage die wir gekauft und an unseren Strom angeschlossen haben, dem Onkel nicht mehr zur Verfügung zu stellen. Die Reaktion kam promt. Er fuhr weg und stellte seine Hundebellanlage an. Diese bellte von Nachmittags ca 15 Uhr bis nach 22 Uhr und zwar durchgehend und an einem Stück ohne Pause. Als er noch in der Wohnung war bellte sie nur sporadisch aber als er die Haustür abschloss ging das Ding auf Daueralarm. Wie wir in der Zwischenzeit erfahren habe gibt es wohl eine Fernbedienung mit der man das Gerät wohl ein- und umstellen kann. Um ca. 22.05 Uhr waren wir gezwungen die Polizei anzurufen um das Ding abstellen zu lassen. Die kamen auch und telefonierten erst mal mit Onkel. Die Polizistin fragt mehrfach nach einem Schlüssel und erklärte ihm auch das diese Anlage abgestellt werden muss. Er war der Meinung er dürfte sich schützen und sogar die Anlage Tag und Nacht laufen lassen. Die Polizei klärte ihn darüber auf das dies ein Irrtum sei und das wenn jetzt niemand mit dem Schlüssel käme, der Schlüsseldienst informiert wird und er die Kosten zu tragen hätte. Auf einmal ging alles sehr schnell. Er konnte wohl das "Versteck" des Schlüssels mitteilen und die Polizistin war in der Lage den bellenden Hund abzustellen. Wir mussten sogar mitbekommen das die Polizistin zweimal zu dem Onkel sagt, das er seine Worte überdenken möge denn er spräche mit der Polizei. Es kamen "unangemessene" Worte über uns und die Polizistin musste ihn mehrfach bremsen. Er schikaniert uns und wird auch noch ausfallend.
Wir haben uns in der Zwischenzeit mit deinem Psychologen unterhalten und die Unterlagen gezeigt. Dieser meinte das der Onkel die Realität nicht mehr erkennt. Was bedeutet wir leiden unter den Auswirkungen eines psychisch kranken Menschens ohne etwas tun zu können.

Wie schlimm kann das Leben noch werden???? Was lässt er sich als nächstes Einfallen??? Welche Ausmaße kann diese Erkrankung noch annehmen???